Fließbandarbeit

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
SamanthaCapule
Beiträge: 103
Registriert: 14.09.2009, 14:06

Fließbandarbeit

von SamanthaCapule (23.06.2010, 11:51)
Stumm begleite ich sie von einen Raum in den nächsten, es scheint endlos. Immer wieder dieselben Türen, dieselben Geräusche, derselbe Geruch. Ich beobachte wie sie still verteilt, jedem das seine, jedem das eigene. Es ist strikt nummeriert, keine Bevorzugung, keine Ungleichheit. Der Text ist immer wiederkehrendend und ich verstehe dass jeder Tag der gleiche bleibt. Es änder sich nicht.
Und ich begleite sie stumm, wie sie ihre Arbeit tut. Jeder Handgriff sitzt, eingeübt wie ein Musikstück bei dem jeder Ton getroffen werden muss. Routiniert wie Fließbandarbeit, zielgerichtet, sicher.
Ich beobachte sie, wie sie niemals wirklich sieht, wie sie immer vor dem hier flieht, wie es das System ist. Doch ich sehe, bleib nicht blind, für das ist.
Der Mensch der vor mir sitzt hat alles verloren. Die Frau ist tot, die Kinder fort, die Gesundheit hin und trotzdem wird er gemaßregelt an den Gesellschaftlichen und Wissenschaftlichen Normen die wir ihm auferlegen. Er hat 5 Tage um Gesund genug zu sein nach Hause zurückzukehren, er hat 3 Monate um den Tod seiner Frau zu verkraften und er hat noch 4 Jahre zu leben.
Was niemand sieht, als Ärzte und Schwestern diese Prognosen erstellen und hinter seinem Rücken flüsternd Lachen, ist wie seine Seele bricht, wie sein Leben den Sinn verliert weil niemand da ist der ihn hält. Die Tränen die er weint sieht keiner, seine Seele die schreit will keiner hören.
Und sie verlassen das Zimmer, unbeachtet, unberührt.
Ich begleite sie nicht mehr von Raum zu Raum, ich verweile und gehe mit den Patienten an jene Orte die sie fürchten, damit sie nicht alleine sind. Zu fühlen, zu leiden, mitzufühlen das ist es was uns menschlich macht, was uns definiert. Warum haben wir nur solche Angst davor?
Selbst in der tiefsten Dunkelheit gibt es irgendwo ein funken Licht, die Kunst ist genau hinzusehen wenn er aufleuchtet.

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.