Ernst Probst

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


urzeit
Beiträge: 28
Registriert: 19.06.2010, 19:48
Wohnort: Wiesbaden

Ernst Probst

von urzeit (21.06.2010, 07:43)
Ernst Probst veröffentlichte von 1983 bis heute mehr als 300 Bücher, Taschenbücher und Broschüren. Seine Spezialitäten sind Paläontologie, Archäologie, Kryptozoologie, Geschichte (Biografien) und Aphorismen.

Bücher, und Taschenbücher von Ernst Probst
(Auswahl)


1983
Zeugen der Urzeit im Museum. Ausflüge in die Erdgeschichte von Rheinland-Pfalz. Museumsführer Nr. 9, Naturhistorisches Museum Mainz 1983

1986
Deutschland in der Urzeit. Von der Entstehung des Lebens bis zum Ende der Eiszeit (Vorwort von Professor Dr. Willi Ziegler, Direktor des Naturmuseums und Forschungsinstitutes Senckenberg, Frankfurt am Main) 1986

1991
Deutschland in der Steinzeit. Jäger, Fischer und Bauern zwischen Nordseeküste und Alpenraum 1991

1992
Rekorde der Urzeit 1992

1993
Dinosaurier in Deutschland 1993 (mit Raymund Windolf)

1996
Deutschland in der Bronzezeit. Bauern, Bronzegießer und Burgherren zwischen Nordsee und Alpenraum 1996

2001
14-bändige Taschenbuchreihe über berühmte Frauen:
Superfrauen 1 – Geschichte 2001
Superfrauen 2 – Religion 2001
Superfrauen 3 – Politik 2001
Superfrauen 4 – Wirtschaft und Verkehr 2001
Superfrauen 5 – Wissenschaft 2001
Superfrauen 6 – Medizin 2001
Superfrauen 7 – Film und Theater 2001
Superfrauen 8 – Literatur 2001
Superfrauen 9 – Malerei und Fotografie 2001
Superfrauen 10 – Musik und Tanz 2001
Superfrauen 11 – Feminismus und Familie 2001
Superfrauen 12 – Sport 2001
Superfrauen 13 – Mode und Kosmetik 2001
Superfrauen 14 – Medien und Astrologie 2001
Monstern auf der Spur. Wie die Sagen über Drachen, Riesen und Einhörner entstanden 2001
Worte sind wie Waffen. Weisheiten und Torheiten über die Medien (zusammen mit Doris Probst) 2001
Meine Worte sind wie die Sterne. Die Rede des Häuptlings Seattle sowie andere indianische Weisheiten (zusammen mit Sonja Probst) 2001

2002
Königinnen der Lüfte 2002
Königinnen des Tanzes 2002
Nessie. Das Monsterbuch 2002

2003
Der Ball ist ein Sauhund. Weisheiten und Torheiten über Fußball (zusammen mit Doris Probst) 2003

2005
Der Schwarze Peter. Ein Räuber im Hunsrück und Odenwald 2005

2008
Archaeopteryx. Der Urvogel aus Bayern 2008
Affenmenschen. Von Bigfoot bis zum Yeti 2008
Seeungeheuer. Von Nessie bis zum Zuiyo-maru-Monster 2008
Superfrauen aus dem Wilden Westen 2008
Rekorde der Urmenschen. Erfindungen, Kunst und Religion 2008
Rekorde der Urzeit. Landschaften, Pflanzen und Tiere 2008
Der Drache. Wie die Sagen über Lindwürmer entstanden 2008
Das Einhorn. Die Entstehung der Sagen über ein geheimnisvolles Wesen 2008
Riesen 2008
Die Bronzezeit 2008
Die Straubinger Kultur 2008
Die Adlerberg-Kultur 2008
Die Hügelgräber-Kultur 2008
Die Lüneburger Gruppe in der Bronzezeit 2008
Die Stader Gruppe in der Bronzezeit 2008
Die Urnenfelder-Kultur 2008
Die Lausitzer Kultur 2008
Die nordische Bronzezeit 2008

2009
Der Ur-Rhein. Rheinhessen vor zehn Millionen Jahren 2009
Höhlenlöwen. Raubkatzen im Eiszeitalter 2009
Säbelzahnkatzen. Von Machairodus bis zu Smilodon 2009
Der Höhlenbär 2009
Das Dinotherium-Museum in Eppelsheim. Führer durch die Aus-stellung (zusammen mit Dr. Jens Lorenz Franzen und Heiner Roos) 2009

2010
Als Mainz noch nicht am Rhein lag 2010
Der Mosbacher Löwe. Der Riesenlöwe aus Wiesbaden 2010
Krallentiere am Ur-Rhein 2010
Menschenaffen am Ur-Rhein 2010
Säbelzahntiger am Ur-Rhein 2010
Der Rhein-Elefant. Das Schreckenstier von Eppelsheim 2010
Deutschland im Eiszeitalter 2010
Dinosaurier in Deutschland. Von Compsognathus bis zu Stenopelix 2010
Dinosaurier von A bis K. Von Abelisaurus bis zu Kritosaurus 2010
Dinosaurier von L bis Z. Von Labocania bis zu Zupaysaurus 2010
Dinosaurier in Baden-Württemberg 2010
Dinosaurier in Niedersachsen 2010
Raub-Dinosaurier von A bis Z 2010
Der Höhlenlöwe 2010
Julchen Blasius. Die Räuberbraut des Schinderhannes 2010
Elisabeth I. Tudor. Englands jungfräuliche Königin 2010
Machbuba. Die Sklavin und der Fürst 2010
Maria Stuart. Schottlands tragische Königin 2010
Liesel Bach. Deutschlands erfolgreichste Kunstfliegerin 2010
Melli Beese. Die erste Deutsche mit Pilotenlizenz 2010
Elly Beinhorn. Deutschlands Meisterfliegerin 2010
Vera von Bissing. Eine Kunstfliegerin der 1930-er Jahre 2010
Marga von Etzdorf. Die tragische deutsche Fliegerin 2010
Margret Fusbahn und Ludwig Werner Fusbahn.Das fliegende Ehepaar 2010
Thea Knorr. Eine frühe Fliegerin in München (zusammen mit Josef Eimannsberger) 2010
Theo Lederer. Ein Flugzeugsammler aus Oberbayern 2010
Angelika Machinek. Eine Segelfliegerin der Weltklasse 2010
Käthe Paulus. Deutschlands erste Luftschifferin 2010
Thea Rasche. The Flying Fräulein 2010
Wilhelmine Reichard. Die erste Ballonfahrerin in Deutschland 2010
Hanna Reitsch. Die Pilotin der Weltklasse 2010
Christl-Marie Schultes. Die erste Fliegerin in Bayern (zusammen mit Theo Lederer) 2010
Lisl Schwab. Eine Kunstfliegerin aus den 1930-er Jahren 2010
Melitta Gräfin Schenk von Stauffenberg. Deutsche Heldin mit Gewissensbissen 2010
Beate Uhse. Deutschlands erste Stuntpilotin 2010
Frauen im Weltall 2010
Drei Königinnen der Lüfte in Bayern. Thea Knorr – Christl-Marie Schultes – Lisl Schwab (zusammen mit Josef Eimannsberger) 2010
Königinnen der Lüfte von A bis Z 2010
Königinnen der Lüfte in Deutschland 2010
Königinnen der Lüfte in Frankreich 2010
Königinnen der Lüfte in England, Australien und Neuseeland 2010
Königinnen der Lüfte in Europa 2010
Königinnen der Lüfte in Amerika 2010
Schweigen ist nicht immer Gold. Zitate von Ernst Probst 2010

2011
Annie Oakley. Die Meisterschützin des Wilden Westens 2011
Cortés und Malinche. Der spanische Eroberer und seine indianische Geliebte 2011
Der Europäische Jaguar 2011
Die Dolchzahnkatze Meganteron 2011
Die Dolchzahnkatze Smilodon 2011
Die Säbelzahnkatze Machairodus 2011
Die Säbelzahnkatze Homotherium 2011
Dinosaurier in Bayern 2011
Eiszeitliche Geparde in Deutschland 2011
Eiszeitliche Leoparden in Deutschland 2011
Katharina II. die Große. Die Deutsche auf dem Zarenthron
2011
Johann Jakob Kaup. Der große Naturforscher aus Darmstadt 2011
Malende Superfrauen 2011
Tony und Bruno Werntgen. Zwei Leben für die Luftfahrt (zusammen mit Paul Wirtz) 2011
Zenobia von Palmyra. Eine Frau kämpft gegen die Römer 2011
Pompadour und Dubarry. Die Mätressen von Louis XV. 2011
Das Moustérien. Die große Zeit der Neanderthaler 2011
Das Rätsel der Großsteingräber. Die nordwestdeutsche Trichterbecher-Kultur 2011
Deutschland in der Frühbronzezeit 2011
Die Aunjetitzer Kultur in Deutschland 2011
Die Straubinger Kultur in Deutschland 2011
Die Singener Gruppe 2011
Die Ries-Gruppe und die Neckar-Gruppe 2011
Die Adlerberg-Kultur 2011
Der Sögel-Wohlde-Kreis 2011
Die nordische Bronzezeit in Deutschland 2011
Deutschland in der Mittelbronzezeit 2011
Die Hügelgräber-Kultur in Deutschland 2011
Die ältere Bronzezeit in Nordrhein-Westfalen 2011
Die Bronzezeit in der Lüneburger Heide 2011
Die Stader Gruppe 2011
Die Südhannoversche Gruppe 2011
Die Oldenburg-emsländische Gruppe 2011
Die Vorlausitzer Kultur 2011
Deutschland in der Spätbronzezeit 2011
Die Urnenfelder-Kultur in Deutschland 2011
Die ältere Niederrheinische Grabhügel-Kultur 2011
Die Allermündungs-Gruppe 2011
Die Ems-Hunte-Gruppe 2011
Die jüngere Bronzezeit im südlichen Westfalen 2011
Die Unstrut-Gruppe 2011
Die Helmsdorfer Gruppe 2011
Die Saalemündungs-Gruppe 2011
Die Lausitzer Kultur in Deutschland 2011
Österreich in der Frühbronzezeit 2011
Die Leithaprodersdorf-Gruppe 2011
Die Aunjetitzer Kultur in Österreich 2011
Die Straubinger Kultur in Österreich 2011
Die Unterwölblicher Gruppe in Österreich 2011
Die Wieselburger Kultur 2011
Die Litzenkeramik oder Draßburger Kultur 2011
Die Veterov-Kultur und die Böheimkirchener Gruppe 2011
Die Attersee-Gruppe 2011
Österreich in der Mittelbronzezeit 2011
Die Hügelgräber-Kultur in Österreich 2011
Österreich in der Spätbronzezeit 2011
Die Urnenfelder-Kultur in Österreich 2011
Die Nordtiroler Urnenfelder-Kultur 2011
Die Laugen-Melaun-Gruppe 2011
Die Caka-Kultur 2011
Die Schweiz in der Frühbronzezeit 2011
Die Rhone-Kultur in der Westschweiz 2011
Die Arbon-Kultur in der Schweiz 2011
Die Inneralpine Bronzezeit in der Schweiz 2011
Die Schweiz in der Mittelbronzezeit 2011
Die Hügelgräber-Kultur in der Schweiz 2011
Die Schweiz in der Spätbronzezeit 2011
Die Urnenfelder-Kultur in der Schweiz 2011
Die Laugen-Melaun-Gruppe in der Schweiz 2011
Löwenfunde in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2011
Wer ist der kleinste Dinosaurier? Interviews mit dem Wissenschaftsautor Ernst Probst 2011
Was ist ein Menhir? Interview mit dem Mainzer Archäologen Dr. Detert Zylmann 2011
Wer ist der Stammvater der Insekten? Interview mit dem Stuttgarter Biologen und Paläontologen Dr. Günter Bechly 2011

2012
Weisheiten der Indianer 2012
Königinnen des Theaters 2012
Königinnen des Films 1. Biografien berühmter Schauspielerinnen von Lucille Ball bis zu Sophia Loren 2012
Königinnen des Films 2. Biografien berühmter Schauspielerinnen von Anna Magnani bis zu Mae West 2012
Königinnen des Films in Italien. Gina Lollobrigida – Sophia Loren – Anna Magnani – Giulietta Masina 2012
Lucille Ball – Der „weibliche Charlie Chaplin“ 2012
Theda Bara – Der erste Vamp des Kinos 2012
Brigitte Bardot – „B.B.“ - das Sexsymbol der 1950-er Jahre 2012
Ingrid Bergman – Der Weltstar aus Schweden 2012
Joan Crawford – Der Filmstar mit den breiten Schultern 2012
Bette Davis – Die Frau, die 100 Filme hinterließ 2012
Doris Day – Die Heldin jungfräulicher Sexkomödien 2012
Marlene Dietrich – Die deutsche „Göttin des Films“ 2012
Jodie Foster – Hollywoods klügste Schönheit 2012
Greta Garbo – Die „Göttliche“ 2012
Ava Gardner – Die „Königin von Hollywood“ 2012
Judy Garland – Der unglückliche Hollywood-Star 2012
Janet Gaynor – Die erste „Oscar“-Preisträgerin 2012
Uschi Glas – Deutschlands „Quotenqueen auf dem Bildschirm“ 2012
Betty Grable – Der Kassenmagnet der 1940-er Jahre 2012
Jean Harlow – Der blonde Leinwandstar der 1930-er Jahre 2012
Rita Hayworth – Die „Venus des Atomzeitalters“ 2012
Katharine Hepburn – Die „Königinmutter von Hollywood“ 2012
Grace Kelly – Der Star, der den Traumprinzen heiratete 2012
Hildegard Knef – Der deutsche Weltstar mit drei Karrieren 2012
Zarah Leander – Der „UFA“-Star der 1930-er und 1940-er Jahre 2012
Vivien Leigh – Der Weltstar aus „Vom Winde verweht“ 2012
Ruth Leuwerik – Die „Königin des Melodramas“ 2012
Gina Lollobrigida – Die „Lollo“ – der Stern der 1950-er Jahre“ 2012
Sophia Loren – Der italienische Filmstar der 1960-er Jahre 2012
Anna Magnani – Die „Urmutter des italienischen Films“ 2012
Giulietta Masina – Die italienische Charakterdarstellerin 2012
Melina Mercouri – Der Star aus „Sonntags ... nie!“ 2012
Inge Meysel – Die „Fernsehmutter der Nation“ 2012
Marilyn Monroe -– Amerikas größter Filmstar 2012
Pola Negri – Der Stummfilmstar aus Polen 2012
Asta Nielsen – Deutschlands erster Filmstar 2012
Leni Riefenstahl – Die meisterhafte Regisseurin und Fotografin 2012
Julia Roberts – Das Sexsymbol der 1990-er Jahre 2012
Jane Russel – Das frühe Busen-Sexsymbol 2012
Margaret Rutherford – Die beste Komödiantin Englands der 1960-er Jahre 2012
Adele Sandrock – Die komische Alte des deutschen Kinos,2012
Romy Schneider – Sie wollte nicht ewig „Sissi“ sein“ 2012
Hanna Schygulla – Der deutsche Weltstar 2012
Simone Signoret – Frankreichs Sexsymbol der 1950-er Jahre 2012
Meryl Streep – Ein Star auf der Bühne, der Leinwand und dem Bildschirm 2012
Gloria Swanson – Die Mondäne auf der Kinoleinwand 2012
Elizabeth („Liz“) Taylor – Die „Königin von Hollywood“ 2012
Lana Turner – Das erste Glamour-Girl 2012
Liv Ullmann – Die große norwegische Schauspielerin 2012
Grethe Weiser – Die volkstümliche Schauspielerin 2012
Mae West – Die Komödiantin der Spitzenklasse 2012
Franziska Streitel. Die Dienerin Gottes aus Franken 2012
Die ersten Bauern in Deutschland. Die Linienbandkeramische Kultur (5500 bis 4900 v. Chr.) 2012
Mit Gorillas auf Du. Kurzbiografie der Primatologin Dian Fossey 2012
Mit Orang-Utans auf Du. Kurzbiografie der Anthropologin und Primatologin Biruté Galdikas 2012
Mit Schimpansen auf Du. Kurzbiografie der Primatologin Jane Goodall 2012

2013
Dorothea Erxleben. Die erste deutsche Ärztin 2013
Affenmenschen – Von Bigfoot bis zum Yeti 2013
Seeungeheuer – 100 Monster von A bis Z 2012
Gastornis – Der verkannte Terrorvogel 2013

2014
Das Mammut (Mit Zeichnungen von Shuhei Tamura) 2014
Der Ur-Rhein in Rheinhessen 2014
Schreibende Superfrauen in Deutschland 2014
Sieben berühmte Indianerinnen 2014
Cockacoeske. Die Königin der Pamunkey 2014
Lozen. Die tapfere Kriegerin der Apachen 2014
Mohongo. Die Indianerin, die in Europa tanzte 2014
Sacajawea. Die indianische Volksheldin 2014
Katerí Tekakwitha. Die erste selige Indianerin in Nordamerika 2014
Louis XV. Der Vielgeliebte 2014
Marquise de Pompadour. Die erste bürgerliche Mätresse von Louis XV. 2014
Madama Dubarry. Von der Dirne bis zur Mätresse des Königs 2014
Die Comtessen de Mailly-Nesle. Vier adelige Schwestern für den König 2014
Marie-Louise O’Murphy de Boisfally. Eine Geliebte von Louis XV. 2014
Deutschland im Eiszeitalter (Diplomica-Verlag) 2014
Königinnen der Lüfte (Diplomica-Verlag) 2014
Säbelzahnkatzen (Diplomica-Verlag) 2014
Weisheiten der Indianer (Diplomica-Verlag) 2014
Tiere der Urwelt. Leben und Werk des Berliner Malers Heinrich Harder 2014
Vogelriesen in der Urzeit 2014
Aepyornis. Der Vogel, der die größten Eier legte 2014
Argentavis. Der größte fliegende Vogel 2014
Brontornis. Riesenvögel in Argentinien 2014
Dinornis. Der größte Vogel aller Zeiten 2014
Dromornis. Der schwerste Vogel aller Zeiten 2014
Harpagornis. Der größte Greifvogel der Neuzeit 2014
Hesperornis. Der große Vogel des Westens 2014
Pelagornis. Der größte Meeresvogel 2014
Phorusrhacos. Der riesige Terrorvogel 2014
Der Tatzelwurm. Das Rätseltier in den Alpen 2014
Else Haugk. Die erste Fliegerin in der Schweiz 2014

2015
Der rätselhafte Spinosaurus. Leben und Werk des Forschers Ernst Stromer von Reichenbach 2015
Schloss Grünsberg. Von der Burg im Grunde bis zum Barock-Schloss 2015
Löwen im Eiszeitalter (Diplomica-Verlag) 2015
Die Schnurkeramischen Kulturen. Kulturen der Jungsteinzeit von etwa 2800 bis 2400 v. Chr. (Createspace) 2015
Ernst Probst: Ein Journalistenleben. Vom Wunschberuf zum Albtraum (Createspace) 2015
Dateianhänge
ErnstProbst200Pixel.jpg
ErnstProbst200Pixel.jpg (9.77 KiB)
1899 mal betrachtet
Zuletzt geändert von urzeit am 10.10.2017, 11:37, insgesamt 10-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (21.06.2010, 18:12)
Gerade erst gesehen.

Herzlich willkommen im Planschbecken!

Thomas

urzeit
Beiträge: 28
Registriert: 19.06.2010, 19:48
Wohnort: Wiesbaden

Danke für den ersten Eintrag!

von urzeit (21.06.2010, 19:36)
Thomas Becks hat geschrieben:
Gerade erst gesehen.

Herzlich willkommen im Planschbecken!

Thomas

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (22.06.2010, 01:15)
Normalerweise ist die Begrüßung hier stürmischer.
Das liegt daran, dass sich der Autor nicht persönlich vorstellt.
Wenn ich das richtig interpretiere, stellt der Grin-Verlag hier einen seiner Autoren vor.
Es wäre angebrachter, wenn sich entweder der Verlag hier vorstellt, oder eben der Autor. Der Sinn dieses Forums ist es nicht, um die Ecke herum zu kommunizieren. Wir unterhalten uns lieber direkt.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (22.06.2010, 01:25)
Sorry, doppelt.

urzeit
Beiträge: 28
Registriert: 19.06.2010, 19:48
Wohnort: Wiesbaden

Autor stellt sich selbst vor

von urzeit (03.08.2010, 08:41)
Der Autor hat sich sehr wohl selbst vorgestellt. Allerdings nicht in der ich-Form, sondern in der dritten Person im Stil einer Pressemitteilung. Der Autor wendet sich gar nicht an die Mitglieder dieses Forums, sondern an die Öffentlichkeit im Internet. Der Verlag hat gar nicht die Zeit, um seine Tausende von Autoren/innen in diesem Forum vorzustellen. Das würde sich gar nicht lohnen. Es fällt mir auf, dass in diesem Forum viel vermutet, verdächtigt und beschimpft wird, was auch andere Autoren/innen, die sich mit Grausen abgewendet haben, bemängeln.


Thomas Becks hat geschrieben:
Normalerweise ist die Begrüßung hier stürmischer.
Das liegt daran, dass sich der Autor nicht persönlich vorstellt.
Wenn ich das richtig interpretiere, stellt der Grin-Verlag hier einen seiner Autoren vor.
Es wäre angebrachter, wenn sich entweder der Verlag hier vorstellt, oder eben der Autor. Der Sinn dieses Forums ist es nicht, um die Ecke herum zu kommunizieren. Wir unterhalten uns lieber direkt.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Irres
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2010, 15:37

Na dann!

von Irres (03.08.2010, 09:05)
Ich wurde auch nicht stürmisch begrüßt ; )
(Äh...nee, ich will nicht wissen, wieso :wink: )
Auf jeden Fall...gehöre ich zur Internetöffentlichkeit und deshalb Hallo...

Bisher habe ich mich in Zurückhaltung geübt, aber nun interessiert mich doch, weshalb man ein Forum zur Vorstellung nutzt (mit dem man ja dann auch in Verbindung gebracht wird), über das man eine solch kritische Meinung hat...? (Das soll absolut kein Vorwurf sein, eine reine Interessensbekundung)

Benutzeravatar
Daddy
Beiträge: 83
Registriert: 23.07.2010, 15:08
Wohnort: Reimlingen

Re:

von Daddy (03.08.2010, 09:14)
Es wird immer irgendwo Irgendjemanden geben, der sich durch Irgendetwas irgendwie auf den Schlips getreten fühlt.

Nur, sich dann "mit Grausen abwenden und dies bemängeln" ist wohl auch nicht die richtige Art und Weise.

Ich denke dieses Forum existiert um seine Meinung Kund zu tun, auch wenn diese nicht immer mit anderen übereinstimmt. Dafür gibt es doch Diskussionen, um sich einander auszutauschen.

Wenn sich jemand dadurch gekränkt fühlt, sollte er sich eben eine Stelle zum Meinungsaustausch suchen, jedoch finde ich Kritik durch die Hintertür unangebracht.
Grüße aus dem Donau-Ries

Daddy


www.krimi-lokal.de

büchernarr

Re: Autor stellt sich selbst vor

von büchernarr (03.08.2010, 09:16)
urzeit hat geschrieben:
Der Autor hat sich sehr wohl selbst vorgestellt. Allerdings nicht in der ich-Form, sondern in der dritten Person im Stil einer Pressemitteilung. Der Autor wendet sich gar nicht an die Mitglieder dieses Forums, sondern an die Öffentlichkeit im Internet. Der Verlag hat gar nicht die Zeit, um seine Tausende von Autoren/innen in diesem Forum vorzustellen. Das würde sich gar nicht lohnen. Es fällt mir auf, dass in diesem Forum viel vermutet, verdächtigt und beschimpft wird, was auch andere Autoren/innen, die sich mit Grausen abgewendet haben, bemängeln.


Hier frage ich mich aber jetzt nach dem Sinn der Vorstellung im Forum.
Dies sollte nicht als Kritik aufgefasst werden, ich bin nur etwas neugierig.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Irres
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2010, 15:37

Ob die Vorstellung...

von Irres (03.08.2010, 09:26)
...jetzt mit unseren Antworten an Wert verloren hat, frage ich mich...denn die Öffentlichkeit könnte ja auch die lesen....

Benutzeravatar
Blanca Imboden
Beiträge: 283
Registriert: 20.08.2009, 17:04
Wohnort: Schweiz

Re:

von Blanca Imboden (03.08.2010, 09:52)
Ich verstehe auch nicht ganz, was der Autor nun will. Er will sich vorstellen, aber sich nicht mit uns verbrüdern, oder sowas?

Willkommen, fleissiger Schreiber! Schade, dass Du so auf Distanz bleibst.
Du scheinst ein spannender Mensch zu sein.
(Leider erst jetzt gelesen.)
Mein BOD-Buch:
«Allein in Afrika», 2005
www.blancaimboden.ch

Benutzeravatar
Jacqueline Ehmke
Beiträge: 255
Registriert: 09.06.2010, 13:08
Wohnort: Brandenburg

Re:

von Jacqueline Ehmke (03.08.2010, 10:48)
Ich glaube, dass ich hier gerade völlig auf dem Schlauch stehe.

Hallo herzlich willkommen!
...oder bin ich nur so glücklich, weil ich so ahnungslos bin?

verwirrte Jacqueline
Nichts ist statisch

www.joe-hundeschule.de
(wo es auch zu meinen Büchern geht)

urzeit
Beiträge: 28
Registriert: 19.06.2010, 19:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: Ernst Probst

von urzeit (05.08.2010, 19:23)
urzeit hat geschrieben:
Der Wiesbadener Wissenschaftsautor Ernst Probst hat mehr als 100 Bücher, Taschenbücher, Broschüren, Museumsführer und E-Books veröffentlicht. Er schrieb vor allem populärwissenschaftliche Werke (Paläontologie, Archäologie, Kryptozoologie) und Biografien über berühmte Frauen und Männer.

Paläontologie: Deutschland in der Urzeit - Deutschland in der Steinzeit - Deutschland in der Bronzezeit - Rekorde der Urzeit. Landschaften, Pflanzen und Tiere - Dinosaurier in Deutschland (zusammen mit Raymund Windolf) - Archaeopteryx. Der Urvogel aus Bayern - Deutschland im Eiszeitalter - Der Ur-Rhein. Rheinhessen vor zehn Millionen Jahren - Höhlenlöwen. Raubkatzen im Eiszeitalter - Der Mosbacher Löwe. Die riesige Raubkatze aus Wiesbaden - Säbelzahnkatzen. Von Machairodus bis zu Smilodon - Der Höhlenbär - Der Rhein-Elefant. Das Schreckenstier von Eppelsheim

Archäologie: Rekorde der Urmenschen. Erfindungen, Kunst und Religion - Die Bronzezeit - Die Aunjetitzer Kultur - Die Straubinger Kultur - Die Adlerberg-Gruppe - Die Hügelgräber-Bronzezeit - Die Lüneburger Gruppe in der Bronzezeit - Die Stader Gruppe in der Bronzezeit - Die nordische Bronzezeit - Die Urnenfelder-Kultur - Die Lausitzer Kultur

Kryptozoologie: Affenmenschen. Von Bigfoot bis zum Yeti - Nessie. Das Monsterbuch - Monstern auf der Spur. Wie die Sagen über Drachen, Riesen und Einhörner entstanden - Seeungeheuer. Von Nessie bis zum Zuiyo-maru-Monster - Der Drache.Wie die Sagen über Lindwürmer entstanden - Das Einhorn. Die Entstehung der Sagen über ein geheimnisvolles Lebewesen - Riesen. Supermänner oder Tölpel?

Biografien: 14 Taschenbücher über Superfrauen - Drei Königinnen der Lüfte in Bayern (zusammen mit Josef Eimannsberger) - Königinnen der Lüfte - Königinnen der Lüfte von A bis Z. Biografien berühmter Fliegerinnen, Ballonfahrerinnen, Luftschifferinnen, Fallschirmspringerinnen und Astronautinnen - Königinnen der Lüfte in Deutschland - Königinnen der Lüfte in Frankreich - Königinnen der Lüfte in Europa - Königinnen der Lüfte in Amerika - Frauen in der Raumfahrt - Königinnen des Tanzes - Superfrauen aus dem Wilden Westen - Der Schwarze Peter. Ein Räuber aus dem Hunsrück und Odenwald - Meine Worte sind wie die Sterne. Die Rede des Häuptlings Seattle und andere indianische Weisheiten (zusammen mit Sonja Probst) - Elisabeth I. Tudor. Die jungfräuliche Königin - Maria Stuart. Schottlands tragische Königin - Pocahontas. Die Indianer-Prinzessin aus Virginia - Machbuba. Die Sklavin und der Fürst - Julchen Blasius. Die Räuberbraut des Schinderhannes - rund 70 Kurzbiografien über berühmte Fliegerinnen, Ballonfahrerinnen, Luftschifferinnen, Fallschirmspringerinnen, Astronautinnen und Kosmonautinnen

Aphorismen: Der Ball ist ein Sauhund. Weisheiten und Torheiten über Fußball - Worte sind wie Waffen. Weisheiten und Torheiten über die Medien (beide zusammen mit Doris Probst - Schweigen ist nicht immer Gold. 500 Zitate von A bis Z

Die meisten dieser Titel sind bei „GRIN Verlag für akademische Texte“ erschienen und in rund 1.000 Online-Buchshops sowie in jeder guten Buchhandlung erhältlich.

urzeit
Beiträge: 28
Registriert: 19.06.2010, 19:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: Autor stellt sich selbst vor

von urzeit (05.08.2010, 19:36)
Zur Klarstellung: Mich störte, dass etliche User/innen in diesem Forum offenbar ständig auf der Suche nach etwas sind, was sie kritisieren können. Dabei verstehen sie kompliziertere Sachverhalte nicht, kritisieren sie aber und möchten anderen vorschreiben, wie sie sich verhalten sollen. Der Eine mutmaßt, nicht der Autor, sondern der Verlag habe sich vorgestellt. Der nächste regt sich darüber auf, dass man so viele Bücher schreibt und vorstellt. Einer spekuliert, wenn man mehr als 100 Bücher, Taschenbücher, Broschüren, Museumsführer und E-Books veröffentlicht hat, habe man vermutlich nicht alles selbst geschrieben. Wenn man einen Vorwurf entkräftet, folgt gleich der Nächste. Diese Verhaltensweisen in diesem Forum sind auch anderen Autoren/innen aufgefallen, die mir deswegen E-Mails geschrieben und sich vom Forum mit Grausen abgewendet haben. Sicherlich sind diese Erklärungen jetzt wieder von jemand missverstanden wollen. Ich will niemand verärgern, möchte aber auch nicht geärgert werden. Dafür ist mir meine knappe Zeit zu schade!

urzeit hat geschrieben:
Der Autor hat sich sehr wohl selbst vorgestellt. Allerdings nicht in der ich-Form, sondern in der dritten Person im Stil einer Pressemitteilung. Der Autor wendet sich gar nicht an die Mitglieder dieses Forums, sondern an die Öffentlichkeit im Internet. Der Verlag hat gar nicht die Zeit, um seine Tausende von Autoren/innen in diesem Forum vorzustellen. Das würde sich gar nicht lohnen. Es fällt mir auf, dass in diesem Forum viel vermutet, verdächtigt und beschimpft wird, was auch andere Autoren/innen, die sich mit Grausen abgewendet haben, bemängeln.


Thomas Becks hat geschrieben:
Normalerweise ist die Begrüßung hier stürmischer.
Das liegt daran, dass sich der Autor nicht persönlich vorstellt.
Wenn ich das richtig interpretiere, stellt der Grin-Verlag hier einen seiner Autoren vor.
Es wäre angebrachter, wenn sich entweder der Verlag hier vorstellt, oder eben der Autor. Der Sinn dieses Forums ist es nicht, um die Ecke herum zu kommunizieren. Wir unterhalten uns lieber direkt.

Gruß
Thomas

urzeit
Beiträge: 28
Registriert: 19.06.2010, 19:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: Autor stellt sich selbst vor

von urzeit (05.08.2010, 19:41)
Soll heißen: Die Vorstellung wendet sich nicht an Forumsmitglieder, die sicherlich selten Bücher anderer Autoren/innen kaufen, sondern an eine größere Öffentlichkeit im Internet.

büchernarr hat geschrieben:
urzeit hat geschrieben:
Der Autor hat sich sehr wohl selbst vorgestellt. Allerdings nicht in der ich-Form, sondern in der dritten Person im Stil einer Pressemitteilung. Der Autor wendet sich gar nicht an die Mitglieder dieses Forums, sondern an die Öffentlichkeit im Internet. Der Verlag hat gar nicht die Zeit, um seine Tausende von Autoren/innen in diesem Forum vorzustellen. Das würde sich gar nicht lohnen. Es fällt mir auf, dass in diesem Forum viel vermutet, verdächtigt und beschimpft wird, was auch andere Autoren/innen, die sich mit Grausen abgewendet haben, bemängeln.


Hier frage ich mich aber jetzt nach dem Sinn der Vorstellung im Forum.
Dies sollte nicht als Kritik aufgefasst werden, ich bin nur etwas neugierig.

Gruß
Bernd

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.