Bücher in Komission geben.

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Thorsten Peter
Beiträge: 200
Registriert: 29.10.2009, 18:27
Wohnort: Haßmersheim

Re:

von Thorsten Peter (13.04.2010, 09:03)
Hi Matthias,

ich kann das jetzt natürlich nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, aber ich meine, dass auch irgendwo auf der BOD Seite damit geworben wird, dass die Buchhändler kein Risiko eingehen und Ware wieder zurückgeben können. Nur die Margenauszahlungen werden dann mit zukünftigen verrechnet. Ich müsste mal suchen, aber irgendwo hab ich das gelesen.

Stimmt, der eine Buchhändler bestellt über Libri und der hat mir das bestätigt mit der Rücknahme.

Grüße
Thorsten

Helge

Re:

von Helge (13.04.2010, 09:35)
Ich verabschiede mich hiermit aus dem Forum und wende mich an ein anderes Literaturforum, in dem man sich mit Respekt und Würde begegnet ... fG
Zuletzt geändert von Helge am 28.11.2010, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5980
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (13.04.2010, 10:27)
Helge hat geschrieben:
das ist immer eine Sache des Geldes - denke ich.
Ich persönlich habe eine Vereinbarung mit einer Buchhandlung:
Sie Bestellen bis zu 30 Bücher auf ihre Kosten. Nach drei Monaten komme ich vorbei und bezahle den Ladenpreis für die übriggebliebenen Bücher.


Sehr merkwürdiges Verfahren. :shock::

Ich kenne Kommission nur so:

Angebot an den Buchhändler, ein Buch für 30% unter Laden-Vk zu bestellen. Zahlungsziel drei bis sechs Monate. Bei Nachbestellung wird die vorherige Bestellung sofort fällig. Rücknahme von gelieferten Büchern nur, wenn noch original in Folie eingeschweißt.

Der Händler geht geringes Risiko ein, bekommt dafür einen geringeren Preisnachlass, als wenn er die Bücher fest abnimmt (keine Rückgabe).

Und schon gar nicht Rückkauf zum Laden-VK. cheezygrin

Grüße
Siegfried

Benutzeravatar
Anouk
Beiträge: 60
Registriert: 12.10.2009, 20:03
Wohnort: Oberbayern

Re:

von Anouk (13.04.2010, 13:31)
Danke nochmal an alle.
Ich warte mal ab, was die Buchhändlerin hier vor Ort vorschlägt. Vielleicht bringe ich ihr erst einmal ein Buch zum Probelsen, wenn es ihr gefällt, wird sie sich vielleicht auch einsetzen und mir weiterhelfen.
Eine begeisterte Leserin aus meiner Stadt hat schon mal dort vorgefühlt...
Eure Vorschläge und Erfahrungen habe ich dabei im Hinterkopf...
Freundliche Grüße von
Anouk

http://bhasita.jimdo.com

Blaue-Libelle
Beiträge: 10
Registriert: 04.03.2010, 16:09

Re:

von Blaue-Libelle (14.04.2010, 13:38)
Gelöscht
Zuletzt geändert von Blaue-Libelle am 11.08.2013, 23:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Miime
Beiträge: 179
Registriert: 22.07.2010, 14:47

Re:

von Miime (03.08.2010, 19:00)
Hallo ihr, ich war heute im Buchladen in der Nachbarstadt, ziemlich großes Ding.
Sie würden mein Buch auch in Kommission nehmen unter den Bedingungen 11 für 10 also sie kaufen mir 10 Bücher ab, bekommen aber noch eins drauf.
Macht dann in meinem Fall10€ die ich "drauf lege".
Da ich aber nur eine sehr geringe Marge pro Buch bekomme (55 cent) wäre das dann ja aber ein totales Verlustgeschäft. :(
Oder sehe ich das falsch?

Und, wenn ich das doch machen würde: Hat jemand Erfahrungen, wie ein Kommissionsvertrag + Lieferschein auszusehen hat?
Ich habe gar keine Ahnung davon. Hat das schon mal jemand gemacht?

Liebe Grüße
Eva

Angelina

Re:

von Angelina (03.08.2010, 19:26)
Wenn Du diese Bücher als Autor bestellts hast Du doch mehr als 55 cent Marge? Wenn ich das richtig sehen wollen die nur 10% Marge vom Endpreis?

Jedes Buch kostet Dich sagen wir 6 €bei Bod: Du kaufst 11 Bücher für 66 € und die geben Dir dafür 100 €. Selbst verkaufen sie dann die 11 für 110 € und haben somit 10 € Gewinn?

Benutzeravatar
Miime
Beiträge: 179
Registriert: 22.07.2010, 14:47

Re:

von Miime (03.08.2010, 19:40)
Bei BOD muss ich aber auch den vollen Preis bezahlen seit Neuestem. Bei meinen alten Büchern war das nicht so. Jetzt kostet es aber genauso viel wie bei Amazon. Ich muss sogar noch Porto zahlen.

Bei meinen alten Büchern gabs die immer günstiger. Bzw gibts auch immer noch. Das neue Buch allerdings nicht.

Oder ist das ein Fehler von BOD? Hab mich nämlich auch schon gewundert wieso ich jetzt pro Buch den vollen Preis + Porto zahlen muss.

In meinem Vertrag steht:

Der Vertragspartner vergütet die Herstellung und den Vertrieb von Eigenbestellungen wie folgt:
1 - 24 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 12.13
25 - 99 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 7.83
100 - 199 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 6.42
200 - Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 5.49

Ich kann mir leider nicht leisten gleich so viele Exemplare auf einmal zu kaufen, sodass es viel günstiger wird.

Angelina

Re:

von Angelina (03.08.2010, 19:52)
Ja, da haben wir es doch. Du kauft 200 Stück zu knapp 6 €. Bei mir ist das auch so!

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5980
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (03.08.2010, 19:53)
Miime hat geschrieben:
Bei BOD muss ich aber auch den vollen Preis bezahlen seit Neuestem.


Kannst du das mal konkret belegen (mit Quellenangabe)?
Oder ist das auch nur wieder eine Latrinenparole, wo erst etwas behauptet wird, was dann keiner Prüfung standhält?

Grüße
Siegfried

Angelina

Re:

von Angelina (03.08.2010, 19:59)
Hallo Siegfried,

sie hat doch die Preistabelle beigefügt!

Der Vertragspartner vergütet die Herstellung und den Vertrieb von Eigenbestellungen wie folgt:
1 - 24 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 12.13
25 - 99 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 7.83
100 - 199 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 6.42
200 - Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 5.49

Benutzeravatar
Miime
Beiträge: 179
Registriert: 22.07.2010, 14:47

Re:

von Miime (03.08.2010, 20:05)
Siegfried hat geschrieben:
Miime hat geschrieben:
Bei BOD muss ich aber auch den vollen Preis bezahlen seit Neuestem.


Kannst du das mal konkret belegen (mit Quellenangabe)?
Oder ist das auch nur wieder eine Latrinenparole, wo erst etwas behauptet wird, was dann keiner Prüfung standhält?

Grüße
Siegfried


huch, wieso denn so aggressiv.
Also ich hatte ja bereits zwei Bücher vorher geschrieben, einmal ein Kurzgschichtenbuch bei dem ich aktuell 5,70€ für ein Buch zahlen müsste, würde ich es bestellen. (Soll ich dir einen Screenshot machen, oder glaubst du es mir?) Ladenpreis ist 9,95€


Beim zweiten Buch Hunger nach Leben (2. Auflage) müsste ich 9,46€ für ein Buch zahlen, Ladenpreis ist 8,95€

und bei meinem jetzigen eben das was ich oben bereits schrieb.

Ich habe das bisher einfach auf den Zeitpunkt des Vertragsschlusses mit BOD zurück geführt und mir nichts weiter dabei gedacht.
Es ist eben nur ungünstig, weil ich mir eine so große Bestellung nicht leisten könnte, somit wird das Kommissionsverfahren für mich eben nichts.

Angelina

Re:

von Angelina (03.08.2010, 20:10)
Eine große Anzahl Bücher zu bestellen ist zur Zeit eh ein NoGo:

http://www.bod.de/autorenpool/mangelhaf ... 10849.html

Benutzeravatar
Miime
Beiträge: 179
Registriert: 22.07.2010, 14:47

Re:

von Miime (03.08.2010, 20:15)
Noch mal ich, habe mir mal die Verträge angeschaut, denke, dass BOD ab 2009 andere Preise hat.

25.08.2008 1. Auflage meines Buches Hunger nach Leben, Ladenpreis 8,95€

Der Autor vergütet die Herstellung und den Vertrieb von Eigenbestellungen wie folgt:
1 - 24 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 4.17
25 - 99 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 2.70
100 - 199 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 2.18
200 - Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 1.86



und am 05.07.2009 gleiches Buch bzw. gleicher Ladenpreis

Der Vertragspartner vergütet die Herstellung und den Vertrieb von Eigenbestellungen wie folgt:
1 - 24 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 9.46
25 - 99 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 6.11
100 - 199 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 4.94
200 - Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 4.22


So ist ja jetzt auch egal, ich möchte mir nur ungern "Latrinenparolen" unterstellen lassen. *kopfschüttel*

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (03.08.2010, 21:05)
Hallo zusammen,

mein letztes Buchprojekt wurde am 15.3.2010 bei BoD abgeschlossen. Auszug aus dem Vertrag:


Kleinauflagenstaffeln pro Expl. inkl. 7.00% USt.
1 - 24 Expl.: 5.84 EUR
25 - 99 Expl.: 3.78 EUR
100 - 199 Expl.: 3.06 EUR
200 - Expl.: 2.61 EUR

Ladenpreis: 8.95 EUR

Viele Grüße

Torsten
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.