Rezensionsexemplare und ihre Bearbeitung bei BoD

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (30.10.2007, 10:07)
mit Hilfe dieser Information zu erfahren, dass man sich auf diese Art "Service" nicht verlassen sollte...

genau so sollte mein Posting verstanden werden. und ich hatte vorher gesagt, dass ich niemanden auf den Schlips treten möchte.

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (30.10.2007, 10:13)
PvO hat geschrieben:
genau so sollte mein Posting verstanden werden


... dann schreib auch, was Du eigentlich meinst. Klare Sprache hilft der Verständigung. Stichwort "Kommunikationsmodell"...

Matthias

matthiasgerschwitz

Re: Rezensionsexemplare

von matthiasgerschwitz (03.11.2007, 22:11)
matthiasgerschwitz hat geschrieben:
Am 18.10.2007 bestellte ein mir bekannter Redakteur ein Rezensionsexemplar über die entsprechende Seite auf der BoD-Homepage und bekam auch umgehend eine entsprechende Bestätigung zurückgemailt: "Vielen Dank für Ihre Rezensions-Anfrage! Wir senden Ihnen das gewünschte Rezensionsexemplar umgehend per Post zu."

Heute - am 29.10.2007 - fragte er bei mir nach, da er - trotz persönlicher Bekanntschaft - so langsam die Lust an der Geschichte verliert. Ich rief bei BoD/Presse an und schickte vorsichtshalber eine Mail hinterher: "Der Redakteur wartet mittlerweile 11 Tage auf das Exemplar und hat schon fast die Lust verloren, etwas zu machen. Das kann weder in Ihrem, noch in meinem Sinne sein."

Relativ umgehend - 30 Minuten später - kam die Antwort: "... leider muss ich Ihnen mitteilen, dass die Anfrage auf Grund eines internen Bearbeitungsfehlers nicht bearbeitet wurde (die Bestätigung wurde automatisch erzeugt) - dies bedauern wir sehr. Wir haben jetzt umgehend ein Exemplar bestellt und hoffen, es morgen versenden zu können."


Aktuell: Die Rezensionsexemplar-Liste hat im myBoD zwar gestern, am 2.11. ein Update erfahren. Der Redakteur ist immer noch nicht drauf und er hat auch immer noch kein Exemplar.

Dies nur zur Info.

Beste Grüße
Matthias

kagul
Beiträge: 29
Registriert: 23.05.2007, 19:49
Wohnort: Schweinfurt

Re:

von kagul (15.11.2007, 21:58)
Die Pressekontaktleute bei BoD sind sehr nett. Eigentlich auch fähig, hab sie schon im Radio gehört. Hören sich dort wesentlich besser an, als ich. Aber wohl sehr überlastet. Alles dauert ewig. Zwei Wochen sind die Regel. Auch die Auskunft mit falscher Post hatte ich.

Hatte bei meinem aktuellen Buch Bestellungen vom Radio Berlin Brandenburg, Südwestfunk und Bayerischen Rundfunk. Auch da war BoD nicht schneller und eine Redakteurin musste ihre Radiosendung ohne Buch machen. Ich hatte viel Glück, dass sie dazu bereit war und mir als Autor nach einige Telefonaten ein gutes Russlandbuch zu traute.

Momentan könnte ich ausflippen, denn mein aktuelles Buch ist DAS Weihnachtsgeschenk für die Pappas. Wird wohl aber erst zu Ostern in der Presse stehen. Das ist echt thumbdown:

Rezensionsexemplare, die ich aufgrund des Postfehlers schnell selber verschickt hab, bekam ich aber übrigens von BoD ersetzt. Es schien sich nach dessen Auftauchen wirklich jemand der Sache anzunehmen.

matthiasgerschwitz

Re: Rezensionsexemplare

von matthiasgerschwitz (15.11.2007, 22:06)
matthiasgerschwitz hat geschrieben:
Aktuell: Die Rezensionsexemplar-Liste hat im myBoD zwar gestern, am 2.11. ein Update erfahren. Der Redakteur ist immer noch nicht drauf und er hat auch immer noch kein Exemplar.


So ... am 6.11. hat er's dann doch gekriegt. Aber steht er in der Liste bei myBOD? Nein... Wie heißt es doch so schön auf der BoD-Homepage:

Hier können Sie jederzeit die Presseanfragen zu Ihren Büchern verfolgen. So können Sie Werbe- und PR-Aktionen aktiv und erfolgsorientierter planen.


Aha ...

Beste Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (16.11.2007, 00:15)
...und oben drüber steht bei mir:

Hinweis: Diese Übersicht wird zweimal im Monat aktualisiert.


Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (16.11.2007, 10:13)
Judith hat geschrieben:
...und oben drüber steht bei mir:

Hinweis: Diese Übersicht wird zweimal im Monat aktualisiert.


Grüßle,
Judith



Das steht bei mir auch. Dahinter steht aber: letzte Aktualisierung: 9. November. Ich erinnere gern noch einmal daran: Die Bestellung datierte vom 18. Oktober. Erhalten wurde es am 6. November. Und am 9. weiß immer noch niemand was davon.

Von daher würde ich diesem "Service" nicht so sehr trauen. Ich behelfe mir ja mittlerweile anders und versende Exemplare aus meinem Fundus. Aber diese Information wollte ich halt mal weitergeben...

Matthias

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (16.11.2007, 22:32)
Hallo zusammen,

Matthias, Judith, das sieht bei mir nicht anders aus. Kontrolle: 0
Keine Ahnung, ob jemals irgendjemand ein Rezensionsexemplar angefordert hat. Diese Sache ist wohl das BoD-Stiefkind?

Auf bessere Zeiten
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (17.11.2007, 02:18)
Hallo Amalia,

von alleine hätte sicher niemand von meinen Büchern ein Rezensionsexemplar angefordert. Ich gab der Presse etc. Bescheid, dass man es über das Formular http://www.bod.de/index.php?id=272 anfordern könne. Bei mir sind's - beide Bücher zusammengerechnet - 9 Exemplare in der Liste von BoD.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Dana
Beiträge: 97
Registriert: 08.04.2007, 14:18
Wohnort: Berlin

Re:

von Dana (17.11.2007, 14:00)
"Hinweis: Diese Übersicht wird zweimal im Monat aktualisiert. Letzter Stand: 16. November 2007"

Jetzt scheint die Aktualisierung aber häufiger zu kommen.
update am 2.11. , 9.11., 16.11.

Kolan

Re:

von Kolan (29.11.2007, 16:34)
Hallo!

Muß jetzt auch mal meinen Frust los werden: Na, toll... Nun werde ich doch langsam nervös wegen der langen Lieferzeiten bei BoD... :(

Eben meldet sich eine weitere Redaktion bei mir, die gerne Rezensionsexemplare von mir hätte. Eigentlich ne schöne Sache, aber... bei dem Versand-Chaos momentan bei BoD macht mir das echt Bauchgrummeln.
Meine vor knapp vier Wochen bestellte Kleinauflage ist auch noch nicht eingetroffen, so daß ich den Redaktionen auch nicht mal eben "aushilfsweise" welche von meinen Exemplaren schicken könnte... Mist! Mist! Mist!

Ich kann nur hoffen, daß die Redaktionen etwas viel Geduld haben oder BoD ne Weile 36-Stunden-Schichten schiebt...

Viele Grüße!
Stefanie

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (08.12.2007, 14:08)
Dann ist es wohl besser und einfacher und schneller, wenn man auf eine Anfrage ("Wir denken Ihr Titel könnte auch von Interesse für Fachleute sein und würden deshalb den Titel gerne besprechen.") selber auf eigene Kosten ein Rezensionsexemplare verschickt anstatt die Leute auf das BoD-Formular zu verweisen. So weiß man wenigstens, dass die Leute das Buch innerhalb weniger Tage in Händen halten.

Oder interpretiere ich die Beiträge in diesem Thread falsch?

lg,
jola

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (08.12.2007, 14:11)
jola hat geschrieben:
Oder interpretiere ich die Beiträge in diesem Thread falsch?


Sagen wir mal so: Wer eigene Exemplare hat, kann sie verschicken. Aber wenn BoD nicht in der Lage ist, Autorenauflagen auszuliefern, klappt auch das nicht (siehe Beitrag Kolan). Das ist den Beiträgen eigentlich recht klar zu entnehmen ... aber manchmal macht es durchaus Sinn, noch einmal zusammenfassend klar zu formulieren.

:lol:

Beste Grüße
Matthias

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (08.12.2007, 15:40)
Diese Art Probleme hab ich nicht, aber ich bin ja auch nicht bei BOD. Solche und ähnliche Informationen liest man hier zuhauff, da bliebe für mich nur ein Resultat: Verlag wechseln!

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (08.12.2007, 16:45)
PvO hat geschrieben:
da bliebe für mich nur ein Resultat: Verlag wechseln!
Oder mit der Werbung fuer das Buch warten und sich zudem an die Dame fuer PR bei BoD wenden Frau Kuenzel, die ist sehr nett und versucht es meist wieder ins Lot zu bringen.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.