bodeasy zerhäkselt mein Cover

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Lasse
Beiträge: 6
Registriert: 26.08.2010, 22:33

bodeasy zerhäkselt mein Cover

von Lasse (02.01.2012, 21:07)
Hallo,

nachdem der Buchblock per bodeasy recht gut auf den hiesigen Servern angekommen ist und auch beim Korrekturlesen in pdf einen guten Eindruck gemacht hatte, war ich eigentlich guter Dinge, dies würde dem Cover ebenfalls anheimfallen.

Nix is.

Die Fakten:
- Soll-Breite: 262,7 mm
- Soll-Höhe: 200,0 mm
- Soll-Auflösung: 300 dpi
- Photoshop-Datei
- Ist-Breite: 262,72 mm (6206 px)
- Ist-Höhe: 199,98 mm (4724 px)
- Ist-Auflösung: 600 dpi
- Dateigröße als psd: 26 MB
- Dateigröße als tiff: 86 MB
- Dateigröße als pdf von bod zur Freigabe: 0,17 MB

Das Ergebnis seht ihr in dem Screenshot. Oben die tif in Photoshop geöffnet und unten die pdf im Browserfenster.

Ist das bodeasy als ps-converter einfach nur auf Texte spezialisiert und zerhäckselt einfach die Grafik?

Wo kann ich hier eine tif DIREKT hochladen statt sie über den Bilderdatenhäcksler hierhin zu bekommen?

Liegts am "bod-classic" Tarif? (Schöne Cover erst ab teuer?)

Stell ich mich zu blöd an?

Zu Hülf!

blink3
Dateianhänge
screenshot.png

Lasse
Beiträge: 6
Registriert: 26.08.2010, 22:33

Re:

von Lasse (04.01.2012, 19:34)
Laut Telefonhotline von bod ist die pdf zur Freigabe eine komprimierte Datei.

Merkwürdig finde ich es dennoch eine Vorlage zur Druckfreigabe zu komprimieren. Ich gebe damit etwas frei, das anders aussieht, als ich es haben möchte, ohne zu wissen wie das Ergebnis aussehen wird... :roll:

Naja.

Ich lass mich überraschen.

Mick Baxter
Beiträge: 39
Registriert: 06.02.2009, 15:25
Wohnort: Stuttgart

Re:

von Mick Baxter (06.01.2012, 07:21)
Lasse hat geschrieben:
Laut Telefonhotline von bod ist die pdf zur Freigabe eine komprimierte Datei.

Merkwürdig finde ich es dennoch eine Vorlage zur Druckfreigabe zu komprimieren.

PDFs sind komprimierte Dateien. Allerdings kann man einstellen, wie stark komprimiert wird und in welcher dpi-Auflösung Bilder dargestellt werden. Das auf dem png sind jedenfalls keine 300 dpi (oder die Ansicht ist stark vergrößert – dann müßte allerdings auch die hochauflösende Grafik anders aussehen).

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (06.01.2012, 09:11)
Die Auflösung für das PDF gibt man im PDF Drucker an, dort richtig einstellen. Zudem, mach einfach zuerst ein FunExemplar als Druckexemplar und schau dir das Ergebnis an, wenn es nicht gefällt ändern.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (06.01.2012, 10:14)
Hallo Lasse,

Lasse hat geschrieben:
Merkwürdig finde ich es dennoch eine Vorlage zur Druckfreigabe zu komprimieren. Ich gebe damit etwas frei, das anders aussieht, als ich es haben möchte, ohne zu wissen wie das Ergebnis aussehen wird... :roll:


Mit der Druckfreigabe bestätigst du nicht, dass du keine Fehler gemacht hast, sondern das die Druckerei korrekt gearbeitet hat.

Dass es faktisch anders ist, steht auf einem anderen Blatt.

Wenn du auch die Qualität kontrollieren möchtest, musst du ein Musterexemplar drucken lassen. Bei BoD kostet es extra (BoD Fun), bei anderen Anbietern ist es bereits enthalten. Vergleicht man die Preise, kommt es aber auf das Gleiche hinaus. Kein Unternehmen verschenkt etwas.

Beste Grüße

Heinz

Lasse
Beiträge: 6
Registriert: 26.08.2010, 22:33

Re:

von Lasse (06.01.2012, 19:22)
SandraR hat geschrieben:
Die Auflösung für das PDF gibt man im PDF Drucker an, dort richtig einstellen.

Ich glaube nicht, dass ich auf dem Server von bod die Einstellung für deren PDF-Programm ändern kann. Und wenn ich es könnte, würde bod das sicherlich nicht wollen.

Lasse
Beiträge: 6
Registriert: 26.08.2010, 22:33

Re:

von Lasse (06.01.2012, 19:30)
hawepe hat geschrieben:
Hallo Lasse,

Wenn du auch die Qualität kontrollieren möchtest, musst du ein Musterexemplar drucken lassen. Bei BoD kostet es extra (BoD Fun), bei anderen Anbietern ist es bereits enthalten. Vergleicht man die Preise, kommt es aber auf das Gleiche hinaus. Kein Unternehmen verschenkt etwas.


Das mit dem zusätzlichen kontrollieren erspare ich mir. Nach dem, was ich in diversen anderen Threads und im Chat gelesen habe, war es wohl ein bod-serverseitiges-pdf-komprimierungsproblem und ist wohl absolut unproblematisch, wenn man eine vernünftige Vorlage hochlädt. Die Vorlage ist mit über 29 Megapixeln sicherlich ausreichend gewesen. Von daher eher die Befürchtung, dass es sich wie auf manchen Foto-Diskussions-Foren verhält, dass bei zu großen Dateien irgend ein Algoritmus auf Werbe-Taschenrechner-Niveau die Dateien von sich aus auf ein ihm genehmes Maß runterrechnet. Danach sah es zuerst aus.

Habe beide Dateien jetzt freigegeben und auch gleich einen ganzen Stapel Drucke bestellt, die ich werbetechnisch verwerten werde.

Mit anderen Worten: No Fun, get risk.

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (06.01.2012, 19:30)
Die PDF Einstellungen musst du bei dir richtig einstellen! Wenn du das PDF erzeugst. Auf Drucker, Auswahl PDF und dort in die Einstellungen!
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.