NICHT GENUG .................

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Benutzeravatar
Engelworte
Beiträge: 214
Registriert: 30.12.2009, 12:27
Wohnort: München

NICHT GENUG .................

von Engelworte (23.04.2010, 13:03)
Tagesgedicht Nr. 1783

angle:

Nicht genug ist es, zu denken,
mit dem Sein im Kopf zu bleiben.
Fange an, ins Herz zu lenken
dich, und Neues wird sich zeigen.

Nicht genug ist es, zu träumen.
Leben in die Hand zu nehmen,
keinen Augenblick versäumen,
stillt der Seele dann ihr Sehnen.

Nicht genug ist es, zu reden.
Worte reichen hier nicht aus,
was du fühlst im Herzen beben,
wie du spürst dein Körper-Haus.

Nicht genug ist es, zu wollen.
Freier Wille ist nicht frei.
Wie die Gaben in dich rollen,
ist der Seele einerlei.

Nicht genug sind Fähigkeiten,
die aus Angst du ignorierst.
Der Erfolg in neuen Zeiten
ist, wenn du die Furcht verlierst.

Doch genug sein wird - WAS IST.
Liebe, Fliessen, Wohlbefinden
ist der Maßstab jetzt, der misst.
Es wird in dein Herz einmünden.

angle:
Barbara Zell
Sängerin - Heilerin - Lehrerin und schriftlicher Kanal für Engelworte

Benutzeravatar
SamanthaCapule
Beiträge: 103
Registriert: 14.09.2009, 14:06

Re:

von SamanthaCapule (28.04.2010, 15:26)
Liebe Engelworte!

Ich finde dein Gedicht spricht eine interessante Problematik an. Wir beschweren uns doch so gerne und tuen aber für unser eigenes Glück oftmals kaum etwas und können im Gegenzug dazu das was wir wirklich haben kaum würdigen.
Was mir aufgefallen ist, ist das dein Gedicht in den Zeilen ab und an nicht ganz stimmig ist, vielleicht kannst du es noch etwas umformulieren :)
Ansonsten ist es ein schönes Gedicht das zum Nachdenken anregt.

LG Sam
Selbst in der tiefsten Dunkelheit gibt es irgendwo ein funken Licht, die Kunst ist genau hinzusehen wenn er aufleuchtet.

Benutzeravatar
Engelworte
Beiträge: 214
Registriert: 30.12.2009, 12:27
Wohnort: München

Re:

von Engelworte (28.04.2010, 16:57)
Liebe Sam,

danke für Deine Rückmeldung.

Nachdem ja seit 5 Jahren jeden Tag eines von diesen Gedichten geschrieben werden möchte, habe ich es aufgegeben, irgendetwas zu verbessern, wenn es sich grammatikalisch nicht richtig anfühlt. Und wenn ich irgendetwas umgeschrieben habe, bin ich immer total durcheinander gekommen.
Bei diesen Gedichten geht es ja mehr um den Rhythmus und den Inhalt. Es wird die Tagesenergie verarbeitet und nicht immer ist das Gedicht stimmig für alle, die es lesen. Manchmal kann ich nicht einmal etwas damit anfangen.
Mittlerweile stelle ich sie auf Facebook und schreibe gleich die englische Übersetzung dazu. Das reimt sich zwar nicht, aber über die Antworten sehe ich, daß der Inhalt auch in dieser Sprache rüberkommt.

Zur Zeit bereite ich einen Goethe-Abend vor mit vertonten Gedichten und da tauche ich ganz tief in diese meisterhafte Form ein. Es macht einfach Freude.

Deine Gedichte berühren mich sehr. Danke dafür.

Barbara
Barbara Zell

Sängerin - Heilerin - Lehrerin und schriftlicher Kanal für Engelworte

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.