Ein Bod-Buch im Buchladen vor vier Wochen bestellt

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Seshmosis
Beiträge: 644
Registriert: 09.10.2007, 20:49
Wohnort: Binzwangen

Re:

von Seshmosis (21.11.2007, 10:02)
Laura hat geschrieben:
Dich zähle ich nicht zu den typischen Geschichtenwebern, weil du dich sicher nicht an den Ausschreibungen beteiligen wirst als Profiautor.

[...]

Es war also zunächst ein Hobbyautorenforum und ist es auch bis heute noch, ungeachtet dessen, dass du als Profi dort angemeldet und im Forum aktiv bist. Und wie gesagt, Monika Felten ist dort längst nur noch eine "Karteileiche", ...


Nix für ungut.
Gut, sagen wir "ambitionierte Hobbyautoren, von denen etliche durchaus schon beachtliche Erfolge vorzuweisen haben" und ein durchaus vitales Forum?

Aber Monika Felten würde ich nicht zur "Karteileiche" erklären :

Die dortige Forumsstatistik sagt "Letzte Aktivität: 30.10.2007 20:46" blink3

Es ist eben eine bunte Mischung und ich halte mich ganz gern dort auf. Auch wenn mich manche Ausschreibung dort thematisch reizt, so fand ich bisher leider nicht die Zeit, dafür etwas zu schreiben.
Nach meinem dritten Roman für Heyne (Abgabetermin Januar 2008) habe ich schon wieder ein schönes Anschlussprojekt: Ein Theaterstück aus Auftragsarbeit.

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (27.11.2007, 12:32)
Hallo,
ich bestelle mit großer Freude seit September 2007 bei www.bol.de und erhalte mein Buch dort nach knapp 2-6 Tagen.

Von Bekannten habe ich Mitte Oktober gehört, als sie mein Buch im Geschäft kaufen wollten, dass die Buchhändler meinten, das wäre erst ab Mitte November möglich.
Nun haben meine Bekannten mein Buch letzte Woche im Geschäft in Dresden bestellt und sagten mir, der Buchhändler hätte die Lieferung für diese Woche bestätigt und sogar mit Lieferung nach Hause.

Bin mal gespannt, ob das stimmt. Wäre ja echt toll.

Lieben Gruß und nicht verzagen. Jacqueline

Franz W. Bauer

BoD hat Lieferschwierigkeiten - wahrscheinlich sogar extreme

von Franz W. Bauer (27.11.2007, 16:10)
Hallo an Alle!

Ich habe heute an BoD folgende Anfrage gerichtet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin mit meinem Buch "Die Rauchgiftfalle" Kunde bei Ihnen (BoD-Nr. 17278) und bitte Sie um Mitteilung, ob Sie (wie in einem Internetforum kolportiert) tatsächlich Lieferschwierigkeiten haben, oder ob Sie garantieren können, dass auch vor Weihnachten und zum Jahreswechsel alle Bestellungen prompt erledigt werden.
Ich frage deswegen, weil ich für den 3. Dezember eine große und teure Presseaussendung plane, die völlig sinnlos bzw.kontraproduktiv wäre, wenn Sie dann nicht rechtzeitig liefern könnten.

Ich bedanke mich für Ihre verbindliche Antwort!

Freundliche Grüße aus Wien
Franz W. Bauer


Die Antwort kam prompt:

Sehr geehrter Herr Bauer,

die geplanten Liefertermine können wir momentan aufgrund unseres großen Auftragsvolumens leider nicht einhalten.

Selbstverständlich bemühen wir uns, alle bestellten Bücher so schnell wie möglich zu versenden.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr BoD-Team


Meine Antwort darauf:

Sorry, aber mir fehlt hiefür jedes Verständnis. Wenn Sie mit Billigstpreisen schon bewusst auf Masse setzen, dann sollten Sie sich auch rechtzeitig auf Masse einstellen. Noch dazu verliert BoD noch jeden Rest an gutem Ruf, der ohnehin schon längst in Richtung "Massenware ohne Qualität" geht. Kein Wunder, dass Sie vom Buchhandel ignoriert werden.

Ich bin schwer enttäuscht und kann mir eine weitere Zusammenarbeit mit meinem zweiten Buch nicht mehr vorstellen.

Franz W. Bauer


Das war's.

Franz :(

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (27.11.2007, 16:32)
HURRA, AMALIAS BUCH IST ENDLICH DA.
Es sind exakt 5 Wochen seit Bestellung im Buchladen vergangen.
Richtig freuen kann man sich da ja wirklich nicht.

Pliekolus hat geschrieben:
nun haben meine Bekannten mein Buch letzte Woche im Geschäft in Dresden bestellt und sagten mir, der Buchhändler hätte die Lieferung für diese Woche bestätigt und sogar mit Lieferung nach Hause.

Bin mal gespannt, ob das stimmt. Wäre ja echt toll.


Da bin ich aber auch gespannt. Siehe oben.

Franz W. Bauer hat geschrieben:
Ich frage deswegen, weil ich für den 3. Dezember eine große und teure Presseaussendung plane, die völlig sinnlos bzw.kontraproduktiv wäre, wenn Sie dann nicht rechtzeitig liefern könnten.


Das ist genau der Punkt. Man traut sich im Moment keinerlei Pressearbeit zu machen, wenn man weiß, dass Kunden wochenlang auf das Buch warten müssen. Das ist tatsächlich sinnlos.
Ich hatte schon solche Befürchtungen, als BOD mit dem 39,-- Euro Angebot ankam. Das kann einfach nicht gut gehen.
Ich werde ebenfalls von weiteren Projekten im Moment Abstand nehmen.
:( Uschi

Speedy
Beiträge: 196
Registriert: 22.10.2007, 08:37
Wohnort: Hohen Neuendorf

Re:

von Speedy (28.11.2007, 09:51)
Eure Erfahrungen mit BoD klingen schon recht entmutigend. Dabei hatte ich eigentlich die Hoffnung, dass sich BoD aufgrund der direkten Verbindung zu Libri positiv aus der Masse der on demand-Verlage herausheben könnte. :(

Meine bisherigen Erfahrungenbei der Erstellung meines Buchs und der Abwicklung der Bestellung des Probeexemplars haben mich eigentlich in dieser Auffassung bestärkt. Auch die Unterstützung durch BoD bei auftretenden Fragen und Problemen hat diesen guten Eindruck bestätigt.

Es wäre wirklich schade, wenn sich ausgerechnet die Vermarktung, die ohnehin schwierig genug sein dürfte, durch Lieferprobleme zusätzlich verkomplizieren würde.

Benutzeravatar
Gerd R. Lorenz
Beiträge: 28
Registriert: 12.04.2007, 09:11
Wohnort: Gadebusch

Re:

von Gerd R. Lorenz (28.11.2007, 10:07)
Hallo Kollegen, ich will mich hier nicht wiederholen und weise auf das Thema: Einfach ein BoD- Buch kaufen? Fehlanzeige! hin.

Dort habe ich gefragt, wer ähnliche Erfahrungen macht.

Gruß an alle Schreiber und Leser

gerd
Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben; jetzt, wo ich älter bin weiß ich: Es stimmt !
Oscar Wilde

http://www.gerd-r-lorenz.de

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (28.11.2007, 10:07)
Guten Tag allerseits,

interessanterweise habe ich gestern in myBoD festgestellt, dass gestern und vorgestern insgesamt 11 Bücher ausgeliefert worden sind thumbbup - allerdings weiß ich nicht, wann und wo die bestellt wurden. Trotzdem möchte ich festhalten, dass - auch wenn die Druckmaschinen bei BoD Überstunden machen - Großhandelsbestellungen ausgeführt werden. Da ich ein optimistischer Mensch bin, stimmt mich das jetzt mal positiv...

:D

Beste Grüße
Matthias

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

@ Hans, Heinz und Franz und Friederike

von Versailles (28.11.2007, 15:14)
Leute, sorry, wenn ich da eine heftige Diskussion ausgelöst habe. Mir war in dem Moment der Fragestellung nicht bewusst, dass meine Frage die Nennung eines Namens nach sich ziehen könnte. Provozieren wollte ich dies damit eigentlich nicht. Hat sich aber auch erledigt, wie ich lese.

Liebe Grüße
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

@ Matthias

von Versailles (28.11.2007, 15:18)
Glückwunsch zu den Umsätzen thumbbup

allerdings weiß ich nicht, wann und wo die bestellt wurden.
Ja, mich würde auch interessieren, wer unsere Bücher bestellt. Es reicht ja nur die Angabe, ob es über BoD, ein Online-Buchhändler oder einen Buchhändler vor Ort bestellt wurde. Ich nehme an, es liegt am Datenschutz?
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"

www.comtesse-heloise.de



Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Jutta Ouwens
Beiträge: 55
Registriert: 09.10.2007, 15:43
Wohnort: Duisburg

Re:

von Jutta Ouwens (28.11.2007, 15:40)
Freunde von mir haben am 2.Oktober im Düsseldorfer Stern-Verlag mein Buch bestellt. Bis gestern ist nichts angekommen, Nachfragen haben nichts gebracht und wenn wir nicht gestern telefoniert hätten, wäre die Bestellung in Vergessenheit geraten. Völlig normal!
Andererseits haben Kollegen in einem kleinen Buchladen das Buch innerhalb von vier Tagen bekommen, die besten Erfahrungen wurden mit buch24.de gemacht, aber auch mit amazon.de Hat nie länger als vier -fünf Tage gedauert. Es ist halt alles so unterschiedlich, und ich sehe Bod auch als Test an, wie mein Schreiben ankommt. Diese Funktion ist erfüllt, also werde ich mich auch auf jeden Fall um einen Verlag bemühen, das tun doch sicher viele von uns, so habe ich es immer gesehen. Die Bücher sind eben auch für viele Leute zu teuer, da ist die Hemmschwelle halt hoch, vor allem für einen unbekannten Autor. Im Rückblick war es eine spannende Erfahrung und ich bereue nix.
Liebe Grüße, Jutta

mark007q
Beiträge: 48
Registriert: 06.10.2007, 22:36

Re:

von mark007q (28.11.2007, 16:23)
Hallo Franz,

ich kann deine Befürchtungen (zumindest bei deinem Buch) nicht nachvollziehen. Dein Buch ist bei Libri "auf Lager" (auch bei Amazon).

Demzufolge sind deine Bücher sofort lieferbar.

Wenn ich heute Nachmittag dein Buch im Laden um die Ecke bestelle, ist es morgen früh da. Als mein Buch noch bei Libri auf Lager war, waren die Bestellungen überhaupt kein Problem. Alles innerhalb von 24 Stunden ausgeliefert.

Das richtet sich allerdings in erster Linie nach der Nachfrage - und hier ist wieder jeder selbst in der Pflicht. Leider müssen BoD Autoren selbst "ran" und Werbung, Werbung, Werbung machen ... anders geht's bei 39 Euro ja auch nicht ;)

Franz W. Bauer

Re:

von Franz W. Bauer (28.11.2007, 18:29)
mark007q hat geschrieben:
Hallo Franz,

ich kann deine Befürchtungen (zumindest bei deinem Buch) nicht nachvollziehen. Dein Buch ist bei Libri "auf Lager" (auch bei Amazon).

Demzufolge sind deine Bücher sofort lieferbar.


Ja, so gesehen stimmt's. Aber ich habe für ein Millionenpublikum book: geschrieben, wenn das nicht zu überheblich klingt. Und wenn ich bei BoD sehe, dass am 20. November 60 Exemplare ausgeliefert wurden (nehme an, an Libri), und wenn von Amazon bei Libri monatlich etwa 50 Exemplare gekauft werden, dann ginge meine geplante große, teure Presseaussendung ins Leere - eben weil die 60 Stück, die sich Libri auf Lager legte, bald weg sind und dann ist das Buch plötzlich nicht sofort lieferbar und das wäre knapp vor Weihnachten und Neujahr (die beste Zeit nicht nur für mein Buch) schlichtweg verheerend.

Es würde alles prima klappen, könnte BoD wirklich prompt drucken und liefern - und das ist, sorry, eben derzeit offensichtlich überhaupt nicht der Fall und BoD schädigt damit nicht nur ihr eigenes, sondern auch mein Geschäft, das ich mit noch so viel "Werbung, Werbung, Werbung" jetzt in dieser wichtigen Zeit nicht wirklich erfolgreich fördern kann - im Gegenteil: Das Geld hiefür wäre sinnlos ausgegeben.

Franz

Nachträglich hinzugefügt:
Siehst du, so schnell geht's: Jetzt ist bei Libri schon zu lesen:
Lieferbar innerhalb von 2-3 Wochen und bei Amazon sind nur noch 5 Exemplare vorrätig. Morgen geht das zu Ende, und BoD "bemüht sich". Nun, wir werden sehen, wie das weiter läuft bzw. nicht läuft.

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (28.11.2007, 21:07)
Soviel ich als Nicht-BoD-Autor verstehe, liegt der Reiz des BoD-Systems gerade in der Möglichkeit, auch nur wenige Exemplare eines Buches drucken zu lassen. Doch wer gibt sich schon mit nur einem Exemplar zufrieden?

Aber wahrscheinlich werden von manchen Büchern auch bloß 10 Exemplare "an die Leser" gebracht? Die BoD-Anbieter haben ja in jedem Fall einen Gewinn, denn der Autor bezahlt ja für den Druck und bestellt oft, so viel ich erfahren habe, auch gleich an die 100 Expl. und mehr für den erhofften eigenen Verkauf - und bleibt, wie mir schon mehrfach bestätigt worden ist, auf dem "Bücherberg" sitzen.

Schon deswegen habe ich kein Verlangen danach, ein BoD-Autor zu werden. Außerdem ebenso wenig wäre ich bereit, mir die ganze Arbeit der Druckvorlagen-Erstellung anzutun. Die diesbezügliche Theorie ist mir bekannt, doch bei der (technischen) Ausführung überlasse ich die Erstellung von Layouts und die passende Schriftwahl einem "richtigen" Verlag mit guter Präsenz im herkömmlichen Buchhandel, welchen ich - auch als Konsument - nach wie vor bevorzuge.

Wer jedoch von den BoD-Angeboten (ob als Autor und/oder Leser) überzeugt ist, weiß sicher auch die Vorteile zu schätzen. Denn diese gibt es offenbar, sonst würde diese Methode ja auch nicht derart boomen.

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (28.11.2007, 21:12)
Hallo Franz,

darf ich bitte fragen, wie du bei Libri die ganzen Buch-Details reinbekommen hast?
Ich wollte vor einigen Wochen Zusatztexte einreichen, da hieß es, die kämen von BOD. Aber bisher ist nix dazu gekommen.
Hast du nachgeholfen oder kommen die Texte wirklich irgendwann von BOD?

Vielen Dank, Jacqueline

Franz W. Bauer

Re:

von Franz W. Bauer (28.11.2007, 21:43)
Pliekolus hat geschrieben:
Hallo Franz,

darf ich bitte fragen, wie du bei Libri die ganzen Buch-Details reinbekommen hast? ... Hast du nachgeholfen oder kommen die Texte wirklich irgendwann von BOD?

Vielen Dank, Jacqueline


Liebe Jaqueline,

beides trifft zu: Erstens kamen (vor fast 2 Jahren) die Texte ziemlich bald von BoD, aber die waren formmäßig etwas verstümmelt und außerdem kam der Klappentext doppelt. Erst vor ein paar Tagen hab ich dann Libri freundlich über irgend ein Kontaktformular angeschrieben, die richtigen Texte und das Inhaltsverzeichnis beigefügt und um Änderung gebeten. Es hat dann bloß einen Tag gedauert, und schon war's erledigt. Hab ich Glück gehabt? Vielleicht! :D

Vielleicht klappt es auch bei dir so?

LG Franz

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.