Sixtysix - Digital Art

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Sixtysix - Digital Art

von Peter-Pitsch (17.11.2011, 22:24)
Titel: Sixtysix - Digital Art
Autor: Peter Pitsch

Verlag: Brighton Verlag
ISBN: 978-3-942200-38-7
Seiten: 160
Preis: 49,50 Euro

Der Autor über das Buch:

Vor einiger Zeit beschloss ich, meine Aufmerksamkeit einem anderen künstlerischen Medium zuzuwenden. Dies führte mich zur digitalen Bildkunst – Berührungsfläche der digitalen Fotografie und malerischer Ausdrucksformen (einschließlich Graffiti und Comics) am Schaltpult einer gestalterischen Bildbehandlung. Das Vorhaben in die Tat umsetzend, war meine Zielsetzung, insgesamt 66 Bilder für dieses Projekt zu erstellen; folglich lautet der Titel der vorliegenden Bilderserie „Sixtysix – Digital Art“. Neben den 66 Hauptbildern umfasst das Werk weitere 23 Grafiken, die ergänzend den jeweiligen Motiven zugeordnet wurden. Assoziative Textpassagen verleihen den Bildern überdies eine Art persönliche Note, und so entstand eine Kombination aus lyrischen Versen und farbintensiven Stimmungsbildern.

Die Arbeiten dieses Bildbands fallen, im Sinne zeitgenössischer oder angewandter Kunst, unter den Begriff „Digitale Bildkunst“ bzw. „computergenerierte Kunst“ – eine Kombination aus digitalem Malen und expressiver Fotomanipulation. Sie wurden größtenteils aus selbst angefertigten digitalen Bildelementen, Farbkombinationen und Fotografien zusammengestellt. Diese übereinandergelegten Motive ergeben poetische Collagen, die dank ihrer Vielschichtigkeit Einblicke in die Tiefe der Strukturen ermöglichen. Da die Ausdrucksformen im vermeintlichen Gegeneinander einen Kontrast bilden und sowohl Dualität und Vielschichtigkeit als auch individuelle Nuancen existieren, eröffnen sich dem Auge des Betrachters eine Vielzahl von Perspektiven.

Das Werk ist eine Hardcover-Ausgabe.
Format: 25 x 25 cm.
Zweisprachig: Englisch & Deutsch.


Klappentext:

„Zwischen Pop Art, Expressionismus und Computerkunst.“
Dieser farbenprächtig gestaltete Bildband ruft eine elektrisierende Flut von Sinneseindrücken hervor. Assoziative Textpassagen verleihen den Motiven eine persönliche Note, es entsteht eine Kombination aus lyrischen Versen, expressiven Stimmungsbildern und Collagen.

Inhalt:

http://peter-pitsch-schriftsteller.jimdo.com/kunst-art/
Dateianhänge
Sixtysix - the Cover (max..250 KB).jpg
Zuletzt geändert von Peter-Pitsch am 24.04.2016, 12:38, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (18.11.2011, 09:33)
Super Idee! Ich wünsche dir viel Erfolg

Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (18.11.2011, 12:48)
Vielen Dank, Maryanne!!

Herzlicher Gruß,
Peter

Ich sehe gerade, das Werk ist bei Amazon bereits gelistet.

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (22.11.2011, 21:38)
Im gleichen Maße wie der schwere Vorhang beiseite glitt, ergriff die Präsenz des Publikums von der Bühne Besitz. Ein Scheinwerfer sandte einen konzentrischen Strahl abwärts und tauchte eine silberne Gestalt in einen gleißenden Lichtkegel.

In the same way as the heavy curtain slid aside, the presence of the audience took possession of the stage. A headlamp sent down a converging beam and dipped a silver figure in a blinding light cone.



http://peter-pitsch-schriftsteller.jimdo.com/kunst-art/
Zuletzt geändert von Peter-Pitsch am 23.04.2016, 14:42, insgesamt 2-mal geändert.

Nitram
Beiträge: 465
Registriert: 01.03.2009, 15:07
Wohnort: Österreich

Re:

von Nitram (17.12.2011, 10:01)
Hallo Peter!
Das ist mal ein anderes Genre als man es üblicherweise gewohnt ist. Prima! Im Interesse der Vielfalt ist dies absolut zu begrüssen. Und wer dich und deine Bücher kennt, kann sicher sein, dass ihn auch bei deinem neuesten Werk wieder Qualität pur erwartet. Ich freue mich schon darauf, werde es demnächst bestellen.
In diesem Sinne: Viel Erfolg und toi, toi, toi! thumbbup

Nitram
Tu felix Austria - die andere Seite der Alpenrepublik - zweite Auflage
ISBN 978-3-8391-0512-2
HP: www.robert-brettschneider.com
Video: http://www.youtube.com/user/RobertBrettschneider

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (18.12.2011, 19:28)
Dein Zuspruch motiviert, herzlichen Dank, Nitram!

Angenehme Feiertage und Erfolg im kommenden Jahr,

Peter

http://peter-pitsch-schriftsteller.jimdo.com/kunst-art/
Zuletzt geändert von Peter-Pitsch am 23.04.2016, 14:41, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (19.12.2011, 08:10)
Sehr schön, Peter thumbbup
Der Begriff Neokubismus muss für Deine Kunst nicht erst erfunden werden, den gibt es schon. Ich gebe Deiner Kunstrichtung einen neuen Begriff:
Neo-Prismaismus.
Die Farbkompositionen gefallen mir sehr gut, ich muss schon sagen thumbbup

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (19.12.2011, 13:01)
Neo-Prismaismus

thumbbup Sehr gut! Als Oberbegriff einer eigenen Stilrichtung des Digitalismus. Andererseits sind in dem Kunstbuch die unterschiedlichsten bildlichen Darstellungsweisen vorhanden, u.a. eine Art "Surrealismus Digitalis".

Danke, Thomas, und guten Rutsch!

Weitere Bilder unter:
http://peter-pitsch-schriftsteller.jimdo.com/kunst-art/
Zuletzt geändert von Peter-Pitsch am 23.04.2016, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (06.02.2012, 21:23)
"Sixtysix", jetzt bei Facebook und auf eigener Webseite.

http://digital-art-sixtysix.jimdo.com/


https://www.facebook.com/Visual.Art.by.Peter.Pitsch/
Schaut mal rein, ich freue mich über jedes "Like"!

Peter
Zuletzt geändert von Peter-Pitsch am 23.04.2016, 14:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (13.08.2012, 15:06)
Papa ist sein größter Fan

Gerda und Adolf Pitsch sind stolz auf ihren Künstler-Sohn Peter – neuer Bildband erschienen

Von Uwe Caspar
G ü t e r s l o h (WB).


Als ehemaliger Bauunternehmer hatte es der Gütersloher Adolf Pitsch fast täglich mit Steinen zu tun. Sein schon länger in Dänemark lebender Sohn Peter hat beruflich einen ganz anderen Weg beschritten: Statt mit Steinen beschäftigt sich der 49-Jährige mit Worten und Satzkonstruktionen – Pitsch junior widmet sich dem literarischen Schreiben.

Mit der Veröffentlichung seines satirischen Romans »Kuckucksei- Syndrom« vor vier Jahren ist Peter Pitsch den Sprung in die Schriftsteller-Oberliga gelungen. Sein vielfältiges künstlerisches Talent spiegelt sich auch in dem kürzlich erschienenen Bildband »Sixtysix – Digital Art« wider. In den 66 digitalen Bildern, von Pitsch erst fotografiert und dann am Computer kunstvoll überarbeitet, tauchen neben seiner dänischen Ehefrau Jette auch die Eltern auf. Wenngleich optisch entfremdet. »Ich habe mich kaum wiedererkannt, meine Frau sich selber schon eher«, sagt Adolf Pitsch lächelnd, als er auf dem Wohnzimmersofa in dem künstlerischen Band blättert.
Gedichte, Satire, Erzählungen, Thriller – sein Sohn beherrscht fast alle Literaturfacetten. Kritiker bescheinigen Peter Pitsch »sprachliche Brillanz«, seine Texte seien ein »wortgewaltiger Hochgenuss«. Aber bisweilen nicht ganz einfach zu lesen. Das räumt auch der Senior ein: »Manche seiner Gedichte und Parabeln sind in der Tat schwere Kost. Doch ich lese sie so oft, bis ich sie verstanden habe.« Wenn Adolf Pitsch zu einem Buch greift, dann hat es sein Sohn geschrieben – andere Autoren interessieren den Ehrenvorsitzenden des SV Avenwedde nicht. Peter kann allerdings auch leichtere Kost liefern: In Kürze erscheint sein zweites Kinderbuch. »Der arme Poet« – so lautet der Titel.
»Schon als Junge hat er kleine Gedichte verfasst«, erinnert sich seine Mutter Gerda. Als Peter Pitsch noch in Gütersloh wohnte, gab er erste Vorlesungen in der Alten Weberei. Der WDR-Hörfunk wurde aufmerksam auf das junge Talent, machte Aufnahmen mit ihm. »Wie die meisten Eltern wollten auch wir, dass er einen ordentlichen Beruf erlernt«, berichtet Gerda Pitsch.
Doch ein bürgerliches Leben in Avenwedde-Bahnhof konnte sich der Junior überhaupt nicht vorstellen: Berlin, Amsterdam, Rom, Kopenhagen – er hielt sich dort vorübergehend mit Jobs als Model, Filmschauspieler und Theaterdarsteller finanziell über Wasser. »Es waren überwiegend nur kleinere Rollen, unter anderem eine in ›Momo‹«, erzählt der Vater. Mit der Schriftstellerei hat Peter Pitsch nun seine wahre Berufung gefunden. Wieviele seiner bisher neun Bücher über den Ladentisch gegangen sind, das verrät er selbst seinen Eltern nicht. Ohne einen Bestseller wird man in diesem Metier kaum vermögend, Pitsch junior kann jedoch von seinen Büchern ganz gut leben. »Peter hat inzwischen einen Verlag im Rücken, der ihn bei seinen Projekten fördert«, freut's den Senior.
Zweimal im Jahr fahren er und seine Frau nach Dänemark – und staunen dann auch über die handwerklichen Fähigkeiten des Filius: Peter Pitsch restauriert »nebenbei« alte Häuser. Da kommt also doch Papas Gen durch, der früher so gerne für andere gebaut hat.
Dateianhänge
Westfalen-Blatt Nr 168.jpg
Stolz auf ihren Peter: Gerda und Adolf Pitsch präsentieren einige Werke ihres Sohnes, der jetzt auch einen künstlerischen Bildband veröffentlicht hat. Titel: »Sixtysix – Digital Art«. (Foto: Uwe Caspar)

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (14.08.2012, 20:43)
Was für ein schöner Artikel und was für sympathische Leutchen, deine Eltern! Glückwunsch, Peter!

LG, Anke

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (14.08.2012, 20:49)
Danke sehr, Anke!

:lol:

Herzlicher Gruß,

Peter

Nitram
Beiträge: 465
Registriert: 01.03.2009, 15:07
Wohnort: Österreich

Re:

von Nitram (06.09.2012, 19:13)
Tolles Portrait, trifft ziemlich genau ins Schwarze!
Etwas fehlt mir allerdings, darf ich mir erlauben, das anzufuegen?
Ich wuerde noch schreiben:
"Peter ist ungeachtet seiner Faehigkeiten ein bescheidener Mensch geblieben, der mit beiden Beinen am Boden bleibt und die Wahrhaftigkeit liebt."

Gruss
Nitram
Tu felix Austria - die andere Seite der Alpenrepublik - zweite Auflage

ISBN 978-3-8391-0512-2

HP: www.robert-brettschneider.com

Video: http://www.youtube.com/user/RobertBrettschneider

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (23.04.2016, 14:36)
In diesen Tagen bietet sich die einmalige Gelegenheit, eines meiner Bücher über die Verlagsseite zu erwerben und dazu EIN EXEMPLAR meiner Kunstbände als Geschenk zu erhalten! Solange der Vorrat reicht.
Die 1. Auflage meiner Werke "Sixtysix" und "Sixty Seven" neigt sich dem Ende zu: die letzten Exemplare sollten vorzugsweise an interessierte Leser/Betrachter geschickt werden. Ebensolche, die auch einen Einblick in mein literarisches Schaffen gewinnen möchten.
Ein illustrierter Gedichtband?
Ein andersartiger Thriller?
Ein persönlicher Reiseführer?
Eine poetische Erzählung?
Ein satirischer Roman?
Ein farbenfrohes Kinderbuch?
Und mehr noch!:
Sollte jemand das Pech haben, sich zu spät für den Kauf eines der Bücher zu entschließen und KEIN Kunstband beim Verlag mehr vorrätig sein, möchte er/sie sich bitte bei mir melden! Ich werde dann aus meinem eigenen Bestand ein signiertes Exemplar von "66" an denjenigen bzw. diejenige verschicken. Auch in diesem Fall gilt natürlich: solange der Vorrat reicht ...

http://www.brightonverlag.com/onlinesho ... on-of-art/

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (23.04.2016, 19:39)
Hab ich gemacht. Sixtysix stand ja schon lange auf meiner Wunschliste, und nun freue ich mich zusätzlich auf Gedesby und Gertrude. thumbbup

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.