Lektorat!

Stellt euren Text vor und holt euch Feedback der BoD Community.


Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5974
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Lektorat

von Siegfried (14.05.2010, 14:04)
Anke Höhl-Kayser hat geschrieben:
Siegfried hat geschrieben:
Wer also 200 Seiten lektorieren lassen will, muss sich auf 1.500 Euro Kosten (Minimum!) einstellen.


Nicht ganz, der Preis ist etwas niedriger. Meine 257 Seiten lagen knapp unter 1500 Euro (das Korrektorat war dabei inbegriffen).


Wie war die Qualität ...

a) ... des Korrektorats?

b) ... des Lektorats?

Grüße
Siegfried

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re: Lektorat

von Anke Höhl-Kayser (14.05.2010, 14:09)
Siegfried hat geschrieben:

Wie war die Qualität ...

a) ... des Korrektorats?

b) ... des Lektorats?



Ausgezeichnet. Der Lektor hat sensibel, produktiv und präzise nach den neuesten Regeln der deutschen Rechtschreibung gearbeitet. Eine wirkliche Bereicherung für mein Buch.

laotse24
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.2010, 14:03
Wohnort: Biebesheim

Frage des Preises

von laotse24 (15.05.2010, 17:16)
Ich sollte wohl die Frage genauer stellen Ich suche natürlich nach kostengünstigen Lektoren da es sich um ein privates Projekt handelt

Benutzeravatar
JulyRose
Beiträge: 43
Registriert: 20.09.2008, 08:36
Wohnort: Bielefeld

Re: Frage des Preises

von JulyRose (17.05.2010, 10:26)
laotse24 hat geschrieben:
Ich sollte wohl die Frage genauer stellen Ich suche natürlich nach kostengünstigen Lektoren da es sich um ein privates Projekt handelt


Hallo Laotse,

ein kostengünstiges Lektorat (oder Korrektorat?) bietet natürlich gewisse "Nachteile", derer du dir sicher bewusst bist. So wird ein kostengünstiges Korrektorat, das hauptberufliche Lektoren meist als Dumping beschimpfen, meist von Studenten vorgenommen, die dann z.B. nach der Kleinunternehmerregelung keine Mehrwertsteuer berechnen. (da hättest du schon mal 19% gespart :wink: ) Ich hab jetzt leider keine konkreten Tipps für dich, aber wenn du ein günstiges Angebot findest, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, erstmal ein Probelektorat zu vereinbaren, damit du dich von der Qualität der Arbeit überzeugen kannst.

Viel Erfolg bei der Suche!
Herzliche Grüße
Juliane
Zuletzt geändert von JulyRose am 17.05.2010, 10:34, insgesamt 1-mal geändert.
Das Lied der Sonnenfänger (Januar 2011)
Die Rose der Kreuzritter (März 2011)

Benutzeravatar
Freudenberger
Beiträge: 62
Registriert: 03.03.2010, 09:03
Wohnort: Geesthacht, Deutschland

Re:

von Freudenberger (17.05.2010, 10:34)
hawepe hat geschrieben:
Hallo,

ich finde die Antworten phänomenal cheezygrin

Dass es auch Autoren in diesem Forum gibt, die ein Lektorat anbieten, scheint sich noch nicht herumgesprochen zu haben :twisted:

Beste Grüße,

Heinz.


Also ich hatte dich angeschrieben heinz und bekam bis jetzt keine Antwort auf meine Frage...schau mal, ob meine Mail in deinem Spamordner gelandet ist.
Wollte von dir wissen was es kosten würde....
Liebe Grüße

Kai-Uwe Freudenberger

http://www.hundert-seiten.de

True Love
ISBN: 3839167914
EAN: 9783839167915

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (17.05.2010, 12:50)
Hallo Kai-Uwe,

Freudenberger hat geschrieben:
Also ich hatte dich angeschrieben heinz und bekam bis jetzt keine Antwort auf meine Frage...schau mal, ob meine Mail in deinem Spamordner gelandet ist.


Nichts bekommen :-( Den Spamordner kontrolliere ich täglich, weil da auch alle Mails über einer bestimmten Größe hineingehen.

Wollte von dir wissen was es kosten würde....


Kannst du mir bitte die Mail noch einmal schicken?

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (26.05.2010, 14:47)
Ich kann meine Lektorin und Korrektorin empfehlen! Allerdings via PN:) die Dame macht keine öffentliche Werbung da sie auch noch einen Job bei einem Arbeitgeber hat, arbeitet schnell, sauber und zuverlässig. Preis ist OK! Achtung! Preise für Lektorat und Korrektorat sind unterschiedlich!
Sandra
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
FriederikeNielsen
Site Admin
Beiträge: 136
Registriert: 27.07.2009, 17:18

Re: Lektorat

von FriederikeNielsen (28.05.2010, 17:42)
kleine woelfin hat geschrieben:
Auf meine Nachfrage bei BoD wurde mir mitgeteilt, dass man auch einzelne Dienstleistungen buchen kann.


Das ist richtig. Wir erstellen gern individuelle Angebot für ein Korrektorat oder Lektorat. Der Preis ist abhängig von Zeichenumfang, Fehlerdichte und Komplexität des Manuskripts.

Viele Grüße
Friederike

Benutzeravatar
Sören
Beiträge: 417
Registriert: 26.12.2009, 09:33

Re:

von Sören (01.06.2010, 05:54)
Ich kann nur Bastian Sick empfehlen. Ich hab seine Bücher gelesen und kann sie nur jeden nahe legen.
Ich weiß zwar nicht, ob er einen Text lektoriren würde, aber für Geld macht Mensch bekanntlich fast alles.
:wink:
Der Mensch ist das größte Raubtier der Erde.

Keine Macht für Niemand!
http://mariohedemann.jimdo.com
http://mariosstorys.blogieren.com/Erstes-Blog-b1.htm


Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (01.06.2010, 11:46)
Barbara, das ist ein hoch interessanter Artikel über das, was ein Lektorat mit einem Text machen sollte. smart2


Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (01.06.2010, 11:54)
Dieser Satz aus dem Artikel ist besonders schön:
Man ist ja als Lektor immer weniger Experte für den Text als der Autor. Was ich sehr früh von erfahrenen Kollegen gelernt habe, ist, dass man als Lektor für alles, was man an einem Text kritisieren, anmerken, verändern will, ein sehr stichhaltiges und gutes Argument haben muss. Einfach nur „das gefällt mir nicht“ ist kein Argument.

thumbbup

Benutzeravatar
Valerie J. Long
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2008, 16:20
Wohnort: Wiesbaden

Re:

von Valerie J. Long (01.06.2010, 12:49)
Für viele geht es auch nur darum, in einem namhaften Verlag verlegt zu sein, das kann ich verstehen, aber man übersieht, dass bestimmte Bücher in kleineren Verlagen viel besser aufgehoben sind und viel größere Erfolge werden könnten.

Auch dies finde ich erwähnenswert. cool5

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5974
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (01.06.2010, 13:36)
Es ist nicht der Anspruch des Lektorats, ein Buch zu ändern


Ei wei ... :twisted:

Was machen denn jetzt die ganzen "Künstler" hier im Forum, die sich standhaft weigern, ihre Werke einem Publikumsverlag anzubieten, weil das dortige Lektorat ihr Geschriebenes auf Teufel komm raus umschreiben will? :twisted:

Grüße
Siegfried

Zurück zu „Textfeedback“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.