20 Jahre, lebenslänglich (Band 1)

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Hadley
Beiträge: 79
Registriert: 27.12.2009, 20:06
Wohnort: Niederstetten

20 Jahre, lebenslänglich (Band 1)

von Hadley (19.11.2011, 15:48)
Titel: 20 Jahre, lebenslänglich (Band 1)
Autor: Gerd Höller

Verlag: BOD, was sonst?
ISBN: 978-3-8423-8318-0
Seiten: 320
Preis: 19,90

Der Autor über das Buch:

Es hat mich viele Jahre gekostet, dieses Buch zu schreiben. Jahre, in denen vieles, was längst verschüttet war, wieder aufgebrochen wurde. Ereignisse, die z. T. sehr weg getan und meine Seele neu entzündet haben. Trotzdem ist es ein für mich wichtiges Buch, denn es zeigt mir, dass ich mich erstens nicht hinter meiner Vergangenheit verstecke und zweitens offen und ehrlich darüber reden kann.

Ich würde mir wünschen, dass dieses Buch vielen Heimkindern den nötigen Mut gibt, immer wieder aufzustehen und sich nicht unterkriegen zu lassen!

Klappentext:

Sechs Jahre Elisabeth-Breuer-Stift in Köln-Mülheim. Sechs Jahre Kinderheim "Unserer lieben Frau" in Sinsheim. Vier Jahre "Stift Sunnisheim" in Sinsheim und vier Jahre Bundeswehr in Hardheim (das ist wie Kinderheim, nur in Uniform und mit Knarren). Was machen 20 Jahre Heim mit einem Menschen? Was machen sie aus einem Menschen?

Der Autor Gerd Höller versucht in seiner Biographie genau das zu beschreiben. Er geht dabei offen und schonungslos auf die ersten 20 Jahre seines Lebens ein. 20 Jahre, die geprägt waren von prügelnden Nonnen, pädophilen Priestern, Stiefbrüdern, die das Wort "Bruderliebe" zu wörtlich nahmen, einer Mutter, die sich um nichts kümmerte und Jugendamtmitarbeitern, die einfach weg sahen. 20 Jahre, geprägt von körperlicher und seelischer Gewalt, sexuellem Missbrauch, Lieblosigkeit, Hunger und schwerer Vernachlässigung.

Inhalt:

Hier klicken für AMAZON: http://amzn.to/vzaQAK
Dateianhänge
29jahre.jpg
29jahre.jpg (11.52 KiB)
1266 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Hadley am 19.11.2011, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
mfg
Hadley
----

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5631
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (19.11.2011, 15:58)
Schwerer Tobak ... alle Achtung, dass Du es aufgeschrieben hast! Ich habe gerade mal quer reingeschaut. Ist sehr lesefreundlich gelayoutet!
thumbbup
Hast Du Dich eigentlich rechtlich abgesichert, weil Du lebende Personen beschreibst - und das nicht zu ihrem Vorteil ...)?

Ich wünsche Dir viel Erfolg ... gerade in diesem Themenkreis liegt noch vieles (viel zu viel) im Argen!
thumbbup
Übrigens: Links mit Umlaut werden nicht korrekt angezeigt ...

Hadley
Beiträge: 79
Registriert: 27.12.2009, 20:06
Wohnort: Niederstetten

Re:

von Hadley (19.11.2011, 16:22)
Alle Namen sind komplett geändert und gleichen sich auch phonetisch nicht. Die Personen, die ich beim echten Namen nenne, wurden natürlich vorher informiert.

Danke für das Lob!
mfg
Hadley
----

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (19.11.2011, 18:38)
Hallo Hadley,

ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Buch - dass die Zeiten dafür günstig sind, ist leider eine traurige Wahrheit.

Dass du dein Leben in dieser Form aufgeschrieben hast, verdient meinen Respekt und ich hoffe, dass noch viel mehr Menschen an die Öffentlichkeit gehen, damit endlich die Dimension von Misshandlung und sexuellem Missbrauch Schutzbefohlener in diesem Lande deutlich wird.

Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Hadley
Beiträge: 79
Registriert: 27.12.2009, 20:06
Wohnort: Niederstetten

Re:

von Hadley (19.11.2011, 18:57)
Es hat mich sehr viel Überwindung gekostet, darüber ein Buch zu schreiben. Es ist etwas anderes, im Familien- oder Freundeskreis offen darüber zu reden, oder sich vor der ganzen Welt zu offenbaren.

Mein erster Psychiater hatte mir sogar von der Veröffentlichung abgeraten! Meine jetzige Therapeutin hat es begrüßt. So gehen die Meinungen auseinander.
mfg
Hadley
----

Benutzeravatar
BirgitOehmig
Beiträge: 284
Registriert: 07.03.2011, 14:53
Wohnort: Ransäter

Re:

von BirgitOehmig (19.11.2011, 20:16)
Gratuliere !
Ich wünsche viel Erfolg mit dem Buch und dem therapeutischen Effekt thumbbup
Gruss Birgit

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4983
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (19.11.2011, 21:15)
Hallo Hadley,

ich wünsche dir, dass es dir mit diesem Buch gelingt, anderen Kindern ein ähnliches Schicksal zu ersparen.
Denn zu irgendetwas Gutem ist das eigene Leid immer nütze, wenn man sich nur traut, es laut auszusprechen.
Dass du das getan hast, dafür hast du jede Menge Respekt verdient.

Ganz viel Erfolg wünscht

Anke

Benutzeravatar
Moe Teratos
Beiträge: 139
Registriert: 14.06.2011, 16:31

Re:

von Moe Teratos (19.11.2011, 23:17)
Hallo Hadley!

Habe in dein Buch reingeschaut und bin derselben Meinung wie mtg, sieht gut aus. Aber der Inhalt ist wirklich hart! Ich hatte eine sehr schöne Kindheit und kann mir nicht ansatzweise vorstellen, was du da durchgemacht haben musst! Großes Lob, dass du damit an die Öffentlichkeit gehst thumbbup ! Mir krampft immer der Magen zusammen, wenn ich in den Nachrichten von Pädophilenringen und Kinderpornografie höre. Ich schreib jetzt hier nicht, was ich und jeder andere normal tickende Mensch mit solchen Leuten machen würde ... Vielleicht hilft so ein Buch anderen, endlich die Augen zu öffnen und zu helfen!

Viel Glück mit deinem Buch!

Gruß
Moe

Hadley
Beiträge: 79
Registriert: 27.12.2009, 20:06
Wohnort: Niederstetten

Re:

von Hadley (20.11.2011, 12:19)
Ich habe hier noch einen Band 2 liegen. Dieser handelt davon, wie ich das Leben nach diesen 20 Jahren "gemeistert", wie ich es "geschafft" habe nicht verrückt zu werden. Oder drogensüchtig. Oder kriminell. Außerdem beinhaltet es verschiedene Anekdoten, die z. T. so unglaublich sind, dass man fast meinen könnte, ich hätte die erfunden.

Ich würde mich schon freuen, wenn das Buch ein Erfolg werden würde und ich endlich mal "da draußen" etwas dazu sagen könnte.

Vielen Dank für Eure lieben Worte und Anteilnahme. Lasst Euch versichern, es geht mir "den Umständen entsprechend" gut.

:D
mfg
Hadley
----

Benutzeravatar
AnnetteH
Beiträge: 2942
Registriert: 17.02.2011, 10:28

Re:

von AnnetteH (20.11.2011, 12:46)
Hadley, alle Achtung vor Deinem Mut, das alles aufzuschreiben und dann auch noch zu publizieren!

Ich finde es super, dass Du auch einen 2. Band dazu schreibst, denn ich frage mich immer, was eigentlich aus den Betroffenen geworden ist, nachdem wieder ein ähnlicher Fall aufgedeckt wurde (möglichst nach ewigen Jahren des Schweigens). Natürlich ist die Privatsphäre dieser Kinder wichtig, aber wie schaffen sie es, mit dem Leben klarzukommen, eben - wie Du sagst - ohne kriminell zu werden, Drogen zu verfallen oder sonst was mit ihnen passiert, aus dem sie nicht mehr rauskommen.

Benutzeravatar
BirgitOehmig
Beiträge: 284
Registriert: 07.03.2011, 14:53
Wohnort: Ransäter

Re:

von BirgitOehmig (20.11.2011, 14:29)
ja Annette hat es schon richtig geschrieben das ist ganz sicher wichtig auch das danach mal zu erfahren
Viel Glück und Erfolg auch für Band 2
Gruss Birgit

Hadley
Beiträge: 79
Registriert: 27.12.2009, 20:06
Wohnort: Niederstetten

Re:

von Hadley (20.11.2011, 15:25)
Auch das "Leben danach" war kein Zuckerschlecken und ich habe Jahrzehnte gebraucht, um zu verstehen, warum ich es schwerer als andere hatte. Warum ich, tatsächlich, anders war als andere. Warum ich mit vielen Dingen, die für "Euch" selbstverständlich sind, überhaupt nicht klargekommen bin. Dies beschreibe ich in Band 2.
mfg
Hadley
----

Benutzeravatar
W.Waldner
Beiträge: 310
Registriert: 26.08.2009, 18:15
Wohnort: Kempten

Re:

von W.Waldner (03.12.2011, 09:37)
Das Buch habe ich gestern mit der Post bekommen und gleich die ersten 150 Seiten auf einen Rutsch gelesen. Durch die Buchvorschau wusste ich schon, dass es sehr gut geschrieben ist; was in meinem Fall heißt, dass der Autor immer sehr informativ und ohne Umschweife zum Kern der Sache kommt.

Wenn ich etwas nicht ausstehen kann, dann ist das Gelabere. Daher ist die Buchvorschau für meine Bücherkäufe sehr wichtig; sonst hätte ich das Buch nie gekauft.

Die teilweise sehr bedrückenden Geschichten hat der Autor jedoch so gut erzählt, dass das Buch äußerst spannend zu lesen ist und der Leser viel dabei lernt. Wie es halt so zugeht im wirklichen Leben. Man hat ja selber einiges erleben müssen, wenn auch auf einem ganz anderem Gebiet, und mit diesem Buch kann man nach jeder Seite sagen, dass man um einige Erfahrungen reicher ist.

Es ist wirklich so lebensecht und packend geschrieben, dass man selten das Gefühl hat, hier könnte noch ein ganz wichtiger Punkt ausgelassen oder etwas dazu erfunden sein. Das kann ich nämlich nicht ausstehen.

Das Buch von Gerd Höller kann ich jedem empfehlen. Allein schon, um zu lernen, wie man richtig informativ, gehaltvoll und ohne Gefasel schreibt. thumbbup
Trugschlüsse der Volkswirtschaftslehre

Warum die Geldpolitik 1929-33 die Weltwirtschaftskrise verursacht hat

Der preußische Regierungsagent Karl Marx

Benutzeravatar
W.Waldner
Beiträge: 310
Registriert: 26.08.2009, 18:15
Wohnort: Kempten

Re:

von W.Waldner (03.12.2011, 09:52)
Zum Schreibstil möchte ich noch etwas ergänzen:

Gerd Höller bedauert in seinem Werk, dass er nie eine "richtige Schule" besuchen konnte, sondern eben nur die Heimschule. Vermutlich war das sein Glück, weil den Kindern in den "richtigen" Schulen nämlich das ebenso endlose wie entsetzliche Gefasel im Deutschunterricht beigebracht wird. Die müssen später immer erst eine Einleitung verfassen, in der sie bis Adam und Eva zurückblenden, um dann erst ganz langsam zur Sache zu kommen.

Mir hat man so einen Dreck im Gymnasium auch angewöhnt. Erst als ich später politische Texte verfasst habe, ist mir langsam klar geworden, dass wirklich gutes Schreiben darauf zielen muss, dass sich dem Leser schon beim ersten Satz "die Zehennägel hochrollen"; darauf hat dann Schlag auf Schlag zu folgen, bis zum letzten Satz.

Keine richtige Schule besucht zu haben, kann also von großem Vorteil sein beim richtigen Schreiben. :D
Trugschlüsse der Volkswirtschaftslehre



Warum die Geldpolitik 1929-33 die Weltwirtschaftskrise verursacht hat



Der preußische Regierungsagent Karl Marx

Hadley
Beiträge: 79
Registriert: 27.12.2009, 20:06
Wohnort: Niederstetten

Mein lieber Herr Waldner

von Hadley (04.12.2011, 11:01)
In meinen kühnsten Träumen hätte ich nicht mit einer solchen Kritik gerechnet. Das haut mich gerade voll vom Stuhl. Ich finde überhaupt keine Worte.

Danke!
mfg
Hadley
----

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.