"Druck"fehler im Buchblock??

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

"Druck"fehler im Buchblock??

von julia07 (26.11.2007, 06:05)
Gestern habe ich mit Entsetzen bei zwei unterschiedlichen meiner Bücher (gerade ausgeliefert) gesehen, dass...

... die Druckerei (BoD) nachweislich nicht gemäß meiner Druckvorlage (Seitenlayout = "gegenüberliegen"),
sondern "normal", also beide Seiten sind gleich (= "standard") gedruckt hat.
Da zwischen den beiden Maßen ja ein Unterschied von ca. 5 mm besteht, überlappen die Textblöcke nun und es ist alles wunderbar durchscheinend!

Bei einem Buch handelt es sich um eines, was schon seit einem Jahr im Handel ist und die Vorgängermodelle hatten dieses Problem nicht, bei dem anderen handelt es sich um das erste einer Neuauflage. Da hier der Unterschied bei den Seitenrändern besonders groß ist, ist auch die Wirkung besonders "durchschlagend" :twisted:

Ich habe sofort von zwei Musterseiten meiner beiden Buchblockdateien Screenshots gemacht und die gleichen Seiten aus dem nagelneuen Buch fotografiert. Das alles ging per Mail zu BoD. Hoffentlich überzeugt das BoD, mal ein wenig nachzuforschen cheezygrin

Hat jemand von Euch auch schon so ein Problem gehabt? Ich habe langsam den Verdacht, dass BoD gar nicht mehr alles selbst druckt, sondern andere das für sie tun :shock::

LG, Julia

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (27.11.2007, 12:36)
Ich hatte nur letzhin eine Reklamation, dass ein Buch schraeg geschnitten waren. Allerdings auch alles andere als wuenschenswert. Sagen wir mal so etwas mehr Qualitikontroll wuerde man sich wuenschen und schnellere Bearbeitung.
Sandra
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

mark007q
Beiträge: 48
Registriert: 06.10.2007, 22:36

Re: "Druck"fehler im Buchblock??

von mark007q (27.11.2007, 13:59)
julia07 hat geschrieben:
Da zwischen den beiden Maßen ja ein Unterschied von ca. 5 mm besteht, überlappen die Textblöcke nun und es ist alles wunderbar durchscheinend!


Ist mir noch nicht ganz klar was du damit meinst bzw. ich kann es mir bildlich nicht vorstellen ...

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (27.11.2007, 22:32)
Das ist ganz einfach erklärt:

Wenn Du ein Buch aufschlägst, dann sind die Seitenränder nicht gleich. Die inneren Ränder sind normalerweise ein wenig kleiner, als die äußeren, damit es optisch schöner aussieht. Was das Layout angeht, sind diese unterschiedlichen Buchblöcke also gespiegelt.

Deswegen stellt man für Bücher im Schreibprogramm auch unter "Seite einrichten" nicht "normal" oder "Standard", sondern "gegenüberliegend" ein.

Wenn man jetzt also "normal" einstellen würde und man hätte aber unterschiedliche Maße für die Seitrenränder eingegeben, dann wären die re und li Seiten gleich.
Wenn Du nun so ein Buch aufschlägst, dann hat es zwei unterschiedlich breite Außen- und Innenränder.
Da das Ganze natürlich "versetzt ist, "passen die Buchblöcke nicht mehr "aufeinander", was man meistens sofort sieht, da die Druckerschwärze immer ein wenig durchscheint. Würde der Buchblock hüben wie drüben "korrekt" sitzen, dann sähe man nix, weil der Text exakt aufeinader liegen würde :-)
Alles klar?

Das ganze Problem tritt natürlich nicht auf, wenn Du die Ränder gar nicht unterschiedlich machst cheezygrin das sieht dann aber auch nicht wirklich schön aus :wink:

Bei mir war der Unterschied ganze 5 mm groß und das sieht man!

Inzwischen habe ich bei meiner Freundin ein anders "Daydreams"-Buch gesehen, dass sie zeitgleich bestellt hat, und das ist völlig in Ordnung.
Offenbar hat die Maschine gesponnen. BoD will das nicht glauben, aber spätestens am Donnerstag können sie selbst nachgucken und -messen :-)

Mich hat es sehr interessiert, ob auch andere so ein Problem hatten, aber offenbar bin ich zum Glück die einzige cheezygrin

LG,
Julia

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (28.11.2007, 10:58)
Nein, du bist nicht die Einzige. Ich konnte bei einigen Büchern bei mir unterschiedliche untere Ränder feststellen. Gelegentlich auch obere. Aber eben nur gelegentlich. Seit ich den Verlag gewechselt habe ist das vorbei.
PvO

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (28.11.2007, 19:11)
cheezygrin cheezygrin cheezygrin thumbbup

So weit bin ich noch nicht.
Offenbar ist die Schmerzgrenze noch nicht erreicht :wink:

LG,
Julia

Friederieke Jakob

Re:

von Friederieke Jakob (29.11.2007, 12:20)
:P
Zuletzt geändert von Friederieke Jakob am 08.12.2007, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re: "Druck"fehler im Buchblock??

von ChrisK (29.11.2007, 12:35)
Friederieke Jakob hat geschrieben:
Das ist ja echt schlimm. Das mit dem "Druckaufträge abgeben" könnte natürlich hinkommen.

Nee, BoD druckt alles selbst. Eher werden von anderen Druckereien Aufträge an BoD abgegeben.
Das Gleiche hatte ich beim Korrektorat meines ersten Buches SMS SOS LEOPOld. Es wurde an die über-übernächste "Partnerfirma" abgegeben. Als ich merkte, dass das so nicht hinhaut bat ich BoD, dass das Korrektorat im Hause gemacht wird.
Am Ende hatte es die Chefin persönlich, zusammen mit mir, gemacht.

Äh... bei BoD gibt es eine Chefin? Wer soll das sein?
Gruß
Chris

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (22.12.2007, 20:06)
Es hat zwar eine Weile gedauert, aber ich habe heute für meine reklamierten Bücher Ersatz bekommen (Der Buchblock war auf allen Seiten durchgängig unterschiedlich gesetzt).

Als Erklärung gab man zu (Telefon), dass der Maschineneinrichter wohl geschlampt hat, denn selbstverständlich muss das kontrolliert werden.

In diesem Zusammenhang sagte man mir auch, dass "BoD von dem Ansturm nach Einführung der neuen Produkte völlig überrascht war..."

Da frage ich mich natürlich, ob dort jemals jemand etwas von Produkt- und Projektmanagement gehört hat :wink:
Ich dachte bisher immer, dass man Produkte erfindet, damit diese von möglichst vielen Kunden gekauft werden. Wenn das also das Ziel ist, muss doch parallel zur Entwicklung, auch für die benötigten Ressourcen gesorgt werden cheezygrin
Naja, ab Januar stehen jedenfalls neue Druckmaschinen zur Verfügung und das Drucken kann fröhlich weitergehen bash: - hoffentlich...

LG,
Julia

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (22.12.2007, 23:37)
Laut BoD aktuell wurden auch 3(!) neue Mitarbeiterinnen eingestellt. Na dann... dozey:

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.