Durchschnittsauflage 17 Exemplare

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Durchschnittsauflage 17 Exemplare

von hawepe (22.04.2010, 19:20)
Hallo,

Die folgende Meldung des Börsenblatts möchte ich euch doch nicht vorenthalten: "Laut BoD sind im vergangenen Jahr 2,5 Millionen Bücher on Demand in Norderstedt hergestellt worden (2008: ca. 2,0 Millionen); Ende Dezember seien rund 150.000 Titel verfügbar gewesen."

Umgerechnet bedeutet das eine durchschnittliche Auflage von 17 Exemplaren :-(

Okay, darin sind möglicherweise auch die nur für den Eigenbedarf bestimmten Fun-Exemplare enthalten, wobei die allerdings ja nicht verfügbar sind. Andererseits zählen auch die Titel mit, die erst gegen Ende des Jahres erschienen sind und sich damit erst kurze Zeit im Verkauf befanden.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (22.04.2010, 19:55)
Wow, guter Schnitt.

*Satiremodus aus*

Da bin ich ja froh, um einiges über diesem Schnitt zu liegen. thumbbup
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------

Bello
Beiträge: 103
Registriert: 16.09.2009, 20:51

Re:

von Bello (22.04.2010, 20:02)
Hallo hawepe!

17 verkaufte Bücher im Jahr sind objektiv betrachtet nicht viel. Hätte ich eine Schätzung abgeben müssen, wie viele Bücher ein BoD-Autor durchschnittlich verkauft, ich hätte auf ein bis zwei Bücher im Monat getippt.

Interessant wäre zu wissen, mit welchen Vorstellungen die BoD-Autoren den Markt erobern wollen. Wer mindestens ein Buch im Monat verkaufen will und dies auch tut, kann mit der Zahl 17 gut leben. Wer glaubt, er müsse 1000 Bücher im Jahr verkaufen, wird bei 17 verkauften Büchern bitter enttäuscht sein.

Soll man bei 18 verkauften Büchern zufrieden sein, weil dies über dem Durchschnitt liegt? Vermutlich ja. Trotzdem finde ich es ziemlich frustrierend, mit welchen Verkaufszahlen sich die meisten BoD-Autoren herumplagen müssen.

Gruß Bello

Ikarus
Beiträge: 163
Registriert: 04.03.2010, 10:33
Wohnort: SH

Re:

von Ikarus (22.04.2010, 20:10)
Ich habe von meinem Fun-Buch 10 Exemplare gekauft. Für Eigenbedarf scheint das ein guter Wert zu sein.

Michael

Gitta

Re:

von Gitta (22.04.2010, 20:36)
wenn 17 Bücher pro Jahr der Schnitt sind, dann dürfte ich in den nächsten fünf Jahren kein einziges mehr verkaufen. Das würde mich aber sehr frustrieren. :cry:

Kann man davon ausgehen, dass diese Statistik stimmt? Das würde ja bedeuten, dass es unter uns viele Autoren gibt, die sehr viel weniger verkaufen. :(

mimicossell
Beiträge: 88
Registriert: 10.09.2009, 12:09

Re:

von mimicossell (22.04.2010, 20:46)
Oder sehr viel mehr. Diese ganzen Erotikbücher scheinen ja der Hit zu sein, dafür verkaufen sich andere Bücher dann überhaupt nicht.

Liebe Grüße, :D

Bettina

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (22.04.2010, 20:51)
Interessant ist ja die Steigerung von 2 auf 2,5 Millionen verkaufter Bücher im Jahr. Das Geschäft scheint zu blühen. Wo gibt es sonst noch Steigerungen von 25%? OK, vielleicht beim Benzinpreis...
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (22.04.2010, 21:00)
... aber 17 am Tag zu verkaufen wäre mein Traum, obwohl ich schon mit 15 am Tag zufrieden wäre dozey:
LG,

Lisa

Benutzeravatar
Petra Wolff
Beiträge: 191
Registriert: 12.04.2010, 21:55

Re:

von Petra Wolff (22.04.2010, 21:14)
Hurra, ich lieg über dem Durchschnitt. :lol:
Mein Blog: petrawolff.blog

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (22.04.2010, 21:27)
Wenn man die amazon-Suchfunktion benutzt und immer mal einzelne Jahre herausgreift, kann man schnell feststellen, dass im Schnitt bestenfalls die Hälfte der BoD-Bücher je eine amazon-Bestellung hatte. 2009 sieht noch relativ gut aus, da gab es bei beinahe zwei Drittel irgendwann mal mindestens eine Bestellung. Wenn man bedenkt, dass amazon für BoD-Bücher vermutlich der Hauptabsatzmarkt ist, dann kann man annehmen, dass bei einem Großteil der Bücher außer einigen Eigenverkäufen an Verwandte (lässt man die zahlen?) und Bekannte nichts gelaufen ist.

Ich hatte mal was von 50 Buchverkäufen von BoD im Schnitt gehört, aber das während der gesamten Laufzeit. Dagegen sind dann ja 17 Bücher in einem Jahr gar nicht so übel. Ich liege glücklicherweise bei allen meinen BoD-Büchern drüber, beim Tanzroman letztes Jahr nur unwesentlich, bei den Hannah-Geschichten dagegen deutlich.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (22.04.2010, 21:33)
Tja, das alte Lied:

ANGEBOT - NACHFRAGE :-( :-)

Sehr interessant, Heinz - danke für die Info!!

LG, Barbara :wink:

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (23.04.2010, 00:11)
Bello hat geschrieben:
17 verkaufte Bücher im Jahr sind objektiv betrachtet nicht viel. Hätte ich eine Schätzung abgeben müssen, wie viele Bücher ein BoD-Autor durchschnittlich verkauft, ich hätte auf ein bis zwei Bücher im Monat getippt

Ein bis zwei Bücher im Monat sind 12 - 24 Bücher im Jahr - im Schnitt also 18. Wo ist der Unterschied zu 17 ?????????

Religion gut
Mathe mangelhaft ...

Oder wie hieß das früher?

idebe
Beiträge: 155
Registriert: 17.06.2009, 13:42

Re:

von idebe (23.04.2010, 09:01)
Noch ein paar Zahlen:

17 mal 5 = 85 Bücher in der Laufzeit
Kosten 158,4 : 85 = 1,86 Euro pro Buch als Marge, wenn man keinen Verlust machen will.

Bei durchschnittlich 15 Euro pro Buch (Hamburger Abendblatt) ist das eine Marge von 12,4%, was realistisch erscheint. Immerhin eine bessere Gewinnerwartung als beim Lotto :lol:

Trotzdem werde ich mir natürlich Mühe geben, den Schnitt zu überbieten, wenn es denn endlich einmal soweit ist dozey:

VG, Ina

Benutzeravatar
Thorsten Peter
Beiträge: 200
Registriert: 29.10.2009, 18:27
Wohnort: Haßmersheim

Re:

von Thorsten Peter (23.04.2010, 09:17)
Hallo,

ja, das ist nicht wirklich ein guter Durchschnitt. Da müsste ich ja eigentlich Jubeln, auch wenn in den letzten Wochen so gut wie nichts mehr ging.
Von meinem LAURA ROCKT! habe ich seit 11/2009 ca. 250 Stück verkauft. Von der Popcornschlange ca. 50 seit Februar.

Gestern hat mir mein Buchhändler, bei dem ich auch heute eine Lesung halten darf gesagt, dass meine Bücher bei Umbreit jetzt vorrätig seien. Ich hoffe nur in diesem Fall, die haben nicht zu viele, denn ich wollte dieses Wochenende endlich die durchkorrigierte Auflage von LAURA ROCKT freigeben. Wenn zuviel andere noch irgendwo sind, ist das ja eher nicht so gut.

Naja, egal. Ich freu mich jedenfalls, dass meine Bücher bis jetzt recht gut geganden sind.

Liebe Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (23.04.2010, 10:30)
Wenn 17 Exemplare pro Jahr der Schnitt ist, wow, dann habe ich mein Soll schon mehr als erfüllt. *freu*

mimicossell hat geschrieben:
Diese ganzen Erotikbücher scheinen ja der Hit zu sein, dafür verkaufen sich andere Bücher dann überhaupt nicht.

Liebe Grüße, :D

Bettina

Mich würde mal interessieren, wo diese Bücher beworben werden oder welche Vertriebskanäle da benutzt werden. :roll: Vielleicht kann mir diese Frage jemand beantworten. Wenn man sich mal die Bestseller bei Bod anschaut, acht Titel dieses Genres, davon Platz 1 - 3 fest in erotischer Hand. Platz 4 ist ein richtiger Exot dazwischen. :lol:
Gruß Uschi

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.