Kapitalismus oder Leistungsgesellschaft

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

...

von MichaelHA (08.04.2011, 07:58)
wgbajohr hat geschrieben:
Dass ein Riegel sein muss, wird wohl jeder einsehen, wenn er sich überlegt, dass wir bei allem Wohlstand keine drei oder vier Milliarden Menschen mit Bürgergeld versorgen können. Wer diese Notwendigkeit einsieht, muss keineswegs ein Ausländerfeind sein.


Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Wer sich näher mit der Thematik des Bürgergeldes befassen will, der schaue doch bitte auch einmal in mein Werk:

"Aus anthroposophischen Zusammenhängen"

in welchem auch die Idee der Kapitalneutralisierung behandelt wird.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
wgbajohr
Beiträge: 853
Registriert: 08.04.2007, 02:50

Re:

von wgbajohr (20.04.2011, 01:47)
Klaus D. Klimke hat geschrieben:
Ohne Grundwissen des u.a. auch diese Thematik behandelnden ersten Buches von Wolf-Gero, fühlt sich der Leser zunächst ein wenig hilflos, angesichts der, trotz geringer Seitenzahl, angebotenen Fülle detaillierter Informationen.
Dies ändert sich jedoch abrupt bei Erscheinen des „Bruno“, mit dem der Autor auf sehr anschauliche Weise die Widersinnigkeit heute praktizierter politischer Weltanschauungen verdeutlicht. Spätestens ab hier wird so manchem Leser klar werden, wie sehr die eigene Situation doch der des „Bruno“ gleicht, und wie sehr die durch den Kapitalismus künstlich erschaffene Hilflosigkeit sein Leben bisher negativ beeinflusst hat, ihn täglich in eine Traumwelt versetzte, deren Träume jedoch in der Realität für fast alle unerreichbar sind, und auch für „Bruno“ wie Seifenblasen zerplatzten.

Fazit: Trotz aller vom Autor aufgebotenen Logik, erscheint mir „die übereilte Flucht“ in eine leistungsorientierte Gesellschaft zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich und auch (noch) nicht sinnvoll - sind wir doch noch nicht einmal in der Lage die grundlegenden Prinzipien der Demokratie, einer weiteren Voraussetzung zur Verwirklichung des Leistungsgedankens, konsequent anzuwenden. Dies gilt auch im umgekehrten Sinne.

Der Grundgedanke des Aufbruchs in diese „neue Welt“ ist jedoch verlockend und lässt, trotz eines voraussichtlich langen Weges, bei konsequenter Weiterverfolgung für spätere Generationen hoffen.

Der Traum von einer neuen anderen Welt hat wieder etwas mehr Gesicht bekommen.
Danke für dieses Buch, Wolf-Gero.




Danke, Klaus!
Liebe Grüße
Wolf-Gero
Die Veränderung der Welt beginnt bei jedem Einzelnen
Etwas beeinflussen zu können heißt, dafür verantwortlich zu sein
http://www.leistung-und-gesellschaft.de/

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.