Buchmarkt - IDEEEEEEE

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Hanshuran
Beiträge: 14
Registriert: 22.09.2010, 10:23

Buchmarkt - IDEEEEEEE

von Hanshuran (23.09.2010, 13:34)
Also wie der Titel schon sagt, noch ist das eher so eine Idee...

Würde jemand Interesse daran haben sich an einem Buchmarkt zu beteiligen, Organisatorisch und/oder nur als Teilnehmer?

Mein Gedanke ist ein Buchmarkt nur für Print on Demand Autoren und/oder Selbstverleger..

Ein zwei übernehmen die Orga. Die Miete für Räumlichkeiten und Werbung wird auf alle Gleichmäßig verteilt. Die die nur Teilnehmen geben 2-3 EUR zusätzlich für den Orgaaufwand.

Zeitraum 2 Tage/1 WE

Idee Großer Raum für Verkaufsstände, Autogramme etc. kleiner Raum für Lesungen

Man hilft einander aus, sprich wenn einer Lesung hat, hilft ein anderer bei der Standbetreuung aus, wenn zwei nur an einem Tag können, können sie sich die Anwesenheit Teilen indem sie jeweils auch die Bücher des Anderen anbieten usw.

Vorteil ist, daß das Publikum im Gegensatz zu Messen nciht mit den großen Werbeetats der Verlage geteilt werden müssen.
Jeder erhält die Möglichkeit sich und seine Bücher zu präsentieren so wie es ihm gefällt.
Man lernt sich auch untereinander kennen und kann sich über die Bücher hinaus austauschen.

Ist jetzt noch ziemlich bescheiden der Ansatz, aber noch ist es ja auch nicht spruchreif...

Benutzeravatar
margit
Beiträge: 214
Registriert: 25.05.2010, 12:54
Wohnort: Bruneck/Südtirol

Re:

von margit (23.09.2010, 16:48)
Super Idee! Wo würde der Buchmarkt stattfinden? Bin aus Südtirol ... :wink:
"Die Liebe, eure Majestät, suchen wir in Goldstücken, in gutem Essen, in edlen Weinen, schönen Kleidern und vielem anderem mehr. Doch dort werden wir sie niemals finden, denn sie ist in unseren Herzen zu Hause."

www.margit-zwigl.jimdo.com

Benutzeravatar
Hanshuran
Beiträge: 14
Registriert: 22.09.2010, 10:23

Re:

von Hanshuran (24.09.2010, 09:20)
Ich selbst bin aus dem Großraum Frankfurt am Main, wäre halt Frage zwei inwieweit sich anreisen für Teilnehmer lohnen würden, aber wenn man es vieleicht mit einem Kleinen Urlaub verbindet??

Hab ich demletzt auch gemacht, als ich in Wien war, Geschäftstermin plus zwei Tage Urlaub, dann lohnt sich das richtig. Wenn man dann noch Glück hat mit dem Flug (99 EUR hin und zurück Lufthansa) ist das durchaus erschwinglich.

Aber mir kam gerade die Idee Weitere Korporation zu treiben, etwa X leute machen in Norddeutschland, y in der Mitte Z in Östereich.. jede Gruppe nimmt Bücher der Anderen Gruppen mit zu ihrer Veranstaltung in Kommission, wenn die Autoren nicht selbst kommen können...

Dadurch könnte man die Aufmerksamkeit und Verbreitung für alle erhöhen...

Es bleibt für den Autor der nicht da ist das Porto zu tragen und halt eine Prozentuale Komissionsgebühr vom VK...

So als Idee, Vor allem kann man dann in den Einzelnen Veranstaltungen das Angebot erweitern, vor allem auch wenn einige Autoren, wie ich derzeit, nur ein eigenes Buch haben.

Die Kommissionseinnahmen könnten in die Kostendeckung fließen, wodurch für die direkten Teilnehmer der Spaß günstiger wird...

Ich mein es gibt genug Autoren die wenig Knete haben und nicht ewig Reisen können oder wollen, warum denen nicht auch eine Chance geben.

Ist gerade so eine spinnerte Gedankenreihe...

So könnte man das nciht nur mit einem eigens organisierten Buchmarkt machen, sondern auch mit anderen Ständen und Märkte..

Benutzeravatar
Eric Bergen
Beiträge: 74
Registriert: 16.11.2009, 15:20
Wohnort: FFM

Miete?

von Eric Bergen (24.09.2010, 09:44)
Die Idee finde ich generell gut.
Wahrscheinlich wird es nur so sein, dass die Miete für den Raum im direktem Zusammenhang mit der Attraktivität der Lage steht.
Denkst du eher an eine Art Buchhandlung in einer Geschäftsstraße oder eine Art Lesungs- oder Künster-Treff eher abseits des üblichen Einkaufsrummels.

Benutzeravatar
Freudenberger
Beiträge: 62
Registriert: 03.03.2010, 09:03
Wohnort: Geesthacht, Deutschland

Re:

von Freudenberger (24.09.2010, 10:15)
Erstmal....moin,

ich denke abseits wäre schon besser, da die Mite dann nicht so hoch ausfallen würde. Klar ist dort weniger Puplikumsverkehr, aber Werbung ist alles.
Wenn eine vernünftige Werbung und ein gute PR steht, dann ist es fast egal wo man sich platziert. Natürlich müssen die Werbungskosten auch im Rahmen bleiben...muß man eben abwiegen.
Also braucht man eine Kostenanalyse von versch. Gegenden.
Ich komme zum Beispiel aus Geesthacht, liegt rechts neben Hamburg.....ja kurz vor Krümmel....lach.
Es werden hier oft Vorlesungen in der öffentl. Bibliothek (Bücherhalle) abgehalten. Dort ist die Teilnehmerzahl etwa 30-40 Personen. Geesthacht hat ca. 32.000 Einwohner. Demnach wäre es 1 o/oooo.
Eintrittspreis lag bei 5,- EUR.
So....damit kann man anfangen zu kalkulieren, was man bei einer Vorlesung evtl. einnehmen würde. u.s.w.
Liebe Grüße

Kai-Uwe Freudenberger

http://www.hundert-seiten.de

True Love
ISBN: 3839167914
EAN: 9783839167915

büchernarr

Re:

von büchernarr (24.09.2010, 10:32)
Sollte es hier nicht eigentlich um einen Büchermarkt nur für BoD Autoren gehen.
Von der Organisation einer Lesung war bisher nicht die Rede.
Die Kosten-Nutzen Analyse sieht in beiden Fällen ja auch grundlegend anders aus.

Benutzeravatar
Alexandermerow
Beiträge: 251
Registriert: 22.09.2010, 01:57

Re:

von Alexandermerow (04.10.2010, 22:09)
Wenn sich die Kosten wieder reinholen lassen, dann mache ich mit - wenn es nicht allzu weit ist...

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (05.10.2010, 07:43)
Hallo Alexander,

Alexandermerow hat geschrieben:
Wenn sich die Kosten wieder reinholen lassen, dann mache ich mit


Und genau daran scheitern solche Projekte. Ob sich die Kosten hereinholen lassen, weiß man immer erst hinterher. Entweder muss also der Veranstalter erheblich in Vorleistung gehen oder die Kosten und damit auch die finanziellen Risiken werden gleichmäßig auf die beteiligten Autoren aufgeteilt.

Beste Grüße

Heinz

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.