komplettes Buch bei Amazon/ google books lesbar

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


rh_ridgeback
Beiträge: 10
Registriert: 15.11.2011, 09:43

komplettes Buch bei Amazon/ google books lesbar

von rh_ridgeback (15.11.2011, 09:58)
Hallo zusammen,

über die Forum-Suche habe ich nach ähnlichen Beiträgen gesucht, aber keinen gefunden. Entschuldigt bitte, falls ich da etwas übersehen haben sollte!

Vorgestern habe ich durch puren Zufall mein komplettes Buch bei google books gefunden, das kann sich also quasi jeder anschauen! Heute habe ich aus einem anderen Grund mein Buch bei Amazon aufgerufen und siehe da, auch hier ist es von der ersten bis zur letzten Seite zu lesen!

Meine Frage: habe ich da irgendwo etwas übersehen? Habe ich irgendwo meine Zustimmung dafür gegeben, dass das komplette Buch online erscheint, also gratis für jeden zu haben??? :shock::

Ich meine mittlerweile, dass ich was überlesen haben muss, da ich noch keinen anderen mit dem Problem gefunden habe. Wie kann das sein?

Wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte! Habe BOD am Freitag eine Mail geschickt, aber eine Antwort habe ich noch nicht bekommen. Kann dauern, ich weiß. Dennoch bin ich auf hundertachtzig wegen dieser Sache!


Viele Grüße,
Nicole

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (15.11.2011, 10:24)
Du hast "Blick ins Buch" angeklickt.

Das Buch ist auch nicht komplett zu sehen (oder ist es so dünn????), sondern nur auszugsweise.

Entweder den "blick ins Buch" komplett sperren oder damit leben. Du kannst nur damit rechnen, dass bei unbekannten Autoren ohne den "Blick ins Buch" auch weniger Käufe erfolgen. Ich z. B. kaufe generell keine Bücher von BoD-Autoren, ohne nicht wenigstens einen Blick hingeworfen zu haben (oder einen glaubwürdigen Tipp erhalten zu haben).
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (15.11.2011, 10:27)
Hallo Nicole,

bitte poste mal einen Link zu Google Books oder nenne deinen Buchtitel.

Wir hatte diese Diskussion schon einige Male im Forum, und noch jedesmal war nur eine eingeschränkte Vorschau mit vielen fehlenden Seiten möglich. Das wäre jetzt das erste Mal, daß ein Buch tatsächlich komplett bei Google Books lesbar wäre. Bis dahin: Keine Panik! thumbbup

Viele Grüße

Torsten
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Sacher-Masoch
Beiträge: 76
Registriert: 14.11.2010, 15:14
Wohnort: Lindheim

Re:

von Sacher-Masoch (15.11.2011, 10:41)
Suche im Forum z.B. mit:
"search inside", "Blick ins Buch" oder "Volltextsuche"
...........................

Auf den Hilfe & Service-Seiten von BoD steht:
"Bei der Volltextsuche von Amazon Blick ins Buch, Google Buchsuche und Libreka handelt es sich um einen kostenlosen Marketingservice, den Sie bei Auftragserteilung gebucht haben. Die Volltextsuche ermöglicht, dass Leser bereits vor dem Kauf online in Ihrem Buch blättern können. Interessierte können auf diese Weise einzelne Passagen Ihres Werkes lesen, ohne Zugriff auf den vollständigen Inhalt zu haben, ...

Sofern Sie die Volltextsuche nicht (mehr) wünschen, nehmen wir jederzeit gern eine Löschung Ihrer Buchdaten vor. Bitte teilen Sie uns eine Sperrung für die Volltextsuche schriftlich (per E-Mail an info@bod.de) mit."

rh_ridgeback
Beiträge: 10
Registriert: 15.11.2011, 09:43

Re:

von rh_ridgeback (15.11.2011, 10:46)
Hallo Torsten,

vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Bei Amazon wäre es hier: http://www.amazon.de/Finalmente-compree ... 348&sr=8-1

Und Google Books: http://books.google.com/books?id=6LQQQv ... &q&f=false

Ich sehe gerade, dass bei Google und Amazon tatsächlich einige Seiten fehlen, somit wäre es dann wirlich nicht das komplette Buch. Okay, das ist dann wohl mein Fehler, denn ich habe nicht geschaut, ob JEDE Seite drin ist! Dennoch finde ich es absolut nicht in Ordnung, dass hier und da einige Seiten fehlen, ansonsten aber geschätzte 80 oder 90% des Buches darin zu lesen sind. Ich meine, es ist ein Sachbuch und da lernt man immer noch mehr als genug, auch wenn hier und da einige Seiten fehlen. Bei einem Roman sähe das sicherlich wieder anders aus.

Weißt du denn, was ich dagegen tun kann? Oder vielleicht, wonach ich suchen kann hier im Forum? Weil du ja sagtest, dass es das Thema schon mehrfach gab.

Danke nochmal!

Viele Grüße,
Nicole

rh_ridgeback
Beiträge: 10
Registriert: 15.11.2011, 09:43

Re:

von rh_ridgeback (15.11.2011, 10:51)
Hallo nochmal,

Danke auch euch beiden anderen!
Musste ja sein, dass ich etwas übersehen habe :wink:

Mir macht es überhaupt nichts aus, wenn man keinen Blick ins Buch werfen kann, da das Buch nicht auf deutsch ist und es somit auch niemand über Amazon kaufen wird. Bei Google Books sieht es wieder anders aus. Ich hoffe, dass ich es auch aus Google Books wieder 'raus bekomme. Werde mich jetzt sofort damit auseinandersetzen.

Vielen Dank nochmal an alle!

Viele Grüße,
Nicole

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (15.11.2011, 10:54)
Bei amazon sind gerade die Seite 12 - 17 (von 164) zu sehen. Außerdem das Inhaltsverzeichnis und das Register. Also nur ein Bruchteil und keine 80 %.

Bei google-books sind es mehr Seiten, aber beruhige Dich - kein Mensch liest die am Bildschirm bei google.

Du kannst den Blick ins Buch löschen lassen, riskierst damit aber, dass potenielle Käiufer nicht kaufen (vor allem bei Print-on-demand-Ausgaben).
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (15.11.2011, 11:01)
rh_ridgeback hat geschrieben:
Dennoch finde ich es absolut nicht in Ordnung, dass hier und da einige Seiten fehlen, ansonsten aber geschätzte 80 oder 90% des Buches darin zu lesen sind.

Bevor ich hier mit absolut falschen "Schätzungen" die Pferde scheu machen würde, würde ich erst einmal nachzählen.

Das Buch hat insgesamt 164 Seiten und davon sind bei Amazon als reine Textseiten, also ohne Titelei und Inhaltsverzeichnis etc., gerade einmal 30 zu sehen.

Zählen macht schlau :wink:

Julia

rh_ridgeback
Beiträge: 10
Registriert: 15.11.2011, 09:43

Re:

von rh_ridgeback (15.11.2011, 11:10)
Danke Julia,

dass du die die Mühe gemacht hast, nachzuzählen. Um ehrlich zu sein ist es mir aber relativ egal, wieviel Prozent es letzlich sind. Fakt ist, dass es eben SEHR viele Seiten sind, für mein Verständnis. Das muss nicht für dich so sein. Aber ich weiß ja jetzt, wie ich das Problem beheben kann.

Ich wollte keine Panik verbreiten, sondern war einfach nur sauer und wusste nicht, wie ich das einordnen sollte. Das ist alles. Jetzt bin ich schlauer.

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (15.11.2011, 11:41)
In deinem Buch fehlt übrigens die vorgeschriebene "Bibliographische Information". Da eine "deutsche " ISBN-Nr. vergeben wurde, wird das Werk auch in der Deutschen Nationalbibliographie verzeichnet. Wäre ein Punkt für die "to-do-Liste".
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

rh_ridgeback
Beiträge: 10
Registriert: 15.11.2011, 09:43

Re:

von rh_ridgeback (15.11.2011, 11:58)
hallo nicolas, danke für deinen hinweis. allerdings habe ich doch eine "portugiesische" isbn-nummer, mit vornummer 989 ?!

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (15.11.2011, 12:39)
rh_ridgeback hat geschrieben:
hallo nicolas, danke für deinen hinweis. allerdings habe ich doch eine "portugiesische" isbn-nummer, mit vornummer 989 ?!


BoD vergibt portugiesische ISBN-Nummern? Oder ist die gar nicht von BoD? Wieder was dazugelernt. cool5
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

rh_ridgeback
Beiträge: 10
Registriert: 15.11.2011, 09:43

Re:

von rh_ridgeback (15.11.2011, 13:24)
nein, nein, die ist gar nicht von BOD :wink:

dann sind wir ja schon zwei, die heute was dazu gelernt haben cheezygrin

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (15.11.2011, 15:36)
rh_ridgeback hat geschrieben:
Aber ich weiß ja jetzt, wie ich das Problem beheben kann.

Das ist natürlich Deine Entscheidung, aber ich selbst sehe den "Blick ins Buch" inzwischen auch so wie Nicolas. Selbst würde ich inzwischen niemals ein BOD kaufen, wenn ich nicht zuvor hineinsehen konnte, denn es gibt viel zu viel Schrott dabei. Auf der Messe in Frankfurt habe ich wieder einige davon durchgeblättert, wo mich der Kauf sehr geärgert hätte, hätte ich sie denn ungesehen bestellt.

Julia

Benutzeravatar
Richard Bercanay
Beiträge: 1497
Registriert: 27.02.2011, 19:36

Re:

von Richard Bercanay (15.11.2011, 15:52)
rh_ridgeback hat geschrieben:
Hallo nochmal,

Danke auch euch beiden anderen!
Musste ja sein, dass ich etwas übersehen habe :wink:

Mir macht es überhaupt nichts aus, wenn man keinen Blick ins Buch werfen kann, da das Buch nicht auf deutsch ist und es somit auch niemand über Amazon kaufen wird. Bei Google Books sieht es wieder anders aus. Ich hoffe, dass ich es auch aus Google Books wieder 'raus bekomme. Werde mich jetzt sofort damit auseinandersetzen.

Vielen Dank nochmal an alle!

Viele Grüße,
Nicole


Ich kann nur über meine Erfahrungen bei epubli berichten, bei BoD habe ich den Blick ins Buch und Google-Books gar nicht erst zugelassen, weil es sich bei meinem Buch um Kurzkrimis handelt, die dann schnell mal komplett in der Vorschau erscheinen.

Es ist einfach die Crux mit Google-Books - bei Blick ins Buch weiß ich das nicht so genau -, daß Google-Books immer wieder andere Seiten aus dem Buch präsentiert. Wer da immer wieder mal vorbeischaut, hat nach zwei, drei Wochen beriets große Teile des Buches gesehen, weit mehr als die 20%, die eigentlich zu gesagt werden. Diese 20% verstehen sich als Teil des Buches, die bei einer Anwahl der Seite zu sehen sind. Wer das Buch bei Google-Books immer wieder anwählt, kann gut und gerne weit über 50% des Buches lesen. Gut finde ich das nicht.

Ich lasse grundsätzlich keine Blicke ins Buch mehr zu, weil bei einem Krimi, das ich bei epubli veröffentlicht hatte, und für das ich Google-Boloks freigeschaltet hatte, Google-Books wochenlang die Seiten angezeigt haben, die die Auflösung des eigentichen Krimis brachten. Fand ich nicht so lustig.

Man kann die Erlaubnis dafür zurückziehen, beziehungsweise der Anbieter kann das. Allerdings mußte epubli seinerzeit Google mehrmals auffordern, mein Buch aus der Vorschau zu nehmen. Da muß man also ein wenig hinterher sein, wenn man das wieder weghaben möchte, aber dann klappt das auch.

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.