Amazon Trade-In

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Stephan Probst
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2011, 09:47

Amazon Trade-In

von Stephan Probst (16.08.2011, 10:10)
Hallo,

ich weiß ja nicht wie's euch anderen geht, aber Amazon geht so allmählich gar nicht mehr.

Erst Search Inside, wo man spätestens aussteigen sollte, wenn die Auszüge wie bei mir/uns schon fast einer "freien Veröffentlichung" gleichen und nun beglückt uns der Verein seit heute mit "Trade In".

Trade-In mag die Lesehäufigkeit steigern, wenn sich die Geschichte jedoch durchsetzt, dürfen wir (Autoren) alle, aber auch BoD, der Großhandel und nicht zuletzt auch der traditionelle Laden-Buchhandel mit wenig lustigen Umsatzeinbußen bzw. sinkenden Honoraren rechnen.

Ohne Frage, 'ne Zweitvermaraktung ist legitim, aber trifft das auch noch auf eine Dritt-, Viert-, Fünftvermarktung zu? Wir überlegen angesichts dieser Entwicklung/en ernsthaft ISBN frei zu verlegen und ausschließlich noch über unseren eigenen Shop zu vermarkten. Mit entsprechenden Seo-Maßnahmen wird da -zumind. bei uns- nicht wirklich viel wegbrechen und am Ende wahrscheinlich sogar mehr bei herauskommen.

Was meint ihr?

Hundefutter

Re:

von Hundefutter (16.08.2011, 12:29)
erledigt
Zuletzt geändert von Hundefutter am 16.08.2011, 13:21, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (16.08.2011, 12:37)
Was ist der Trad-In eigentlich genau?
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------

Benutzeravatar
Büchernarr
Beiträge: 381
Registriert: 09.06.2011, 16:34

Re:

von Büchernarr (16.08.2011, 12:37)
Hundefutter hat geschrieben:
Da ich bei Amazon tätig bin, möchte ich mal erwähnen, dass BoD-Bücher vom Trad-In ausgechlossen sind...


Wo steht denn das bei Amazon geschrieben, ich habe nichts dergleichen gefunden?
Das wäre ja dann vielleicht ein Grund, BoD-Bücher nicht zu kaufen.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5667
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (16.08.2011, 12:43)
Hundefutter hat geschrieben:
Da ich bei Amazon tätig bin, möchte ich mal erwähnen, dass BoD-Bücher vom Trad-In ausgechlossen sind...

Ist das

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1193195

dann eine Ente?

Edit: Sorry - hatte die Beschränkung auf BoD nicht gesehen.
Zuletzt geändert von mtg am 16.08.2011, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.

houdini
Beiträge: 167
Registriert: 12.02.2008, 12:04

Re:

von houdini (16.08.2011, 12:43)
Mir wäre lieber, Amazon.de würde auch endlich createspace anbieten.

Stephan Probst
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2011, 09:47

Re:

von Stephan Probst (16.08.2011, 12:45)
Da ich wiederum nicht bei Amazon tätig bin, frag ich mal nach: warum das? Warum ausgerechnet Books on Demand?

Im Übrigen soll es auch Verlage geben, die lediglich über Bod drucken lassen, die sind wohl nicht ausgenommen, oder?

Und schließlich: Wäre von Amazon ja auch ganz schön doof Herstellungsformen einzubinden, die man gerade versucht selbst anzubieten (PoD). Da hat man wohl schon gemerkt, dass man eigentlich mit einem Titel nur einmal Geld verdienen kann/können sollte.

Hundefutter

Re:

von Hundefutter (16.08.2011, 13:06)
erledigt
Zuletzt geändert von Hundefutter am 16.08.2011, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Adriatic
Beiträge: 670
Registriert: 04.08.2010, 19:58
Wohnort: Bad Nauheim

Re:

von Adriatic (16.08.2011, 13:14)
BOD-Autoren sind offenbar schon vertreten und zwar dann, wenn sich ihre Bücher gut verkaufen und Amazon ein Geschäft wittert.

http://www.amazon.de/gp/search/s/ref=tr ... =3&Go.y=16

Ein erstaunlicher "Eintauschwert"
Coccobello (Roman) - Eine Reise in einem alten VW-Bus durch die Toskana

Adria-Express (Roman) - Eine Reise mit der Bahn durch Italien

Autoreninformation:
www.gerritfischer.de

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (16.08.2011, 13:27)
Zudem stellt sich für mich die Frage, was soll ich als Autor damit? In erster Linie sollte man eigentlich seine Bücher verkaufen wollen.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
Adriatic
Beiträge: 670
Registriert: 04.08.2010, 19:58
Wohnort: Bad Nauheim

Re:

von Adriatic (16.08.2011, 13:39)
SandraR hat geschrieben:
Zudem stellt sich für mich die Frage, was soll ich als Autor damit? In erster Linie sollte man eigentlich seine Bücher verkaufen wollen.


Der Eingangsbeitrag zielte ja darauf ab, dass dies eine Gefahr für die Absatzzahlen bedeuten könnte, wenn der Gebrauchtmarkt derart angekurbelt wird.
Coccobello (Roman) - Eine Reise in einem alten VW-Bus durch die Toskana



Adria-Express (Roman) - Eine Reise mit der Bahn durch Italien



Autoreninformation:

www.gerritfischer.de

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (16.08.2011, 14:03)
Die gebrauchten Bücher müssen ja auch erst mal neu gekauft werden. Dann stellt sich die Frage, wieviele von den Käufern die Bücher auch wieder an amazon zurück verkaufen. Ich denke, hier wird ein Thema etwas überbewertet.
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5667
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (16.08.2011, 14:11)
Nicolas Fayé hat geschrieben:
Die gebrauchten Bücher müssen ja auch erst mal neu gekauft werden. Dann stellt sich die Frage, wieviele von den Käufern die Bücher auch wieder an amazon zurück verkaufen. Ich denke, hier wird ein Thema etwas überbewertet.

Dem würde ich vorbehaltlos zustimmen - zudem es ja schon ähnliche Plattformen wie z.B. momox.de gibt. Allerdings hat Amazon natürlich eine wesentlich größere Marktbedeutung und erreicht wesentlich mehr potenzielle Kunden. Auf der anderen Seite sind von meinen Büchern bisher nur verschwindend wenige gebraucht gekauft worden ...

houdini
Beiträge: 167
Registriert: 12.02.2008, 12:04

Re:

von houdini (16.08.2011, 14:27)
Mir kam nur grad der Gedanke, dass man hier ja auch leicht die Preisbindung umgehen könnte.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5667
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (16.08.2011, 14:34)
houdini hat geschrieben:
Mir kam nur grad der Gedanke, dass man hier ja auch leicht die Preisbindung umgehen könnte.

Gebrauchte Bücher unterliegen eh nicht der Preisbindung ...

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.