Köhler, die Wahrheit und die anderen

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Gerhard Schulz
Beiträge: 266
Registriert: 21.06.2009, 03:59
Wohnort: Münster

Re:

von Gerhard Schulz (15.06.2010, 16:15)
Studie: Kluft zwischen Arm und Reich wird größer

http://de.news.yahoo.com/1/20100615/tde ... 5a13c.html
"Ob Du König oder Musikgott bist, krank oder gesund, ist für deine Bilanz als Menschenkind nicht entscheidend. Diese interessiert nur die Impulse der Liebe, die du setztest, und die Barmherzigkeit, die du lebtest."

Arno Abendschön
Beiträge: 839
Registriert: 31.10.2007, 10:23
Wohnort: Berlin

Re:

von Arno Abendschön (15.06.2010, 16:40)
Danke, Gerhard Schulz, für Hinweis und Link.

Die "Berliner Zeitung" zitierte am 12.6. noch ein anderes brisantes Detail aus dem Studie. Die Forscher haben die Gesamtbevölkerung entsprechend ihres Vermögens in zehn zahlenmäßig gleich große Zehntel unterteilt. Dabei ergab sich, dass großem anteiligen Vermögenszuwachs im obersten Zehntel deutliche anteilige Schrumpfung in den drei Zehnergruppen unmittelbar darunter entsprach. Die Mittelschicht schrumpft also nicht nur zahlenmäßig, ihr Anteil am Gesamtvermögen reduziert sich in ihrem mittleren und oberen Segment zu Gunsten der obersten Vermögensklasse - auch noch nach Herausrechnen des prozentualen Rückgangs der Mittelschicht. Oder: Eine zahlenmäßig gleich große Gruppe von Mittelschichtlern hält einen verminderten Anteil am Gesamtvolksvermögen. Da müssten bei den XYZ-Wählern doch die Alarmglocken schrillen.

Weiter unten ist erkennbar weniger Bewegung. Klar, wo nicht mehr viel zu holen ist, konnte nicht mehr viel umverteilt werden. Allerdings scheint im untersten Zehtnel die Verschuldung deutlich zugenommen zu haben.

Arno Abendschön
Geschichten werden niemals richtig erlebt, nur manchmal, sehr selten, richtig erzählt. (Alfred Polgar)

Weitere Werke als eBooks unter http://www.bookrix.de/-arno.abendschoen gratis lesen und herunterladen!

Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (15.06.2010, 16:56)
gelöscht
Zuletzt geändert von Klaus D. Klimke am 30.11.2010, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.

büchernarr

Re:

von büchernarr (15.06.2010, 17:07)
Allerdings scheint im untersten Zehtnel die Verschuldung deutlich zugenommen zu haben.

Wie ist das möglich? Bei Banken, Versandhäusern etc. kriegen die unteren Hunderttausend doch schon lange nichts mehr.

Bleibt eigentlich nur der Bierdeckel in der Stammkneipe oder Schulden bei Freunden.

Gruß
Bernd, der Ahnungslose

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (15.06.2010, 17:33)
büchernarr hat geschrieben:
Wie ist das möglich? Bei Banken, Versandhäusern etc. kriegen die unteren Hunderttausend doch schon lange nichts mehr.


Bernd, stimmt leider nicht. Gerade die 0-Zinsen Kredite, Urlaub auf Raten, und überhaupt alles auf Raten, werden nur für arme Menschen auf dem Markt gebracht blink3
LG,

Lisa

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (15.06.2010, 18:00)
Ich stimme Klaus zu, absehbar ist es seit Jahren und seit Jahren wollen jene die es angeht es auch nicht wahrhaben!
Und auch Lisa hat recht, natürlich ist Urlaub auf Kredit, Mantel in Raten etc. eben für die Einkommensschwachen gemacht worden, auf das jeder brav konsumiere. Dabei soll natürlich auch das Konsumiert werden, was genau betrachtet eigentlich keine Sau braucht.

Der Mauerfall hat dem Wirtschaftswachstum nochmals einen Schub gegeben und der ist jetzt verbraucht. Solange die Devise "Wachstum um jeden Preis" ist füttert man jene die kein Geld fürs Wachstum haben aber maßgeblich bereit sind für dieses Wachstum Geld auszugeben, eben mit Krediten. Da diese die Kredite nicht pünktlich zahlen können, kommen zum Zins noch Zinseszins dazu und siehe da die Geldmenge wächst ohne reales Geld (Ökonomie 1 Semester mit etwas nachrechnen leicht zu verstehen). Selbst wenn der Arme nun die Hand hebt, gewinnt die Bank dennoch, den sie schreibt auch das erfundene Geld ab.

Ich kaufe mir nichts auf Raten, einfach weil ich Geld zum kaufen habe oder im schlimmsten Fall warte bis ich das Geld dafür auf der Seite habe. Oder halt einfach nicht kaufe cheezygrin . Damit bin ich aber theoretisch ein Spielverderber. Wird die Mittelschicht dezimiert steigen automatisch die Leute an die bereit sind das Kreditspiel zu spielen und ihre Raten nicht pünktlich zahlen und dabei der wundersamen Geldvermehrung auf die Sprünge helfen.
Die Mittelschicht ist vollkommen uninteressant. Deswegen bemüht man sich auch die Mittelschicht zu dezimieren und wenn ich mir die Zahlen beim Spiegel ansehe, dann gibt es sie auch nicht mehr. Also sorry, aber mit 2 600 Euronen gehört man doch nicht zu den Besser-verdienenden wie der Spiegel versucht dem Volk glauben zu machen....wo setzt den der Spiegel an? Offensichtlich herrscht mittlerweile selbst beim Wort Mittelschicht politcorrectness, deswegen soll sich jetzt damit jeder gemeint fühlen, egal was er mal gelernt hat und womit er seine Brötchen verdient. Und weil dies so ist, geht dass was man mal früher als Proletariat bezeichnet hat hin und wählt schwarz und nicht rot! Einfach formuliert Schwarz hat eine Formell gefunden aus dem Stammwähler von Rot einen Farbwechsel zu machen, in dem einfach den Stammwählern eingeredet wird, es gäbe sie nicht mehr.....dies einfach so als Gedanke am Rande....
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

büchernarr

Re:

von büchernarr (15.06.2010, 18:52)
ihre Raten nicht pünktlich zahlen und dabei der wundersamen Geldvermehrung auf die Sprünge helfen.

Ich oute mich, ich bin zu blöde, um das zu verstehen. Wahrscheinlich bin ich auch deswegen nicht reich geworden im Leben, trotz vollem Einsatz als Selbständiger.

Arno Abendschön
Beiträge: 839
Registriert: 31.10.2007, 10:23
Wohnort: Berlin

Re:

von Arno Abendschön (15.06.2010, 21:14)
Lieber Büchernarr,

es ist tatsächlich so: Kredit bedeutet grundsätzlich Geldschöpfung. In großem Stil findet das durch die Zentralbanken und deren Steuerung statt, gerade in jüngster Zeit. Die Konsumenten aus der Unterschicht sind (waren?) also gewissermaßen ein verlängerter Arm dieser Art von Wirtschaftsförderung. Ich will mich hier nicht als der Fachmann aufspielen, der ich nicht bin, aber vielleicht könnte dich bei Wikipedia das Stichwort Geldschöpfung interessieren. Danach bedeutet Kreditrückzahlung Geldvernichtung bzw. Nichtrückzahlung weitere Teilnahme der betreffenden Geldmenge am Geldkreislauf. In diesem Sinn ist wohl Sandra zu verstehen.

Übrigens kann man die zunehmende Verschuldung in der untersten Schicht noch anders erklären: Mietschulden, Unterhaltsrückstände usw.

Arno Abendschön
Geschichten werden niemals richtig erlebt, nur manchmal, sehr selten, richtig erzählt. (Alfred Polgar)

Weitere Werke als eBooks unter http://www.bookrix.de/-arno.abendschoen gratis lesen und herunterladen!

Benutzeravatar
Gerhard Schulz
Beiträge: 266
Registriert: 21.06.2009, 03:59
Wohnort: Münster

Re:

von Gerhard Schulz (16.06.2010, 11:16)
Klaus D. Klimke hat geschrieben:
Und die, die wirklich etwas (mit ihrer Stimmabgabe) ändern könnten, sind bildungsmäßig schon so dehydriert, dass sie sich nicht mehr wehren können.


es bedarf nicht ungemein differenzierter Bildung, um die perfide Unwahrheit der Parole der oberen Schicht zu durchschauen, sie unterhalte die Armen. Genau umgekehrt ist es der Fall. Nur auf dem Rücken der Unteren ist Anhäufung des Kapitals möglich. Hieraus eine Fähigkeit für politische Positionierung und Wahlverhalten zu entwickeln, bedarf noch nicht einmal der mittleren Reife. Es wird nur dann ärgerlich, wenn Wehrsportgruppen die überzeugenderen familiären, brüderlichen und sozialen Werte suggerieren.
"Ob Du König oder Musikgott bist, krank oder gesund, ist für deine Bilanz als Menschenkind nicht entscheidend. Diese interessiert nur die Impulse der Liebe, die du setztest, und die Barmherzigkeit, die du lebtest."

Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (16.06.2010, 11:33)
gelöscht
Zuletzt geändert von Klaus D. Klimke am 30.11.2010, 07:10, insgesamt 1-mal geändert.

Lydia Thies
Beiträge: 64
Registriert: 01.02.2010, 12:07
Wohnort: Bielefeld

Geldschöpfung?

von Lydia Thies (16.06.2010, 11:37)
Ich stelle mir das so vor: geliehenes Geld produziert Zinsen, wenn die Rückzahlung verzögert wird, werden noch mehr Zinsen entstehen, aber es gibt die Insolvenz, ein Privatmensch ist nach ich glaub sieben Jahren schuldenfrei, egal wie hoch vorher die Schulden waren- In diesen sieben Jahren muss er sich allerdings stark einschränken und wird eng kontrolliert und überwacht, kein Urlaub, kein Luxus...
Die ganzen mittelständischen Betriebe, Handwerker, kleine Industriebetriebe stecken gewöhnlich in der Zinsfalle, das heißt sie nehmen einen Kredit nach dem anderen auf, um überhaupt weitermachen zu können, das wird so toleriert, die Banken verdienen daran, dem Staat ist es offensichtlich egal, unser ganzes System scheint sich nur an den Riesen im globalen System noch zu orientieren, an den Global Players sozusagen, und die haben die 84% einfach gut an der Nase herumgeführt, so wie Sandra es beschrieben hat: der Wunsch und die Sehnsucht, einer besseren Gesellschaftsschicht (einmal in der Zukunft) anzugehören, wird benutzt, die einen gegen die anderen auszuspielen...

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (16.06.2010, 11:50)
Buechernarr Du willst einen Pulli für 120 Euro kaufen, Du hast die 120 Euro nicht und bekommst die 120 Euro für 12 Monate von einer Bank mit einem Zinssatz von 12 Prozent pro Jahr. Soweit so gut!
100 plus 12 (aha da vermehrt sich dein Hunderter schon) Du zahlst deine Raten a 11 Euro nicht pünktlich schon siehe Kleingedrucktes zahlst du nochmals auf den Zins nun einen Zinseszins. Die nächste Rate ist also nicht 22 Euro (2 mal 11 für 2 Monate sondern 23 Euro 1 Euro Zinseszins) ....etc.etc.etc. Die Mietrückstände sind auch kein Problem, den die Wohnung von deinem Vermieter einer Versicherung gekauft und du ahnst es sicherlich mit einem Hypokredit der Stadtsparkasse. Auch dieser Kredit ist verzinst und auch dieser Kredit etc.etc.etc.
Es ist ganz einfach die 3 Euro gäbe es gar nicht wenn Du nicht einen Kredit genommen hättest. Würdest Du einfach 12 Monate 10 Euro auf die Seite legen, gäbe es nur deine 120 Euro! Und einen unglücklichen Pullifabrikanten der seine Mitarbeiter entlassen muss weil zu wenig Leute seine Pullis kaufen:)))! Wirtschaft ist ein als Theorie geschlossener Kreislauf, der kramphaft darunter leidet, dass er immer wie mehr produzieren soll (eben dies ist Wirtschaftswachstum) das Problem ist, Wachstum kann nicht ewig statt finden, also wird Wachstum künstlich angekurbelt z.B. in dem Du denkst du brauchst diesen Pulli wofür Du aber gar kein Geld hast. Geld wird also künstlich erzeugt und zwar über die Schuldner, je mehr Schuldner umso mehr Geld, je mehr Schuldner um so mehr allerdings auch Konsum, umso mehr Konsum um so grösser das Wachstums. Bloss ist das alles künstlich und real ist nur der Pulli! Wenn Du denn aber jetzt auch noch mit einer Bankomatkarte an der Kasse bezahlst wird es noch besser, den jetzt bist Du absolut digital...es gibt nicht mal einen Huni plus einen 20 er aus Papier! Das würde ja die Zentralbank wenigstens Druckkosten verursachen, es gibt nichts mehr ausser dem Pulli. Theoretisch ist nur dein Pulli in dem Spiel überhaupt real cheezygrin
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Lydia Thies
Beiträge: 64
Registriert: 01.02.2010, 12:07
Wohnort: Bielefeld

Pullover

von Lydia Thies (16.06.2010, 12:08)
Sofern er aus billiger Chemiefaser erstellt wurde, drängt sich die Frage auf, ob seine Beseitigung nicht giftige Dämpfe in die Luft bläst und dadurch Kosten verursacht, die der Steuerzahler irgendwann schultern muss...

büchernarr

Re:

von büchernarr (16.06.2010, 16:27)
SandraR hat geschrieben:
Buechernarr Du willst einen Pulli für 120 Euro kaufen, Du hast die 120 Euro nicht und bekommst die 120 Euro für 12 Monate von einer Bank mit einem Zinssatz von 12 Prozent pro Jahr. Soweit so gut!
100 plus 12 (aha da vermehrt sich dein Hunderter schon) Du zahlst deine Raten a 11 Euro nicht pünktlich schon siehe Kleingedrucktes zahlst du nochmals auf den Zins nun einen Zinseszins. Die nächste Rate ist also nicht 22 Euro (2 mal 11 für 2 Monate sondern 23 Euro 1 Euro Zinseszins) ....etc.etc.etc. Die Mietrückstände sind auch kein Problem, den die Wohnung von deinem Vermieter einer Versicherung gekauft und du ahnst es sicherlich mit einem Hypokredit der Stadtsparkasse. Auch dieser Kredit ist verzinst und auch dieser Kredit etc.etc.etc.
Es ist ganz einfach die 3 Euro gäbe es gar nicht wenn Du nicht einen Kredit genommen hättest. Würdest Du einfach 12 Monate 10 Euro auf die Seite legen, gäbe es nur deine 120 Euro! Und einen unglücklichen Pullifabrikanten der seine Mitarbeiter entlassen muss weil zu wenig Leute seine Pullis kaufen:)))! Wirtschaft ist ein als Theorie geschlossener Kreislauf, der kramphaft darunter leidet, dass er immer wie mehr produzieren soll (eben dies ist Wirtschaftswachstum) das Problem ist, Wachstum kann nicht ewig statt finden, also wird Wachstum künstlich angekurbelt z.B. in dem Du denkst du brauchst diesen Pulli wofür Du aber gar kein Geld hast. Geld wird also künstlich erzeugt und zwar über die Schuldner, je mehr Schuldner umso mehr Geld, je mehr Schuldner um so mehr allerdings auch Konsum, umso mehr Konsum um so grösser das Wachstums. Bloss ist das alles künstlich und real ist nur der Pulli! Wenn Du denn aber jetzt auch noch mit einer Bankomatkarte an der Kasse bezahlst wird es noch besser, den jetzt bist Du absolut digital...es gibt nicht mal einen Huni plus einen 20 er aus Papier! Das würde ja die Zentralbank wenigstens Druckkosten verursachen, es gibt nichts mehr ausser dem Pulli. Theoretisch ist nur dein Pulli in dem Spiel überhaupt real cheezygrin


War nix mit der Geldvermehrung. Ich kann meinen Kredit nicht zurück zahlen und melde Insolvenz an.
Wer hat denn nun verdient?
Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (16.06.2010, 16:37)
büchernarr hat geschrieben:
War nix mit der Geldvermehrung. Ich kann meinen Kredit nicht zurück zahlen und melde Insolvenz an.
Wer hat denn nun verdient?
Gruß
Bernd


Dann kauft sich der Insolvenzverwalter den Pulli.
cheezygrin

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.