Wer hat mein Buch gekauft ?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


micha-el
Beiträge: 21
Registriert: 04.09.2008, 13:49
Wohnort: Münster

Re:

von micha-el (05.09.2008, 15:55)
LOFI (Moderator) hat geschrieben:
Thorsten hat geschrieben:
Hallo, zusammen.

Ich frage mich seit kurzem eher: Hat jemand mein Buch gekauft?

Denn ich höre und sehe von verkauften Exemplaren, allerdings steht nichts davon in der Übersicht bei BoD. blink3

How bizarre, how bizarre...

Grüße!


Damit sind die "Schwätzer" enttarnt. Ist mir auch schon passiert:

"Cooles Buch, hab ich mir gekauft! Mal sehen, wann ich dazu komme, es zu lesen." Und die BOD-Umsatztabelle schweigt dazu cheezygrin :shock::

Gut, mittlerweile kann ich es nicht mehr nachvollziehen, aber bei den ersten Verkäufen war es so.

LG

Lorenz


Ja, ich würde sogar behaupten, gerade die "Schwätzer" sind die, die es nachher garantiert nicht kaufen.
Es war u ist immer so im Leben, die vorher groß tönen, sind nachher ganz ruhig!
Ich habe da ein gutes Mittel, wenn ich die Leute persönlich kenne oder die Leute im Umkreis von mir wohnen, die rufe ich an u sage überweise mir mal schnell 8,90 Euro denn DEIN Buch ist da. Oder ich bringe es jetzt Dein bestelltes Buch vorbei u Du gibst mir das Geld!
Die meisten können sich dann nicht mehr raus reden, weil es viel zu peinlich wäre.
Bei mir "Unbekannten" verlange ich sowieso Vorkasse, u solange kein Geld kommt, zähle ich diese Buchverkäufe sowieso nicht mit!Und der dritte Schlag von Mensch, der sagt er kauft es in einer Buchhandlung, das zähle ich auch nicht mit. Freue mich dann um so mehr, wenn ich vom Verlag höre Buchhandlung XY hat ein Buch geordert.

Ja, ja die "Schwätzer", eine nette Illusion! Denn wenn es nach "Schwätzer" Käufen geht, ja dann wären wir alle in den "Buch-Charts"! :-)
Auf das "Geschwätz" von angeblichen Käufern sollte man nie etwas halten, denn Rückgrad haben "leider" die wenigsten Menschen!

LG Michael
"LEBE DICH"
www.livinitas.de

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (05.09.2008, 18:39)
Also, mir ist es schon passiert, dass ich vor Monaten auf eine kommende BoD-Neuerscheinung aufmerksam gemacht worden bin, danach einen Buchkauf beabsichtigt habe, dann jedoch sowohl Autor und Buchtitel nicht mehr im Netz gefunden oder überhaupt darauf vergessen habe. Andererseits sind bereits etliche derartige Bücher doppelt bei mir eingelangt - einmal bestellt und bezahlt, einmal als Rezensionsexemplar... :lol:

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (05.09.2008, 22:32)
Hallo Thorsten,

wenn es bei amazon vorrätig war, dann hatte amazon das Buch ja bereits vor längerer Zeit auf Vorrat gekauft und war damals in deiner Verkaufsstatistik.

Bei mir ist bei amazon zur Zeit kein Buch vorrätig, aber bei libri (weil die örtliche Buchhandlung vor meiner Lesung zu viele bestellt und danach das Remmissionsrecht in Anspruch genommen hatte). Wenn bei amazon ein Buch bestellt wird, dann holen die amazonen es bei libri und ich sehe bei BoD auch nix davon. Libri hat ja noch einen Vorrat.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (05.09.2008, 23:55)
'nabend, Judith.

Da hast du Recht. Was mich nur wundert ist, dass sich nach diesem Verkauf der Verkaufsrang sofort ins Positive geändert hat.

Ziemlich komplizierte Wege gibt es. dozey:

Grüße!

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (06.09.2008, 00:16)
ich war es diesmal nicht...
cool1
Mimi und der große Brand
Geschichten für ....
www.blix-derneueselbstverlag.de
www.geschichtenfuer.blogspot.com

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (07.09.2008, 22:18)
Hallo zusammen,

ja, die Wege des Herrn und unserer Bücher sind mitunter seltsam :wink:

Da hatte ich Ende August doch glatt wieder einmal einen Verkauf in der BoD-Abrechnung zu verzeichnen und siehe da: der amazon-Verkaufsrang verbesserte sich schlagartig von 1,3 Million auf 490-tausend. Gerade habe ich dann nochmal geschaut und er ist wieder auf 548-tausend abgesunken.
Was ich auch noch "sauspanned" finde: wenn ich vor diesem einen Verkauf bei amazon "Die Comtesse" eingab, erschien mein Buch nicht einmal mehr (ich war schockiert!), jetzt wird es gleich oben an erster Stelle präsentiert.

Ich hoffe ja, dass die Umsätze jetzt ein bisschen schneller nach oben krabbeln ("schiessen" wäre wohl zuviel des Guten), weil ich nun auch bei www.histocouch.de gelistet bin. Wenn das mal keine themenorientierte Werbung ist cheezygrin

Herzlichst
Amalia


p.s. @ Birgit: was nicht ist/war, kann ja noch werden :wink: angle:
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Fritz P. Schaller
Beiträge: 5
Registriert: 05.05.2008, 16:18
Wohnort: Küsnacht / Schweiz

Re:

von Fritz P. Schaller (08.09.2008, 11:17)
Es ist natürlich ein Wahnsinnsfrust, wenn man ein Buch geschrieben hat für die Millionen, die man mit "Freude schöner Götterfunken" umschlingen möchte. Doch niemand merkt es! Im Falle meines Romans verhält es sich nicht anders. Tote Hose an der Verkaufsfront! Kein Mensch interessiert sich offenbar für "Mantanens Wahrheit".

Trost finde ich in Reinhold Mays schönem Lied: "Ich wollte wie Orpheus singen". Kennt ihr es?

"Ich wollte wie Orpheus singen, dem es einst gelang,
Felsen selbst zum Weinen zu bringen, durch seinen Gesang.
Wilde Tiere scharten sich, friedlich um ihn her,
Wie er über die Saiten strich, schwieg der Wind und das Meer.

(...)
Kein Fels ist zu mir gekommen, mich zu hören kein Meer,
Aber ich habe dich gewonnen, und was will ich noch mehr!"

Fritz P.
Fritz P. Schaller
Theologe, Publizist
Wiesenstr. 10

CH-8700 Küsnacht
fritz.p.schaller@bluewin.ch

LOFI

Re:

von LOFI (08.09.2008, 12:00)
Fritz P. Schaller hat geschrieben:
Doch niemand merkt es! Im Falle meines Romans verhält es sich nicht anders. Tote Hose an der Verkaufsfront! Kein Mensch interessiert sich offenbar für "Mantanens Wahrheit".


Hi,

der erste Teil des Satzes stimmt wohl eher; alte BOD-Krankheit; es kann nur "jemand merken", wenn der Werbeapparat und die Anpreisungstechnik stimmt. Und erst dann läßt sich sagen, ob wirklich kein Interesse vorhanden ist.
Naja, hier bist du im Wesentlichen ja unter Gleichgesinnten; nimm es mit Humor und denke daran: Schreibe für wen du willst, aber schreibe, wenn dir danach ist.

G
Lofi

Speedy
Beiträge: 196
Registriert: 22.10.2007, 08:37
Wohnort: Hohen Neuendorf

Re:

von Speedy (10.09.2008, 08:32)
Das kann ich nur bestätigen. Klappern gehört einfach zum Handwerk.
Investiere doch in eine größere Anzeigen in Novitäten von BoD. Bei mir hat sich das wirklich in Verkäufen bemerkbar gemacht.

LOFI

Re:

von LOFI (10.09.2008, 08:40)
Speedy hat geschrieben:
Das kann ich nur bestätigen. Klappern gehört einfach zum Handwerk.
Investiere doch in eine größere Anzeigen in Novitäten von BoD. Bei mir hat sich das wirklich in Verkäufen bemerkbar gemacht.


Da würde mich mal interessieren, in welchem prozentualen Rahmen ungefähr. Sowohl Buchjournalanzeige, als auch Novitäten waren bei mir mehr oder weniger Fruchtlos. Hingegen haben Flyer ganz gute Wirkung gezeigt, die ich über verschiedene Multiplikatoren in Deutschland verteilen ließ.

G

Lorenz

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (10.09.2008, 12:39)
LOFI (Moderator) hat geschrieben:
Speedy hat geschrieben:
Das kann ich nur bestätigen. Klappern gehört einfach zum Handwerk.
Investiere doch in eine größere Anzeigen in Novitäten von BoD. Bei mir hat sich das wirklich in Verkäufen bemerkbar gemacht.


Da würde mich mal interessieren, in welchem prozentualen Rahmen ungefähr. Sowohl Buchjournalanzeige, als auch Novitäten waren bei mir mehr oder weniger Fruchtlos. Hingegen haben Flyer ganz gute Wirkung gezeigt, die ich über verschiedene Multiplikatoren in Deutschland verteilen ließ.

G

Lorenz


Von der erweiterten Novitäten-Anzeige würde ich nach meinen Erfahrungen einfach abraten, weil es fast wieder an Betrug grenzt. BoD verlangt für eine verlagsinterne Zeitschrift, um seine Produkte vorzustellen pro erweiterte Anzeige € 49.- ... Bei mir hat sich diese Investition nicht gelohnt.

Grüße!

Benutzeravatar
VSM
Beiträge: 43
Registriert: 25.02.2010, 14:37
Wohnort: Wien

Re:

von VSM (04.04.2010, 11:38)
Ich weiß jetzt grade nicht, ob ich in der Rubrik richtig bin- aber ich möchte nicht extra eine neue aufmachen... oder sollte ich?

Ich habe irgendwie ein eigenartiges Gefühl seit das neue Quartal angefangen hat- meine Verkaufsstatistik steht seit dem 27.märz auf 20- obwohl der verkaufsrang bei amazon sich ständig wieder nach unten korrigert, das bedeutet, menschen kaufen mein buch-richtig? Und trotzdem tut sich seitdem nix mehr in der statistik... hat noch jemand das problem?

Eure
VSM
Mehr über mich:
http://www.victoriamarian.com

Mein Roman "TraumLebensTraum"
erhältlich AB SOFORT online und hier im BoD Shop

Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (04.04.2010, 12:25)
Ich freue mich eigentlich in letzter Zeit, dass nach langer Zeit mal ein paar Personen, die ich nicht kenne, Bücher von mir gekauft haben. Bis vor kurzem kannte ich jeden Leser persönlich.
Blog, Literatur, Videos, Buchbestellung und mehr hier
www.stefansoeffky.de.to

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (04.04.2010, 15:57)
VSM hat geschrieben:
Ich weiß jetzt grade nicht, ob ich in der Rubrik richtig bin- aber ich möchte nicht extra eine neue aufmachen... oder sollte ich?

Ich habe irgendwie ein eigenartiges Gefühl seit das neue Quartal angefangen hat- meine Verkaufsstatistik steht seit dem 27.märz auf 20- obwohl der verkaufsrang bei amazon sich ständig wieder nach unten korrigert, das bedeutet, menschen kaufen mein buch-richtig? Und trotzdem tut sich seitdem nix mehr in der statistik... hat noch jemand das problem?

Eure
VSM


Nein, nach unten in Verkaufsrang bedeutet nichts verkauft, nach oben (Richtung 1) ja, du hast was verkauft ...
LG,

Lisa

Benutzeravatar
Beckinsale
Beiträge: 218
Registriert: 25.12.2009, 12:00
Wohnort: Murnau am Staffelsee

Re:

von Beckinsale (04.04.2010, 17:53)
Ach, Mädels, ich versteh nicht, warum ihr euch von Statistikscheiß kirre machen laßt, deren Algorithmen ihr nicht nur nicht kennt, sondern auch die Mailaddi von dem Schuldigen an dem Unsinn nicht.
Pellt doch mal ein Ei drüber.
Eure Bücher werden verkauft.
Wie gut oder wie schlecht, das sagt euch eine BoD-Abrechnung.
Und ansonsten gilt sowieso: Werbung, Werbung, Werbung!

My.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.