Affe und Löwe

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Affe und Löwe

von Detlef Schumacher (12.04.2010, 19:15)
Affe und Löwe
Ein Affe hoch im Baume saß
und dorten etwas Gutes fraß.
Es schien ihm vorzüglich zu schmecken.
Das tat den Neid von denen wecken,
die nicht hinauf zum Affen konnten,
weil sie sich faul im Grase sonnten.

Das war’n der Leu nebst seiner Frau
und zweien Kindern ganz genau.
Es sollte noch ein drittes sein,
doch man beließ es bei den Zwei’n.
Dieweil der Affe nun auch nagte,
die Neugier jetzt die Löwen plagte.

„He, Affe!“ rief der Leu nach oben,
„ich muss dich wieder einmal loben,
wie du geschickt dort in den Zweigen -
von deiner Anmut ganz zu schweigen -,
die Mahlzeit nimmst mit Hochgenuss.
Du schwelgst gewiss im Überfluss?“

„Das nicht“, der Affe so nach unten,
„ich lasse mir’s nur wieder munden.“
Mehr sprach er nicht, denn er verzehrte
die nächste Frucht, und das vermehrte
die Neugier um ein weiteres.
Die Leus bekamen richtig Stress.

„Sag an, du liebenswertes Tier,
könntest du - wir sind nur vier -,
ein wenig hier nach unten schicken
von dem, was dich dort tut beglücken?
Wir würden ewig dankbar sein,
lüd’st du uns nun zum Essen ein.“

Der Löwe schaute fromm nach oben.
Den braven Sinn müsste man loben,
wenn er denn wäre Wirklichkeit.
Es ist bekannt, dass Frömmigkeit,
gepaart mit Hinterlist und Neid,
vergessen lässt die Heiligkeit.

Doch dieses wusst’ der Affe nicht,
weil es an Wissen ihm gebricht,
dass Löwen hier in Afrika
sich selbst nur sind am nächsten nah.
Deshalb er nun, im guten Glauben,
tat von dem Mahl etwas abstauben.


Er warf nach unten eine Frucht.
Sie traf den Leu, der darob flucht’,
weil sie ihn hart am Kopfe traf.
Ein Löwe ist nun mal kein Schaf,
das duldsam ist in seinem Schmerz.
Er schickte Flüche himmelwärts.

Wer das Gedicht nun cool belächelt
und kühle Luft sich auch zufächelt
und außerdem – Potz Zapperlot -
den Dichter nennet ’nen Idiot’,
der soll es doch besser machen,
vielleicht kann man dann herzlich lachen.

Benutzeravatar
Engelworte
Beiträge: 214
Registriert: 30.12.2009, 12:27
Wohnort: München

Re:

von Engelworte (13.04.2010, 13:07)
Bist Du sicher, daß Du einen richtigen Löwen beschreibst, und nicht einen Mann mit Sternzeichen "Löwe"? :wink:
Ziemlich hintersinnig, dieses Gedicht - und wirklich zum Lachen . cheezygrin thumbbup
Barbara Zell
Sängerin - Heilerin - Lehrerin und schriftlicher Kanal für Engelworte

Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Re:

von Detlef Schumacher (13.04.2010, 18:05)
Danke Barbara! Ein nächstes Gedicht, so es mir gelingt, werde ich dir widmen.
LG Detlef

Benutzeravatar
Silvia Kirschner
Beiträge: 186
Registriert: 21.01.2009, 09:12
Wohnort: Oberösterreich

Re:

von Silvia Kirschner (13.04.2010, 18:38)
:lol: ich fands - in meinem dialekt ausgedrückt - einfach nur

VOI GUAD! cheezygrin

Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Re:

von Detlef Schumacher (13.04.2010, 18:54)
Wie müsste ich oberösterreichisch schreiben, wenn ich mitteilen wollte:
Habe herzlichen Dank, liebe Silvia?

Benutzeravatar
Silvia Kirschner
Beiträge: 186
Registriert: 21.01.2009, 09:12
Wohnort: Oberösterreich

Re:

von Silvia Kirschner (14.04.2010, 07:29)
:lol: ganz einfach nur Danke cool5

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.