früherlesen.de - schon jemand Erfahrung damit gemacht

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

früherlesen.de - schon jemand Erfahrung damit gemacht

von MarleneGeselle (20.05.2010, 10:13)
Guten Morgen,

ich überlege mir gerade, mein im Sommer erscheinendes Buch bei früherlesen.de vorzustellen.

http://www.frueherlesen.de/go/

Kennt jemand dieses Forum? Hat jemand schon Erfahrungen mit den Leuten sammeln können?

Danke im Voraus.
Marlene
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.
www.marlenegeselle.de

Susanne Henke
Beiträge: 206
Registriert: 10.12.2009, 11:30

Re:

von Susanne Henke (20.05.2010, 16:59)
Liebe Marlene,

früherlesen kannte ich noch nicht, aber Macher Sven Trautwein betreibt schon lange dieses Literaturportal
http://www.literaturnetz.com/

Ich bin nicht sicher, ob Rezensionen vor dem Erscheinungstermin so gut sind. Was nützt die schönste Rezi, wenn ich das Buch dann noch nicht kaufen kann ;-))

Herzliche Grüße

Susanne

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 1099
Registriert: 08.12.2009, 17:35
Wohnort: die Mords-Eifel

Re:

von Manu (20.05.2010, 17:45)
Susanne Henke hat geschrieben:
Ich bin nicht sicher, ob Rezensionen vor dem Erscheinungstermin so gut sind. Was nützt die schönste Rezi, wenn ich das Buch dann noch nicht kaufen kann ;-))

Herzliche Grüße

Susanne


Stimmt. Ich hab mit meiner Pressearbeit auch gewartet, bis ich den Ärger mit dem Cover hinter mir hatte und das Buch so gedruckt wurde, wie ich es gestaltet hatte.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (20.05.2010, 18:39)
Hallo Marlene,

zumindest solltest du dann eine Titelschutzanzeige aufgeben. Solange ein Titel nur angekündigt ist, genießt er noch keinen Markenschutz und kann von jedem anderen verwendet werden.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (21.05.2010, 09:18)
Danke für eure Antworten.

Richtig starten soll das Ganze natürlich erst, wenn ich selber das fertige Buch in Händen habe.

Mehr als ein Buch, das ich in letzter Zeit zum Rezischreiben bekommen habe, lag schon in den Läden, noch ehe unsere Exemplare verteilt wurden. Um den offiziellen Erscheinungstermin kümmert sich kaum noch einer. Diesbezüglich sehe ich keine Probleme.

Das Literaturforum kenne ich noch von früher. Mir geht es jetzt um Kosten, die Zahl der potentiellen Leser usw. - vulgo: Ob Aufwand und Ertrag in guter Relation sind.

Liebe Grüße
Marlene
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.

www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (21.05.2010, 09:22)
Hallo Marlene,

MarleneGeselle hat geschrieben:
Mir geht es jetzt um Kosten,


Wieso? Muss man dort etwa für Rezensionen bezahlen?

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (21.05.2010, 13:39)
Hallo Heinz,

für die eigentlichen Rezensionen, also für die Arbeit der Rezischreiber, muss man nicht bezahlen. Es geht um die Aufnahme des Buches ins entsprechende Forum, die Bereitstellung von Informationsmaterial, Cover, Leseprobe durch Verlag/Herausgeber/Autor, die Verlosung und Verschickung der Bücher.

Zum üblichen Procedere:

Wochen, bevor die Leseprobe freigeschaltet wird, erscheint die Ankündigung. Danach wird die Leseprobe freigeschaltet. Die Leser geben aufgrund dieses Eindrucks ihr erstes Statement ab. Unter diesen Leseeindruck-Schreibern werden dann die Bücher verlost. Danach erst wird die eigentliche Rezension geschrieben.

Es ist gerne gesehen, wenn diese Rezis dann auf den Blogs der entsprechenden Leute, in Autorenforen - und natürlich auf den Seiten der Onlineshops auch reingesetzt werden.

Die Rezischreiber werden durch ein Punktesystem belohnt. Bei einem bestimmten Punktestand gibt es weitere Bücher, man darf an Chats mit einem Autor teilnehmen ...

So, ich hoffe, ich habe jetzt nichts Wesentliches vergessen.

Schöne Pfingsttage
Marlene
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.

www.marlenegeselle.de

Susanne Henke
Beiträge: 206
Registriert: 10.12.2009, 11:30

Re:

von Susanne Henke (21.05.2010, 18:16)
Liebe Marlene,

wenn Du es steuern kannst, dass die Rezensenten ihre Exemplare erst dann haben, wenn das Buch (vor-)bestellbar ist, klingt das nach einer guten Idee, um Dein Buch ins Gespräch zu bringen. Vor allem, wenn das mit den Blogs klappt.
Was soll der Spaß denn kosten? Steht die Anzahl der Bücher, die verlost werden vorher fest? Verschickst Du die oder macht das die Redaktion?

Vergnügte Pfingsten und herzliche Grüße

Susanne

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (24.05.2010, 15:03)
Hallo Susanne,

entschuldige, wenn ich mich erst jetzt wieder melde. Bei uns muss gerade das Treppenhaus renovierungsmäßig dran glauben, mein Mann hat doch noch ein paar Tage frei gekriegt.

Wegen der Kosten muss ich mich noch schlau machen und auch wegen der Details. Hab ja zum Glück noch ein paar Wochen Zeit. In der kommenden Woche setze ich mich mit meinem Betaleser zusammen, damit alles steht und ich mit dem Layout anfangen kann.

Für Tipps immer noch dankbar.

Marlene
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.

www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (24.05.2010, 15:39)
Liebe Marlene,

halt uns mal auf dem Laufenden ... :roll:

Gruß, Barbara

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (31.05.2010, 09:18)
Natürlich, ich melde mich, ob und was aus der Sache geworden ist.

Jetzt ist erst einmal Daumendrücken angesagt, damit ich alles fertig bekomme. Am Wochenende habe ich meinen Betaleser besucht, es gab noch ein paar Kleinigkeiten zu ändern. Der Buchblock kommt diese Woche dran, danach ist das BoD-Procedere dran.

Schöne Woche noch.
Marlene
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.

www.marlenegeselle.de

Susanne Henke
Beiträge: 206
Registriert: 10.12.2009, 11:30

Re:

von Susanne Henke (31.05.2010, 19:44)
Liebe Marlene,

fröhliches Layouten, Umbrechen & Co und toi, toi, toi

Daumendrückende Grüße

Susanne

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.