Mein Cover - was haltet ihr davon?

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Lennet

Re:

von Lennet (25.07.2011, 13:06)
Cover & Rückseite gefallen mir sehr gut! thumbbup

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 1099
Registriert: 08.12.2009, 17:35
Wohnort: die Mords-Eifel

Re:

von Manu (25.07.2011, 18:18)
Bärentante hat geschrieben:
Huhu Sybille,

die Rückseite gefällt mir sehr gut. thumbbup

Allerdings empfinde ich die Schrift des Buchrückens als zu groß.


Ich stimme zu. Du kannst immer damit rechnen, dass Bod die Schrift auf dem Buchrücken nicht 100%ig mittig druckt. 1 bis 2 mm verrutschen da schon mal regelmäßig. Das kannst du mit einer kleineren Schrift besser umgehen.

Aber ansonsten thumbbup

Benutzeravatar
Bellavenezia
Beiträge: 208
Registriert: 15.09.2010, 20:43
Wohnort: im Norden und im Süden

Re:

von Bellavenezia (25.07.2011, 18:21)
So ist es toll!

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 1702
Registriert: 22.06.2008, 18:48
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Cornelia (25.07.2011, 18:34)
Hallo,

mir gefällt das Cover und die Rückseite so gut. Da man den Bus aus verschiedenen Blickwinkeln sieht, finde ich ihn auch nicht zu häufig abgebildet, gerade das Bild von hinten auf den Cover gefällt mir an der Stelle.
Die Schrift auf den Buchrücken ist auch meiner Meinung nach zu groß.

Viele Grüße
Cornelia

Sybille
Beiträge: 13
Registriert: 14.07.2011, 15:08

jetzt aber!

von Sybille (27.07.2011, 10:38)
So, ihr lieben, das Cover ist so weit fertig und ich wollte es nochmal kurz hier präsentieren.
Schrift am Buchrücken ok?
Aufteilung hinten ok?

Noch zwei kurze Fragen an alle, die mehr Erfahrung haben:

1. Wird beim Cover der Rand zuverlässig abgeschnitten? Mir ist klar, dass max. 5 mm abgeschnitten werden (Beschnittrand) - aber kann es auch passieren, dass gar nichts weg kommt?? Denn ich habe etwa einen halben Millimeter weißen Rand dran, der NICHT aufs Cover soll.

2. Weiß jemand, ob Fotos (für den Buchblock) von Open Office verkleinert werden? Oder bleiben die Pixel gleich und die Auflösung ergibt sich aus der Druckgröße? (Falls das hier keiner weiß mache ich darüber evtl. ein neues Thema... ist mir nämlich unklar und habe die Info nirgends gefunden.

Danke an ALLE für Ihre Meinungen, Anregungen und Tipps.

Sybille
Dateianhänge
k-cover_endversion.jpg

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (27.07.2011, 10:52)
Zum Text auf Rückseite:

Zwischen 24 und Jahre kommt kein Bindestrich.
Ausserdem würde ich den Text nochmals überarbeiten umd die großen Leerstellen zwischen einzelnen Wörtern zu beseitigen. Das sieht nämlich nicht gut aus.

Ansonsten tolles Cover.
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: jetzt aber!

von hawepe (27.07.2011, 11:08)
Hallo Sybille,

Sybille hat geschrieben:
1. Wird beim Cover der Rand zuverlässig abgeschnitten? Mir ist klar, dass max. 5 mm abgeschnitten werden (Beschnittrand) - aber kann es auch passieren, dass gar nichts weg kommt??


Nein, es werden immer 5 mm weggeschnitten. Andernfalls würde der Bucheinband überstehen bzw. hätten die verschiedenen Druckexemplare deines Buches möglicherweise ein unterschiedliches Format.

5 mm sind die Verarbeitungstoleranz, um die das Cover beim Binden verrutschen kann.

Denn ich habe etwa einen halben Millimeter weißen Rand dran, der NICHT aufs Cover soll.


Das Risiko ist zwar gering, aber völlig ausschließen kannst du es nicht. Warum führst du das Cover nicht bis an den Rand? Notfalls würde ich es wenigstens mit einer Hintergrundfarbe hinterlegen, so dass es im Fall der Fälle nicht sofort auffällt.

Problematischer halte ich deine Buchrückenbeschriftung. Wenn sie tatsächlich die gesamte Buchrückenbreite einnimmt, ist die Gefahr doch recht groß, dass Teile der Ober- oder Unterlängen auf die Vorder- oder Rückseite rutschen.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (27.07.2011, 11:10)
Hallo Nicolas,

Nicolas Fayé hat geschrieben:
die großen Leerstellen zwischen einzelnen Wörtern zu beseitigen.


Das ist die Angst der BoD-Autoren vor der Silbentrennung cheezygrin

Beste Grüße

Heinz

Sybille
Beiträge: 13
Registriert: 14.07.2011, 15:08

Re:

von Sybille (27.07.2011, 12:56)
@ Nicolas: DANKE für den Bindestrich-Tipp! Das wäre peinlich...

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (27.07.2011, 13:52)
hawepe hat geschrieben:
Hallo Nicolas,

Nicolas Fayé hat geschrieben:
die großen Leerstellen zwischen einzelnen Wörtern zu beseitigen.


Das ist die Angst der BoD-Autoren vor der Silbentrennung cheezygrin

Beste Grüße

Heinz


Ich weiß. Ich kenne diese Angst nur zur Genüge. cool5 Schlimm, wenn die kleinen, bissigen Silben betteln, doch vernünftig getrennt zu werden.
Im Ernst: ich gehe der Silbetrennung auch lieber aus dem Weg, wenn ich sie verhindern kann. angle: Aber jetzt frage mich keiner, warum dem so ist. Ich habe nämlich keine Ahnung.
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

Benutzeravatar
Bellavenezia
Beiträge: 208
Registriert: 15.09.2010, 20:43
Wohnort: im Norden und im Süden

Re:

von Bellavenezia (27.07.2011, 14:05)
Hmmmm, weil man sich nicht immer sicher ist, richtig zu trennen?
Weil man oft genug erlebt hat, dass es nachher anders aussieht, als man es auf dem Bildschirm gesehen hat?

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (27.07.2011, 17:59)
Nein, Texte mit Blocksatz und automatischer Silbentrennung nerven. Zum Schluß wird jedes Wort an jedem Zeilenende getrennt, und der Lesefluß leidet erheblich. Ich setze Trennungen nur sparsam ein und vermeide sie, wenn es geht. Auf keinen Fall trenne ich maximal, um soviele Buchstaben wie möglich in eine Zeile zu bekommen. Lieber trenne ich lesefreundlich. Ist halt alles Handarbeit, bloß nicht die automatische Silbentrennung nehmen.

Au-ßerd-em is-t ric-hti-ge Si-lbe-nt-enn-ung nic-ht s-o sc-hwer. Ke-ine Ang-st dav-or! cheezygrin
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.