Tagebuch eines Menetekels

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Joachim Berke
Beiträge: 7
Registriert: 19.09.2008, 08:45
Wohnort: Lingen (Ems)

Tagebuch eines Menetekels

von Joachim Berke (28.03.2011, 16:04)
BUCHVORSTELLUNG

Tschernobyl 1986

Tagebuch eines Menetekels * Tschernobyl hat Joachim Berke seine Veröffentlichung genannt. Tägliche Aufzeichnungen aus der ersten Zeit des Unglückes kommentiert und aufgearbeitet vom Autor.
Erschienen im Herbst 2010 war diese Publikation eigentlich zur Erinnerung der Erlebnisgeneration und zur Antwort – wie war das damals eigentlich - für die Nachgeborenen, anlässlich des vor fünfundzwanzig Jahren stattgefundenen Reaktorunglücks in der Ukraine gedacht. Nun hat diese Niederschrift durch die schrecklichen Ereignisse in Japan eine ungeheure Aktualität erreicht.
Zugegeben, die damalige Politikergeneration kommt in diesem Werk nicht besonders gut weg. Zaudernd, unwissend, das Desaster verkleinernd, die Gefahr ignorierend, so stellten sie sich vor uns Bürger hin, unfähig in ihrem Handeln und Denken.
Sie und wir alle lebten und leben noch immer mit dem Restrisiko, das so oder so sein kann, das nicht beherrschbar ist, von dem es keine Sicherheit gibt. Ohnmacht von uns Menschen. Entfesselte Technik wie in Tschernobyl oder Naturgewalten wie in Japan, menschliches, technisches Versagen oder natürliche Ursachen, immer ist ein Restrisiko vorhanden. Die atomare Bedrohung durch die so genannte friedliche Nutzung und die Verschmutzung unserer Welt mit atomaren Zerfallsprodukten wird noch viele tausend Jahre alle Lebewesen unserer Erde gefährden.
Das Buch mit 108 Seiten einschließlich Register ist im deutschsprachigen Buchhandel zum Preis von 8,90 € erhältlich. ISBN: 978-3-839186-20-6
Dateianhänge
Pressemitteilung Tagebuch eines Menetekels.doc
(20.5 KiB) 7-mal heruntergeladen
Joachim Berke

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.