Cover: Seitenfarbe bei PDF-Ausdruck überdeckt alles

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (16.12.2011, 03:08)
Die Farbe gefällt mir nicht so gut. Ist das "Mint"? Erinnert sehr an Badeanstalten, meine ich.
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
jenne
Beiträge: 196
Registriert: 28.09.2011, 11:47

Re:

von jenne (16.12.2011, 06:06)
Ja, mit der Farbe ist immer schwierig. Mein Co-Autor findet die Farbe sehr gut und klar besser als das Hellblau vorher...
Welche Farbe würdest du vorschlagen?
j.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (16.12.2011, 07:41)
Hallo Jenne,

jenne hat geschrieben:
Isautor hat geschrieben:
Der Gedankenstrich muss größer sein.


Ich weiß nicht, wie ich den in Word größer bekomme. (das hat mich schon mal gewundert, dass Gedankenstriche manchmal lang und manchmal kurz sind, ich weiß nur nicht, wie das kommt)


Der kurze Strich ist ein Silbentrennungsstrich, aber kein Gedankenstrich. Letzteren kann man leider nicht so ohne weiteres eingeben. Entweder fügst du ihn über "Sonderzeichen einfügen" ein oder du verwendest die Autokorrektur von Wort.

Irgendwo kannst du konfigurieren, dass kurze Striche automatisch durch lange ersetzt werden, wenn vor und nach ihnen eine Leerstelle folgt. Wenn ein Komma folgt, klappt das leider nicht, dann muss man von Hand eingreifen.

... näher am Laufen (,) erreichen Sie ...


Hmm... warum Komma?


Würde ich auch setzen, aber die Regel rauszusuchen, habe ich jetzt nicht die Zeit.

Unbedingt solltest du aber die Silbentrennung einschalten. Jetzt hat es den typischen Look eines Book-on-Demand-Buches. Ohne Silbentrennung erhältst du in manchen Zeilen sehr große Wortabstände.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (16.12.2011, 07:43)
Hallo Jenne,

jenne hat geschrieben:
Isautor hat geschrieben:
Der Gedankenstrich muss größer sein.


Ich weiß nicht, wie ich den in Word größer bekomme. (das hat mich schon mal gewundert, dass Gedankenstriche manchmal lang und manchmal kurz sind, ich weiß nur nicht, wie das kommt)


Der kurze Strich ist ein Silbentrennungsstrich, aber kein Gedankenstrich. Letzteren kann man leider nicht so ohne weiteres eingeben. Entweder fügst du ihn über "Sonderzeichen einfügen" ein oder du verwendest die Autokorrektur von Wort.

Irgendwo kannst du konfigurieren, dass kurze Striche automatisch durch lange ersetzt werden, wenn vor und nach ihnen eine Leerstelle folgt. Wenn ein Komma folgt, klappt das leider nicht, dann muss man von Hand eingreifen.

... näher am Laufen (,) erreichen Sie ...


Hmm... warum Komma?


Würde ich auch setzen, aber die Regel rauszusuchen, habe ich jetzt nicht die Zeit.

Unbedingt solltest du aber die Silbentrennung einschalten. Jetzt hat es den typischen Look eines Book-on-Demand-Buches. Ohne Silbentrennung erhältst du in manchen Zeilen sehr große Wortabstände.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
jenne
Beiträge: 196
Registriert: 28.09.2011, 11:47

Re:

von jenne (16.12.2011, 10:13)
Argh, du hast recht, die Silbentrennung war wohl nicht eingeschaltet. Habe ich beim Buch drin, aber bei diesem kleinen Dokument für den Buchrückentext vergessen. Danke!

Ich habe keine Regel gefunden, die dort das Komma braucht. Ich meine, dort ist kein Komma zu setzen.

Komischerweise klappt das bei mir nicht mit dem Gedankenstrich ( http://www.tippscout.de/word-langen-ged ... _1122.html ). 2 kurze ergeben keinen langen, auch nicht mit Strg+Umschalttaste.
j.

EDIT: Doch, gefunden, damit klappt es:
Der lange Gedankenstrich wird erzeugt durch gleichzeitiges Drücken von
Strg+ Minus auf dem Nummernblock; :).

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (16.12.2011, 11:26)
Ich meinte das so: Distanzen, nahe/ähnlich den Distanzen des Radfahrens.
Also "Distanzen nahe denen des Radfahrens"

Die Distanzen sind fast so gut wie die beim Radeln :wink:

Einfach nur "Distanzen nahe des Radfahrens" zu sagen, widerspricht meinem Sprachgefühl. Ich hoffe, ich hab's jetzt gut erklärt.

Bewegungsmäßig eher am Laufen, erreichen Sie ...
Da würde ich auf jeden Fall ein Komma setzen. Ich hab auch gad keine Zeit, die Regel nachzusehen, aber ich bin mir ganz sicher.
Es ist in meinem Sprachgefühl ein erläuternder Teilsatz, den ich vom Hauptsatz durch Komma separieren würde.
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
jenne
Beiträge: 196
Registriert: 28.09.2011, 11:47

Re:

von jenne (16.12.2011, 15:37)
Isautor hat geschrieben:
Ich meinte das so: Distanzen, nahe/ähnlich den Distanzen des Radfahrens.
Also "Distanzen nahe denen des Radfahrens"


Ah, gut, stimmt, das klingt sauberer.

Bewegungsmäßig eher am Laufen, erreichen Sie ...
Da würde ich auf jeden Fall ein Komma setzen. Ich hab auch gad keine Zeit, die Regel nachzusehen, aber ich bin mir ganz sicher.
Es ist in meinem Sprachgefühl ein erläuternder Teilsatz, den ich vom Hauptsatz durch Komma separieren würde.


Ich habe auch so ein bisschen den Drang dort ein Komma setzen zu wollen, doch es ist m.E. kein Nebensatz und es spricht nicht wirklich Sachliches für das Komma, meine ich. Man kann fragen: Wie erreichen Sie die Geschwindigkeiten...? Antwort: Bewegungsmäßig nah am Laufen. Da könnte man auch tippen: "Angenehm"... oder so.
j.

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (16.12.2011, 15:53)
Ich habe mich gerade nochmals damit beschäftigt und finde den ganzen Satz nicht so gelungen.

Bewegungsmäßig näher am Laufen

Das klingt schlecht.

Distanzen nahe dem Radfahren


wie du es planst zu schreiben, ist auch nicht gut. Selbst wenn es grammatikalisch richtig wäre, ist es nicht gut ausgedrückt. Du willst ja sagen, dass man fast die Distanzen mit dem Roller zurücklegen kann, die man in der Zeit auch mit dem Rad schaffen würde.
Mein Vorschlag (wenn schon unbedingt alles in einen Satz muss):

Die Bewegungsform ist dem Laufen zwar näher, trotzdem erreichen Sie mit großen, leichtgängigen Tretrollern Geschwindigkeiten und meistern Distanzen, die an das Radfahren herankommen.

Oder, noch besser:

Obwohl die Bewegungen im Tretrollersport dem Laufen näher kommen, erreichen Sie mit großen, leichtgängigen Tretrollern ähnliche Geschwindigkeiten wie beim Radfahren. Auch größere Strecken sind mit Tretrollern problemlos zu meistern.

Das mit den Distanzen kann zwar als Satz noch angehängt werden, aber wenn der Roller so schnell ist wie das Rad, ist ja klar, dass man auch ähnlich weit damit fahren kann.
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
jenne
Beiträge: 196
Registriert: 28.09.2011, 11:47

Re:

von jenne (16.12.2011, 18:02)
Hmm... habe es mit meinem Co-Autor besprochen. Es wird nun wohl so wie im Anhang werden. Wieder einen Absatz eingebaut und vorne den Untertitel ohne Bindestriche zwischen den 4 Worten.
j.

PS: Ich kann es nicht hochladen. Irgendwas stimmt im Forum nicht, da steht ganz viel...

Warning: preg_match() expects parameter 2 to be string, array given in /www/bod/htdocs/fileadmin/scripts/php_classes/blocksql.php on line 6
:(.

Ups, jetzt ist es doch drin... komisch.
Dateianhänge
Entwurf4.jpg
Final?

Benutzeravatar
jenne
Beiträge: 196
Registriert: 28.09.2011, 11:47

Re:

von jenne (20.12.2011, 20:53)
Ich habe es unkomprimiert mit 300 DPI aus dem PDF-Creator geholt, aber die Datei wird bei Tredition nicht angenommen. Sind 36 MB zuviel? Es kommt eine Fehlermeldung:

"Bitte prüfen Sie, ob Ihr PDF nur Bilder mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi x 300 dpi enthält. Ist dies der Fall, so ignorieren Sie diese Warnung bitte.
Hilfe finden Sie in den Formatierungshinweisen im Download-Center."

Ignorieren geht nicht, da die Datei nicht drin ist. Was kann es sein? ich meine, die Bilder selbst sind hoch genug aufgelöst. Welche DPI-Einstellung (wo?) ist entscheidend?
j.

EDIT: Es muss 363,2 x 250 mm haben, doch ich bekomme -trotz korrekter Einstellung im PDF-Creator- nun 363,4 x 250,1 mm. Woran kann das liegen?

EDIT2: Jetzt hat es irgendwie geklappt cheezygrin . Hoffe, das ganze Buch geht als PDF hochzuladen (bisserl sind wir noch am Korrigieren), denn es gibt sehr wenige Fotos darin, die nicht 300 DPI haben. Wird das einen Upload verhindern? :roll:

Benutzeravatar
jenne
Beiträge: 196
Registriert: 28.09.2011, 11:47

Neues Buch - Coverproblem...

von jenne (08.12.2013, 17:40)
Wir sind jetzt am 2. Buch. Das erste hat sich in 23 Monaten ca. 330 mal verkauft. Das neue wird eine günstigere Kompaktversion. Ich habe jetzt wieder Probleme mit den Maßen. Obwohl alles auf 359,1 x 250 mm eingestellt ist, kommen immer 359 x 250 mm raus, also ein Zehntel falsch. Damit reklamiert die Uploadseite, dass die Werte nicht stimmen :(. Habe alles Mögliche versucht. Mit PDF Creator kann ich die 359,1 nicht erreichen. Was nun? dozey: Die Breite unterscheidet sich vom alten, weil es nur noch 152 statt 220 Seiten hat.
j.

PS: Anbei, wie es jetzt aussieht. Das alte Buch sieht man beim Benutzerbild bzw. hier: http://www.amazon.de/Tretrollersport-Ei ... ap_title_0

EDIT: Sorry, eigentlich hätte ich diesen alten Thread nicht noch unbedingt hochholen müssen... das Problem habe ich ja schon in der Nacht im anderen Thread beschrieben. Auch heute habe ich viel versucht und es klappt leider nicht. Ziemlich zeitraubend das Ganze...
Dateianhänge
Coverbild_klein31.jpg

Benutzeravatar
jenne
Beiträge: 196
Registriert: 28.09.2011, 11:47

Re:

von jenne (10.12.2013, 03:09)
Nachdem ich da an diesem einen Problem geschätzt 15 Stunden dran gesessen habe, habe ich nun eine Lösung gefunden. Mit dem PDF-Creator geht es offenbar nicht mehr. Ich habe nun Scribus runtergeladen und das Tiff-Bild aus Paint.Net in Scribus ohne Rand auf eine ganze Seite gelegt. Dann als PDF abgespeichert und zack... kein Problem gehabt. Erster Upload damit gleich erfolgreich :).

Frage mich nur, ob ich bei "Farbe" in Scribus "Für Druck" wählen muss. Wenn ich es "Für Monitor/Internet" abspeichere, sind die Farben kräftiger, aber auch kontrastreicher. Was meint ihr, lieber doch "Für Druck" nehmen? Da sieht das Türkis etwas anders/dunkler aus...
j.
Dateianhänge
LinksFuerMonitor_RechtsFuerDruck_Scribus_.jpg

Benutzeravatar
Wortsalat
Beiträge: 12
Registriert: 06.12.2013, 15:19
Wohnort: Köln

Re:

von Wortsalat (10.12.2013, 10:09)
Morgen :)

Ich möchte auch kurz meinen Senf zum Klappentext dazugeben:
Da es sich ja um einen Folgeband handelt, ist es absolut ok, dass ihr auf den ersten Band verweist. Aber das liest sich doch ganz schön "unbeholfen". Erzähle doch ein bisschen mehr über Fahrtechnik und Tretroller-Technik etc.? So machst du die Leser neugierig.
Ein Klappentext soll einen Einblick ins Buch geben bzw. neugierig auf seinen Inhalt machen. Das funktioniert irgendwie noch nicht ganz.

Und – ganz wichtig: Flattersatz geht nicht. Das muss auf jeden Fall im Blocksatz gesetzt werden.

Achja, Gedankenstriche bekommt man bei Windows mit Alt+0150.
Also die Alt-Taste gedrückt halten und im Nummernblock 0150 tippen.

Was die Farben angeht: lass dich nicht vom Bildschirm täuschen. Auf einem anderen Bildschirm sieht es definitiv wieder anders aus – vom Druck mal ganz zu schweigen. :)

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von Wortsalat am 10.12.2013, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
"Der Stift ist das schwerste Werkzeug der Welt" (Robert Wilson)

www.text-lektorat-koeln.com

Benutzeravatar
jenne
Beiträge: 196
Registriert: 28.09.2011, 11:47

Re:

von jenne (10.12.2013, 11:08)
Danke! Mann, das mit fehlendem Blocksatz fiel mir gar nicht auf. :roll: Da werde ich doch nochmal ranmüssen. Beim Text... hmm... im ersten Buch haben wir es ausführlicher geschrieben. Das Buch wird wohl fast nur über das Internet gekauft und da müssten wir sowie so noch einen Text für den Buchhandel tippen. Aber ich überlege nochmal, ob es auf der Rückseite etwas ausführlicher nicht doch besser wäre.

Ich denke, ich werde das lieber als "Für Druck" abspeichern. Da ist mehr Kontrastumfang drin (mehr Zwischentöne).
j.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (10.12.2013, 11:15)
Hallo jenne,

jenne hat geschrieben:
Ich denke, ich werde das lieber als "Für Druck" abspeichern. Da ist mehr Kontrastumfang drin (mehr Zwischentöne).


Ob das wirklich eine gute Idee ist, weiß ich nicht. Ich habe keine Erfahrung mit Scribus, aber wenn das "Für Druck" bedeutet, dass die Bilder in den CMYK-Farbraum konvertiert werden, ist das für BoD nicht optimal. BoD empfiehlt RGB und wandelt selbst um.

Gerade weil du schreibst, dass die Farben sich verändern, gehe ich mal davon aus, dass "Für Web" besser wäre.

Beste Grüße

Heinz

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.