Pressearbeit

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (17.09.2007, 14:19)
Heute habe ich die andere Zeitung abgeholt, in der die Volontärin einen netten Bericht gemacht hat. Er kam am Samstag im Regionalteil. Das Bild ist nicht online, aber ihr könnt hier den Artikel lesen.

Grüßle und schöne Woche,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (17.09.2007, 15:44)
konventionall :D

Ist doch gleichzeitig auch Werbung für Dein Tanzstudio. thumbbup
Liebe Grüße
Christel

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (17.09.2007, 17:46)
Hallo Judith,

mit den bisher erschienenen Zeitungsbeiträgen darfst Du wohl vorerst zufrieden sein.

Wenn die Lokal- und Regionalpresse über Deine Arbeit berichtet, ist das erstens eine gute Empfehlung für eine möglicher Weise beachsichtige Vorlage von Kinderbuchtexten bei einem "richtigen" Verlag und zweitens werden dadurch auch Redakteure von anderen Zeitschriften auf Dich aufmerksam.

Der "Mediensamen" beginnt also zu sprießen. Vielleicht gibt es auch eine Möglichkeit zu einem Interview bei einem der regionalen Rundfunksender. "Freie" Radiosender (bei denen auch Hörer Programm machen können) bieten dazu besonders idealige Bedingungen.

Ich habe bei unserem "Radio FreequEnns" zwei Jahre lang eine wöchentliche einstündige Literatursendung mit eigenen Texten live gemacht, danach aus Zeitgründen damit jedoch aufgehört.

Jedenfalls Gratulation zu den Berichten und einen lieben Gruß!

Hans

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (18.09.2007, 02:24)
Danke Hans!

Regionale Radiosender haben wir hier leider nicht. Aber die eine der Zeitungen wird jemanden zu meiner Lesung schicken. Es geht also weiter. :D Und ansonsten suche ich fleißig, wo ich was unterbringen kann.

Ganz toll: mein Tanzstudiobuch wird voraussichtlich (ohne mein Zutun) im Oktober auf einer Jugend-Website von Super-RTL vorgestellt. Das liegt daran, dass ich die Webmasterin über die Tanzerei "kenne". :D

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Henry
Beiträge: 20
Registriert: 15.04.2007, 23:05
Wohnort: Rommerskirchen

Gratulation

von Henry (19.09.2007, 15:39)
Herzlichen Glückwunsch zu Euren Berichten. Das bestätigt doch nur meine Aussage, dass der erste Weg zur "Eigenwerbung" der Gang zu den lokalen und regionalen Medien gehen sollte.
Ich bin seit über 25 Jahren als (PR)-Journalist tätig und habe eigentlich sehr gute Erfahrungen mit den "örtlichen" Zeitungen und Radiosendern gemacht. Weiter so!
Liebe Grüße
Henry

matthiasgerschwitz

Erster Erfolg!

von matthiasgerschwitz (15.10.2007, 11:27)
Heureka,

heute fand ich meine erste Veröffentlichung. Ist zwar "nur" in der Online-Ausgabe des Kundenmagazins der Berliner Sparkasse (da bin ich ja selbst Kunde), aber dafür ist es im Umfang doch sehr schön geraten: www.berliner-akzente.de/insiderforum/detail.php/134. Es macht also durchaus Sinn, überall da anzuklopfen, wo man selbst in irgendeiner Form beteiligt ist...

Liebe Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (15.10.2007, 12:06)
Schade, unsere Bank macht sowas nicht. :(

Schönen Tag wünscht
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Dana
Beiträge: 97
Registriert: 08.04.2007, 14:18
Wohnort: Berlin

Re:

von Dana (11.11.2007, 20:16)
Ich bin total aufgeregt, weil ich soeben erfahren habe, dass morgen auf der Jugendseite der Berliner Zeitung mein Buch rezensiert wird.
Drückt mir blos die Daumen, dass sie es nicht zerreissen. *Panik*

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (11.11.2007, 21:24)
Hallo Dana,

leider brauche ich meine Daumen gerade selbst, weil ich auch auf zwei Rezensionen warte. :wink: Aber ich wünsche dir trotzdem viel Glück!

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (14.11.2007, 00:55)
Eine der Rezensionen ist jetzt online, >>siehe hier<<. Da kann man nicht klagen!! cheezygrin

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

kagul
Beiträge: 29
Registriert: 23.05.2007, 19:49
Wohnort: Schweinfurt

Re:

von kagul (16.11.2007, 20:19)
Hallo,

kann hier einigem nicht beipflichten. Die Berichte in der eigenen Lokalpresse sind zwar nett (nutze sie natürlich auch), aber außer bei Buchthemen mit lokalem Bezug (Heimatbücher usw.) bewegt man damit nach meiner Erfahrung nicht viel. Jedenfalls beim Buchabsatz. Für´s eigene Ego isses vielleicht hübsch, sich selbst in der Lokalzeitung zu sehen oder im Regionalradio zu hören. Die Kollegen halten einen dann auch gleich für einen neuen reichen Star und fragen einen, ob man demnächst kündigen will wegen seines Reichtums. Wer daraus keinen Unterhaltungswert abschöpfen kann, wird allerdings keine längere Freude daran haben.

Bei Sachbüchern bringt Fachpresse in der richtigen Richtung mehr. Welche Zeitschriften, Radiosendungen (v.a. Wort-Radios ÖR), Webseiten, Communities, Zeitungsrubriken gibt es rund um mein Buchthema? Welche Leute schreiben dort über Themen, die mit meinem Buch verwandt sind? Wie lande ich direkt auf derem Schreibtisch? Die interessieren sich vielleicht echt dafür. Wenn man die Nuss knackt, kann man bei jeden halbwegs interessanten Thema ein paar Hundert Bücher los werden. Man muss sich nur mit seinem Genre auskennen, sonst bleiert man natürlich bei berufsmäßigen Experten ab. Lokalpresse ist da natürlich pflegeleichter - auch wenn man für sie drei Tage nach dem Artikel nicht mehr interessant ist.

Grüße ... Roland

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (17.11.2007, 02:22)
Hallo Roland,

leider kann ich dir nur beipflichten. Der Buchtipp bei elementgirls.de hat mir trotz der nahezu 400.000 Mitglieder auf der Site vermutlich keinen einzigen Buchverkauf gebracht (allerdings hatte das Buch bei amazon 4 - 6 Wochen Lieferzeit, als es Tip-Thema war). Die örtlichen Buchhändlerinnen haben den Eindruck, dass die Verkäufe etwas besser sind, wenn was in der Presse kam.

Ich frage mich, was tatsächlich den Absatz fördert. Warum kauft man ein bestimmtes Buch? Was bewegt Leute dazu, in den Buchladen zu gehen und ein bestimmtes Buch zu kaufen? Oder im Onlinebuchhandel zu bestellen?

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Dana
Beiträge: 97
Registriert: 08.04.2007, 14:18
Wohnort: Berlin

Re:

von Dana (17.11.2007, 11:29)
Judith hat geschrieben:
Ich frage mich, was tatsächlich den Absatz fördert.


Das frage ich mich auch.

In der letzten BoD-aktuell war mein Buch unter den Top 10 der besten BoD-Cover. Ergebnis: kein daraus resultierender Buchverkauf.
Vergangenen Montag eine Minirezension in der Berliner Zeitung (Auflage werktags 175.000). Und? Nix. :cry:

Benutzeravatar
Dalma Lee
Beiträge: 175
Registriert: 25.09.2007, 17:01

Re:

von Dalma Lee (17.11.2007, 11:43)
Dana hat geschrieben:
Judith hat geschrieben:
Ich frage mich, was tatsächlich den Absatz fördert.


Das frage ich mich auch.

In der letzten BoD-aktuell war mein Buch unter den Top 10 der besten BoD-Cover. Ergebnis: kein daraus resultierender Buchverkauf.
Vergangenen Montag eine Minirezension in der Berliner Zeitung (Auflage werktags 175.000). Und? Nix. :cry:


Naja, ein schönes Cover alleine reicht nun mal nicht aus :roll: aber immerhin gabs Rezensionen thumbbup und das kann nicht jeder von seinem BoD Buch behaupten.

Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re:

von ChrisK (17.11.2007, 11:47)
Judith hat geschrieben:
Ich frage mich, was tatsächlich den Absatz fördert. Warum kauft man ein bestimmtes Buch? Was bewegt Leute dazu, in den Buchladen zu gehen und ein bestimmtes Buch zu kaufen? Oder im Onlinebuchhandel zu bestellen?


Mundreklame.

Gruß
Chris

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.