Wo endet das Urheberrecht?

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


Benutzeravatar
ZeroEnna
Beiträge: 96
Registriert: 06.10.2011, 13:58
Wohnort: Bielefeld

Wo endet das Urheberrecht?

von ZeroEnna (24.12.2011, 23:20)
Hallo liebes Forum,

Ich stelle mit gerade die Frage, wo das Urheberrecht seine Grenzen hat.
Ich stehe mit meinem Buch vor dem Problem, dass mein Konzept einem bereits existierendem ähnelt.
Im detail:

Mein Roman (Genre der fantastischen Literatur) spielt auf einer Schule für Engel, auf der die Engel für Missionen ausgebildet werden. Leider gibt es eine Buchreihe namens "Engel & Co" in deren Originalfassung (Englisch) die Schule den gleichen Namen trägt wie sie in meinem Roman tragen soll.

Angenommen ich würde nicht den Dialog mit dem Management der Autorin suchen, könnten mir rechtliche Schritte Drohen?

Danke im Voraus und frohe Weihnachten.

Grüße

Zero Enna

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5975
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Wo endet das Urheberrecht?

von Siegfried (24.12.2011, 23:56)
ZeroEnna hat geschrieben:
Mein Roman (Genre der fantastischen Literatur) spielt auf einer Schule für Engel, auf der die Engel für Missionen ausgebildet werden. Leider gibt es eine Buchreihe namens "Engel & Co" in deren Originalfassung (Englisch) die Schule den gleichen Namen trägt wie sie in meinem Roman tragen soll.

Angenommen ich würde nicht den Dialog mit dem Management der Autorin suchen, könnten mir rechtliche Schritte Drohen?


Wenn es eine spezielle Bezeichnung bzw. ein spezieller Name für diese Schule ist, dürftest du dir Ärger einhandeln.

Was würde wohl geschehen, wenn jemand einen Roman über einen Mordfall schreibt, die an einer Schule namens "Hogwarts" geschieht?

Was würde geschehen, wenn man einen neu erschaffenen Superhelden zum Einsatz nach "Gotham City" schickt?

Als einfacher Leser würde ich "Fan-Fiction" erwarten, als kritischer Leser würde ich vermuten, dass sich da ein unbedarfter Autor an den Erfolg anderer hängt.

Was zwingt dich in drei Teufels Namen dazu, diese Schule exakt so mit einem Namen zu benennen, der bereits in einer anderen erfolgreichen Buchserie benutzt wird? Hast du keine Phantasie, deiner Schule einen anderen Namen zu geben? Muss es dieser eine Name sein, nur weil er gut klingt? Oder warum?
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (25.12.2011, 00:56)
Ich würde die Schule umnennen und würde, wie wir im Chat schon angesprochen haben, vielleicht auch Spezialnamen für alle Klassen einführen. Mach dir ein eigenes Universum. Das ist faszinierender und glaubwürdiger.

Ich wohne bei dir um die Ecke, seh ich grad.
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
Perchta
Beiträge: 687
Registriert: 21.03.2011, 05:38

Re:

von Perchta (25.12.2011, 06:15)
Ich kann mich nur anschließen. Den Namen solltest du unbedingt ändern; damit lädst du dir den rechtlichen Ärger ja förmlich ein.

Inwieweit deine Geschichte auch sonst zu nahe an dieser Buchreihe ist, kann ich nicht beurteilen. Aber ich würde sie an deiner Stelle trotzdem darauf abklopfen, ob sie tatsächlich auf eigenen Beinen steht. Hat sie unverwechselbare Charakteristika, die sie tatsächlich zu deiner Story machen? Deine Figuren, deine Konflikte, deine Lösungen? Oder sind es eher Abziehbilder aus der bestehenden Romanreihe?

Wenn du schon selbst das Gefühl hast, daß es "zu nahe dran" ist, würde ich's lieber lassen. Nicht nur wegen möglicher juristischer Konsequenzen, sondern auch, weil du dir damit die Chance verbaust, mit deiner Idee etwas Eigenständiges zu erschaffen. Manchmal muß man die Idee zu einer Geschichte auch ein bißchen köcheln lassen.
Mein Dilettanten-Projekt. "Dilettant" ist übrigens abgeleitet vom lateinischen "delectare" = "erfreuen".

Benutzeravatar
ZeroEnna
Beiträge: 96
Registriert: 06.10.2011, 13:58
Wohnort: Bielefeld

Re:

von ZeroEnna (25.12.2011, 08:49)
Hi liebe Community,

Danke erst mal für eure Antworten.
Ich hab nochmal darüber nachgedacht und erstmal die Dachlatte, die ich vorm Kopf hatte verschwinden lassen. Es kann doch so einfach sein!
Der Name ist jetzt aus dem Titel verschwunden, stattdessen wird die Buchreihe den Titel meines Hauptcharakters tragen.
Im Buch selbst wird der Name nach und Nach auch ersetzt, obgleich es auch reale Institutionen dieses Namens gibt, z.B die Angel Academy of Art in Florenz.
Der neue Name wird "Feathergem" lauten.

Danke für eure Hilfe

Grüsse

Zero

Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 264
Registriert: 15.01.2011, 02:43
Wohnort: Berlin

Re: Wo endet das Urheberrecht?

von Klopfer (04.01.2012, 23:19)
Siegfried hat geschrieben:
Was würde geschehen, wenn man einen neu erschaffenen Superhelden zum Einsatz nach "Gotham City" schickt?


In dem Fall nix, weil "Gotham" bereits seit 200 Jahren ein Spitzname von New York ist.

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.