Fehlerhafte Einlesung der Bildgröße (dpi)

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Angkor
Beiträge: 17
Registriert: 07.11.2009, 11:49
Wohnort: Frankfurt am Main

Fehlerhafte Einlesung der Bildgröße (dpi)

von Angkor (28.05.2011, 12:46)
Ich habe hier schon viele Bücher hochgeladen. Die Dateien erstelle ich in Word, binde die Bilder in Tif ein und wandle das Ganze in PDF um. Nun wurden jedoch zwei mit 600 dpi eingescannte und eingebundene sw-Zeichnungen nur als 199 bzw. 200 dpi erkannt, das eine sogar als "Farbbild" bezeichnet. Ich habe es dann noch mit jpg und in einem Fall mit bmp versucht, aber immer war die Einlesung der dpi falsch.

Der Probeausdruck aus meinem am Rechner erstellten PDF ist einwandfrei, nicht aber der aus dem PDF, das nach dem Upload bei BoD erstellt wird. Ich weiß nicht mehr weiter.
Angkor Verlag - Weil es Zen macht!
www.angkor-verlag.de

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (28.05.2011, 13:07)
Sind die Bilder denn auch als Graustufen abgespeichert worden oder als RGB?
Sind die Bilder beim Einfügen hochgezogen (vergrößert) worden oder sind sie in der Originalgröße eingesetzt worden?

Das wären zwei mögliche Fehelr und damit Lösungen.

Ikarus
Beiträge: 163
Registriert: 04.03.2010, 10:33
Wohnort: SH

Re:

von Ikarus (28.05.2011, 13:23)
Ich weiß nicht genau, was du meinst. Beziehst du dich auf Fehlermeldungen von BoD nach dem Hochladen oder auf die PDF-Datei, die du nach der Bearbeitung bei BoD zur Kontrolle herunter laden kannst?

Soweit ich mich erinnere (das Thema hatten wir bereits), haben die Kontroll-Downloads von BoD nicht die Original-Auflösung der Bilder.

Falls es sich um Fehlermeldungen von BoD nach dem Upload (also im Prozess der Konvertierung bei BoD) handelt, gibt es eine ganze Serie von Fehlermöglichkeiten angefangen von der tatsächlichen Auflösung der Bilder über die von mtg erwähnte Größenänderung beim Einfügen bis zur Erstellung der PDF-Datei - welches Programm mit welchen Einstellungen zum Einbetten von Bildern. Und das ist nur das, was mir als Laie auf die Schnelle einfällt.

Michael

Angkor
Beiträge: 17
Registriert: 07.11.2009, 11:49
Wohnort: Frankfurt am Main

Re:

von Angkor (28.05.2011, 13:45)
Matthias: Ja, die Bilder sind nun in Graustufen abgespeichert und wurden nicht hochgezogen. Es stimmt, das eine Bild war von der Grafikerin falsch abgespeichert. Ich habe das Ganze jetzt noch mal im empfohlenen Nitro PDF umgewandelt und bekomme nun nur noch 299 dpi statt der "erwarteten" 300 angezeigt. Ich hätte natürlich 600 erwartet.

Ikarus: Meine pdf am Rechner ist ausgedruckt okay. Wenn ich sie hochlade auf den BoD-Server und nach der Fehlermeldung dort die Grafiken überprüfe und ausdrucke, sind sie tatsächlich unscharf. Das hat also nicht viel zu sagen? Ich drucke normalerweise ohne Bilder und Grafiken. Ist wohl besser, erst mal einen Fun-Ausdruck zu besorgen.

Nun habe ich es nochmal mit dem BoD Easy Printer gemacht, da gab es keine Fehlermeldung mehr (Prüfdatei sieht aber noch immer unscharf aus, was BoD ja auch quasi ankündigt).
Angkor Verlag - Weil es Zen macht!

www.angkor-verlag.de

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (28.05.2011, 15:34)
Hallo Angkor,

Angkor hat geschrieben:
bekomme nun nur noch 299 dpi statt der "erwarteten" 300 angezeigt.


Wenn du dir überlegst, dass 300 dpi heißt, dass 300 Bildpunkte auf 1 Inch kommen, solltest dir klar sein, woher solche Abweichungen kommen. Du arbeitest garantiert nicht mit Inch, sondern Zentimeter, d.h. es kommen 300 Bildpunkte auf 2,54 cm. Ein 3 cm breites Bild bräuchte also 354,3307086 Bildpunkte. Technisch geht das natürlich nicht, sondern sind nur 354 oder 355 Pixel möglich.

Abweichungen bei der Auflösung um 1 dpi sind in der Regel Folgen derartiger Rundungen.

Ich hätte natürlich 600 erwartet.


Warum hättest du 600 dpi erwartet?

Beste Grüße

Heinz

Angkor
Beiträge: 17
Registriert: 07.11.2009, 11:49
Wohnort: Frankfurt am Main

Re:

von Angkor (28.05.2011, 15:37)
Heinz: Danke für die Erklärung. Ich hatte 600 dpi (oder meinetwegen 599) erwartet, weil ich die Bilder so eingescannt und in Word eingebunden hatte. 600 dpi werden ja bei sw-Abbildungen empfohlen.
Angkor Verlag - Weil es Zen macht!

www.angkor-verlag.de

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (28.05.2011, 15:51)
Hallo Angkor,

Angkor hat geschrieben:
Heinz: Danke für die Erklärung. Ich hatte 600 dpi (oder meinetwegen 599) erwartet, weil ich die Bilder so eingescannt und in Word eingebunden hatte.


Du darfst in Word vieles einbinden, aber Einfluss darauf, was Word daraus macht, hast du nicht. Wenn ich mich nicht sehr irre, skaliert Word grundsätzlich auf 300 dpi herunter.

600 dpi werden ja bei sw-Abbildungen empfohlen.


Wo soll denn das bei BoD stehen? 600 dpi könnten möglicherweise für Strichzeichnungen verlangt werden.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (28.05.2011, 15:54)
Soviel ich weiß, empfiehlt BoD 300 dpi für Farbbilder, 400 dpi für s/w-Fotos und 600 dpi für Strichzeichnungen. Aber auch bei 300 dpi kommen s/w-Fotos in meinen Büchern prima. Heinz, Du kennst sie ja (Bullrich z.B. oder Hoeck) ...

Angkor
Beiträge: 17
Registriert: 07.11.2009, 11:49
Wohnort: Frankfurt am Main

Re:

von Angkor (28.05.2011, 16:06)
Ja, es sind Zeichnungen. Ich mache das jetzt mal als BoD Fun und schaue, wie's rauskommt.
Angkor Verlag - Weil es Zen macht!

www.angkor-verlag.de

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (29.05.2011, 13:38)
Hallo Angkor,

Angkor hat geschrieben:
Ja, es sind Zeichnungen.


Wirklich Strichzeichnungen?

Deine Antwort deutet für mich darauf hin, dass du nicht so genau weißt, was überhaupt eine Strichzeichnung ist.

Strichzeichnungen bestehen grundsätzlich nur aus Schwarz und Weiß. Sind irgendwelche Grautöne enthalten, handelt es sich nicht mehr um Strichzeichnungen. Bleistiftzeichnungen z.B. können deshalb grundsätzlich keine Strichzeichnungen sein.

Beste Grüße

Heinz

Angkor
Beiträge: 17
Registriert: 07.11.2009, 11:49
Wohnort: Frankfurt am Main

Re:

von Angkor (29.05.2011, 20:53)
Das ist schon klar, Heinz.
Angkor Verlag - Weil es Zen macht!

www.angkor-verlag.de

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (02.06.2011, 12:41)
Hallo Angkor,

Angkor hat geschrieben:
Das ist schon klar, Heinz.


Oh, tut mir Leid. Für meine Fehlinterpretation möchte ich dich deshalb um Entschuldigung bitten. Man sollte eben doch nicht vorschnell schlussfolgern.

Beste Grüße

Heinz

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.