Gemeinschaftsflyer

Lektorat, Coverdesign, Marketing: Stellt eure Dienstleistungen für Autoren vor.


Benutzeravatar
Thorsten Peter
Beiträge: 200
Registriert: 29.10.2009, 18:27
Wohnort: Haßmersheim

Re:

von Thorsten Peter (21.05.2010, 13:39)
Ich finde die Flyer auch total gelungen.

Ich hab auch schon fleißig angefangen zu verteilen :-)

thumbbup thumbbup thumbbup thumbbup

Benutzeravatar
fasanthiola
Beiträge: 634
Registriert: 17.03.2009, 15:13
Wohnort: Würzburg

Re:

von fasanthiola (30.05.2010, 01:41)
auch von mir ein statement thumbbup für die flyer! danke an matthias für die geduld mit uns.

die folder liegen bei mir im laden aus, ich lege sie lieferungen bei und ich bestücke meine tragetaschen damit.

das mit dem toskanischen landhotel hört sich gut an :wink: , nett, wo nun die infos über unsere bücher überall landen.

thorsten peter hat mir geschrieben, er habe jemandem den flyer gegeben und auch auf meine bücher hingewiesen ... kurz darauf hat sich bei amazon je ein buch von band 1 und band 2 verkauft. kann natürlich auch zufall sein.

was aber sicher kein zufall ist: die besuche auf meiner homepage haben sich drastisch erhöht, seit die flyer draußen sind. wenn jetzt auch noch verkäufe folgen, wäre ich natürlich glücklich.

allen beteiligten wünsche ich viel erfolg mit unserem flyer. erzählt doch mal von euren erfahrungen!

liebe grüße
ursula
Die Cyriakusglocke - Fasanthiola 5
Aliceas Lied - Fasanthiola 4
Dem Ruf der Drachen folgen! - Fasanthiola 3
Die Felsenstadt Semal Rethis - Fasanthiola 2
Keine Zeit für Drachen - Fasanthiola 1

www.fasanthiola.de

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (30.05.2010, 03:37)
Erste Aktionen:
Büchereien
Cafés
Szenekneipen
Taxen
Tankstellen
Buchhandlungen
Zeitschriften (überall)
Usw. …
Meine letzten Spuren:
1. IKEA Kamen, die haben so hübsche Wohnzimmer und Schlafzimmer eingerichtet.
2. Schlosshotel und Kirche in Westerholt. Dort recherchiere ich gerade für einen neuen Roman (1706; Letzte Hexenverbrennung im Ruhrgebiet).
3. In der Nähe von "Auf Schalke" (Geburtshaus der Hexe).
Dort habe ich einem Nachfahren der Schwiegerfamilie der Hexe Flyer statt Visitenkarte (letztere leider vergessen) überreicht.
4. Vestisches Museum (Recherche).
5. Vestisches Archiv ( Recherche).
6. Siebenschmerzen-Kapelle im Westerholter Wald (Recherche).
7. Josef-Hospital in GE-Horst, bei der Suche nach dem Hexengeburtshaus im Kirchspiel GE-Sutum.
Ich wollte nur fragen, wo … witzigerweise war die Dame an der Rezeption eine Nachfahrin der Schwiegereltern,
die meine zukünftige Heldin: "Hexenänneken" zum Teufel jagte.
Wie Ihr seht, bin ich gerade im Recherchen Rausch und kriege den Hals nicht voll.
Auf Hexenänneken bin ich zufällig gestoßen.
Die Geschichte dieser armen Frau hat mich so beeindruckt, dass ich alle anderen Projekte erst einmal auf Eis legte.
Es soll mein erster Historienroman werden.
Ich bin total begeistert darüber, wie viel Spaß man bei der Recherche haben kann.
Wenn man von echten Menschen wirklich Neues erfährt. Wenn ein Bauer vor einem steht und behauptet,
dass die Mutter der Anna von schwedischen Soldateska vergewaltigt wurde.
Dann überlege ich: Anna ist 1671 geboren, da war die Mutter vielleicht 30. Der 30jährige Krieg ging aber nur bis 1648.
Also ist vielleicht die Großmutter in den 1640er Jahren vergewaltigt worden. Das könnte passen, für einen Roman allemal.
Später erfahre ich noch, dass die Oma auch einen Hexenprozess durchstehen musste, aber überlebte.
Ich denke daher, dass Hexenänneken ihren Spitznamen bereits vor ihrem eigenen Prozess hatte.
Mit ein wenig Logik kommt man auch voran. Trotzdem bin ich dem Bauern, der denselben Nachnamen meiner Heldin trägt, dankbar.
Weder im Internet noch im Archiv in Westerholt und Recklinghausen fand ich etwas über die Vergewaltigung des schwedischen Soldaten.
Die Recherche geht weiter. Komischerweise begegnet man Menschen, die viel neugieriger sind, als man selbst ist.
Was treibt der da?
Die neugierigen Befragten bekommen dann einen Flyer von mir.
Der täuscht doch schon ganz gut einen bekannten Schriftsteller vor.
:wink:
Grüße
Thomas

Benutzeravatar
fasanthiola
Beiträge: 634
Registriert: 17.03.2009, 15:13
Wohnort: Würzburg

Re:

von fasanthiola (30.05.2010, 10:10)
hey, thomas,
dein hexenänneken-projekt hört sich unglaublich spannend an! und wenn du das recherchefieber auf den roman übertragen kannst, dann wird sicher eine gute sache draus.

und wieder: begeisterung, wo unsere flyer überall hinkommen. ich habe begriffen: ab sofort gehören sie auch ins auto und in meine tasche ... zusätzlich zu den visitenkarten ( cool5 )

grüße und einen schönen sonntag
ursula
Die Cyriakusglocke - Fasanthiola 5

Aliceas Lied - Fasanthiola 4

Dem Ruf der Drachen folgen! - Fasanthiola 3

Die Felsenstadt Semal Rethis - Fasanthiola 2

Keine Zeit für Drachen - Fasanthiola 1



www.fasanthiola.de

Benutzeravatar
pinky
Beiträge: 48
Registriert: 06.06.2008, 10:57
Wohnort: Hamburg

Re:

von pinky (18.12.2010, 15:47)
Zu dieser Debatte muß ich jetzt mal laut schmunzeln :wink:

Als Grafiker kenne ich diese Diskussionen nur zu gut -
ich war neulich auch "dumm genug" mal eben für einen Freund für "symbolische 100,-€" ein Logo zu basteln -
und ich sage euch, das tue ich nie wieder, er war so pingelig als hätte er 500,-€ bezahlt - ich habe 20 Stunden investiert (!)
Von daher kann ich es nur zu gut verstehen, wenn hier für die Gestaltung eines gesamtem Flyers 280,- Euro genommen werden - von lockeren 10 Arbeitsstunden könnt ihr hier mal ausgehen... - und nun überlegt noch mal neu... cool5

LG
Steffi
NEUES von mir findet ihr hier: http://www.mayer-teegen.de/index.php?id=12
NEU erschienen: "Engel in dir", Bildmeditationen

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5680
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (18.12.2010, 15:50)
Hi Steffi,

die Überlegungen sind schon passiert - und das ist dabei herausgekommen: http://www.bod.de/autorenpool/gemeinsch ... 11032.html

:-)

Danke für Deine Sekundanz!

Zurück zu „Freie und Dienstleister“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.