Cassandra und die Welt der Schatten

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
nessa140584
Beiträge: 5
Registriert: 13.08.2010, 11:04

Cassandra und die Welt der Schatten

von nessa140584 (13.08.2010, 11:16)
Titel: Cassandra und die Welt der Schatten
Autor: Vanessa Behrendt

Verlag: BOD
Seiten: 256
Preis: 16,50
ISBN: 9783842306424


Der Autor über das Buch:

Für Fans von Harry Potter und Darren Shan. Eine tolle Fantasygeschichte mit vielen unerwarteten Wendungen.

Klappentext:

Cassie lebt ein völlig normales Teenagerleben. Dachte sie zumindest, bis eines Tages zwei Wichtel bei ihr auftauchen und sie in eine unbekannte Welt namens Herdogia bringen. Dort erfährt sie von König Baldugus, dass sie das Mädchen sei, welches die Kugel des Lichts zurück beschaffen musste und so Herdogia vor der Dunkelheit retten würde. Das spannenste aber auch gefährlichste Abenteuer ihres Lebens beginnt.

Inhalt:

Hallo zusammen,

endlich habe ich meinen ersten Fantasyroman fertig gestellt. Ich hoffe, viele Menschen mit der Geschichte von Cassandra begeistern zu können. Hier eine kleine Leseprobe:

Weder Cassie noch Freywohl gaben einen Mucks von sich, Cassie wagte kaum zu atmen. Im Kopf wog sie die Möglichkeiten ab, die sie hatten, um zu entkommen, aber es fiel ihr keine sinnvolle ein, die sie retten würde. An ihnen vorbei zu kommen war schier unmöglich und um ein Versteck in der Höhle zu suchen fehlte die Zeit. Es blieb ihnen also nichts anderes übrig, als zu kämpfen. Die Feueraugen knurrten bedrohlich und die Flammen in ihren Augen flackerten vor Gier. Einige von Ihnen fingen an zu sabbern und neigten die Köpfte. Sie fühlten sich siegessicher und Cassie fand, dass sie aussahen, als würden sie höhnisch grinsen. Freywohl erlangte als erster die Fassung wieder und trat einen Schritt an das Mädchen heran.
"Pass auf, Du nimmst Dein Schwert, es wird Dir beim Kampf helfen, keine Sorge." flüsterte er so leise, dass Cassie genau hinhören musste, um ihn zu verstehen. Während er sprach, sah er sie nicht an sondern blickte direkt in die Augen der Bestien. Cassie nickte und versuchte mit zitternden Händen, so dass die Feueraugen es nicht mitbekamen, das Schwert unter ihrem Umhang hervor zu holen.
"Wie wirst Du dich verteidigen?" wollte sie im Flüsterton wissen. Auch sie sah ihn nicht an, sie traute sich nicht die Augen von ihren Angreifern abzuwenden.
"Ich komme schon zurecht. Wichtig ist, dass Du keine Angst zeigst und ihnen immer in die Augen siehst. Das verunsichert sie." Cassie nickte und hatte es endlich geschafft, ihr Schwert frei zu bekommen. Es hatte sich an einem losem Faden unter ihrem Umhang verfangen. Fest umschloss sie den Griff des Schwertes und spürte, wie ein warmer Strahl ihre Finger durchflutete und sich in ihrem Körper ausbreitete. Zwei der sieben Feueraugen traten aus der Reihe und schlichen auf sie zu. Die anderen fünf blieben mit geschwollener Brust stehen und versperrten den Ausgang, damit niemand entwischen konnte. Knick war dicht neben Cassie und knurrte laut, als die Beiden auf sie zukamen. Cassie war sich sicher, dass sie keine Chance haben würden, das dies ihr Untergang wäre. Ihre ganze Reise wäre damit umsonst gewesen und Herdogia wird nie wieder das Licht sehen. Sie waren so weit gekommen, laut Freywohl schon fast am Ziel und das soll es jetzt gewesen sein? Cassie zog die Augenbrauen zusammen und legte die Stirn in Falten.
"Nein." zischte sie entschlossen, angespornt, von der Kraft des Schwertes, die sich in ihrer Brust ausbreitete und ihr Blick wurde finster. Einer der Feueraugen stand nur noch einen halben Meter entfernt von ihr, Cassie konnte seinen fauligen Atem bereits riechen. Er keuchte laut und bleckte die gelben, messerscharfen Zähne. Mit einem Satz sprang Knick auf ihn zu und biss sich in seinem Hals fest. Das Feuerauge jaulte kurz auf und fiel zu Boden, überrascht von dem plötzlichen Angriff. Es dauerte nur wenige Sekunden, da stand es wieder aufrecht und war mit Knick zu einem sich beißendem, Zähne fletschendem Knäuel verschmolzen. Der Kampf war eröffnet. Zuerst dachte Cassie, dass alle Bestien sie angreifen würden, doch die fünf am Eingang der Höhle rührten sich nicht vom Fleck. Langsam kam das zweite Feuerauge auf sie zu und sträubte das Nackenfell. Das Mädchen hatte keine Zeit um zu überlegen, sie musste handeln. Ermutigt von der Kraft ihres Schwertes nährte sie sich ihrem Angreifer. Das Schwert begann grell zu leuchten und sie fühlte, wie es Eines mit ihren Händen wurde. Das Feuerauge umkreiste sie wie ein Adler seine Beute. Die Kreise wurden immer enger und ehe es die Chance hatte anzugreifen, schmiss sich Cassie mit einem lauten Aufschrei auf den Angreifer. Das Feuerauge versuchte sie, an ihrem Umhang zu packen, doch Cassie war schneller und versenkte das Schwert in der Brust der Bestie. Sie jaulte voll Schmerz auf, taumelte einen Moment und sackte anschließend zusammen. Dunkles, fast schwarzes Blut klebte an der Klinge des Schwertes und sickerte durch das schneeweiße Fell. Cassie atmete schnell und ihr Blick fiel auf Freywohl. Der Junge stand neben Knick mit einem abgebrochenem Stalagmiten in der Hand und atmete schwer. Er hatte es geschafft, das andere Feuerauge mit einem Stich in den Rücken zu erledigen. Winselnd lag es auf dem Boden und Knick beendete sein Leiden, indem er ihn direkt in die Halsschlagader biss. Das Winseln erstarb.

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (13.08.2010, 17:29)
Herzlichen Glückwunsch, liest sich wie das Passende Geschenk zum Ferienbeginn. thumbbup thumbbup thumbbup
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.
www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
nessa1405
Beiträge: 24
Registriert: 10.08.2008, 14:06

Re:

von nessa1405 (25.08.2010, 15:39)
Hallo Marlene,
vielen Dank für das Kompliment.
Mehr Info´s gibts übrigends auf www.cassandraunddieweltderschatten.jimdo.de

Liebe Grüße

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.