Schließung Thread...

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


kagul
Beiträge: 29
Registriert: 23.05.2007, 19:49
Wohnort: Schweinfurt

Schließung Thread...

von kagul (09.01.2008, 20:25)
Warum wird ein Thread gelöscht, nur weil eine Verlagseigentümerin das will? Gehört dieses Forum dem betreffenden Verlag? Wenn BoD das will, werden dann auch alle Threads über BoD gelöscht? Der Letzte macht dann das Licht aus.

Ich bin selbst in einem der drei Bücher des Verlags vertreten und hab den Thread vor der Löschung gerade noch gelesen. Also mir sind gar keine persönlichen Beleidigungen aufgefallen. Dann würd ich die Löschung ja verstehen, aber so nicht.

Eine kleine Erläuterung vom Löscher oder der besagten Verlagseigentümerin wäre nett. Nichts für ungut, aber ich betreibe selber ein Forum wie dieses und ich spreche aus Erfahrung, wenn ich sage, es ist gut, wenn man solche Eingriffe öffentlich etwas besser begründet.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (09.01.2008, 20:42)
Naja, jeder schießt sich eben selbst so gut ab, wie er nur kann .. :wink:

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Schließung Thread Verlag Pia Bächtold

von hawepe (09.01.2008, 21:55)
Hallo,

kagul hat geschrieben:
Warum wird ein Thread gelöscht, nur weil eine Verlagseigentümerin das will? Gehört dieses Forum dem betreffenden Verlag? Wenn BoD das will, werden dann auch alle Threads über BoD gelöscht? Der Letzte macht dann das Licht aus.

Ich bin selbst in einem der drei Bücher des Verlags vertreten und hab den Thread vor der Löschung gerade noch gelesen.


Die Loeschung war abzusehen. Ich hatte mir vorhin deshalb noch schnell diesen Thread gesichert. Man weiss ja nie.

Natuerlich darf jeder frei seine Meinung aeussern, solange er niemanden beleidigt. Bloss muss er eventuell die Kosten dafuer tragen. Hier waere es Heiner gewesen.

Beste Gruesse,

Heinz.

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (09.01.2008, 22:18)
Hallo,

ich lösche nur sehr ungern, habe es bislang auch kaum gemacht. Da mir hier jedoch rechtliche Schritte angedroht wurden, habe ich den Thread vorsichtshalber komplett gelöscht. Ich werde auch den Titel dieses Threads abändern, ich denke jeder weiß, was hier diskuttiert wird...

Ich finde Pia´s Verhalten auch etwas unfair. Unser Forum hat mittlerweile sehr viele Besucher, wird oft zu Werbezwecken missbraucht. Wenn diese dann wider Erwarten nach hinten losgeht, sollte man nicht einfach eine derart `nüchterne´ Mail an den Admin schicken. Ich persönlich kann nichts dafür, dass der Verlag nicht den gewünschten Anklang gefunden hat...

Grüße

Heiner

Benutzeravatar
rigoberto
Beiträge: 50
Registriert: 06.10.2007, 00:04
Wohnort: Offenburg

Re:

von rigoberto (09.01.2008, 22:52)
Hallo Leute, das hört sich ja super spannend an. Habe ich etwas verpasst? Bitte um eine kleine Info, damit ich ruhig schlafen kann. 8)

bg

rig
Es grüßt herzlich

Christoph

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (09.01.2008, 23:23)
Hallo Christoph,
klopf doch mal zwei "Etagen" über Dir an :wink:

LG, Julia,
die sich immer wieder wundert, wie treffsicher man sich durch die Brust ins Auge schießen kann

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (10.01.2008, 00:42)
Wow, Krieg der Welten hier im Forum .... und ich war nicht dabei. Na ja, war vielleicht die Gnade des späten Erscheinens. :D

Ich finde nur immer wieder höchst erstaunlich (ohne den Thread jetzt zu kennen) wie man immer gleich mit rechtlichen Schritten drohen muss wenn man vielleicht auf die Füße getreten bekommen hat. Gibt es zwischen den Menschen den tatsächlich keine andere Möglichkeit Konflikte auszutragen?

Egal, vergessen wir das Ganze .... um was ging es eigentlich? .. ach, hab's schon wieder vergessen :wink:

Liebe Grüße
Gerhard

Laura
Beiträge: 199
Registriert: 20.09.2007, 11:23

Re:

von Laura (10.01.2008, 09:50)
Daran sieht man wiedermal, wie gefährlich es ist, in öffentlichen Foren zu diskutieren und dabei Erfahrungen auszutauschen.

Da ich nicht auch eine Klagedrohung haben will - das Autorenexemplar wurde inzwischen vom Verlag von mir zurückgefordert - werde ich mich lieber zu dieser Geschichte nicht mehr äußern. Gruß Laura

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (10.01.2008, 10:09)
Ich hab das auch schon hinter mir. Bei mir im Forum fragte jemand nach einem anderen Forum. Viele sagte, dass sie es nicht kennen, einer sagte, er kenne es, aber es gefalle ihm nicht.
Dann bekam ich bitterböse Mails, mit Anwälten wurde gedroht usw. In dem Thread stand wirklich nichts beleidigendes oder so. Ich hab es dann komplett gelöscht, weil ich wichtigeres zu tun habe, als mich mit so einem Kinderkram zu beschäftigen. Im gesperrten Mitgliederbereich wurde dann noch drüber diskutiert und einige Fakten genannt. Fazit: jener Forenbetreiber hatte sich mit seiner Aktion nur selbst geschadet. Mitglieder, die ihn gar nicht kannten, kennen jetzt seinen Namen und machen einen großen Bogen um seine schriftstellerischen Aktivitäten.

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (14.01.2008, 19:01)
Ich hab das auch schon hinter mir. Bei mir im Forum fragte jemand nach einem anderen Forum. Viele sagte, dass sie es nicht kennen, einer sagte, er kenne es, aber es gefalle ihm nicht.
Dann bekam ich bitterböse Mails, mit Anwälten wurde gedroht usw. In dem Thread stand wirklich nichts beleidigendes oder so. Ich hab es dann komplett gelöscht, weil ich wichtigeres zu tun habe, als mich mit so einem Kinderkram zu beschäftigen.

Ich muss dazu doch noch etwas sagen: PvO, ich hätte in diesem Fall wahrscheinlich genauso gehandelt, denn ich kenne auch wichtigeres, als mich mit kleinkarierten Erbsenzählern auseinanderzusetzen. Aber so etwas fördert natürlich nicht gerade die Meinungsfreiheit in einem Forum. So könnte sich doch jeder über jeden Thread aufregen, dir mit einem Anwalt drohen ... und schon hat er, was er will.

Ich weiß zwar auch nicht, was man in solch einem Fall machen soll, aber auf Protest eines einzelnen zu löschen nur weil er den Knüppel Anwalt schwingt, kann es doch auch nicht sein.

Liebe Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
LordKotz
Beiträge: 383
Registriert: 22.12.2007, 16:51
Wohnort: Seelze

Sagt mir mal jemand

von LordKotz (15.01.2008, 00:09)
worum es hier geht?
Also in Punkto Verklagen usw. können wir hier echt froh sein das hier nicht das Angelsachsen-Recht gilt.
Sonnst würde garnicht gedroht sondern käme gleich die Millionendollar Klage
Also im Grundgesetz steht folgendes:

Artikel 5 (verkürzt)

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten (…) Eine Zensur findet nicht statt.

Die Bedeutung dieses Grundrechtes wurde vom Bundesverfassungsgericht in seiner Rechtsprechung konkretisiert und unterstrichen. So heißt es in dem Lüth-Urteil von 1958: „Das Grundrecht auf Meinungsfreiheit ist als unmittelbarster Ausdruck der menschlichen Persönlichkeit in der Gesellschaft eines der vornehmsten Menschenrechte überhaupt. Für eine freiheitlich-demokratische Staatsordnung ist es schlechthin konstituierend.“ (BVerfGE 7, 198-230 – Lüth).

Dass es bei dem Begriff der „Meinung“ für den Schutz nicht darauf ankommen kann, ob es sich um ein richtiges oder falsches, emotionales oder rational begründetes Werturteil handelt, hat das Bundesverfassungsgericht 1972 in einem Urteil über die Meinungsfreiheit Strafgefangener präzisiert (BVerfGE 33,1-18-Strafgefangene): „In einem pluralistisch strukturierten und auf der Konzeption einer freiheitlichen Demokratie beruhenden Staatsgefüge ist jede Meinung, auch die von etwa herrschenden Vorstellungen abweichende, schutzwürdig.“

Zwar spricht das Grundgesetz nur von der Meinungsäußerungsfreiheit, das bedeutet jedoch nicht, dass Tatsachenbehauptungen vom Grundrechtsschutz ausgeschlossen sind. Sie sind dann geschützt, wenn sie Voraussetzung für eine bestimmte Meinung sind. Meinungsäußerungen und Tatsachenbehauptungen lassen sich in der Praxis kaum voneinander unterscheiden. Da unwahre Tatsachenbehauptungen grundsätzlich nicht vom Schutz der Meinungsfreiheit umfasst sind, ist in diesem Fall eine Abgrenzung notwendig

Quellenverweis: Wikipedia.de

Dazu fällt mir ein :

Ein einzelnes Getreidekorn schmerzt wenn man damit beworfen wird nur wenig. Ein einzelner Stein ist zwar unangenehm aber noch aushaltbar.
Doch was ist wenn Dich jemand bittet unter die Kipperlade eines Kiesfrachters zu treten?
[/b]
Wenn Du es mit selbstherrlichen Arroganzlingen zu tun hast, lächle einfach in dem Wissen, dass Arroganz die Karikatur des Stolzes ist.
www.oliver-wehse.de

Laura
Beiträge: 199
Registriert: 20.09.2007, 11:23

Re:

von Laura (30.01.2008, 17:00)
In einem anderen Forum hat nun eine Autorin, die in Band 2 der Elfenmärchentrilogie vertreten ist, haargenau dieselben Kritikpunkte geäußert wie ich - ich war und bin also nicht alleine mit meiner Kritik.

Wen es interessiert, hier der Link: http://23994.rapidforum.com/topic=102469898683&startid=2

Ob dort nun auch der Thread gelöscht wird? Glaube ich übrigens nicht.

Inzwischen ist übrigens auch der Buchpreis auf - wenn ich mich richtig erinnere - von 12 auf 15 Euro gestiegen, auch für den ersten Band, der ja mit seinem günstigen Preis beworben wurde.
Gruß Laura

mark007q
Beiträge: 48
Registriert: 06.10.2007, 22:36

Re:

von mark007q (30.01.2008, 18:45)
Das Forum hier ist ja keine staatliche Stelle ;) Daher ist auch Artikel 5 fehl am Platze ... mittelbare Drittwirkung entfalten Grundrechte nur sehr selten (d.h. zwischen Privaten).

Ok, ist nicht ganz einfach gebe ich zu ... aber dafür gibt es auch Juristen.

Laura
Beiträge: 199
Registriert: 20.09.2007, 11:23

Re:

von Laura (30.01.2008, 20:36)
mark007q hat geschrieben:
Das Forum hier ist ja keine staatliche Stelle ;) Daher ist auch Artikel 5 fehl am Platze ... mittelbare Drittwirkung entfalten Grundrechte nur sehr selten (d.h. zwischen Privaten).

Ok, ist nicht ganz einfach gebe ich zu ... aber dafür gibt es auch Juristen.


Muss ich das verstehen? Vielleicht kann man das ja mal auf Deutsch sagen. Gruß Laura

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (30.01.2008, 23:41)
Hallo Laura,

ich hatte das bei den Geschichtenwebern auch schon gesehen. Und mich seeehr zurückgehalten, da ich dort nur wenig zugange bin. Wollte schon fragen, ob sie jetzt auch dort verlangen würde, dass gelöscht würde. :wink:

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.