Der kleine Ratgeber für erfolgreiche Websites

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


raweb
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2010, 14:28

Der kleine Ratgeber für erfolgreiche Websites

von raweb (13.07.2010, 14:45)
Titel: Der kleine Ratgeber für erfolgreiche Websites
Autor: Jeannine Lefarth

Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-00-026709-3
Seiten: 184
Preis: 19,00

Der Autor über das Buch:

Ein kleiner kompakter Ratgeber, der sich an "Website-Neulinge" wendet, die eine Website oder Online-Werbung betreiben möchten. Die Vorschläge und Empfehlungen sind das Ergebnis über zehnjähriger Erfahrung und Recherchen in den Bereichen Website-Konzeption, Suchmaschinen-Marketing und -Optimierung. Die Tipps möchten helfen, die kostengünstigen Werkzeuge Internet, Suchmaschinen und E-Mail effizient zu nutzen.

Klappentext:

Der kleine Ratgeber für erfolgreiche Websites
Richtig planen, Qualität verbessern, Kosten senken.

160 Basis-Tipps für Einsteiger und "Website-Neulinge"
kompakt. kritisch. verständlich.

Mit Websites können Sie Ihre Produkte, Leistungen, Projekte und Informationen günstig und einfach lancieren. Egal, ob Sie ein breites, spezifisches oder regionales Publikum ansprechen: Websites, Suchmaschinen und E-Mails sind effiziente und kostengünstige Werkzeuge.

160 grundlegende Empfehlungen schenken eine erste Übersicht aller wichtigen Bereiche und helfen, Website-Projekte erfolgreich zu verwirklichen.

Der "ganzheitliche" Ratgeber mit praktischen Tipps und Basis-Know-how für Laien, Anfänger, Einsteiger, Selbständige, Freiberufler, kleine und mittelständische Unternehmen, Vereine und Organisationen, Auftraggeber und Programmierer, Websitebesitzer und Websiteneulinge.

Inhalt:

Inhaltsverzeichnis:
Danksagung - S. 9
Vorwort zur 3. Auflage - S. 10
Vorwort zur 1. Auflage - S. 11

1. Ist eine Website die richtige Wahl? - S. 14
2. Tipps für zielgerichtete und effiziente Websites - S. 24
2.1 Einwandfreie Technik und Konfiguration - S. 29
2.2 Brauchbarer Inhalt und Webtext - S. 33
2.3 Struktur und Organisation - S. 39
2.4 Programmierung und Gestaltung - S. 44
2.5 Kontaktbereiche - S. 50
2.6 Verzeichnis-Marketing - S. 53
2.7 Suchmaschinen-Optimierung - S. 59
2.8 Suchmaschinen-Marketing mit Textanzeigen - S. 89
2.9 Wartung, Pflege und Ausbau - S. 104
2.10 Anleitung zum Unglücklichsein* - S. 110
3. Erfreuliche E-Mail-Kommunikation - S. 116
4. Stress und Mausarm vermeiden - S. 125
5. Mit Ressourcen sinnvoll umgehen - S. 135
6. Ausblick - Datenschutz und Privatsphäre - S. 143

Anhang
A: Internetressourcen - S. 135
B: Verzeichnisse und Suchmaschinen - S. 162
C: Literatur-Empfehlungen - S. 166
D: Checkliste für Ihre Website - S. 168
E: Glossar - S. 172
Den Ratgeber weiterempfehlen (bei Gefallen!) - S. 181
Über die Autorin - S. 184

* Nach dem gleichnamigen Titel des Buches von Paul Watzlawick

Auf der Buch-Website http://www.ratgeber-websites.de gibt es FAQ, bisherige Leserstimmen, eine Rückgabegarantie bei Bestellung direkt per E-Mail und weiterführende Literatur-Tipps. Viel Spaß beim Stöbern! thumbbup

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (13.07.2010, 15:01)
Gute Webseite zum Produkt thumbbup
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Ikarus
Beiträge: 163
Registriert: 04.03.2010, 10:33
Wohnort: SH

Re:

von Ikarus (16.07.2010, 20:00)
Wie funktioniert das mit der 70Euro-Sponsorenwerbung? Gibt es bei jedem Sponsor eine neue Auflage, oder muss ich bis zur nächsten Auflage warten? Du versprichst, dass mein Name im Buch und auf der Rückseite erscheint - was geschieht, wenn sich zu viele Sponsoren melden, wie viel Platz steht mir überhaupt zur Verfügung?

Michael

Benutzeravatar
Babelfisch
Beiträge: 52
Registriert: 24.11.2009, 17:49

Re:

von Babelfisch (21.07.2010, 18:22)
Ohne jetzt zu sehr meckern zu wollen, wäre es schon ratsam, mal einen Lektor über das Buch schauen zu lassen. Schon Inhaltsverzeichnis und Vorwort haben einige Fehler und merkwürdige Formulierungen und da will ich eigentlich gar nicht wissen, wie es im Text weiter aussieht.

Außerdem programmiert man HTML nicht, denn HTML ist keine Programmiersprachen! :wink:

Trotzdem, viel Glück mit dem Buch. Der Inhalt selbst macht ansonsten einen guten Eindruck und kann bestimmt vielen Leuten weiterhelfen.

Gruß

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (22.07.2010, 00:58)
Babelfisch hat geschrieben:
Außerdem programmiert man HTML nicht, denn HTML ist keine Programmiersprachen! :wink:

Ja guuut, es ist zwar keine Programmiersprache, und schimpft sich dennoch Interpreter-Programm.

... ich finde Dein Profil so lustig, wenn Du Dich aufregst.

Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Babelfisch
Beiträge: 52
Registriert: 24.11.2009, 17:49

Re:

von Babelfisch (22.07.2010, 09:17)
Thomas Becks hat geschrieben:
Ja guuut, es ist zwar keine Programmiersprache, und schimpft sich dennoch Interpreter-Programm.

Nein, es schimpft sich (wie der Name schon sagt) „Auszeichnungssprache“ und das ist eben was ganz anderes. Es wird auch nicht interpretiert, sondern geparst und anschließend (nach dem CSS) gerendert.

Thomas Becks hat geschrieben:
... ich finde Dein Profil so lustig, wenn Du Dich aufregst.

Ich rege mich nicht auf. Hier wurde ein Buch in Fachbuchforum vorgestellt und ich habe den Autor auf Fehler hingewiesen. Sollte das nicht erlaubt sein?

Gruß

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (22.07.2010, 12:59)
Backfisch hat geschrieben:
Nein, es schimpft sich (wie der Name schon sagt) „Auszeichnungssprache“ und das ist eben was ganz anderes.

Tja, so ändern sich die Zeiten. Früher, als noch alles aus Holz war, hieß das noch Interpreter-Programm.
Ich rege mich nicht auf. Hier wurde ein Buch in Fachbuchforum vorgestellt und ich habe den Autor auf Fehler hingewiesen. Sollte das nicht erlaubt sein?

Der Jugend sollte (fast) alles erlaubt sein.

Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Babelfisch
Beiträge: 52
Registriert: 24.11.2009, 17:49

Re:

von Babelfisch (22.07.2010, 13:03)
Thomas Becks hat geschrieben:
Tja, so ändern sich die Zeiten. Früher, als noch alles aus Holz war, hieß das noch Interpreter-Programm.

HTML (HyperText Markup Language) war schon immer eine Auszeichnungssprache.

Thomas Becks hat geschrieben:
Der Jugend sollte (fast) alles erlaubt sein.

Ach, so jung bin ich nun auch nicht mehr.

Gruß

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (22.07.2010, 13:31)
Babelfisch hat geschrieben:
HTML (HyperText Markup Language) war schon immer eine Auszeichnungssprache.

Früher, ne ... :D

... als noch alles stimmte, was in Büchern geschrieben stand ...
mist, ich finde mein HTML 4 nicht mehr.
Ich würde das Wort gar nicht kennen, wenn ich es dort nicht gelesen hätte.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Babelfisch
Beiträge: 52
Registriert: 24.11.2009, 17:49

Re:

von Babelfisch (22.07.2010, 13:35)
Glaub es mir bitte, HTML wurde noch nicht programmiert oder interpretiert. Allerdings ist das hier auch nicht das erste (und vermutlich auch nicht das letzte) Buch, in dem dies fälschlicherweise so dargestellt wird. Deshalb war, ist und wird diese jedoch nicht richtiger.

Gruß

malschaun
Beiträge: 481
Registriert: 29.05.2009, 17:31

Re:

von malschaun (22.07.2010, 14:41)
Dass XHTML keine Programmiersprache ist, wird hier ganz nett erklärt:
http://dciwam.de/faq/html/html-ist-kein ... iersprache

Grüße

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (22.07.2010, 15:46)
Hallo,

das ist ja was für mich. Das Büchlein kaufe ich mir thumbbup

Grüße

Heiner

Benutzeravatar
andihaller
Beiträge: 284
Registriert: 10.04.2007, 19:29

Re:

von andihaller (24.07.2010, 21:23)
Heiner hat geschrieben:
Hallo,

das ist ja was für mich. Das Büchlein kaufe ich mir thumbbup

Grüße

Heiner


na wenn das keine Empfehlung ist thumbbup

grüße
andi
Meine persönliche Linkempfehlung: http://www.hint-horoz.de

Benutzeravatar
Erika Lersch
Beiträge: 22
Registriert: 23.07.2010, 09:11

Re:

von Erika Lersch (23.08.2010, 12:37)
Interessantes Buch, ich weiß nur nicht, wieviele wohl nur auf den Preis schauen. Für dünne Bücher sind einige nicht gewillt mehr als 10 Euro auszugeben.

Als Thema würde mich auch die Impressumspflicht interessieren. Welche Seiten müssen überhaupt ein Impressum haben ? Was muss zwingend drinstehen ? Wie kann man sich gegen unrechtmäßige Klagen wehren ? etc.
Ich weiß nicht, ob dies als Thema in dem Buch angesprochen wurde. Falls nicht, sicherlich ein guter Punkt für die 2. Auflage. thumbbup

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5720
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (23.08.2010, 13:04)
Thomas Becks hat geschrieben:
Babelfisch hat geschrieben:
HTML (HyperText Markup Language) war schon immer eine Auszeichnungssprache.

Früher, ne ... :D

... als noch alles stimmte, was in Büchern geschrieben stand ...
mist, ich finde mein HTML 4 nicht mehr.
Ich würde das Wort gar nicht kennen, wenn ich es dort nicht gelesen hätte.

Gruß
Thomas


Hmm...

Wenn du in deiner Textverarbeitung ein Wort markierst und dann dieses Wort in Fettdruck darstellen lässt, ist das Programmierung? Genau das will Babelfisch mit der - absolut korrekten - Definition von HTML darstellen. Denn nichts andere ist HTML: Der Code für die Darstellung von Objekten (Text und Grafik).

Versuch mal in HTML eine bedingte Abfrage zu bauen. Etwa: Wenn Login-Feld falsch, dann Fehlertext ist Rot, sonst Fehlertext unsichtbar cheezygrin Da wirst du dir die Finger brechen ... cheezygrin

Grüße
Siegfried

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.