Foren und Werbung!

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (21.10.2011, 20:12)
PM sind ein "Muss" aber wer nicht mal eine richtige Webseite für sich oder seine Buchreihe hat, profitiert leider nicht so viel, wie jener der eine eigene Webseite hat.
Da belohnt einem google durch Resultate und wer sich die Mühe handverlesen direkt 500 Journalisten anzuschreiben wird sich wundern, aber von Wiener Zeitung bis Berliner oder Frankfurter Allgemeinen kann alles dabei sein. Und da auch schon mit richtiger Rezi. Dazu gibt es mittlerweile eine Fülle von Kleineradios die kann man auch alle Beglücken oder die Blogerszene zum eigenen Thema und....und...und...
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (21.10.2011, 20:24)
Ja Sandra, da hast Du vollkommen Recht.

Die eigene Webseite kostet heute auch fast kein Geld mehr.

Wer mit der Technik nicht bewandert ist, kann sich z.B. mit Strato als Web Anbieter mit einem Webbaukasten eine ganz nette Seite einrichten.
Da ist wirklich nix dabei, das habe sogar ich geschafft. cheezygrin

Das Buch ist eine Ware und Ware muss verkauft werden, so einfach ist das.
Also die jeweilige Zielgruppe suchen und los gehts.

Sonnencreme macht am Polarkreis auch wenig Sinn. also immer da fischen, wo sich eure zukünftigen Fans herumtreiben.

Wer überhaupt nix macht und wartet darauf, das mal einer zufällig über Amazon reinschaut, ist schon verloren.
Es gibt sicher 20-30 Werbeaktionen die nichts oder wenig kosten, man muss es nur anpacken.

Von der Idee den Buchtitel auf die Stirn zu tätowieren rate ich aber trotzdem ab cheezygrin, ist zwar gut aber auch nicht billig...
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (21.10.2011, 20:29)
Zb. den Weihnachtsflyer von Matthias lass ich über einen befreundeten Internetshop verteilen. Für den haben wir den Shop gemacht und mit der Zeit hat man sich mit dem Kunden angefreundet. Nun wird dieser Shop die Weihnachtsflyer innerhalb eines Monats den Bestellungen der Kunden beilegen.
Hier haben wir sogar eine Aktion die nicht nur mir, sondern allen Autoren die sich an der Aktion beteiligen zugute kommen.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (21.10.2011, 21:37)
Hallo Perchta,

Perchta hat geschrieben:
Genausowenig übrigens, wie Zeitungswerbung per se abzulehnen ist - es gibt immer noch genügend Leute, die nicht 24/7 im Internet hängen.


Trotzdem, Zeitungswerbung bringt nichts. Die Anzeigenpreise sind so hoch, dass man gleich etliche Bücher verkaufen muss. Das ist leider völlig unrealistisch.

Für die meisten Zeitungen findet man die Anzeigenpreise auf deren Websites, do dass man leicht ausrechnen kann, wieviele Bücher man verkaufen muss, um überhaupt erst einmal nur die Kosten hereinzuholen.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
Perchta
Beiträge: 687
Registriert: 21.03.2011, 05:38

Re:

von Perchta (22.10.2011, 00:14)
Lieber Richy,

das ist ganz lieb von dir, aber ich denke nicht, daß du mir noch Foren zum Thema "Mittelalter" zeigen kannst, auf denen ich nicht schon irgendwann mal unterwegs war :wink: . Das Problem, das ich damit habe, habe ich oben ja bereits erklärt. Mein Tag hat nur 24 Stunden, die Hälfte davon geht für meinen Broterwerb drauf. Daneben und neben meinen eigenen Recherchen und neben dem Schreiben noch in großem Stil und auf mehreren Foren historische Recherchen für andere Leute zu betreiben, übersteigt mein Durchhaltevermögen.

Ach ja, warum sieht man bei Deinen Beiträgen nicht gleich einen Hinweis zu Deinem Buch?

Welche Beiträge meinst du? Hier im Forum? Ich hab doch eh' einen Link in der Signatur, wie auf anderen Foren auch? Aufdringlich genug.

Von Videobearbeitung verstehe ich nichts. Und ich meine "nichts" im Sinne von: Ich bin nie auf Youtube unterwegs, kenne mich also auch da nicht aus. Zum Thema "Zielgruppe": ich habe ein Buch geschrieben. Weil es das noch nicht gab und ich es lesen wollte. Ich vermute, die Zielgruppe bin ich ... Was die Autorenwebseite bei Amazon bedeutet, ist mir überhaupt nicht klar. - Wo kriegt man die? Was soll da drauf? Wer liest das und warum? Alles, was es über mich zu wissen und zu sagen gibt, ist, daß ich eine Story geschrieben habe, und das sieht man doch, wenn man schon mal so weit ist, das Buch angeklickt zu haben? Wohin man ja erst einmal kommen müßte. - Und was für "passende Fotos" könnte man einstellen? Im achten Jahrhundert hatte man's noch nicht so mit der Fotografie?

Eine Webseite muß permanent gepflegt werden oder sie wird peinlich. Was denkst du denn, wie lange ich das bei meiner Jimdo-Seite noch aufrecht erhalten kann, wenn jetzt das Weihnachtsgeschäft anfängt? Den Blog habe ich nur angefangen, weil der schneller zu aktualisieren ist. Seit Wochen kämpfe ich darum, endlich am Beitrag zum Gräberfeld weiterzuarbeiten. Wenigstens kostet mich diese Seite kein Geld.

Mit Flyern habe ich dasselbe Problem wie mit Videos. Meine graphischen Gestaltungsfähigkeiten kann man an meinem Cover ablesen (wie ich kürzlich gehört habe: "erinnert an ein Geschichtsbuch aus den Siebzigern" :lol: ). Um das Thema Pressemitteilung schleiche ich geistig schon eine Weile herum, seitdem ich mir eure Beiträge dazu angeschaut habe. Aber auch da müßte ich erst mal einen Text entwerfen. Bis jetzt sind alle Entwürfe im Papierkorb gelandet.

Fakt ist, ich bin momentan mehr damit beschäftigt, über mein fertiges Buch nachzudenken, als über meine nächsten Geschichten. Was krank ist. Ich komme mir vor, als hätte ich das Baby weggeschmissen und würde die Nachgeburt aufziehen ...

Eigentlich komme ich immer wieder zum selben Ausgangspunkt zurück: Ich kann nix (außer Schreiben, aber darum geht es ja nicht). Ich habe nicht die Zeit, um meine Unfähigkeit durch Mehrarbeit und Übung auszugleichen. Und ich habe kein Geld, um Leute zu beauftragen, die's könnten. Also werde ich von Werbung weiter die Finger lassen. Ich kann sie mir nur verbrennen und stünde dann mit ähnlichen finanziellen Ergebnissen da, wie sie jemand schon in einem anderen Thread beschrieben hat.

lg
Petra

___
Edit: Jetzt habe ich mir das mit dem Abstand von ein paar Stunden nochmal durchgelesen. Klingt ja, als wollte ich nur jammern, daß ich zu wenig verkaufe. Dem ist nicht so. Ich habe mein Buch von Anfang an "für mich" geplant, nicht für den Verkauf. Das ging bei der Entscheidung fürs Hardcover schon los. Insofern habe ich persönlich gar keinen Grund, mich zu echauffieren. Daß mein Buch ein Zuschußgeschäft sein würde (wie jedes Hobby), war mir von Anfang an klar.

Ich wehre mich nur gegen die Aussage, es gebe für jedes Buch und jeden Autor die "richtige" Werbemaßnahme. Es wird immer Leute geben, für die aus unterschiedlichen Gründen genau diese Maßnahmen ausscheiden.
Mein Dilettanten-Projekt. "Dilettant" ist übrigens abgeleitet vom lateinischen "delectare" = "erfreuen".

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (22.10.2011, 21:01)
Hallo Petra/ Perchta,

ganz klar, am Anfang sollte der Spaß am Buch stehen.
Keine Ahnung ob ein BoD Autor mit großen Verkaufsaussichten sein Buch beginnt.
Ich habe es als Hobby betrachtet und gestartet und nicht damit gerechnet dass es mal so gut laufen wird.

Vermutlich wird kein BoD Autor von seinen Buchverkäufen leben müssen, das ist auch gut so cheezygrin

Es wird aber auch keinen BoD Autor geben, der sich nicht über Buchverkäufe freut.

Du hast Recht ein Blog muss gepflegt werden und sollte immer aktuell sein, eine eigene Webseite ist pflegeleicht und wenn Du ein paar Wochen daran nichts änderst oder pflegst geht die Welt nicht unter.

Fakt ist, dass man mit einer "echten" Webseite besser von den Suchmaschinen gefunden wird. Jimdo usw. Seiten werden von Suchmaschinen nicht ernst genommen cheezygrin

Man kann auch in Foren dezent auf sein Buch hinweisen, ohne große Beiträge zu schreiben, sollte halt nicht zu aufdringlich sein, über diesen Fehler bin ich auch schon gestolpert.

Jedes Buch hat seine Zielgruppe und die muss man finden und ansprechen.
Ein Hundebuch wird bei Katzenfreunden sicher keinen großen Gefallen finden cheezygrin

Die Autoreninfo auf Amazon kostet nix und man über sich selbst zu seinem Buch Infos schreiben, ausfüllen und fertig.
Zu finden auf der Seite wo auch Dein Buch verkauft wird.
Macht aber erst Sinn, wenn die Leute Dein Buch auf Amazon suchen..

Ein Video auf youtube ist auch nicht lebenswichtig, es ist ein Teil des Ganzen.
Alles sind kleine Werbesteinchen die langsam aufgebaut werden und irgendwann eine dicke Werbemauer ergeben.

Im Mai 2009 ging mein unbekannter Titel: Der satirische Kreuzfahrtflüsterer an den Start.
Google fand dazu natürlich "0" Einträge.

Heute findet google mit dem selben Titel 4470 Einträge.. Das ist die Summe vieler kleiner Werbebausteine, diese ergeben auch relativ viele Buchverkäufe.
Und so viel Arbeit war das mit den Werbeaktionen auch wieder nicht.
Und teuer war es auch nicht.

Versuche unbedingt noch vor Weihnachten, Dein Buch bekannter zu machen, vor Weihnachten geht am meisten über den Tisch.

Übrigens wir sind ja fast Nachbarn cheezygrin
Also wäre es doch gelacht, wenn im Bayernländle nichts vorwärts geht.

Wünsche gutes Gelingen
Gruß vom Richard
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
BirgitOehmig
Beiträge: 284
Registriert: 07.03.2011, 14:53
Wohnort: Ransäter

Re:

von BirgitOehmig (22.10.2011, 21:28)
macht mal die jimdo pages nicht so schlecht 8)
wenn ich nach meiner Mühle im Kopf google erscheint sie zumindest auf Seite 1 Platz 7 natürlich vorher die Riesen Fb Amazon Libri und platz eins BoD.
Da meine Gesundheit im Moment nur eingeschränkt ist versuche ich das planmässig aufzumischen.
Im Moment konzentrier ich mich auf Fb habe da in den letzten zwei Tagen sehr viele interessante Kontakte geknüpft, und die Amazonwerbung hatte ich vorher schon ein bisschen in der Mangel.
Da Rom ja auch nicht an einem Tag erbaut wurde, denke ich mal wenn man jeden Tag soweit wie man es schafft ein bisschen kraft und Zeit investiert, sich dies auch bemerkbar macht, als ich im Krankenhaus ausgeschaltet war hat sich dies natürlich sofort bemerkbar gemacht deshalb denke ich eine gewisse Kontinuität ist wichtig.
gruss Birgit

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (22.10.2011, 21:40)
Hallo Birgit,

Deine 5 Sterne Bewertungen auf Amazon können sich sehen lassen, das ist auf alle Fälle schon mal ein guter Ausgangspunkt.

Man muss ja nicht alles überstürzen, jeden Tag ein paar Minuten Zeit investieren und das Buch noch bekannter machen schadet sicher nicht.

Mit Facebook geht sehr viel, zumindest bei mir. Das kostet nichts und bringt viel für das Buch.

Gruß vom Richard
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
BirgitOehmig
Beiträge: 284
Registriert: 07.03.2011, 14:53
Wohnort: Ransäter

Re:

von BirgitOehmig (22.10.2011, 21:58)
Richymuc hat geschrieben:
Hallo Birgit,

Deine 5 Sterne Bewertungen auf Amazon können sich sehen lassen, das ist auf alle Fälle schon mal ein guter Ausgangspunkt.

Man muss ja nicht alles überstürzen, jeden Tag ein paar Minuten Zeit investieren und das Buch noch bekannter machen schadet sicher nicht.

Mit Facebook geht sehr viel, zumindest bei mir. Das kostet nichts und bringt viel für das Buch.

Gruß vom Richard


danke für die Blumen Richard ja so war es gemeint jeden Tag ein Steinchen ergiebt am ende einen Berg.
gruss Birgit

Benutzeravatar
Perchta
Beiträge: 687
Registriert: 21.03.2011, 05:38

Re:

von Perchta (23.10.2011, 04:43)
Ja. Ich habe gerade eine komplette Stunde an einem einzigen "Steinchen" gearbeitet und bin noch nicht mal ansatzweise fertig (Thematik "Sklaverei zur Merowinger- und Karolingerzeit"). Heute werde ich damit auch vermutlich nicht mehr fertig werden.

Ich fürchte, ich werde es nicht ganz schaffen, bis Weihnachten ein Mosaik zusammenzusetzen ...

P.S.: noch eine Rückfrage zur Amazon-Autorenseite: Da ich bei mir diese Möglichkeit nicht sehe, nehme ich an, man muß sich da wieder erst irgendwo anmelden? Amazon Author Central, oder so ähnlich?
Mein Dilettanten-Projekt. "Dilettant" ist übrigens abgeleitet vom lateinischen "delectare" = "erfreuen".

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (23.10.2011, 09:00)
Genau Pechta, die Autorenseite ist besagtes Autorencentral! Wobei ich bezweifle das es viel bringt. In erster Linie hat man einfach fast alle Bücher eines Autors auf einen Blick.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
alfred.dworak
Beiträge: 209
Registriert: 21.01.2010, 08:13
Wohnort: östlich von München

Re:

von alfred.dworak (23.10.2011, 09:08)
Perchta hat geschrieben:
Ja. Ich habe gerade eine komplette Stunde an einem einzigen "Steinchen" gearbeitet und bin noch nicht mal ansatzweise fertig (Thematik "Sklaverei zur Merowinger- und Karolingerzeit"). Heute werde ich damit auch vermutlich nicht mehr fertig werden.

Ich fürchte, ich werde es nicht ganz schaffen, bis Weihnachten ein Mosaik zusammenzusetzen ...

P.S.: noch eine Rückfrage zur Amazon-Autorenseite: Da ich bei mir diese Möglichkeit nicht sehe, nehme ich an, man muß sich da wieder erst irgendwo anmelden? Amazon Author Central, oder so ähnlich?


Hallo Perchta

hier anmelden!

http://authorcentral.amazon.de/gp/landing?ie=UTF8&%2AVersion%2A=1&%2Aentries%2A=0

L.G. Alfred

Benutzeravatar
Perchta
Beiträge: 687
Registriert: 21.03.2011, 05:38

Re:

von Perchta (23.10.2011, 14:44)
Dankeschön, Sandra und Alfred! Ich glaube, ich hab's hingekriegt. Wenn ich jetzt noch wüßte, was ich da reinschreiben soll. Ich bin die langweiligste Trine in ganz Deutschland :wink: .
Mein Dilettanten-Projekt. "Dilettant" ist übrigens abgeleitet vom lateinischen "delectare" = "erfreuen".

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (23.10.2011, 15:03)
Blablub von Beruf xxxx interessierte sich seit frühester Kindheit für das Mittelalter. Steinchen für Steinchen versucht sie sich fern ab von Mythen an die reale Zeit und den damaligen Alltag heran zu tasten. Wie war man gekleidet, mit was arbeiteten Friseure etc.etc.etc. so in dem Stil. Würde ich es machen.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.