Ich brauche Eure Meinung

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Stoff
Beiträge: 764
Registriert: 28.04.2010, 10:27
Wohnort: Süddeutschland

Re:

von Stoff (08.09.2011, 08:06)
Ich wollte gestern Abend nichts mehr schreiben, da war mir zu viel los. cheezygrin

mtg´s Cover finde ich spitze. Die unterschiedliche Dicke der Schrift wirkt im Zusammenhang mit dem rot auf schwarz des Titels sehr subtil spooky und unheimlich. Volle Punktzahl.
Mehr Stoff vom Stoff gibts auf http://www.stoffworks.com
"Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf." (Hermann Hesse: Demian)

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (08.09.2011, 08:30)
Matthias' Cover ist toll und zweifellos ein Eyecatcher.

Was mir hier allerdings noch fehlt, ist der Hinweis auf den historischen Inhalt des Buches. Bei dem Titel könnte es sich rein theoretisch auch um einen Fantasyroman der Jetzt-Zeit handeln.

Ein Spritzerchen Historie muss m.E. noch in den Cover-Cocktail. Wie auch immer. (Ich kann mich so schlecht von diesem Frauenkopf verabschieden, das ist aber rein subjektiv.)

LG, Anke

Benutzeravatar
Valerie J. Long
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2008, 16:20
Wohnort: Wiesbaden

Re:

von Valerie J. Long (08.09.2011, 08:40)
Thomas Becks hat geschrieben:
Mein Fazit:
(...)
Valerie mag Heinz …

Ertappt. angle:
Das könnte man missverstehen. Ich schätze seine Kompetenz.
cool5

Matthias' Entwurf fand ich auch sehr ansprechend. Ein Hingucker, der zum Nochmal-Hinsehen verleitet. Dazu sind Cover schließlich da. Danach soll der Klappentext klarstellen, dass es sich um ein Sachbuch handelt.
Zuletzt geändert von Valerie J. Long am 08.09.2011, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Grit
Beiträge: 702
Registriert: 25.05.2011, 13:30
Wohnort: Hannover

Re:

von Grit (08.09.2011, 08:42)
Ich mag das Cover von Matthias ebenfalls, aber: Ich vermisse auch den Frauenkopf und den Untertitel mit historischem Bezug.
Die Spiegelschrift auf Cover 2 gefällt mir sehr gut. Da guckt man hin, weil man es entziffern will und den Namen Anna Spiekermann auf dem Cover finde ich schon sehr wichtig. Mittels dieser Spiegelschrift (zumal das auch im Buch vorkommt) wäre er optimal eingebaut (m.E. besser als auf Cover 3).

LG Grit

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5640
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (08.09.2011, 08:45)
Ich stelle fest, dass außer Max nur Frauen den Frauenkopf haben wollen. So weit geht die Emanzipation aber nicht, liebe Leute ... ! cheezygrin

Benutzeravatar
fasanthiola
Beiträge: 634
Registriert: 17.03.2009, 15:13
Wohnort: Würzburg

Re:

von fasanthiola (08.09.2011, 09:06)
ja, mir fehlt ebenfalls bei matthias' cover der satz "die letzten hexenprozesse ...". so, wie es jetzt ist, würde es natürlich nicht mehr hinpassen.

die lösung mit der schrift ohne leerzeichen gefällt mir gut. schwarzer hintergrund auch.

die schrift vom hexenänneken erinnert mich an alte wallace-krimis o.ä. in den 60ern. und: ein wenig reißerisch isses scho, oder?

von meinem vorherigen favoriten (cover 2) nehme ich abstand, weil ich matthias' meinung teile, dass das portrait unbedingt das von anna sein sollte und nicht von irgendwem.

gruß
ursula
Die Cyriakusglocke - Fasanthiola 5
Aliceas Lied - Fasanthiola 4
Dem Ruf der Drachen folgen! - Fasanthiola 3
Die Felsenstadt Semal Rethis - Fasanthiola 2
Keine Zeit für Drachen - Fasanthiola 1

www.fasanthiola.de

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5640
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (08.09.2011, 09:21)
fasanthiola hat geschrieben:
ja, mir fehlt ebenfalls bei matthias' cover der satz "die letzten hexenprozesse ...". so, wie es jetzt ist, würde es natürlich nicht mehr hinpassen.

Wer sagt das?
Dateianhänge
HexenAenneken-2-kl.jpg

Jenselina
Beiträge: 530
Registriert: 23.07.2011, 13:54

Re:

von Jenselina (08.09.2011, 09:51)
Den Kopf der Tante könnte man doch auf die Rückseite packen?

Benutzeravatar
AnnetteH
Beiträge: 2942
Registriert: 17.02.2011, 10:28

Re:

von AnnetteH (08.09.2011, 10:01)
Thomas,

hast Du Dein Gemälde vom brennenden Fachwerkhaus irgendwo im Internet ausgestellt? Auf Deinen Seiten habe ich die Stein-Ton-Objekte gefunden, aber nicht die Malerei. Würde mich mal interessieren. Vielleicht kannst Du ja ein anderes Element von dem Bild für das Cover verwenden.
(Nur so 'n Gedanke.)

Benutzeravatar
fasanthiola
Beiträge: 634
Registriert: 17.03.2009, 15:13
Wohnort: Würzburg

Re:

von fasanthiola (08.09.2011, 10:27)
mtg hat geschrieben:
fasanthiola hat geschrieben:
ja, mir fehlt ebenfalls bei matthias' cover der satz "die letzten hexenprozesse ...". so, wie es jetzt ist, würde es natürlich nicht mehr hinpassen.

Wer sagt das?


ich sag das! :?
bei deinem ersten entwurf gefiel mir der stil des untertitels. aber in diesem langen satz finde ich das nicht mehr so gut. es wirkt unruhig.

okeee, ich nehm trotzdem meine obige behauptung zurück.
natürlich kriegst du das hin, keine frage! und letztendlich entscheidet (der liebe!) thomas, was ihm gefällt.
Die Cyriakusglocke - Fasanthiola 5

Aliceas Lied - Fasanthiola 4

Dem Ruf der Drachen folgen! - Fasanthiola 3

Die Felsenstadt Semal Rethis - Fasanthiola 2

Keine Zeit für Drachen - Fasanthiola 1



www.fasanthiola.de

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (08.09.2011, 12:04)
mtg hat geschrieben:
Ich stelle fest, dass außer Max nur Frauen den Frauenkopf haben wollen. So weit geht die Emanzipation aber nicht, liebe Leute ... ! cheezygrin

Meine Frau sagt (befahl), ich soll unbedingt auf die Frauen hören. - Denn sie werden am Ende die Käufer sein! Damit hat sie nicht Unrecht. Matthias' Cover fand sie übrigens auch sehr gut.
Ich spreche mal mit meinem Grafiker (Matthias), wie wir das mit dem Frauenkopf lösen könnten. Ich bin jetzt bei Seite 151. Matthias bekommt von mir noch die Rohfassung und wird bestimmt eine Lösung finden.
@ Annette, ich hatte mal früher eine Webseite für meine Bilder.
Leider habe ich mein kostspieliges Atelier aufgeben müssen. Das ist kein Witz: Seitdem ich keinen Platz mehr zum Malen habe, schreibe ich.
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (08.09.2011, 13:03)
"oder:" würde ich weg lassen! angle:
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
AnnetteH
Beiträge: 2942
Registriert: 17.02.2011, 10:28

Re:

von AnnetteH (08.09.2011, 13:12)
mtg hat geschrieben:
Ich stelle fest, dass außer Max nur Frauen den Frauenkopf haben wollen. So weit geht die Emanzipation aber nicht, liebe Leute ... ! cheezygrin


...kapier ich jetz nich. Hättest Du lieber 'n Männerkopf? blink3


@Thomas,
das ist sehr bemerkenswert, dass Du von Malerei einfach (?) aufs Schreiben schalten kannst! Eine Darstellung mit einer bestimmten Stimmung, die man sonst bildnerisch ausdrückt, mit dem gleichen Ausdruck auch verbal hinzukiegen -- wow, dat is ma nich eimfach! Findich toll. thumbbup

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (08.09.2011, 13:35)
AnnetteH hat geschrieben:
@Thomas,
das ist sehr bemerkenswert, dass Du von Malerei einfach (?) aufs Schreiben schalten kannst! Eine Darstellung mit einer bestimmten Stimmung, die man sonst bildnerisch ausdrückt, mit dem gleichen Ausdruck auch verbal hinzukiegen -- wow, dat is ma nich eimfach! Findich toll. thumbbup

Danke, aber so poetisch bin ich leider nicht veranlagt, dass ich mit Wörtern malen könnte. Aber als Ersatz, um der Kreativität einen Raum zu geben, damit wäre ich einverstanden.
Gruß
Thomas

Jenselina
Beiträge: 530
Registriert: 23.07.2011, 13:54

Re:

von Jenselina (08.09.2011, 13:44)
Da muß ich der Sandra zustimmen. Das ODER bricht irgendwie die Harmonie.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.