FAQ: Was gehört in ein Impressum einer Webseite?

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Apollonia
Beiträge: 117
Registriert: 28.07.2009, 14:49

Re:

von Apollonia (14.09.2009, 19:59)
habe soeben die HP von Robert Brettschneider gelesen.
Sein Impressum zeigt nur die Adresse von Books on Demand GmbH und seine e-mail Adresse. Kann ich das auch machen?
Meine Webseite geht über strato, nicht BoD.

lg
Apollonia
Verkauf auf Flohmärkten
Nützliche Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene ISBN 978-3-8391-9187-3

www.marie-luise-schoenleben.de

Benutzeravatar
Peyton
Beiträge: 378
Registriert: 17.07.2009, 17:17

Re:

von Peyton (14.09.2009, 20:02)
Haben denn wirklich alle von Euch die privaten Daten im Impressum? :shock::

Gibt es da denn nicht evtl. negative Konsequenzen (z.B. "ungebetene Gäste")?

LG

Peyton
Cute and Sexy Girls - Erotischer Bildband
Hot and Pretty Girls - Photography - Bildband
Sklavin der Unzucht - Erotischer Roman
Sklavin in Ekstase - Erotischer Roman
Semester-Sklavin - Erotischer Roman

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (14.09.2009, 20:05)
Siegfried hat geschrieben:
§ 5 Allgemeine Informationspflichten
(1) Diensteanbieter haben für geschäftsmäßige, in der Regel gegen Entgelt angebotene Telemedien folgende Informationen leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten:
1.den Namen und die Anschrift, unter der sie niedergelassen sind, bei juristischen Personen zusätzlich die Rechtsform, den Vertretungsberechtigten und, sofern Angaben über das Kapital der Gesellschaft gemacht werden, das Stamm- oder Grundkapital sowie, wenn nicht alle in Geld zu leistenden Einlagen eingezahlt sind, der Gesamtbetrag der ausstehenden Einlagen,

Wenn ich das richtig verstehe, muss derjenige seine Daten ins Impressum setzen, der die Webseite führt/besitzt - klingt auch logisch. Den Verlag darfst du dazusetzen, er entbehrt aber nicht den Webseiteninhaber.

Richtig oder falsch? book:

Benutzeravatar
Peyton
Beiträge: 378
Registriert: 17.07.2009, 17:17

Re:

von Peyton (14.09.2009, 20:07)
Der Name sagt mir zwar im Moment nicht viel, aber vielleicht wohnt der Robert ja nicht in Deutschland.

Wie die Impressumspflicht in anderen Ländern aussieht, weiß ich leider auch nicht.

Aber ich glaube hier in Deutschland kann man nicht die Adr. von BoD als Impressum nehmen.

Das ist aber nur eine Vermutung.

LG

Peyton
Cute and Sexy Girls - Erotischer Bildband

Hot and Pretty Girls - Photography - Bildband

Sklavin der Unzucht - Erotischer Roman

Sklavin in Ekstase - Erotischer Roman

Semester-Sklavin - Erotischer Roman

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (14.09.2009, 20:09)
Peyton hat geschrieben:
Haben denn wirklich alle von Euch die privaten Daten im Impressum? :shock::

Gibt es da denn nicht evtl. negative Konsequenzen (z.B. "ungebetene Gäste")?

LG

Peyton

Ungebetene Gäste gibt's theoretisch auch im Schwimmbad, in der Disco und im Gericht. Wenn du nicht gerade reich bist und dir die Strafe nichts ausmacht, kannst du die Impressumspflicht ja getrost umgehen. :wink:

(Keine Empfehlung!)

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (14.09.2009, 20:10)
Hallo Apollonia,

Apollonia hat geschrieben:
habe soeben die HP von Robert Brettschneider gelesen.
Sein Impressum zeigt nur die Adresse von Books on Demand GmbH und seine e-mail Adresse. Kann ich das auch machen?


Machen kannst du es natürlich cheezygrin , aber wenn du Ärger mit BoD oder eine Abmahnung erhältst, darfst du dich nicht wundern. Die Gesetzeslage ist da wirklich eindeutig.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (14.09.2009, 20:14)
Hallo Peyton,

Peyton hat geschrieben:
Gibt es da denn nicht evtl. negative Konsequenzen (z.B. "ungebetene Gäste")?


Tja, was soll man sagen? Das Leben ist gefährlich und endet immer tödlich :cry:

Natürlich kannst du unerwünschte Nebenwirkungen nie ausschließen. Aber das Risiko, z.B. bei einem Verkehrsunfall zu schaden zu kommen, dürfte erheblich größer sein. Oder wegen eines Fehlers auf deiner Website abgemahnt zu werden :-(

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (14.09.2009, 20:17)
Richymuc hat geschrieben:
Jetzt wo alle Dank Siegfried meine Adresse wissen (steht aber auch auf der Homepage im Impressum) könnt ihr mir gerne eine Ansichtskarte oder noch besser eine Spende schicken.


Hallo Richard,
das mit der Ansichtskarte ist machbar. Ich gehe demnächst in Urlaub. Du bekommst die Ansichtskarte. Versprochen! Mit der Spende müssen wir bis zu meinem nächsten Lottogewinn warten :D
Gruß Uschi

Benutzeravatar
Janika
Beiträge: 169
Registriert: 27.07.2010, 20:14
Wohnort: Hamburg

*Angst* :-(

von Janika (02.01.2011, 19:07)
Hey Leute,
ich weiß, dieser Thread ist schon eine Weile "inaktiv", aber nu hab ich auch mal eine Frage.
ich habe seit dem 11.12.2010 meine Hp online und wurde nun hier im Forum darauf hingewiesen, dass ich ein imoressum angeben muss. Bislang habe ich nur eine Copyright-Zeile, in der mein name, das Enstehungsjahr und der "Anbieter" jimdo.com steht.
Es wird doch immer wieder (grad uns Minderjährigen angle: ) eingetrichtert, man soll im Internet NIEMALS seine Adresse angeben, erst recht nicht, wenn Name und TELEFONNUMMER dabei stehen ... mit der Telefonnummer könnte ich mich noch anfreunden, aber würde es auch reichen, wenn ich nur den Ort angebe? Also z.B.:

Janika Hoffmann,
25746 Heide
Tel.: 0481/xyzxyz
JanikaHoffmann@web.de
alle Rechte liegen bei mir;
die Seite habe ich mit jimdo
erstellt.

Reicht das? Sonst krieg ich die Krise, wenn ich meine Adresse im Internet weiß :cry:

LG Janika
Alles zu meinen Büchern gibt es auf meiner Homepage. Viel Spaß beim Stöbern!
http://janikahoffmann.jimdo.com/

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: *Angst* :-(

von hawepe (02.01.2011, 20:02)
Hallo Janika,

Janika hat geschrieben:
Es wird doch immer wieder (grad uns Minderjährigen angle: ) eingetrichtert, man soll im Internet NIEMALS seine Adresse angeben, erst recht nicht, wenn Name und TELEFONNUMMER dabei stehen ... mit der Telefonnummer könnte ich mich noch anfreunden, aber würde es auch reichen, wenn ich nur den Ort angebe?


Nein, das reicht leider nicht.

Das ist eben das Problem mit allen diesen Lehrsätzen. Sie stimmen, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen. Mit einer nicht rein privaten Homepage begibst du dich in geschäftsmäßige und/oder meinungsbildende Zusammenhänge, die ein Impressum erfordern.

alle Rechte liegen bei mir;
die Seite habe ich mit jimdo
erstellt.


Das wiederum ist überflüssig. Die Rechte an deinen eigenen Werken liegen ganz unabhängig davon, ob du es dazuschreibst oder nicht, immer bei dir. Ob der Hinweis auf jimdo notwendig ist, verraten dir die AGB von Jimdo. Dem Staat ist das dagegen egal.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (02.01.2011, 20:17)
Hallo Janika,

in dem Moment, in dem du für kommerzielle Angebote Werbung machst (zum Beispiel für den Verkauf deiner Bücher), mußt du dich leider an die Gesetze halten.


http://de.wikipedia.org/wiki/Impressums ... diengesetz

http://www.strato-faq.de/artikel.html?s ... ba6&id=977

oder am besten:

http://www.bmj.de/musterimpressum


Sonst könnte sich ja jeder, der krumme Dinger vorhat, hinter einem Minderjährigen als Webseitenbetreiber verschanzen.

Wenn du auf das Impressum verzichten wolltest, hast du zwei Risiken:

1. Der Staat kriegt dich am Schlawittchen, weil du gegen Gesetze verstößt, und bestraft dich.

2. Irgendwer, der auch eine Website betreibt, die irgendwas im Internet bewirbt, schickt dir eine Abmahnung, so daß du eine Abmahngebühr und Anwaltskosten bezahlen mußt.

Leider gibt es Leute, die sich auf das Abmahnen von Webseitenbetreibern spezialisiert haben, und wenn so einer deine Website findet, kann es teuer werden.

Viele Grüße

Torsten
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
Janika
Beiträge: 169
Registriert: 27.07.2010, 20:14
Wohnort: Hamburg

Re:

von Janika (02.01.2011, 20:30)
Hey ihr Zwei,
das stimmt natürlich ... :(
gut, dann geb ich halt alles an -.- Bei Telefon ist aber egal ob Festnetz oder Handy, oder?
LG Janika
Alles zu meinen Büchern gibt es auf meiner Homepage. Viel Spaß beim Stöbern!

http://janikahoffmann.jimdo.com/

Benutzeravatar
MarkusGronotte
Beiträge: 161
Registriert: 31.01.2010, 18:24

Re: *Angst* :-(

von MarkusGronotte (02.01.2011, 21:55)
Janika hat geschrieben:
Es wird doch immer wieder (grad uns Minderjährigen angle: ) eingetrichtert, man soll im Internet NIEMALS seine Adresse angeben, erst recht nicht, wenn Name und TELEFONNUMMER dabei stehen


Hallo Janika,

Du musst dieses Teledingsbumsgesetz immer in juristischer Verbindung betrachten, um es zu verstehen. Grundsätzlich gilt: Wo kein Kläger, ... usw.

Bei diesen Abmahnwellen, die dir wahrscheinlich in Bezug auf z.B. eBay im Kopf schwirren, handelte es sich meines Wissens juristisch gesehen um eine Wettbewerbsverzerrung wegen fehlender Kontaktaufnahmemöglichkeiten bei Reklamationen, deshalb konnten da Anwälte massenhaft wegen Wettbewerbsverzerrung abmahnen.

Wenn du keine vollständigen Angaben auf deiner Website machst, müsste dich aus juristischer Sicht z.B. ein anderer Buchautor oder -Autorin abmahnen und dir zusammen mit dem Abmahnschreiben irgend einen Schaden, wie z.B. entstanden aus einem Wettbewerbsvorteil, vorwerfen.

Es is also im Prinzip nur die Frage, ob du eine extrem unwahrscheinliche Abmahnung in kauf nimmst oder nicht. Mehr kann dir da nicht passieren, solange du mit deiner Website keine Straftaten begehst. :lol: Eine Nichteinhaltung des TMG ist juristisch weder Straftat noch Verbrechen, sondern ein Vergehen.

Ich würde an deiner Stelle maximal Name, Vorname und Email verraten. Für eine Kontaktaufnahme reicht das, und damit hast du das Grundprinzip des TMG erfüllt.

Markus

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (02.01.2011, 22:34)
Vielleicht ja für den einen oder anderen Interessant. Hierüber läßt sich weitestgehend automatisiert ein Impressum erstellen.

http://www.e-recht24.de/impressum-generator.html

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: *Angst* :-(

von hawepe (02.01.2011, 22:48)
Hallo Markus,

MarkusGronotte hat geschrieben:
Ich würde an deiner Stelle maximal Name, Vorname und Email verraten.


Wenn du Janika gleichzeitig anbietest, für alle eventuell anfallenden Abmahnkosten aufzukommen, wäre es ein ehrliches Angebot, ansonsten empfinde ich es als äußerst unseriös, jungen Menschen zu empfehlen, es einfach drauf ankommen zu lassen. Aber vielleicht bin ich auch nur altmodisch, weil ich da etwas andere ethische Ansichten pflege.

Beste Grüße

Heinz

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.