Brummbär und Zuckerschnecke, das totale Chaos

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Chrissi
Beiträge: 135
Registriert: 18.12.2008, 15:09
Wohnort: NRW

Brummbär und Zuckerschnecke, das totale Chaos

von Chrissi (17.08.2010, 12:49)
Titel: Brummbär und Zuckerschnecke, das totale Chaos
Autor: Ella Jakob

Verlag: Books on Demand GmbH Norderstedt
ISBN: 9783839167533
Seiten: 132
Preis: 9,95

Der Autor über das Buch:

Liebe Kolleginnen und Kollegen

ich möchte euch meinen neuen Roman "Brummbär und Zuckerschnecke, das totale Chaos" vorstellen.
Erscheint voraussichtlich Anfang September

liebe Grüße aus NRW

Chrissi

Klappentext:

Andrea Reimers Freude über die gewonnene Reise nach Italien ist riesig. Sie freut sich auf Sonne, Strand und Meer, denn seit sie arbeitslos ist, kann sie absolut keine großen Sprünge mehr machen.
Es könnte alles wunderschön sein, wäre dem Hotelpersonal kein gravierender Fehler unterlaufen. Kaum hat sie das Zimmer für die nächsten Tage bezogen, da marschiert ihr Namensvetter Andrea Reimers ein, der sich´s dort auch gemütlich machen möchte.
Das ist der Anfang einer turbulenten, chaotischen Geschichte. Witzig, amüsant, voller Irrtümer, aber auch mit viel Gefühl.


Inhalt:

die ersten beiden Seiten des Buches

„Herrlich“, aus glücklichen Augen blickte sich Andrea Reimers in dem
kleinen, aber gemütlichen Hotelzimmer um.
Seit einigen Jahren war sie wie vom Pech verfolgt. Zuerst hat ihr Mann sie wegen einer um viele Jahre jüngeren Frau verlassen. Danach verlor sie, dank Restrukturierung, nach zwanzig Jahren harter Arbeit, auch noch ihren gut bezahlten Job als Chefsekretärin. Obwohl sie sich unermüdlich um einen neuen Arbeitsplatz bemühte, hagelte es nur Absagen, da sie mit ihren knapp Fünfzig auf dem Arbeitsmarkt absolut nicht mehr gefragt war. Mittlerweile war sie eine von vielen Hartz IV Empfängern, die nach jahrelangem engagierten Arbeiten buchstäblich aufs Abstellgleis deportiert wurde, von dort aus, nie wieder frischer Fahrtwind um ihre Nase wehen würde. Nach vielen Entbehrungen hatte Fortuna mitleidvoll, wenn auch nur für ein paar Tage, ihr Füllhorn über die schlanke, hübsche, sehr distanzierte Frau ausgeschüttet. Andrea hatte eine Reise nach Italien gewonnen!
Nachdenklich stand sie nun vor ihrem Gepäck. Sollte sie zuerst den Koffer aus-packen oder sich eine Dusche genehmigen? Andrea entschied sich für Letzteres. Schließlich hatte sie Urlaub, das Gepäck konnte warten. Eilig schlüpfte sie aus der schwarzen Stoffhose und dem beigen Top. Die schlichten Teile stammten noch aus der Zeit, als sie die rechte Hand ihres Chefs war. Etwas Neues konnte sie sich ohnehin nicht leisten, da sie mit den Almosen, die sie vom Amt erhielt, kaum über die Runden kam. Achtlos ließ sie die Sachen auf dem Boden liegen, nur noch in BH und Slip gehüllt, huschte sie ins Badezimmer.
Sich pudelwohl fühlend, ihren schlanken Körper nur in ein Badetuch gehüllt, kam sie ins Zimmer zurück. Sie nahm ihren Koffer vom Boden hoch und legte ihn aufs Bett, damit sie sich in aller Ruhe ihre Kleidung auswählen konnte. Endlich hatte sie das Passende gefunden, achtlos ließ sie nun das Badetuch fallen. Urplötzlich sie glaubte nicht richtig zu sehen, öffnete sich die Tür und ein großer, dunkelhaariger, attraktiver Mann kam ins Zimmer spaziert. Mit einem spitzen Schrei angelte sie nach dem Bade-tuch, um ihre Blöße zu verdecken. „Sorry“, sprach der südländische Typ lässig, „ich muss mich wohl mit der Tür vertan haben.“ Bevor Andrea ihm antworten konnte, war er auch schon wieder verschwunden. Fassungslos ließ sie sich aufs Bett sinken. Sie fragte sich, wie das passieren konnte, denn sie war sich sehr sicher, dass sie abgeschlossen hatte. Als sich die Tür erneut öffnete und der Unbekannte nochmals das Zimmer betrat, glaubte Andrea einen Schreikrampf zu bekommen. Wie von einer Tarantel gestochen, voller Panik, fuhr sie vom Bett hoch. Sie hätte sich ohrfeigen können, dass sie sich noch immer nichts übergezogen hatte. Nun stand sie schon wieder quasi nackt vor ihm. „Sorry“, grinste er verwirrt, „ich bin mit Sicherheit kein Spanner oder einer, der hilflose Frauen vergewaltigt. Es ist nur so, dass mein Schlüssel definitiv zu dieser Zimmertür passt.“ „Ich bitte sie auf der Stelle das Zimmer zu verlassen“, zischte sie ihm warnend zu, „ansonsten schreie ich das ganze Hotel zusammen.“ „Nur keine Panik“, sprach er entsetzt, „ich werde mich auf der Stelle bei der Rezeption beschweren. Irgendetwas kann doch hier nicht stimmen.“ „Tun sie das“, erwiderte Andrea mit bebenden Lippen, „bestimmt wird sich die Sache gleich aufklären.“ „Es wäre mir sehr angenehm“, entgegnete er geschafft, „wenn ich für einen Moment mein Gepäck hier lassen dürfte. Langsam wird mir die Schlepperei doch zu viel.“ „Kein Problem“, antwortete Andrea, schon etwas beruhigter, „ich hoffe nur, dass ich dann endlich meinen ersten Urlaubstag genießen kann.“
Konfus zog sie sich ein graues Etuikleid über. Sie nahm sich noch nicht mal die Zeit, um in ihre Dessous zu schlüpfen. Da sie befürchtete, dass er auf der Stelle wieder hier auftauchte und sie sich ihm noch immer halb nackt präsentieren würde.
Es dauerte keine zehn Minuten, da erschien der Hoteldirektor persönlich, natürlich mit dem Fremden im Schlepptau. „Entschuldigen sie bitte die Störung“, sprach Stefano Tozzi höflich, „aber es handelt sich hier offensichtlich um einen Irrtum. Dieses Zimmer wurde nachweislich auf den Namen Andrea Reimers reserviert. Der Herr hier ist definitiv Herr Reimers. Zu meinem Bedauern muss ich sie höflichst bitten, das Zimmer zu verlassen.“ „Ich bin Andrea Reimers“, erwiderte sie verschnupft, „deshalb bitte ich sie, mich endlich in Ruhe zu lassen, bevor ich mich noch über sie beschweren muss.“ „Das darf doch nicht wahr sein“, regte sich ihr Gegenüber auf, „irgendjemand muss doch Mist gebaut haben, das ist doch nicht zu fassen.“ „Oh Gott“, spottete Andrea, „sie Armer, wie konnte man aber auch ihnen nur so einen femininen Vornamen geben. Sie tun mir ja direkt leid.“ „Was kann ich denn dafür“, regte sich der männliche Reimers auf, „dass meine Mutter, in sentimentaler Stimmung, mir den Vornamen meines italienischen Erzeugers verpasst hat? Glauben sie etwa, dass ich ihn toll finde. „Mit Sicherheit nicht“, gab Andrea ihm absolut recht, „wenn ich mir vorstelle, dass ich Willi oder Franz heißen würde, ich glaube, ich hätte mich schon längst erschossen.“ „Danke für ihr Verständnis“, grinste Reimers, „aber wegen meinem nicht gerade maskulinen Vornamen mich selbst auszurotten, das wäre doch übertrieben. Übrigens, meine Freunde nennen mich Andy.“ „Das freut mich für sie“, erwiderte sie reserviert, „auf jeden Fall, werde ich sie auch weiterhin Herr Reimers nennen.“
Dateianhänge
Vorderseite weiss klein.jpg
http://www.youtube.com/watch?v=CaUhVSC8rwQ

www.ella-jakob.de

Spaghetti trifft Kaviar

Putzfrauen-Tratsch

Benutzeravatar
Miime
Beiträge: 179
Registriert: 22.07.2010, 14:47

Re:

von Miime (17.08.2010, 13:36)
Huhu, ist zwar absolut nicht mein Buch Genre aber das Cover ist ja totaaal niedlich!!! love1
Viel Erfolg dir mit dem Buch!

Benutzeravatar
Chrissi
Beiträge: 135
Registriert: 18.12.2008, 15:09
Wohnort: NRW

Re:

von Chrissi (17.08.2010, 15:18)
Hallo Miime,
freut mich, dass dir das Cover gefällt :D
Danke.

Liebe Grüße

Chrissi
http://www.youtube.com/watch?v=CaUhVSC8rwQ



www.ella-jakob.de



Spaghetti trifft Kaviar



Putzfrauen-Tratsch

Dein-Lieblingsbuch
Beiträge: 331
Registriert: 08.11.2009, 14:52
Wohnort: Heroldsberg

Re:

von Dein-Lieblingsbuch (18.08.2010, 21:03)
Hallo,

wunderbar ... der Titel ist schon einmal
sehr vielversprechend ... wünsche dir
Erfolg mit diesem Buch ...

Liebe Grüße

FLO
Dein-Lieblingsbuch
Verlag & Buchproduktionen

Florian Zach
Hauptstraße 98
90562 Heroldsberg

www.dein-lieblingsbuch.com
dein-lieblingsbuch@online.de

Benutzeravatar
Chrissi
Beiträge: 135
Registriert: 18.12.2008, 15:09
Wohnort: NRW

Re:

von Chrissi (20.08.2010, 20:32)
Danke FLO :D

Liebe Grüße aus NRW

Chrissi
http://www.youtube.com/watch?v=CaUhVSC8rwQ



www.ella-jakob.de



Spaghetti trifft Kaviar



Putzfrauen-Tratsch

Benutzeravatar
Chrissi
Beiträge: 135
Registriert: 18.12.2008, 15:09
Wohnort: NRW

Re:

von Chrissi (24.08.2010, 10:30)
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

"Brummbär und Zuckerschnecke, das totale Chaos" ist ab sofort erhältlich.

Liebe Grüße aus NRW

Chrissi

Dein-Lieblingsbuch
Beiträge: 331
Registriert: 08.11.2009, 14:52
Wohnort: Heroldsberg

Re:

von Dein-Lieblingsbuch (31.10.2010, 00:18)
Und hier eine Rezension zum Buch:

http://www.youtube.com/watch?v=qftFAvC-oMM
Dein-Lieblingsbuch

Verlag & Buchproduktionen



Florian Zach

Hauptstraße 98

90562 Heroldsberg



www.dein-lieblingsbuch.com

dein-lieblingsbuch@online.de

Benutzeravatar
Chrissi
Beiträge: 135
Registriert: 18.12.2008, 15:09
Wohnort: NRW

Re:

von Chrissi (01.11.2010, 11:36)
Hallo Flo,

vielen Dank für die Rezension! :D

Liebe Grüße aus NRW

Chrissi
http://www.youtube.com/watch?v=CaUhVSC8rwQ



www.ella-jakob.de



Spaghetti trifft Kaviar



Putzfrauen-Tratsch

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.