Gehe ich auf meine Beerdigung?

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Heidi Christina Jaax

Artikel in der Presse

von Heidi Christina Jaax (08.08.2010, 12:22)
Super Werbung,
wenn auch die Info über die Skiläuferin nicht so ausführlich hätte sein müssen.
Und das Cover wurde vom Ehemann entworfen, das sieht aber sehr nach Profi aus und macht neugierig.
Der Text ist super flott und witzig, ein Erfolg sozusagen unvermeidlich!
Viele Mensch heutzutage haben viel zuwenig Gelegenheit mal herzlich zu lachen.

LG Heidi book:

Benutzeravatar
Miime
Beiträge: 179
Registriert: 22.07.2010, 14:47

Re:

von Miime (12.08.2010, 23:22)
Und merkst du schon einen Anstieg der Verkaufszahlen? Bei mir ging das damals ziemlich flott nach Veröffentlichng des Artikels.

Benutzeravatar
Pamela
Beiträge: 341
Registriert: 31.07.2010, 22:34

Re:

von Pamela (13.08.2010, 09:57)
Einen minimalen Anstieg konnte ich verzeichnen. Aber BoD hinkt ja auch immer ein wenig hinterher, was die Umsatzzahlen betrifft. Es besteht also noch Hoffnung. :wink:

Da es sich hier allerdings "nur" um eine Onlinezeitung aus unserer Stadt handelt, denke ich, dass auch nicht das Gros der Bewohner erreicht wurde.

Am Mittwoch hatte ich einen Interviewtermin mit einem Redakteur von unserer Lokalzeitung. Diese wird hier im gesamten Kreis verteilt. Da knüpfe ich eine höhere Erwartung dran.
Gehe ich auf meine Beerdigung?
Das Haus in der Normandie
Der Kölner Melatenfriedhof in Bildern
Somerset Hall
Finja hat keine Angst vorm Fliegen
Omaha Beach

Benutzeravatar
Pamela
Beiträge: 341
Registriert: 31.07.2010, 22:34

Re:

von Pamela (06.09.2010, 12:30)
Fast vier Wochen nach dem Interview ist der Bericht „endlich“ erschienen!

http://www.wochenende-frechen.de/rag-au ... 32/pulheim
Gehe ich auf meine Beerdigung?

Das Haus in der Normandie

Der Kölner Melatenfriedhof in Bildern

Somerset Hall

Finja hat keine Angst vorm Fliegen

Omaha Beach

Benutzeravatar
Miime
Beiträge: 179
Registriert: 22.07.2010, 14:47

Re:

von Miime (06.09.2010, 12:47)
thumbbup thumbbup thumbbup

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (06.09.2010, 12:48)
Ein schöner Artikel. thumbbup

Ich wünsche Dir sprunghaft ansteigende Verkaufszahlen. (Bei mir hielten sie sich nach der Presseveröffentlichung eher überschaubar.)
Liebe Grüße
Christel

Benutzeravatar
Pamela
Beiträge: 341
Registriert: 31.07.2010, 22:34

Re:

von Pamela (20.02.2011, 13:42)
Vielen Dank lieber Carsten für Deine wunderbare Rezension und das tolle Kompliment im letzten Satz!!

http://www.erbsenprinz.de/index.php?itemid=44
Gehe ich auf meine Beerdigung?

Das Haus in der Normandie

Der Kölner Melatenfriedhof in Bildern

Somerset Hall

Finja hat keine Angst vorm Fliegen

Omaha Beach

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (20.02.2011, 14:03)
Hallo Pamela,

ich komme zwar im Moment kaum zum Lesen, aber dieses Buch habe ich schon lange im Auge. Und nun hat mich Carsten endgültig mürbe gemacht. Ich habe es mir soeben bestellt!

LG, Anke

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (20.02.2011, 19:04)
Pamela hat geschrieben:
Vielen Dank lieber Carsten für Deine wunderbare Rezension und das tolle Kompliment im letzten Satz!!


Es war mir ein Vergnügen. cheezygrin


Hinterher habe ich einige der anderen Rezensionen gelesen und ich war ab und an entsetzt. Nicht, dass sie schlecht wären. Doch der Stil, einfach den Klappentext zu nehmen und die gesamte Buchgeschichte stumpf auszuplaudern wie bei einem Schulaufsatz, hat mir sehr missfallen.

Ich liebe es einfach, in den Rezensionen das zu schreiben, was geschieht, ohne die Neugierde der Leser zu löschen. Vielmehr möchte ich sie wecken und das Feuer entstehen lassen, das zum Kauf führt.

Insofern freue ich mich, dass es Dir gefallen hat. Auffälligkeiten für die kommende Auflage hast Du schon bekommen, da wäre es unfair, sie in die Rezension einfließen zu lassen. Die Fehler sind bei BoD-Autoren nämlich schnell behoben, eine Erwähnung in einer Rezension würde ewig erwähnt bleiben und den Umsatz schädigen. Auch das gehört meiner Meinung nach zu einer guten Rezension.

Ich freue mich auf Dein nächstes Werk thumbbup

Benutzeravatar
Thorsten Peter
Beiträge: 200
Registriert: 29.10.2009, 18:27
Wohnort: Haßmersheim

Re:

von Thorsten Peter (22.02.2011, 07:14)
Ich bin zwar extrem spät dran, aber ich finde die Idee zu deinem Buch auch genial....viel Erfolg damit :-)

Liebe Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
Pamela
Beiträge: 341
Registriert: 31.07.2010, 22:34

Re:

von Pamela (22.02.2011, 09:20)
Vielen Dank Ihr Lieben!

@ Anke ­ Danke :D Ich hoffe es gefällt Dir und freue mich darauf, Deine Meinung zu lesen!

Teilweise bin ich über die Feedbacks die ich so erhalte selber überrascht.

So bekam ich gestern eine Nachricht, dass ein junges Mädel „Gehe ich auf meine Beerdigung?“ für eine Buchbesprechung als Schulprojekt ausgewählt hat.

Mein Chef hatte mein Buch auch schon vor einiger Zeit gelesen. Leider ist vor drei Wochen sein Sohn im Alter von nur 19 Jahren verstorben. So wie er sagt, tröstet ihn mein Buch und meine Vorstellung vom Himmel ein wenig. Das hat mich – trotz aller Tragik – besonders gefreut.
Gehe ich auf meine Beerdigung?

Das Haus in der Normandie

Der Kölner Melatenfriedhof in Bildern

Somerset Hall

Finja hat keine Angst vorm Fliegen

Omaha Beach

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (22.02.2011, 13:24)
Pamela hat geschrieben:
@ Anke ­ Danke :D Ich hoffe es gefällt Dir und freue mich darauf, Deine Meinung zu lesen!

Liebe Pamela,

das Buch ist soeben bei mir eingetroffen, und es ist bereits optisch ein Leckerbissen (hmmmmm, eine richtige Dessertpraline!!!). Ich freue mich darauf und werde berichten!

LG, Anke

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (04.03.2011, 11:24)
Liebe Pamela,

ich habe dein Buch bereits vor einigen Tagen zuende gelesen, komme aber erst jetzt zum Berichten.

Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Die Personen (von den Fieslingen natürlich abgesehen cheezygrin ) sind sehr sympathisch, die Handlung ist straff und ohne Spannungsabfall. Die Story ist gut durchdacht und ausgereift. Die Beschreibung des "Himmels" ist einfach genial witzig - also, der Himmel wär auch was für mich (nun muss ich mich aber wohl wirklich mal anstrengen!).

Ein ganz kleines bisschen gestört beim Lesegenuss haben mich die Tippfehler, bei mir bleibt der Blick an sowas immer "hängen". Das soll aber jetzt kein Genörgel sein (es ließe sich ja auch in einer Neuauflage problemlos korrigieren).

Ich habe mich beim Lesen immer wieder gefragt: Warum hast du dich mit der Story nicht an einen Verlag gewendet? Dein Buch ist nicht weniger unterhaltsam als die Sachen von Kerstin Gier.
Vielleicht probierst du das ja doch nochmal?

Ich werde dein Buch jedenfalls weiterempfehlen.

Liebe Grüße und weiterhin ganz viel Erfolg!

Anke

Benutzeravatar
Pamela
Beiträge: 341
Registriert: 31.07.2010, 22:34

Re:

von Pamela (04.03.2011, 14:38)
Liebe Anke!

Danke für Dein Lob! Es freut mich sehr, dass Dir die Geschichte so gut gefallen hat.

Ich habe seinerzeit bei etwa 15 Verlagen Exposés und Leseprobe etc. (je nachdem was gewünscht wurde) eingereicht, aber leider nie eine Antwort bekommen.

Ich habe auch mal eine Leseprobe bei www.romansuche.de abgegeben und eine äußerst positive Rückmeldung einer Lektorin erhalten, die mir geraten hatte, mein Manuskript unbedingt bei Verlagen einzureichen.

Ohne Vitamin B scheint hier aber leider nichts möglich zu sein.

Im Oktober letzten Jahres habe ich einen Job in einem Lektorat und Übersetzungsbüro angefangen. Ich wollte mich erstmal einarbeiten und meine Verlässlichkeit etc. unter Beweis stellen um dann in naher Zukunft meine Chefin zu bitten, sich meinen Text einmal anzuschauen und dann ggf. Ihre Kontakte nutzen.

Ich habe noch keine negative Kritik zu der Geschichte zu hören bekommen, eigentlich waren alle Leser ziemlich begeistert. Warum ich es nicht bei einem Verlag untergebracht bekomme?? Wüsste ich auch gerne.

Etwas irritiert bin ich über den Hinweis mit den Tippfehlern. Welche Auflage hast Du geliefert bekommen? Ich hoffe nicht die 1.? Das ist die, wo ich damals die fehlerhafte Datei hochgeladen hatte.

Carsten hat mich noch auf zwei Rechtschreibfehler in der 3. Auflage aufmerksam gemacht und ich hätte jetzt gedacht, damit wären endlich alle entdeckt und entfernt ...! Wenn Du die Gelegenheit hast, mir zu sagen, wo noch welche sind, wäre ich Dir natürlich äußerst dankbar!!

Solltest DU Zeit, Lust und Muse zu einer Amazon-Rezi haben, sage ich natürlich nicht Nein!! cheezygrin

Nochmals danke und liebe Grüße

Pamela
Gehe ich auf meine Beerdigung?

Das Haus in der Normandie

Der Kölner Melatenfriedhof in Bildern

Somerset Hall

Finja hat keine Angst vorm Fliegen

Omaha Beach

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (04.03.2011, 15:18)
Liebe Pamela,

Pamela hat geschrieben:
Ich habe seinerzeit bei etwa 15 Verlagen Exposés und Leseprobe etc. (je nachdem was gewünscht wurde) eingereicht, aber leider nie eine Antwort bekommen.

Schade. Man hat sich vielleicht gar nicht die Zeit dazu genommen, richtig hineinzuschauen. Dabei verkaufen sich doch gerade solche Geschichten momentan supergut, wenn man an David Safier und "Mieses Karma" denkt.
Pamela hat geschrieben:
Ich habe auch mal eine Leseprobe bei www.romansuche.de abgegeben und eine äußerst positive Rückmeldung einer Lektorin erhalten, die mir geraten hatte, mein Manuskript unbedingt bei Verlagen einzureichen.
Ohne Vitamin B scheint hier aber leider nichts möglich zu sein.

Ich befürchte, dass ist tatsächlich so.
Pamela hat geschrieben:
Im Oktober letzten Jahres habe ich einen Job in einem Lektorat und Übersetzungsbüro angefangen. Ich wollte mich erstmal einarbeiten und meine Verlässlichkeit etc. unter Beweis stellen um dann in naher Zukunft meine Chefin zu bitten, sich meinen Text einmal anzuschauen und dann ggf. Ihre Kontakte nutzen.

Das halte ich für eine gute Idee.
Pamela hat geschrieben:
Solltest DU Zeit, Lust und Muse zu einer Amazon-Rezi haben, sage ich natürlich nicht Nein!! cheezygrin

Ja, hatte ich mir auch schon vorgenommen. Sobald ich etwas Luft habe, mache ich das.

LG, Anke

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.