Genial daneben

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re: Genial daneben

von Richymuc (21.10.2011, 20:15)
Jenselina hat geschrieben:
Hallo zusammen,

ich hatte gestern Abend eine lange Sitzung bei meinem Steuerberater. Nach dem Zusammenstellen aller Einnahmen und Ausgaben (Druckkosten, Provisionen Amazon etc., Onlinekosten, Googlewerbung)ergibt sich für 2010 ein Verlust von exakt 671,54 €. Und dabei ist der Arbeitsaufwand noch oben drauf zu rechnen...

Ist das nicht toll? Man muß schon reichlich ... sein um sich das zu geben.


Mit einfachen Worten: Da hast Du was falsch gemacht!

Du wirst vermutlich vor Steuern pro Buch 2-3 Euro verdienen?

Also wenn Du für 100 Euro Flyer drucken lässt, ist zu bedenken ob Dir diese Aktion mindestens 30 Buchverkäufe bringt?
Damit wären aber erst Deine Werbekosten abgedeckt und du hast noch nichts verdient.

Die Arbeit für das Verteilen noch nicht mal eingerechnet.

Die Kalkulation und Werbung ist mein täglich Brot und ich würde Dir stark empfehlen in keine Aktion mehr einzusetzen als sie bringt, außer Du stehst darauf Deinen Namen unter das Volk zu bringen cheezygrin

Aber Sinn und Zweck der Werbung ist es, sein Buch/ Ware unter die Leute zu bringen.

Man kann durchaus auch mit wenig Geld seine Bücher verkaufen.

Vielleicht nochmal ganz in Ruhe lesen:

http://www.bod.de/autorenpool/wer-nicht ... t6902.html

Nächstes Jahr sieht alles wieder besser aus thumbbup
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (21.10.2011, 20:26)
Nun ja, für jedes neue Buch fällt Geld an für Korrektor, Sachbearbeiterin zum verschicken der PM, Designer für das Cover ev. auch mal Summe xxx für Leute die Bücher direkt verkaufen wollen und denen ich die erste Ladung in Komission gebe.

Sonst gilt, nach 4 Monaten muss man den Break even Point erreicht haben, sonst hat man was falsch gemacht. Einmal im Jahr verlege ich einen Bleititel. Dh. ich gehe davon aus, es verkauft sich mäßig. Bis jetzt hatte ich auch beim Bleititel immer Recht.

Mittlerweile bringe ich pro Jahr rund 12 Titel raus, davon sind 1/3 Titel die nicht im Auftrag dritter sind. Also eigene Autoren oder eigene Bücher. Davon ist jeder 4. Titel experimentell. Ich zumindest bin mit dem Ergebnis immer zufrieden. Auch bei den Experimenten, den um meine Intuition zu prüfen muss man eben auch dies wagen.

Trotzdem, es ist ein Hobby. Den jeder Titel finanziert bei mir den nächsten Titel. Zudem muss man parallel auch schon anfangen manche Titel als 2. Auflage zu bringen, weil zB. juristische Angaben sich geändert haben.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 412
Registriert: 01.02.2011, 17:38
Wohnort: Brandenburg

Re:

von Max (21.10.2011, 21:01)
Jens, was hattest du denn erwartet ???
Mit deinem ersten Buch reich und berühmt zu werden und gleich groß abzuräumen ???
Etwas Realismus kann da nicht schaden.
Ich mache mit meinem Buch keinen Verlust, habe auf kostenintensive Werbung verzichtet und freue mich einfach über jeden Leser, der meine Gedanken versteht.
Du kannst dein Buchprojekt natürlich auch künstlerisch sehen und dich mit Vicent van Gogh vergleichen, der nur ein Bild an seinen Bruder Theo verkauft hat.
Nicht aufgeben. thumbbup
Dzien Dobry- ein Niederrheinkrimi
Der Spaziergang und andere Gedichte
http://spaziergang.jimdo.com/

Jenselina
Beiträge: 530
Registriert: 23.07.2011, 13:54

Re:

von Jenselina (21.10.2011, 21:12)
Bei den Goldgräbern sind auch nur die reich geworden, die den Glücksrittern die Ausrüstung verkauft haben.

Schauen wir mal...

Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 264
Registriert: 15.01.2011, 02:43
Wohnort: Berlin

Re:

von Klopfer (21.10.2011, 21:15)
Ich hab insgesamt seit Herbst 2007 gut 8800 Euro Gewinn gemacht mit meinen Büchern, im Jahr 2011 sind es bisher etwa 4700 Euro. Wenn es mir so komplett egal wäre, ob ich was mit meinen Büchern verdiene, würde ich mir gar nicht die Mühe machen, sie zu verkaufen bzw. verkaufen zu lassen.

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (22.10.2011, 21:16)
@ Sandra,

Das ist ja eine Fließband Buchproduktion cheezygrin

Bestimmt sind immer ein paar Treffer dabei. In der Regel macht ja ein BoD Autor nur ein Buch oder vielleicht mal zwei.
Also kann man seine Werbe Kraft auf dieses einzelne Exemplar legen und man muss nicht viel Geld ausgeben um gezielt zu werben.

allerdings wer meint, das läuft von selber wird mit jedem Buch auf die Nase fallen, egal wie gut es auch ist.
Wer nicht wirbt, kann sich einen Staubwedel für seine Bücher kaufen cheezygrin

Und die Chance groß entdeckt zu werden hält sich auch in Grenzen, da würde ich noch mehr auf meinen nichtsnutzigen Lottoschein vertrauen.

Ich kann nur für mich sprechen, immer schön dranbleiben und alle Richtungen ausnutzen die das Buch bekannter machen und wenn es nur der kleine Flyer im nächsten Supermarkt ist. Irgendwann rollt die Sache an und es läuft fast von selber, aber vorher muss man kräftig die Werbetrommel rühren.

Wenn Jens mal alle Schatzsucher dieser Welt mit seinem Buch beglückt hat, sieht die Sache beim Steuerberater ganz anders aus.
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (22.10.2011, 21:27)
@ Jens

ich glaube wir sind ziemlich unter den gleichen Bedingungen mit den Büchern gestartet.

Für Werbung habe ich bisher ca. 450 Euro ausgegeben.

Mache mal einen Versuch..

Gib bei Amazon "Schatzsuche" ein, Du kommst auf platz 14 und Dein Buch kann man nicht kaufen!
Warum jammerst Du?
Wenn ich jetzt Dein Buch wollte, kann ich es nicht mal bekommen!
Dein Buch hat keine ISBN Nummer oder?
Über was beschwerst Du Dich?
Dein buch ist nicht mal beim größten Händler verfügbar, warum machst Du eigentlich Werbung wenn man Dein Buch nicht kaufen kann?
Du sparst am falschen Ende.
Erst das Buch dann die Werbung, nicht Werbung für ein Buch das man nicht kaufen kann, das macht wenig Sinn.

Und wenn Du Lust hast gib mal "Kreuzfahrt" ein.
Dort bin ich auf Platz 1 und es sind 13 Bücher verfügbar, dazu noch gebrauchte von anderen Anbietern.

Das Spielchen kannst Du auch auf ebay, libri, bücher.de usw. wiederholen, überall das Gleiche.

Du musst gefunden und kaufbar sein!

Gruß vom Richard
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (22.10.2011, 21:33)
So sieht das mit Deinem Buch auf Amazon aus.
"Derzeit nicht verfügbar"

Was hast Du mit Deinem vielen Werbegeld eigentlich gemacht?

Wollte gerade 20 Bücher von Dir kaufen, leider geht das ja nicht. cheezygrin

Du lässt die Goldgräber an denen Du verdienen willst leider verhungern..

Also bitte nicht mehr jammern.
Dateianhänge
Schatzi.JPG
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Jenselina
Beiträge: 530
Registriert: 23.07.2011, 13:54

Re:

von Jenselina (22.10.2011, 21:34)
Ja, die Welt ist ungerecht. Da ein Teil der Bücherlieferung zurück an die Druckerei gesendet werden musste bin nun vorzeitig "blank" und stehe zur Zeit ohne Ware da. :cry:

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (22.10.2011, 21:49)
Also Jens, ich weiß ja nicht ob Du zu gibst?

Du bist ja Deine eigene Buchfirma, wäre es unterm Strich nicht besser gewesen das Buch über BoD zu starten?

Sicher wird Dir pro Buch mehr übrig bleiben aber ist es das wert?

Ich denke da an den Aufwand.. Druckerei usw.
-Keine ISBN Nummer
-Du musst Dich um alle Onlinebuchläden selber kümmern usw.

Bei BoD geht das vollautomatisch.
Oder denk mal an die eBooks, ich hätte nie im Leben daran gedacht, dass mein Buch mal im Apple Store oder auf Amazon als eBook verfügbar ist und 62x als eBook verkauft wird.

Das alles fehlt Dir, aber es ist nie zu spät..

Auf alle Fälle hättest Du dort für 40 Euro mehr bekommen als Du jetzt hast, da bin ich mir sicher.

Aber wie heißt es so schön, jeder wie er mag..

Gruß vom Richard
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (22.10.2011, 22:09)
Jenselina hat geschrieben:
Ja, die Welt ist ungerecht. Da ein Teil der Bücherlieferung zurück an die Druckerei gesendet werden musste bin nun vorzeitig "blank" und stehe zur Zeit ohne Ware da. :cry:


Das hätte nicht sein müssen. Hättest du eine ISBN, dann würde jetzt Amazon seine Bücher zurückschicken und versuchen, so schnell wie möglich Ersatz nachordern.

Ja, Konjunktiv. Oder so. angle:
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Jenselina
Beiträge: 530
Registriert: 23.07.2011, 13:54

Re:

von Jenselina (22.10.2011, 22:31)
Neeee, neeee Leute: ISBN ist Teufelszeug. Weiche von mir Satan 8) :D

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (22.10.2011, 23:04)
Jenselina hat geschrieben:
Neeee, neeee Leute: ISBN ist Teufelszeug. Weiche von mir Satan 8) :D


Besteht jemals die Aussicht, daß du aus den roten Zahlen rauskommst?

ISBN, und 100 000 Leute verkaufen für dich. Kostenlos. :P
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (23.10.2011, 09:08)
Torsten, er fährt lieber Verluste.
Vermutlich ist Jens einfach zu misstrauisch, jemanden mit Rechtsverständnis zu bitten das Manuskript zu lesen um es juristisch Wasserdicht zu machen.

Dabei geht es praktisch immer. Zur Not macht man eine Rechtsbelehrung rein. Wenn diese dann 5 Seiten lang ist, kann ja wenn es nicht interessiert überblättern. Aber rein müsste sie!

Wir bringen jetzt gerade ein Buch, wo halt ein paar Seiten chemische Warnhinweise, Kindersicherheitshinweise und ae. drin sind. Aber lieber so, also ohne ISBN und drauf zahlen.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Jenselina
Beiträge: 530
Registriert: 23.07.2011, 13:54

Re:

von Jenselina (23.10.2011, 11:10)
Hi Sandra, ist Dein Buch auf giftigem Papier geduckt? :P

Der Grund warum keine ISBN: Ich gönne dem Handel die 40% nicht. Die machen nichts außer ausliefern. Die Werbung - die die Kosten verursacht - bleibt voll bei mir hängen.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.