Sarrazin

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5642
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (06.09.2010, 22:07)
Jens D. hat geschrieben:
Bitte friedlich bleiben. Das Thema lautet Sarrazin!

Merkst Du eigentlich nicht, dass Du hier mit z.T. nicht wirklich qualifizierten Beiträgen zur Unsachlichkeit beiträgst? Wer hat denn mit Hermann und Möllemann angefangen? Seitdem Du da bist, häufen sich doch die sog. Unsachlichkeiten ... Manchmal, nur manchmal möchte ich auch gerne so einfach gestrickt sein ...

Dieses Forum hat viel an Qualität verloren. Schade eigentlich. Und that's it.


büchernarr

Re:

von büchernarr (07.09.2010, 16:13)
Buchhandlungen in welchen Sarrazin-Bücher verkauft werden, werden boykottiert!
Sarrazin wird von Lesungen wieder ausgeladen (reihenweise)!
Sarrazin wird mit dem Tode bedroht (im Internet)!
Sarrazin muss auf Steuerzahlerkosten bewacht und geschützt werden!
In USA soll der Koran verbrannte werden (eine evang. Gemeinde)!

In welcher bekloppten Welt leben wir eigentlich?

Ich glaube fast, zuviele Menschen haben neben dem DUMM-GEN noch ein INTOLERANZ-GEN abgekriegt, schade um die Menschheit!!

Jens D.

Re:

von Jens D. (07.09.2010, 16:44)
Toleranz bedeutet auch, dass man nicht anderen auf der Tasche liegt und alles dafür tut um die Gemeinschaft voranzubringen.

Toleranz bedeutet auch, dass man unsere Kinder nicht mit einem Schuldenerbe belastet welches kaum noch zu leisten ist.

Toleranz ist keine Einbahnstrasse die einer gibt und der andere nur empfängt. Toleranz muß erarbeitet werden.

Und Toleranz ist die Sorgen, Nöte und Meinungen (auch die von Sarrazin) zu diskutieren und ernst zu nehmen.

Susanne Henke
Beiträge: 206
Registriert: 10.12.2009, 11:30

Re:

von Susanne Henke (07.09.2010, 16:55)
Toleranz bedeutet zu akzeptieren, dass Du einen solchen Blödsinn redest - ernst nehmen muss man es deshalb nicht ;-)

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (07.09.2010, 17:16)
... und ich werde mir jetzt das Buch bestellen, ich werde es lesen und mir dann eine eigene Meinung bilden.

Wer das Buch nicht gelesen hat, sollte eigentlich auch keine Meinung über das Buch haben oder verbreiten.

Gruß vom Richard
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

büchernarr

Re:

von büchernarr (07.09.2010, 17:46)
Richymuc hat geschrieben:
... und ich werde mir jetzt das Buch bestellen, ich werde es lesen und mir dann eine eigene Meinung bilden.

Wer das Buch nicht gelesen hat, sollte eigentlich auch keine Meinung über das Buch haben oder verbreiten.

Gruß vom Richard


Endlich einmal eine vernünftige Aussage!!

Peter Cokü
Beiträge: 21
Registriert: 11.11.2009, 16:49
Wohnort: Landkreis Cuxhaven

Re:

von Peter Cokü (07.09.2010, 17:59)
Richymuc hat geschrieben:
... und ich werde mir jetzt das Buch bestellen, ich werde es lesen und mir dann eine eigene Meinung bilden.

Wer das Buch nicht gelesen hat, sollte eigentlich auch keine Meinung über das Buch haben oder verbreiten.

Gruß vom Richard


Diese Aussage ist die erste vernünftige in diesem gesamten Thread! :D Alle anderen, von mtg bis SandraR diskutierten über Dinge, die sie meines Erachtens nicht wirklich seriös beurteilen können, da sie eben das Buch noch nicht gelesen haben, zumindest hatte ich nicht den Eindruck.
Euer Gebaren unterscheidet sich wenig von den unseriös populistischen Berichterstattungen in den Massenmedien, einfach nur draufhacken ohne sich durch Fachkenntnisse selbst ein Bild zu machen!
SCHADE!
-----------------------------------------------------------
Liebe Grüße
Peter

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (07.09.2010, 18:11)
Ich denke die Aussagen des Autors die überall zu lesen sollten reichen um den Inhalt beurteilen zu können und nicht noch dem Autor sein Geld für seine kruden Ideen zu geben.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

büchernarr

Re:

von büchernarr (07.09.2010, 18:14)
SandraR hat geschrieben:
Ich denke die Aussagen des Autors die überall zu lesen sollten reichen um den Inhalt beurteilen zu können und nicht noch dem Autor sein Geld für seine kruden Ideen zu geben.


Nachplappern reicht nicht.

Peter Cokü
Beiträge: 21
Registriert: 11.11.2009, 16:49
Wohnort: Landkreis Cuxhaven

Re:

von Peter Cokü (07.09.2010, 18:26)
SandraR hat geschrieben:
Ich denke die Aussagen des Autors die überall zu lesen sollten reichen um den Inhalt beurteilen zu können und nicht noch dem Autor sein Geld für seine kruden Ideen zu geben.


Oh Mann, bzw. oh Frau: Genau das ist ja der Punkt! Keiner hat es gelesen, aber alle picken sich gehörte Bröckchen ab und bilden sich eine Meinung daraus.
Ich bin wahrlich kein Fan dieses Mannes oder seiner Thesen, aber was ich in diesem Thread lesen musste, ist einfach Bildzeitungsniveau. Da nützen die wenn auch wohl formulierten Aussagen von bspw. mtg nichts.
Es handelt sich bei diesem Buch um Literatur, diese kann ich dann nachvollziehbar kritisieren, wenn ich sie gelesen habe.
-----------------------------------------------------------

Liebe Grüße

Peter

Hanibal

Re:

von Hanibal (07.09.2010, 18:44)
In diesem Sinne dürft ihr nun weiter unter Euch diskutieren, don't feed the troll!

SandraR,

diese Aussage (Versprechen?) hatte aber nicht sehr lange Bestand. cheezygrin

Buch lesen, dann mitschnabeln thumbbup

Jens D.

Re:

von Jens D. (07.09.2010, 20:34)
Die FAZ hat Sarrazin Sachverstand und die korrekten Rückschlüsse attestiert. Ob manche Äußerungen von ihm taktisch klug waren sei mal dahingestellt.

Auf alle Fälle hat er es erreicht, dass das Thema und sein Buch aktuell große Beachtung finden.

Das Problem in der Medienwelt ist, dass es nur noch um Extreme geht. Ein unauffälliges Buch wäre der Presse keine Meldung wert gewesen.

Frauen lassen im richtigen Moment "versehentlich" die Titten heraushängen um bekannt zu werden, Männer sind da im Nachteil. Sie müssen sich was anderes einfallen lassen... :D

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (07.09.2010, 20:53)
Wenn der Autor sich im Fernsehen selber und persönlich zitiert sollte man ihn nicht mit kaufen seines Buches belohnen (den darum geht es ja dem Autor) und mit nachplappern hat das wenig zu tun!

Die FAZ als Hochburg für soziales Denken wäre auch ganz was neues! cheezygrin
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

malschaun
Beiträge: 481
Registriert: 29.05.2009, 17:31

Re:

von malschaun (07.09.2010, 21:07)
SandraR hat geschrieben:
Wenn der Autor sich im Fernsehen selber und persönlich zitiert sollte man ihn nicht mit kaufen seines Buches belohnen (den darum geht es ja dem Autor) und mit nachplappern hat das wenig zu tun!


Wie meinst Du das? Was willst Du damit sagen?

Grüße

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.