Eigentlich ist es pervers

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5921
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (14.01.2011, 15:31)
Klaus D. Klimke hat geschrieben:
Tatsache ist, dass sich das, was da an den Finanzmärkten, Börsen etc. gehandelt wird, zwar Aktie nennt, aber eigentlich Mensch heißt. Aktienhandel ist also nichts anderes als Menschenhandel, man könnte auch moderne Sklaverei dazu sagen.


Nur so am Rande:

In Deutschland gibt es etwa 3 Millionen Unternehmen. Davon entfallen ungefähr 7.000 auf die Gesellschaftsform "Aktiengesellschaft". Der weitaus größte Teil der Arbeitnehmer ist in KMU's tätig.

Wenn Menschen als Arbeitslose oder Unterbezahlte "gestapelt" werden, ist das ein gesamtgesellschaftliches Problem bzw. ein Problem des Wirtschaftssystems, nicht eines einer einzelnen Unternehmensform.

Auch GmbHs, OHGs und KGS lassen Arbeitslose und Unterbezahlte stapeln. Selbst Einzelunternehmer führen Entlassungen aus Kostengründen durch. dozey:

Da ist mir das "Feindbild" einfach zu schlicht. :twisted:

Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (14.01.2011, 15:33)
Siegfried hat geschrieben:
So einen habe ich auch! cheezygrin



Meldung der "On Demand Financial News", 14.01.2011:

Deutscher Verlag kämpft gegen 'Heuschrecken'

Ein höchst erfolgreicher deutscher Verlag mit innovativen Ideen und weltweitem Erfolg ist zum Übernahmeobjekt von interational agierenden Investoren geworden.

Die "Thomas-Beck-Verlag GmbH" gilt als aufstrebendes Unternehmen im Büchermarkt. Bekannt geworden ist der TBV, wie der Verlag sich abkürzt, durch intensive Förderung unbekannter Autorinnen und Autoren, die vom Verlag oftmals aus laufenden On-Demand-Verträgen herausgekauft wurden. Eine ganze Reihe dieser Autoren haben es inzwischen zu internationalem Ruhm gebracht und diverse anerkannte Literaturpreise eingeheimst. Drei Romane des Thomas-Beck-Verlags sollen in den Jahren 2012 bis 2014 verfilmt werden. Angeblich seien die Filmrechte vom Inhaber des Unternehmens im Paket für 5 Millionen US-Dollar an Hollywood verkauft worden. Weitere Optionen im Gesamtwert von bis zu 10 Millionen US-Dollar bestehen zusätzlich.
Der Verlag geriet jüngst in die Schlagzeilen, als eine Klagewelle gegen ihn anlief, da angeblich mehrere Bücher als Plagiate enttarnt worden seien und andere Werke gegen das Urheberrecht verstoßen sollen. Seitens der Firmenleitung hält man sich hier bedeckt. Allerdingst sickerte aus gut unterrichteten Quellen durch, dass der TBV Rückstellungen bilden musste, die das Unternehmen in der Existenz gefährden. Fachjournalisten aus Großbritannien meldeten in dem Zusammenhang, ein Konsortium von international agierenden Investoren unter der Leitung eines bekannten Medien-Moduls treiben den Thomas-Beck-Verlag in einen finanziellen Engpass, um die GmbH günstig übernehmen zu können.
Derzeit sucht die Thomas-Beck-Verlag GmbH nach einem "weißen Ritter", der das Unternehmen vor einer feindlichen Übernahme schützen soll. Hier werden vor allem Finanziers aus Russland genannt.


:lol: :lol: Nein! Bitte kein Mafia-Geld! :cry: :lol:

Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (14.01.2011, 15:36)
Siegfried hat geschrieben:
Klaus D. Klimke hat geschrieben:
Tatsache ist, dass sich das, was da an den Finanzmärkten, Börsen etc. gehandelt wird, zwar Aktie nennt, aber eigentlich Mensch heißt. Aktienhandel ist also nichts anderes als Menschenhandel, man könnte auch moderne Sklaverei dazu sagen.


Nur so am Rande:

In Deutschland gibt es etwa 3 Millionen Unternehmen. Davon entfallen ungefähr 7.000 auf die Gesellschaftsform "Aktiengesellschaft". Der weitaus größte Teil der Arbeitnehmer ist in KMU's tätig.

Wenn Menschen als Arbeitslose oder Unterbezahlte "gestapelt" werden, ist das ein gesamtgesellschaftliches Problem bzw. ein Problem des Wirtschaftssystems, nicht eines einer einzelnen Unternehmensform.

Auch GmbHs, OHGs und KGS lassen Arbeitslose und Unterbezahlte stapeln. Selbst Einzelunternehmer führen Entlassungen aus Kostengründen durch. dozey:

Da ist mir das "Feindbild" einfach zu schlicht. :twisted:

Grüße
Siegfried

Hört sich irgendwie wie eine Entschuldigung an, und als Entschuldigung ist mir das ebenfalls einfach zu schlicht cheezygrin

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (14.01.2011, 15:52)
Klaus D. Klimke hat geschrieben:
... als tausende Arbeitslose und unterbezahlte Arbeitskräfte*, derer man sich ja, je nach Bedarf, bedienen kann; die überlässt man in der Zwischenzeit lieber den staatlichen sozialen Auffangstationen und Suppenküchen, die sie* dann auch noch selbst bezahlen dürfen, abgesehen von einigen Spenden, die letztendlich auch noch von der Steuer abgesetzt werden können. Wie praktisch.


Hallo Klaus,
Besser eine Spende, die von der Steuer absetzbar ist, als überhaupt keine Spende.
Es läuft sicher nicht alles perfekt in good old germany, ein wenig bin ich allerdings schon in der Welt umher gekommen und je weiter man südlich kommt, desto mehr merkt man wie gut es uns eigentlich geht.

Es wird sicher einen Grund haben, warum viele nach Deutschland einreisen und hier bleiben wollen.
So schlecht kann es also nicht sein. Schaue Dir mal das Gesundheitswesen in Amerika an, dort kannst du erst mal auf Deine Blinddarm OP sparen.
Natürlich kann man auch hier Kritik an Deutschland üben, aber dann bitte auf dem hohen Niveau das wir alle haben.

In anderen Ländern, hätten sie gern unsere Probleme.
Reise mal durch die armen Länder, Du wirst gerne wieder Heim kommen.
Man hat hier immer noch die Möglichkeit seine Situation zu ändern, in anderen Ländern besteht nicht mal die Möglichkeit dazu.

Was würdest Du denn besser machen?
Wie sieht Dein Planspiel aus?
Das würde mich schon mal interessieren.

Du bist jetzt angenommen der König von Deutschland, was sollen wir tun?

Gruß Richard

Ich freue mich auf Deine Antwort.
Zuletzt geändert von Richymuc am 14.01.2011, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re: Eigentlich ist es pervers

von Richymuc (14.01.2011, 16:03)
Nitram hat geschrieben:

PS: Falls dich die Last des Mammons allzusehr drückt, und du dein Geld loswerden willst, kann ich dir gerne meine Kontonummer für allfällige Überweisungen geben... cheezygrin


Hallo Nitram alter Kämpfer,

Du wohnst doch in Österreich und hast dadurch schon gewonnen cheezygrin
Da brauchst Du nicht mehr auf Rot im Casino setzen.

Gute Luft, schöne Berge, Dein schönes Wien.
Und eine hübsche Frau hast Du auch noch thumbbup

Aber Danke für die Hinweise, es ist halt einfach gut gelaufen. Aktien sind bekanntlich keine Einbahnstraßen, es geht nicht nur nach oben, das durfte ich auch sch erfahren.
Ich verbuche es mal und "Glück gehabt."

Ich würde Dir ja gerne alles überweisen, aber für Österreich braucht man diese komischen IBAN und Swift Nummern, damit komme ich einfach nicht klar. cheezygrin
Zu viele Zahlen haben mich schon immer verwirrt.

Besten Gruß vom Richard
Zuletzt geändert von Richymuc am 14.01.2011, 18:17, insgesamt 1-mal geändert.
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

büchernarr

Re:

von büchernarr (14.01.2011, 18:07)
Ich würde Dir ja gerne alles überweisen, aber für Österreich bracht man diese komischen IBAN und Swift Nummern, damit komme ich einfach nicht klar.
Zu viele Zahlen haben mich schon immer verwirrt.


Warte, warte nur ein Weilchen,
dann brauchste auch hier die langen Zeilchen.

@Siegfried: Was sind denn KMU,s?

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5921
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (14.01.2011, 19:26)
büchernarr hat geschrieben:
@Siegfried: Was sind denn KMU,s?


Kleine und Mittlere Unternehmen

d. h. Unternehmen, die nicht mehr als 50 bzw. 250 Angestellte haben und nicht mehr als 10 bzw. 50 Mio Umsatz erzielen.

Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

büchernarr

Re:

von büchernarr (14.01.2011, 19:37)
Siegfried hat geschrieben:
büchernarr hat geschrieben:
@Siegfried: Was sind denn KMU,s?


Kleine und Mittlere Unternehmen

d. h. Unternehmen, die nicht mehr als 50 bzw. 250 Angestellte haben und nicht mehr als 10 bzw. 50 Mio Umsatz erzielen.

Grüße
Siegfried


Wow was bin ich doof.
Danke, dass du mich nicht dumm sterben lässt.

Benutzeravatar
Walter Roeder
Beiträge: 71
Registriert: 05.06.2010, 13:01

Re:

von Walter Roeder (14.01.2011, 20:24)
Glückwunsch, Richard! Ich hab es auch mal mit Aktien versucht, aber es war kein gutes Geschäft. Mit VERKAUFEN wäre ich vorsichtig. Welche Währung hat welche Zukunft?

Viele Grüsse
Walter

__________________________
Das Grundgesetz der Gesundheit
( Autor / Kurzbeschreibung / Libri )

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (15.01.2011, 07:51)
Walter Roeder hat geschrieben:
Welche Währung hat welche Zukunft.

Der Euro. Die ganze Welt möchte einen starken Euro haben. China, Japan, die USA und Europa. Der Euro genießt aus verschiedenen egoistischen Gründen Welpenschutz. Nach China will sich nun auch Japan mit europäischen Staatsanleihen eindecken.
Gruß
Thomas

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (15.01.2011, 08:29)
Hallo
Hohe Eurobeträge wandle ich grundsätzlich in Immobilien um. Das erscheint mir auf Dauer sicherer als bedrucktes Papier.
Gold ist überteuert und runter beißen kann ich auch nicht cheezygrin
Auf einem Grundstück kann ich wenigstens im Notfall ein paar Tomaten anpflanzen.

Gruß Richard
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Tipilina
Beiträge: 34
Registriert: 07.11.2010, 20:50

Re:

von Tipilina (15.01.2011, 08:51)
Du könnstest auch mich ohne Ehevertrag heiraten cheezygrin

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (15.01.2011, 09:00)
Hallo Richy,

ich würde mal sagen, Du hast schon Recht ... aber gleichzeitig auch wieder nicht. Recht hast Du, wenn Du meinst, ein "schlechtes Gewissen" haben zu müssen, aber Unrecht hast Du wiederum, wenn Du glaubst, der einzige zu sein, der sich über sowas Gedanken machen müsste.

Also grundsätzlich glaube ich ja, dass alle Menschen dieser Welt das Recht auf einen gewissen Lebensstandard haben - und die Frage ist halt, ob wir Bewohner der ersten Welt, also der Industrienationen, unseren Wohlstand wirklich so sorglos genießen sollten und dürfen, da wir doch wissen, wie schlecht es anderswo aussieht.

Dass Du für Aktiengewinne "nichts geleistet" hast, naja - da würde ich mir jetzt aber eher weniger Gedanken machen.

Also: Glückwunsch!

cheezygrin

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (15.01.2011, 09:03)
Tipilina hat geschrieben:
Du könnstest auch mich ohne Ehevertrag heiraten cheezygrin


Sofern ich gemeint bin..?
Das ist durchaus möglich cheezygrin

Da der Mann von heute natürlich nicht die Katze im Sack kaufen will, sind nähere Infos erforderlich.

Wie viele Kurse bei Ariel oder weißer Riese wurden durchgeführt?
Bügel Diplom?
Anzahl der ERFOLGREICHEN Kochkurse?
Anzahl der Massage Kurse? Lechz.
Mitgift?
Staubsauger vorhanden?
Lust auf viel Gartenarbeit?
Autowaschen macht Dir Sapß?
Singen ist nicht erforderlich.

Wie sehen wir denn aus?

Gruß vom Richard
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5921
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (15.01.2011, 13:08)
Richymuc hat geschrieben:
Hohe Eurobeträge wandle ich grundsätzlich in Immobilien um.


Ich kann dir kostengünstig Grundstücke auf den Malediven oder in Kiribati vermitteln. Ob man da in 30 Jahren noch Kartoffeln anpflanzen kann, weiß ich aber nicht. cheezygrin

Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.