Die kostenlose Website

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 1099
Registriert: 08.12.2009, 17:35
Wohnort: die Mords-Eifel

Re:

von Manu (02.02.2010, 08:14)
Moni hat geschrieben:
Meine Überlegung ist nun, ob ich das Vorankommen meines ersten Buches detailliert im Blog veröffentliche?
Ist es von Vorteil, wenn meine Rezepte teilweise schon im Blog zu sehen sind?
Oder schmälert das am Ende den Verkauf?


Ich gehe jetzt mal von mir als Hausfrau aus: ich habe schon seit ein paar Jahren kein neues Kochbuch mehr gekauft. Wenn ich ein Rezept suche, dann gehe ich ins Netz und drucke es mir einfach aus. Inzwischen habe ich einen Schnellhefter mit neuen Lieblingsrezepten zusammen.
Ich schätze mal, wenn du viele oder fast alle Rezepte in deinem Blog veröffentlichst, wer soll sich dann noch dein Buch kaufen?
Du solltest den Leuten in deinem Blog Appetit anregen, aber mehr auch nicht. Und immer mit dem Hinweis, dass man das vollständige Rezept in dem Buch findet.
Und wenn du anstatt ein Rezept abzubilden, eine Beschreibung des Gerichtes machen würdest? Wie es schmeckt, nur die Hauptzutaten benennen (ohne Gewichtangaben) wann man es am besten serviert etc.?

Benutzeravatar
Moni
Beiträge: 147
Registriert: 09.01.2010, 15:21
Wohnort: Südhessen

Re:

von Moni (03.02.2010, 22:42)
Stimmt, da hast Du wohl recht.
Ich habe nicht jedes Rezept drin, aber ich kann es unvollständig, oder vielleicht nur mit Titel und Foto in den Blog setzen.
thumbbup

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (04.02.2010, 08:42)
Die im Blog bislang veröffentlichten Geschichten sind meine beste Werbung für das Buch. Daran führt kein Weg vorbei.

Ich werbe dann damit, daß es weitere und noch unveröffentlichte Geschichten im Buch gibt. Damit ist dann genug Neugierde geweckt.

Benutzeravatar
SabineHorn
Beiträge: 16
Registriert: 13.02.2010, 22:04
Wohnort: Leipzig

Webseite mit jimdo.com

von SabineHorn (13.02.2010, 22:32)
Hallo :P

Ich hab' jetzt meine Website neu mit jimdo.com kostenlos erstellt. Bin auch ganz zufrieden mit den Gestaltungsmöglichkeiten usw. Nur kann ich die Seite mittels Suchmaschinen nicht finden. Bin auch angemeldet, aber ich befürchte, es wird so bleiben. Hat da schon jemand Erfahrung von Euch mit den Jimdo - Seiten?

Viele Grüße

Sabine
www.sabinehorn.jimdo.com

mein Buch: "Gedichte und Gedanken"
ISBN: 978 -3 -8391 - 5317 - 8

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (14.02.2010, 06:56)
Die Indizierung von Jimdo-Seiten scheitert am gleichen Problem wie beepworld und andere Seiten kostenloser Anbieter. Sie sind sogenannte Subdomains, bei denen das Aúfsuchen durch die Roboter der Suchmaschinen eher ein Zufall bleibt und die meist auf dem Nichtbesuchs-Index der Suchmaschinenbetreiber stehen.

Die hier angebotenen Jimdo-Seiten sind ein hübsches Zubrot, bringen jedoch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht den Zulauf, den Du brauchst, um ein wenig relevante Werbung zu machen.

Mal ganz abgesehen davon braucht es oft sehr lange, bis eine statische Website überhaupt in den Suchmaschinen erscheint.

Hier kommt es sehr genau auf die Zugänglichkeit der einzelnen Seiten für die Robots an, die Keywords und Metatags, sowie eben einen sich ständig verändernden Inhalt. Und sei es nur ein Wort.

Erschwerend kommt, wie oben schon gesagt, die Funktion als Subdomain dazu. Hätte ich die Domain uebernaechtliches.jimdo.com statt uebernaechtliches.de, wären die Besucherzahlen bei Weitem nicht so hoch wie jetzt.

Bestes Beispiel ist meine berufliche Werbehomepage. Die ist unter jenen Bedingungen verfasst und man findet diese Seite derzeit auf Platz 2 bei Google, obwohl mein voller Name und Vorname eher ein Sammelbegriff als ein individuelles Suchwort ist.

Fördern kannst Du Deine Jimdo-Seite dennoch, indem Du Dich viel im Internet bewegst, in Foren und Blogs jeweils dort, wo die Möglichkeit besteht, Deine Url angibst. Damit erhöhst Du Deine Besucherzahlen und die Verlinkungen. Diese wiederum machen die Robots "neugierig" und es könnte so auf Dauer doch zu einem Erfolg führen.

Das Erscheinen in Suchmaschinen kann durchaus mal bis zu einem Jahr dauern!

idebe
Beiträge: 155
Registriert: 17.06.2009, 13:42

Re:

von idebe (14.02.2010, 09:26)
Hallo Sabine,

ich habe im letzten Sommer eine Jimdo-Seite eingerichtet. Zu diesem Zeitpunkt war es noch etwas leichter, bei Google zu erscheinen, da die Jimdo-interne Suche noch funktionierte. Seitdem ist es wohl extrem schwierig für neue Seiten.

Auf die von CeKaDo angesprochenen Metatags hast du als Free-User kaum Zugriff, da du sie nur für die Start- bzw. gesamte Seite eingeben kannst, nicht aber passend für jede Unterseite.

Was trotzdem funktioniert: ich hatte den Blog als Feed-Ersatz missbraucht (händischer Feed geht dort nicht). Mit diesen Blog-Artikeln war ich innerhalb weniger Stunden bei Google, aber auch nach sieben Tagen wieder draußen. Wenn du dich auf diese Weise bekannt machen möchtest, musst du also am Ball bleiben.

Jetzt habe ich eine statische Seite bei einem anderen Anbieter - und war wenige Stunden nach dem ersten Hochladen bei Google gelistet, obwohl ich davon ausgegangen war, noch viiiieeeel Zeit zum Basteln zu haben, da man ja erstmal nicht gefunden wird :? - bin wohl die Ausnahme von der Regel.

Viele Grüße
Ina

Benutzeravatar
Bodo
Beiträge: 142
Registriert: 01.09.2009, 21:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re:

von Bodo (14.02.2010, 11:03)
Also, ich kann mich nicht beklagen. Meine Website bei jimdo ist sowohl über meinen Namen, als auch über meinen Buchtitel gut zu googeln.

Des Weiteren habe ich eine Homepage mit bis zu 10 Seiten und Baukasten in meinem DSL- und Telefonpaket enthalten (z. B. 1&1).

Wer aber über Google schnell gefunden werden will, dem empfehle ich die Abgabe einer Pressemitteilung in den gängigen Online-Presseportalen, auch wenn das keine Zeitungen oder Redakteure (wurde hier im Forum ja auch bereits ausgiebig behandelt) auf einen "hetzt", gibt das Platzierungen im vorderen Bereich. thumbbup

Zur Probe einfach "Bodo Manstein" googeln.

Liebe Grüße

Bodo bash:
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn!

Kippenlaster - Stephans Weg durch den blauen Dunst (ISBN 978-3-8391-1278-6, Paperback, 256 Seiten)

www.bodomanstein.bodautor.de

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (14.02.2010, 11:48)
Bodo hat geschrieben:
Also, ich kann mich nicht beklagen. Meine Website bei jimdo ist sowohl über meinen Namen, als auch über meinen Buchtitel gut zu googeln.
[...]Zur Probe einfach "Bodo Manstein" googeln.

Dann hast Du aber den Sinn des Googeln nicht verstanden. Es geht doch darum, dass ein Thema eingeben wird und ich wünsche/hoffe/möchte, dass über dieses Thema mein Buch oder meine Website oder beides gefunden wird von Leuten, die mich oder das Buch vorher nicht kannten...

Wer sich über seinen eigenen Namen googelt, gibt schon die Antwort auf die eigentliche Frage ein, kann sich das Googeln eigentlich auch sparen. Das hat schon fast was von Selbsttäuschung ... außer natürlich zu einer Gelegenheit: Ich schaue gelegentlich nach, ob es neue Verlinkungen gibt ...

Ich käme nie auf die Idee "Bodo Manstein" zu googeln, genauso wenig wie Du auf die Idee kämst, "Matthias Gerschwitz" zu googeln - hätten wir nicht hier im Pool Kontakt, wüssten wir gar nicht, dass es uns gibt ...

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (14.02.2010, 12:55)
Hallo Bodo,

es ist so, wie Matthias sagt. Und auf diese Weise landen viele Leute auf meiner Website.

Gib mal z.B. ein spannende Vorlesegeschichten. Oder Roman erste Liebe. Oder Tanzroman. Oder Erstlesebuch mit Hund. Du wirst mich unter diesen Suchbegriffen auf der ersten google-Seite finden.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
SabineHorn
Beiträge: 16
Registriert: 13.02.2010, 22:04
Wohnort: Leipzig

Jimdo - Website

von SabineHorn (14.02.2010, 14:27)
Hey! :wink:

Vielen Dank für Eure Beiträge. Es ist schön zu hören, dass es funktionieren kann. Ich denke, ich werde noch etwas warten. Vielleicht findet mich ja google noch. Und in meinem Buch oder in Profilen im Internet geb ich die Adresse auch an.

Aber ich glaube, dass sich das Buch weniger über die persönliche Website, sondern mehr über den Online-Buchhandel wie amazon verkauft. Dort suchen die Leute.


Schönen Sonntag noch!
Sabine
www.sabinehorn.jimdo.com



mein Buch: "Gedichte und Gedanken"

ISBN: 978 -3 -8391 - 5317 - 8

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (14.02.2010, 15:01)
Hallo CeKaDo,

CeKaDo hat geschrieben:
Die Indizierung von Jimdo-Seiten scheitert am gleichen Problem wie beepworld und andere Seiten kostenloser Anbieter. Sie sind sogenannte Subdomains, bei denen das Aúfsuchen durch die Roboter der Suchmaschinen eher ein Zufall bleibt und die meist auf dem Nichtbesuchs-Index der Suchmaschinenbetreiber stehen.


Nein, die werden genauso aufgesucht wie andere Webseiten. Nur im Falle von Jimdo und Co. bewerten die meisten Suchmaschinen diese Seiten sehr schlecht, weil es sich in der Regel um völlig anspruchslose Hobbyseiten handelt.

Ich habe am Freitag gerade zwei Domains und Webspace reserviert, für 1,80 Euro im Monat. Die Suchmaschinenbetreiber gehen davon aus, dass solche Beträge für ernsthafte Inhalteanbieter erschwinglich sind. Bei einer eigenen Domain kann man dann auch problemlos mit Subdomains arbeiten.

Mal ganz abgesehen davon braucht es oft sehr lange, bis eine statische Website überhaupt in den Suchmaschinen erscheint.


Eine Woche halte ich nicht für lang. Das Problem ist eher, seine gute Plazierung langfristig zu sichern.

Hier kommt es sehr genau auf die Zugänglichkeit der einzelnen Seiten für die Robots an, die Keywords und Metatags, sowie eben einen sich ständig verändernden Inhalt. Und sei es nur ein Wort.


Die Keywords sind völlig unerheblich, weil sie von den relevanten Suchmaschinen schon lange nicht mehr ausgewertet werden. Wichtiger sind die Description, weil die Beschreibungen in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Fördern kannst Du Deine Jimdo-Seite dennoch, indem Du Dich viel im Internet bewegst, in Foren und Blogs jeweils dort, wo die Möglichkeit besteht, Deine Url angibst. Damit erhöhst Du Deine Besucherzahlen und die Verlinkungen. Diese wiederum machen die Robots "neugierig" und es könnte so auf Dauer doch zu einem Erfolg führen.


Das wichtigste sind Inhalte. Und an denen mangelt es auf vielen Jimdoseiten. Dazu kommen Verlinkungen von hoch angesehenen und thematisch passenden Seiten.

Das Erscheinen in Suchmaschinen kann durchaus mal bis zu einem Jahr dauern!


Nein, es sind nur Tage. Du meinst vermutlich die Plazierung, aber für die kann man selbst sehr viel tun.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
buchselstabe
Beiträge: 243
Registriert: 18.12.2008, 12:47
Wohnort: Gunzenhausen (Mittelfranken)

Re:

von buchselstabe (14.02.2010, 16:39)
Hallo Leute,
schönen Sonntag Nachmittag!

So ganz verstehe ich die Diskussion um kostenlose Domains nicht.
Immerhin, wie Visa schon sagte - Bezahlen Sie mit ihrem guten Namen -

Ich habe eine Domain (bei www.revido.de) für knapp 2Euro im Monat.
Das ist erst einmal mein "guter" Name.
Darauf läuft ein Forum (hat nichts mit Büchern zu tun), meine Homepage, (ein Content Management System) die zugegebenermaßen momentan, naja .... und soeben bin ich mit meinem Blog von Wordpress auf meine Domain umgezogen.
Da ich dort auch das Wordpresssystem verwende, war der Umzug extrem einfach. Für den Blog habe ich eine Subdomain eingerichtet.

Wem das Schreiben ein Hobby ist, der sollte mal schauen, was Leute so für ihr Hobby im Jahr ausgeben. Da finde ich knapp 2Euro pro Monat nun wirklich nicht viel.
Wem das Schreiben mehr ist, für den gilt das erst recht.

Klar, bei dem guten Namen bleibt es nicht. Die Seiten müssen aufgebaut, programmiert und gelebt werden - das ist Anspruch und Pflicht zugleich.
Aber Nichts kommt von Nichts. Wer also keine Scharen von Leuten mit den PR-Aufgaben beschäftigen kann, muß selber ran. Das ist dann der Einsatz für das Hobby.
Nicht dass ich jetzt behaupten würde, ich würde diesem Aspruch jetzt selber genügen. Aber wissen, wie es sein müßte, das tun wir doch schon - gell?

So, jetzt mach ich mal ne Computerpause.

Viele Grüße
Uwe
Sci-Fi: Serie Amazon
Autor: Twitter Facebook

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (14.02.2010, 16:50)
Hallo Uwe,

buchselstabe hat geschrieben:
Klar, bei dem guten Namen bleibt es nicht. Die Seiten müssen aufgebaut, programmiert und gelebt werden - das ist Anspruch und Pflicht zugleich.
Aber Nichts kommt von Nichts. Wer also keine Scharen von Leuten mit den PR-Aufgaben beschäftigen kann, muß selber ran.


Aber genau das ist hier nicht immer unbedingt beliebt :-(

Um seine Seiten bei Google unter den ersten 50 zu plazieren, muss man schon einiges tun.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Bodo
Beiträge: 142
Registriert: 01.09.2009, 21:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re:

von Bodo (14.02.2010, 18:24)
mtg hat geschrieben:
Dann hast Du aber den Sinn des Googeln nicht verstanden. Es geht doch darum, dass ein Thema eingeben wird und ich wünsche/hoffe/möchte, dass über dieses Thema mein Buch oder meine Website oder beides gefunden wird von Leuten, die mich oder das Buch vorher nicht kannten...


Hallo Mathias!
Natürlich hast Du recht! - Da habe ich wohl nicht richtig über das Brett, das ich heute vor meinem Kopf habe, gucken können! :lol:

Liegt vielleicht an der Kälte! :wink:

Liebe Grüße

Bodo bash:
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn!



Kippenlaster - Stephans Weg durch den blauen Dunst (ISBN 978-3-8391-1278-6, Paperback, 256 Seiten)



www.bodomanstein.bodautor.de

Benutzeravatar
gedankendichter
Beiträge: 70
Registriert: 15.02.2010, 11:22
Wohnort: Bückeburg

gedankendichter und jimdo

von gedankendichter (15.02.2010, 13:02)
Hallo BoD(ies)

ich bin hier noch ganz neu und meine ersten Werke werden grad gedruckt, aber ich habe seit über einem Jahr eine jimdo Page ohne kosten.
Ich bin sehr zufrieden damit.
Und was Google betrifft, so erscheint sowohl bei meinem Namen meine Seite, als auch bei meiner gedankendichter Eingabe.
(Und das sogar ganz oben!)
Es gibt zwar noch viele andere mit meinem Namen, die verschiedenes herstellen, aber es gibt nur einen gedankendichter!
Und übrigens: gedankendichter halte ich mit Absicht kleingeschrieben als Namen für meine Seite.
Also gedankendichter.jimdo.com ist genauso eine Empfehlung wie jimdo.
Da kann man echt viel für lau bekommen!
Und verlinken zu anderen geht ja auch.
Teurer oder besser geht später immer noch.
Wie auch hier hat man erstmal Gelegenheit etwas zu machen und anzusehen.
Erfahrung sammeln ist das wichtigste.

Grüße
Der Peter

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.