Eventuell Alternative zu BoD

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Laura
Beiträge: 199
Registriert: 20.09.2007, 11:23

Eventuell Alternative zu BoD

von Laura (12.12.2007, 22:49)
Diesen Link habe ich gerade in einem anderen Forum entdeckt, mich aber noch nicht näher damit beschäftigt:
http://www.tredition.de/Default.aspx

eure Meinung hierzu interessiert mich. LG Laura

matthiasgerschwitz

Re: Eventuell Alternative zu BoD

von matthiasgerschwitz (12.12.2007, 23:46)
Laura hat geschrieben:
Diesen Link habe ich gerade in einem anderen Forum entdeckt, mich aber noch nicht näher damit beschäftigtLG Laura


Laura, auch wenn wir hier "entre-nous" sind, wäre es doch nett, wenn Du zu dem Link ein oder zwei erklärende Sätze sagen würdest. Nicht alle klicken sofort auf jeden Link...

Beste Grüße
Matthias

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (13.12.2007, 06:52)
Mir sind die Auskuenfte zu mager und was soll ein Buchkalkulator der nicht mal wissen moechte wieviel Seiten ein Buch hat?
Wo ist die weitere Aufklaerung ueber VB Wort oder ueber die ISBN? Nach dem Anmeldevorgang? Vermutlich oder vielleicht auch garnicht. Habe den Verdacht, gesucht werden Menschen die ihr Buch in erster Linie unter Familienmitgliedern publizieren werden. Auch Buchblock u.ae. scheint man selber wohl garnicht machen zu koennen, zumindest fehlt auch darueber jedes Wort.
Fuer mich stellt es keine Alternative dar, sondern jemand der schnell auf den Zug aufspringen moechte.
Sandra
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (13.12.2007, 08:00)
Hallo,

SandraR hat geschrieben:
Mir sind die Auskuenfte zu mager und was soll ein Buchkalkulator der nicht mal wissen moechte wieviel Seiten ein Buch hat?


Wo gibt es denn einen Buchpreiskalkulator? Ich habe nur einen Provisionskalkulator gefunden. Und fuer den braucht man keine Seitenzahl.

Fuer mich stellt es keine Alternative dar, sondern jemand der schnell auf den Zug aufspringen moechte.


Es koennte eventuell eine Alternative zu BoD Fun sein, wenn man sich mit dem A5-Format anfreunden kann. Aber das ist eine Frage der eigenen Ansprueche. Wenn man sich mal eine groessere Zahl von Book-on-Demand-Buechern anschaut, kommt es aber auf das Format haeufig auch nicht mehr an.

Beste Gruesse,

Heinz.

Laura
Beiträge: 199
Registriert: 20.09.2007, 11:23

Re:

von Laura (13.12.2007, 10:04)
Ich denke, es könnte eine Alternative zu BoD - Classic sein, weil es eine ISBN gibt. Wie gesagt, ich habe mich noch nicht näher damit beschäftigt, war gestern zu müde dazu.
Ich schau mir das mal näher an und melde mich dazu wieder.

@Matthias: Der Beitrag hat eine Überschrift. Gruß Laura

Laura
Beiträge: 199
Registriert: 20.09.2007, 11:23

Re:

von Laura (13.12.2007, 10:31)
Hallo noch mal, also hier auf dieser Seite kann man einn pdf - Formular abrufen, auf dem einiges für Autoren steht: http://www.tredition.de/Home/AuthorHowItWorks.aspx

Dann gibt es dort auch noch ein Forum, wo man sicher Auskünfte bekommen kann. Mehr kann ich auch noch nicht sagen, es klingt aber interessant. Gruß Laura

Speedy
Beiträge: 196
Registriert: 22.10.2007, 08:37
Wohnort: Hohen Neuendorf

Re:

von Speedy (13.12.2007, 14:31)
Es liest sich alles recht interessant. Aber warum finde ich einfach keinen konkreten Aussagen zu den Buch- und Versandkosten? Nur dann kann man das Angebot wirklich mit BoD vergleichen.

Laura
Beiträge: 199
Registriert: 20.09.2007, 11:23

Re:

von Laura (13.12.2007, 19:57)
Für den Autor ist die Sache kostenlos, den Buchpreis legt er selbst fest. Was die Versandkosten angeht, so wird die jeder online - Buchhändler selbst festlegen. Fehlen nur die Versandkosten von tredition und die eventuellen Kosten für die Datenhaltung.

Ich schätze, das kann man im Forum oder per Email erfragen. Gruß Laura

Sönke Schulz
Beiträge: 3
Registriert: 14.12.2007, 09:18

Re:

von Sönke Schulz (14.12.2007, 09:37)
Ich würde gerne als Gründer von tredition ein paar offene Fragen beantworten.

tredition funktioniert folgendermaßen: Die e-Book-Erstellung, audio-Book-Erstellung sowie print-Book Erstellung ist kostenfrei. Jedes veröffentlichte Buch erhält eine ISBN. e-Books und audio-Books werden (vorerst) ausschließlich über www.tredition.de vertrieben. print-Books werden nur über den Buchhandel vertrieben. Die Verkaufspreise legt der Autor dabei selber fest. tredition übernimmt die Anmeldung beim VLB sowie den Versand der Pflichtexemplare.
Erst wenn ein Buch verkauft wurde, erhält tredition eine Provision: 50% bei e-Books und audio-Books, 0,99 pro Buch € bei print-Books. Die Marge, die der Autor bei print-Books erhält, wird während des Buchveröffentlichungsprozesses berechnet.
Hinweise zu VB Wort sind in den AGB für Autoren dargestellt.
Weitere Fragen beantworte ich gerne. Sönke Schulz

Laura
Beiträge: 199
Registriert: 20.09.2007, 11:23

Re:

von Laura (14.12.2007, 09:47)
Hallo Sönke, schön, dass du dich hier gemeldet hast.
Eine Frage habe ich noch: Wenn printbooks nur über den Buchhandel vertrieben werden, dh. doch, Amazon und andere online - Händler, oder? Werden die Bücher dann dort vorrätig gehalten?
In Buchhandlungen wird man sie dann wohl bestellen können. Gruß Laura

Sönke Schulz
Beiträge: 3
Registriert: 14.12.2007, 09:18

Re:

von Sönke Schulz (14.12.2007, 09:55)
Hallo Laura,

es ist im Ermessen jedes Buchhändlers, egal ob Online oder Buchhandlung, welche Bücher er sich auf Lager legt. Händler nehmen nur das auf Lager, von dem sie überzeugt sind, dass sie es auch verkaufen. Bleibt etwas zu lange liegen, schicken Händler es wieder an Verlage zurück und erhalten eine Rückerstattung.
Merkt nun aber ein Händler, dass etwas häufig nachgefragt wird, wird er es sich auf Lager nehmen. Generell musst Du aber davon ausgehen, dass die Bücher nicht im Handel "liegen" sondern bei Online wie Offline-Händlern bestellt werden müssen.

Hoffe ich konnte helfen. Sönke

Laura
Beiträge: 199
Registriert: 20.09.2007, 11:23

Re:

von Laura (14.12.2007, 10:10)
Hallo Sönke, noch eine Frage.
Entstehen dem Autor bei einem print - Buch Kosten für die Bereithaltung der Daten? Bei BoD sind dies 1.99 Euro pro Monat und Buch.

Wie lange wird es z.B. durchschnittlich dauern, wenn ich ein bei euch gedrucktes Buch bei Amazon bestelle? Gruß Laura

Sönke Schulz
Beiträge: 3
Registriert: 14.12.2007, 09:18

Re:

von Sönke Schulz (14.12.2007, 10:32)
Hallo Laura,

tredition trägt die Kosten der Datenbereithaltung für die Autoren. Es entstehen für den Autor keine Kosten.

Die Lieferzeit bei den Büchern schwankt. Wenn Du bei Amazon nachschaust, wird die Lieferzeit so angegeben: "Dies ist ein Besorgungstitel, er ist ca. 1-2 Wochen nach der Bestellung versandfertig."

MeierJ
Beiträge: 42
Registriert: 02.12.2007, 20:58
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von MeierJ (14.12.2007, 11:28)
Hallo Sönke,

es wäre interessant etwas zur Herstellung der Bücher zu erfahren.
Macht das Tredition selbst mit eigenen Maschinen oder wie funktioniert das ?

Gruß, MeierJ

Franz W. Bauer

Re:

von Franz W. Bauer (14.12.2007, 13:17)
Sönke Schulz hat geschrieben:
print-Books werden nur über den Buchhandel vertrieben. Die Verkaufspreise legt der Autor dabei selber fest. ...
Erst wenn ein Buch verkauft wurde, erhält tredition eine Provision: 50% bei e-Books und audio-Books, 0,99 pro Buch € bei print-Books. Die Marge, die der Autor bei print-Books erhält, wird während des Buchveröffentlichungsprozesses berechnet.


Hallo Sönke Schulz!

Mir ist das alles viel zu unklar. Es kann doch nicht sein, dass das Autorenhonorar einerseits 50% betragen soll, andererseits während des Buchveröffentlichungsprozesses berechnet wird.

Wenn ich als Autor den Verkaufspreis festlegen und 50% Erlös pro Buch (minus 99 Cent? Oder wie oder was?) lukrieren möchte, können die Bücher dann doch nach Adam Riese unter Berücksichtigung der Herstellungskosten, der Buchhandelsspannen und der MWSt. nur sauteuer werden. Das ist doch unmöglich machbar - und schon gar nicht, wenn ich keinen Anhaltspunkt über Herstellungskosten in Relevanz zu Seitenzahl, Buchgröße etc. habe!

Außerdem weiß ich aus leidvoller Erfahrung, was es heißt, wenn behauptet wird, ein Buch wäre dann "im Buchhandel" erhältlich oder würde "über den Buchhandel vertrieben". Das ist eine Irreführung unerfahrener Autoren. Bestenfalls gibt es - falls es überhaupt eine Anbindung an Barsortimente gibt - das Buch im Katalog von Amazon und anderen Internetanbietern (die aber kaum eine Rolle spielen), sicher aber nicht in den Buchhandlungen. Leidvolle Erfahrungen mit BoD sprechen hier Bände, und bei tredition wird es nicht anders sein.

Und in den Vordergrund gestellte Behauptungen, die jede Menge von "gratis" reden und sonst absolut nicht nachvollziehbar sind, erwecken bitteschön den Anschein absoluter Unseriösität.

Sorry, aber wenn das nicht von Anfang an (und bevor man sich irgendwie anmelden muss) auf den Internetseiten transparent und nachvollziehbar dargestellt wird (wie es meiner Meinung nach bei BoD - auch mit dem Buchpreiskalkulator - der Fall ist), habe ich keine Lust, mich auch nur ansatzweise näher damit zu beschäftigen.

Freundliche Grüße
Franz

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.