Meine bisherigen Erfahrungen mit BoD

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (09.01.2008, 02:19)
Judith hat geschrieben:
Du musst im Druckertreiber die Größe eingeben (bei easyPrint werden nur die Größen angeboten, die es für BoD-Bücher gibt). Wenn du was falsch machst, gibt es beim upload eine Fehlermeldung.
Beschreibung: Bei BoD einloggen, ganz rechts auf "Hilfe!", dort auf "Fragen und Antworten" ->Buchblock-Layout ->Layout-Tipps für Microsoft-Word.
Bei mir hat alles dank ausführlicher Anleitungen seitens BoD prima geklappt und kam genau so raus, wie ich es wollte.


Das ist genau das, was mich frustriert .... denn, wenn ich zum ersten Mal was koche, dann befolge ich das Rezept 150%ig ..... auch hier. Ich habe meine Datei den ganzen Abend noch mal versucht hinzubiegen .... aber ich habe da scheinbar irgendwo einen Denkfehler.

Nehmen wir mal an, meine Urspungsdatei druckt auf einer quadratischen Fläche von 20 x 20 genau 40 Zeilen pro Seite. Wenn ich nun das Buchformat 10 x 10 einstelle .... dann sind es halt nur 20 Zeilen pro Seite, außer ich verkleinere auch die Schrift. Aber laut Norm (und anderen Büchern) sind halt immer 40 Zeilen pro Seite zu finden.

Wo ist da mein Denkfehler? dozey: Oder vielleicht hat BoD doch .....

Liebe Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (09.01.2008, 02:24)
Hallo Gerhard,

hast du nun dein PDF selbst erstellt oder mit easyPrint? Das ist eine entscheidende Frage, denn die meisten Konverter machen aus deiner Vorlage ein A4-Blatt. Und das ergibt den großen Rahmen, der aber nicht abgeschnitten wird, da ja BoD das Blatt so nimmt, wie es (optisch) von dir geliefert wird. (Kann sicher jemand besser erklären... :? )

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (09.01.2008, 02:31)
Gerhard hat geschrieben:
Nehmen wir mal an, meine Urspungsdatei druckt auf einer quadratischen Fläche von 20 x 20 genau 40 Zeilen pro Seite. Wenn ich nun das Buchformat 10 x 10 einstelle .... dann sind es halt nur 20 Zeilen pro Seite



Naja, nicht unbedingt, denn bei 10x10 (cm?) hat man ja normalerweise einen anderen Satzspiegel d.h. andere Seitenränder und nicht einfach nur die Hälfte von den jeweiligen Seitenrändern der 20x20-Version.

Gerhard hat geschrieben:
Aber laut Norm (und anderen Büchern) sind halt immer 40 Zeilen pro Seite zu finden.


Von welcher "Norm" sprichst Du?

lg,
jola

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (09.01.2008, 08:21)
jola hat geschrieben:
Naja, nicht unbedingt, denn bei 10x10 (cm?) hat man ja normalerweise einen anderen Satzspiegel d.h. andere Seitenränder und nicht einfach nur die Hälfte von den jeweiligen Seitenrändern der 20x20-Version.

... abgesehen davon, dass 10x10 nicht die Hälfte von 20x20 ist, sondern ein Viertel...

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (09.01.2008, 10:00)
matthiasgerschwitz hat geschrieben:
... abgesehen davon, dass 10x10 nicht die Hälfte von 20x20 ist, sondern ein Viertel...


Das waren nur irgendwelche Zahlen um mein Denkproblem besser darstellen zu können.

Und, Julia, ich habe natürlich EasyPrint genommen ..... wollte sicher gehen :(

Liebe Grüße
Gerhard

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (09.01.2008, 10:06)
jola hat geschrieben:
Gerhard hat geschrieben:
Von welcher "Norm" sprichst Du?


Die BoD und andere Bücher setzen:

60-70 Zeichen pro Zeile
30-40 Zeilen pro Seite
8-11 Pt Schriftgröße

und halt die Seitengröße. Steht alles in "Gut zu wissen - Typografie" und den anderen GZW-PDF's von BoD.

Liebe Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (09.01.2008, 10:40)
matthiasgerschwitz hat geschrieben:
... abgesehen davon, dass 10x10 nicht die Hälfte von 20x20 ist, sondern ein Viertel...


Bezogen auf die Breite der Seite und die Höhe der Seite ist es trotzdem die Hälfte. cheezygrin

lg,
jola

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (09.01.2008, 10:49)
Hallo Gerhard,

Richtwerte sind ja schön und gut, man kann dennoch keine 60-70 Zeichen pro Zeile in jedes Buchformat hinein stopfen. Und bei Schriftgröße 8pt muss man schon lange suchen, bis man einen Font findet, der da noch klar und ohne Lupe lesbar ist.

lg,
jola

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (09.01.2008, 11:06)
jola hat geschrieben:
Richtwerte sind ja schön und gut, man kann dennoch keine 60-70 Zeichen pro Zeile in jedes Buchformat hinein stopfen. Und bei Schriftgröße 8pt muss man schon lange suchen, bis man einen Font findet, der da noch klar und ohne Lupe lesbar ist.


Dat ist schon richtig .... aber ich habe halt in anderen Büchern auf dem Markt geschaut ... auch normalen Taschenbüchern .. und da sind überall zwischen 30 und 40 Zeilen pro Seite mit 60-70 Anschlägen .... der Rand ist halt kleiner .... und genau dieser Rand ist bei meinem Buch das Problem. Wenn der kleiner wäre, wäre alles gut.

Ich habe, ich sagte es ja schon, auch schon einige Bücher über einen Verlag veröffentlicht. Da bekam ich eine DIN A4-Normseite, die auch hier im Forum schon mal angesprochen wurde und ich habe die Bücher in dieser Norm-Datei geschrieben. Das Buch selbst war dann auch kleiner als DIN A4 ... aber jede meiner Norm-Seiten entsprach exakt einer Buchseite.

Liebe Grüße
Gerhard

MeierJ
Beiträge: 42
Registriert: 02.12.2007, 20:58
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von MeierJ (09.01.2008, 14:08)
jola hat geschrieben:
[Welche anderen Verlage machen das auch?


Hallo Jola,

z.B. bei Shaker Media ist es so, der Probedruck ist obligatorisch. In Erfahrungsberichten von Autoren und auf der Homepage des Verlages kann man das nachlesen.

Gruß, MeierJ thumbbup

Benutzeravatar
Vera Wolf
Beiträge: 146
Registriert: 08.01.2008, 17:06

Re:

von Vera Wolf (09.01.2008, 14:32)
nochmal zurück zu den Lieferzeiten:

Ich habe mein Buch am 4.11.07 abgeschickt. Am 19.11.07 kam die E-Mail, dass jetzt gedruckt werden würde und ich bald mit der Lieferung rechnen könne.

Meinen (Privat-)Kunden habe ich daraufhin mitgeteilt, dass sie auf jeden Fall vor Weihnachten mit dem Buch rechnen können - ein großer Fehler! Fünf (!) Wochen haben nicht gereicht, um mir die ersten 25 Stück auszuliefern.

Ich habe ja Verständnis für Probleme, die sich aus mangelnder Druckkapazität ergeben können, aber kam Weihnachten für BoD wirklich so überraschend? Und muss man dann Standard-E-Mails verschicken, statt richtig zu informieren?

Mir wäre die eine oder andere Peinlichkeit erspart geblieben, hätte ich nicht so leichtfertige Zusicherungen gemacht.

Bitter für mich war dann auch, dass mich Leser auf mein Buch angesprochen haben, die es bei amazon bestellt und relativ schnell bekommen haben. Es hat schon etwas bizarres, wenn der Autor seinen Leser fragt: "Wie sieht es denn aus?"

Die Auskunft von BoD lautete lapidar, dass der Buchhandel bevorzugt und ich darüber doch froh sein solle.

Am 4.1.08 habe ich meine Lieferung dann tatsächlich erhalten, zwei ganze Monate nach Absendung der Druckdateien. Einziger - aber wichtiger - Trost: es ist gut geworden!

Grüße
Vera Wolf
Zuletzt geändert von Vera Wolf am 09.01.2008, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
www.verawolf.liebe-lebenslust.de

Über Eintragungen der geneigten Leser in mein (neues) Gästebuch würde ich mich sehr freuen!

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (09.01.2008, 14:40)
Vera Wolf hat geschrieben:
Am 4.1.08 habe ich meine Lieferung dann tatsächlich erhalten, zwei ganze Monate nach Absendung der Druckdateien. Einziger - aber wichtiger - Trost: es ist gut geworden!


Schön für dich. Wie hast du es mit der Formatierung gemacht? Da ist bei mir nämlich was schief gelaufen. Hast du dich an die BoD Anleitung gehalten?

Ich habe, Gott sei Dank, noch keine große Werbung für mein Buch gemacht ... als ob ich etwas geahnt hätte.

Liebe Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Vera Wolf
Beiträge: 146
Registriert: 08.01.2008, 17:06

Re:

von Vera Wolf (09.01.2008, 14:57)
Gerhard hat geschrieben:
Wie hast du es mit der Formatierung gemacht? Da ist bei mir nämlich was schief gelaufen. Hast du dich an die BoD Anleitung gehalten?

Ja, weitgehend.

Ich habe es mit word erstellt und eigentlich nur die Ränder ein bisschen verändert.
www.verawolf.liebe-lebenslust.de



Über Eintragungen der geneigten Leser in mein (neues) Gästebuch würde ich mich sehr freuen!

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (09.01.2008, 15:12)
Vera Wolf hat geschrieben:
Ich habe es mit word erstellt und eigentlich nur die Ränder ein bisschen verändert.


Wie hast du die Seitenräder gesetzt .. ich meine, welche Größe hatten deine Seitenränder... so wie dein Buch die Seitenränder hat?

Liebe Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Vera Wolf
Beiträge: 146
Registriert: 08.01.2008, 17:06

Re:

von Vera Wolf (09.01.2008, 15:23)
Ja!

Bei meinem Standardformat DIN A5 habe ich

oben: 1,5 cm
unten: 2,5 cm

innen: 2 cm
außen: 1,5 cm

Fuß: 1,5 cm
www.verawolf.liebe-lebenslust.de



Über Eintragungen der geneigten Leser in mein (neues) Gästebuch würde ich mich sehr freuen!

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.