Neues von der Post

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


holz

Neues von der Post

von holz (08.10.2010, 10:34)
Jetzt auch bei der Deutschen Post, die individuelle Briefmarke:
http://www.dp-dhl.com/de/presse/pressem ... erfen.html

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (08.10.2010, 10:43)
Danke für den Link! Finde die Idee einfach Super!!!
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (08.10.2010, 10:46)
20 Briefmarken mit dem eigenen Bild zu 55ct kosten dann nicht 11 Euro, sondern 39,75 Euro. Ein kleiner Aufschlag für die Eitelkeit...
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (08.10.2010, 10:47)
Ich finde es geht dabei nicht um Eitelkeit sondern um eine neue Form von Werbung!
Werbung wiederum ist nicht Eitelkeit sondern Absatz:)
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: neues von der post

von hawepe (08.10.2010, 10:58)
Hallo,

holz hat geschrieben:
Jetzt auch bei der Deutschen Post, die individuelle Briefmarke:


Eine geniale Möglichkeit, um auf seine Büchr aufmerksam zu machen. Auch wenn es nicht gerade preiswert ist, könnte es sich lohnen. Alles eine Rechenaufgabe. Allererste Voraussetzung ist allerdings, dass man überhaupt noch Briefe verschickt und dann auch noch an Empfänger aus der Zielgruppe.

Dabei kommt mir die Idee, dass man Briefumschläge auch selbstgestalten und drucken lassen kann. Müsste man nur mal schauen, welche Gestaltungsrichtlinien die Post vorgibt.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5640
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (08.10.2010, 11:02)
Die Idee ist unbestritte gut ... aber € 1,98 für eine € 0,55 Briefmarken (bei 20 Marken), deren Werbe-Halbwertszeit auf dem Briefumschlag zwischen Hausbriefkasten und Papierkorb liegt?

So etwas wäre im Höchstfall (an sowas denke ich gerade) für eine Weihnachtsaussendung oder dergl. - also Postkarten mit höherem Aufbewahrungswert als Briefumschläge - interessant ...

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (08.10.2010, 11:10)
Hallo Matthias,

mtg hat geschrieben:
So etwas wäre im Höchstfall (an sowas denke ich gerade) für eine Weihnachtsaussendung oder dergl. - also Postkarten mit höherem Aufbewahrungswert als Briefumschläge - interessant ...


Eben. Man muss vorher rechnen. Wahllos solche Briefmarken oder Umschlage einzusetzen bringt garantiert nur Verluste. Und wer eine zu niedrige Gewinnmarge kalkuliert hat, wird auch nur draufzahlen.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
Bigwill86
Beiträge: 30
Registriert: 12.08.2010, 19:50

Re:

von Bigwill86 (08.10.2010, 11:15)
SandraR hat geschrieben:
Werbung (..) ist (...) Absatz


Wenn man das nur so leicht pauschalisieren könnte. Gute Idee, sicherlich, aber in dem Falle wahrscheinlich einträglicher für die Post, als für den Werbenden.

Individualisierte Briefumschläge, die man in höherer Stückzahl recht günstig produzieren (lassen) kann, haben eine deutlich größere Werbefläche inne und eignen sich meiner Ansicht nach dadurch, wie hawepe richtig sagt, besser für sich abhebende Werbebriefe.

Viele Grüße
Christian

FraRa
Beiträge: 410
Registriert: 27.10.2008, 21:55

Re:

von FraRa (08.10.2010, 11:21)
Die Frage ist: wer schreibt noch Briefe, auf die man seine Marke setzt?
Die Papierpost besteht bei mir ausschließlich aus Behördenkram und ähnlichem. Dafür wärs doch echt zu schade, oder?
(Absehen von der Grenznähe zum Personenkult.)
Dieses Profil bitte löschen.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5640
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (08.10.2010, 11:23)
FraRa hat geschrieben:
(Absehen von der Grenznähe zum Personenkult.)

Das wiederum wäre aber eine gute Vorübung für die Dankesrede nach Erhalt des Literaturnobelpreises :-)

Benutzeravatar
Peyton
Beiträge: 378
Registriert: 17.07.2009, 17:17

Re:

von Peyton (08.10.2010, 11:39)
Eine tolle Sache! Man denke auch an all die glücklichen Briefmarkensammler, die sich jetzt ihre eigenen Marken kreieren können! thumbbup

Einfache spitze! thumbbup

LG
Peyton
Cute and Sexy Girls - Erotischer Bildband
Hot and Pretty Girls - Photography - Bildband
Sklavin der Unzucht - Erotischer Roman
Sklavin in Ekstase - Erotischer Roman
Semester-Sklavin - Erotischer Roman

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (08.10.2010, 12:18)
Hallo,

ich finde die Idee auch gut, eher jedoch für den Privatgebrauch geeignet...

Grüße

Heiner

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (08.10.2010, 12:58)
Hallo,

habe gerade mal spaßeshalber meine Post genauer angeguckt. Nur ein Brief hatte überhaupt eine klassische Briefmarke drauf - und dieser Brief war Werbung. Alles andere Massendrucksachen oder Behördenpost mit Freistempler.

Ich glaube nicht, dass man mit Briefmarken Aufmerksamkeit erregen kann.

Liebe Grüße
Marlene
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.
www.marlenegeselle.de

holz

Re:

von holz (08.10.2010, 13:01)
Torsten Buchheit hat geschrieben:
20 Briefmarken mit dem eigenen Bild zu 55ct kosten dann nicht 11 Euro, sondern 39,75 Euro. Ein kleiner Aufschlag für die Eitelkeit...



Die Menge machts.
http://www.deutschepost.de/dpag?tab=1&s ... 29_1021462

Bei 500.000 Stück kommt man auf 62ct (für eine 55ct-Marke).

FraRa
Beiträge: 410
Registriert: 27.10.2008, 21:55

Re:

von FraRa (08.10.2010, 13:10)
500.000 wäre die größte Briefmarkenauflage seit Walter Ulbricht.
Dieses Profil bitte löschen.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.