Schon Bücher von BoD erhalten?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Frischling
Beiträge: 35
Registriert: 21.11.2007, 16:32
Wohnort: Rheinland

Re:

von Frischling (09.01.2008, 11:51)
Judith hat geschrieben:
Hallo Frischling,

ich würde mal sagen, dass drei Viertel von uns BoD'lern den konventionellen Weg gewählt hätten. Aber das Verhältnis veröffentlichte Bücher : eingesandte Manuskripte bewegt sich je nach Verlag zwischen 1:100 und 1:1000. Viele von uns sind an dieser winzigen Hürde gescheitert. Ich wünsche dir viel Glück!

Grüßle,
Judith


durch den Testdruck bei lulu halte ich schon mein erstes gedrucktes Buch in Händen :-)

ich bin mir der Herausforderung bewusst und danke Dir für Deinen Zuspruch.
es gibt nichts Gutes - ausser man tut es

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (09.01.2008, 12:02)
Hallo frischling,

ob lulu. BoD, Engelsdorfer oder shaker ist wohl eher Geschmacksache. Aber leider alles keine Verlage im herkömmlichen Sinn, sondern Druckdienstleister mit etwas unterschiedlichen Arbeitsweisen, wobei jeder den für sich passenden Anbieter wählen kann. Alle dieser vier drucken (meines Wissens fast) alles.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (09.01.2008, 12:27)
Während die Druckerei wohl wirklich ihre Muehe hat, kann ich wiedermal nur gutes ueber die Presseabteilung und ueber eine Sachbearbeiterin namens Frau Kambach sagen.
Vielleicht sollten einfach die Druckmaschinen so nett sein wie diese Dame.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

MeierJ
Beiträge: 42
Registriert: 02.12.2007, 20:58
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von MeierJ (10.01.2008, 20:36)
Judith hat geschrieben:
ob lulu. BoD, Engelsdorfer oder shaker ist wohl eher Geschmacksache...


Hallo,

die genannten Unternehmen bieten zwar alle eine Publikationsmoeglichkeit an, doch mit teilweise erheblichen Unterschieden in Preis und Leistung. Also reine Geschmackssache ist es nicht, haengt auch von der eigenen Zielsetzung ab. Manche Optionen wie diverse Einbandarten oder die Downloadfunktion des Inhalts bietet der eine Verlag an, der andere sieht das nicht vor. Auch z.B. hinsichtlich des Autorenhonorars liegen teilweise Welten dazwischen.

Ade , MeierJ thumbbup
Kleine Checkliste für die richtige Verlagswahl

• Probedruck des Buchblocks und des Covers ist kostenlos
• Vorrat meines Buches beim Verlag im Normalfall verfügbar
• Download des Inhalts wird als Option angeboten

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (10.01.2008, 23:04)
MeierJ hat geschrieben:
die genannten Unternehmen bieten zwar alle eine Publikationsmoeglichkeit an, doch mit teilweise erheblichen Unterschieden in Preis und Leistung.


Stimmt. Nehmen wir mal als Beispiel mein nächstes Vorlesebüchlein. Entweder soll es wie das letzte werden, A5, 68 Seiten, nur sw. Bei Shaker Media beträgt der empfohlene Verkaufspreis 12,- Euro!!! :shock:: Ich verkaufe mein BoD-Buch für 6,- Euro und habe dabei 1,41 Euro Autorenprovision (wegen Mitwirkung der Illustratorin musste ich etwas höher kalkulieren). Wenn ich bei Shaker Media 6,- Euro eingebe, sagt mir der Kalkulator, der Mindestpeis läge bei 7,50 Euro. Ein üppiger Preis für so ein kleines Büchlein!

Evtl. soll der zweite Teil auch mit 4 Farbseiten und insgesamt 72 Seiten werden, Verkaufspreis 6,50 Euro. Bei BoD möglich bei 1,32 Euro Provision. Empfohlener Verkaufspreis bei Shaker Media: 13,- Euro, Mindestpreis 8,- Euro.

Gut, vielleicht ist das Vorlesebüchlein zu dünn. Nehmen wir meinen Tanzroman. Ich wähle das Format, das meinem am nächsten liegt. Mein Buch hat 132 Seiten sw, Verkaufspreis 8,90 Euro, Marge liegt bei 1,23 Euro. So kann ich notfalls mal ein Buch bei amazon bestellen und portofrei verschicken, ohne Verlust zu machen. Empfohlener Verkaufspreis bei Shaker Media: 15,- Euro, Mindestpreis 9,40 Euro.
Bei selbigem Buch zahle ich ab 100 Bücher bei BoD 4,80 Euro pro Buch, bei Shaker 5,63 Euro.

Ein weiterer für mich sehr wesentlicher Punkt: die Bücher von BoD sind bei Amazon, libri, bol etc. verfügbar, die von Shaker Media nicht. Mehr als zwei Drittel meines Tanzromanes wurden über (Online-)Buchhandlungen verkauft, dabei sind die drei Buchhandlungen in meiner Region nicht mitgerechnet, da sie die von mir selbst gekauften Bücher in Kommission genommen haben. Die Verfügbarkeit ist also außer der Preisgestaltung ein wesentlicher Vorteil der BoD-Bücher.

Ihr könnt raten, welchem der beiden Anbieter ich den Vorzug gebe. :wink:

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (10.01.2008, 23:32)
Judith,

danke, dass Du konkret geworden bist. Das ist eine wahre Wohltat... thumbbup Und ich verstehe Deine Entscheidung bestens.

Beste Grüße
Matthias

MeierJ
Beiträge: 42
Registriert: 02.12.2007, 20:58
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von MeierJ (11.01.2008, 00:54)
Hallo,

ja liebe Judith, was wäre BoD ohne dich .... Aber Scherz bei Seite, also ich verstehe die Kalkulation auf den Seiten von Shaker Media als Beispielkalkulation und ob ein Buch für 7,50 oder 6 Euro verkauft werden kann, ist sicherlich ein geeignetes Gesprächsthema zwischen Autor(in) und den zuständigen Mitarbeitern eines Verlages. Da hätte ich als Autor(in) keinerlei Scheu den Verlag zu kontaktieren und derartige Fragen zu besprechen.
Bei Amazon und Libri sind allerdings nur die wenigsten BoD Bücher auf Lager, muss man wissen und selbst prüfen, finde ich wichtig. Man geht z.B. bei Amazon in die "Erweiterte Suche" und wählt als Verlag BoD. Dann am Ende der Seite auf der rechten Seite die Sortierung von Topseller in "chronologisch" bzw. "Erscheinungstermin" einstellen und schon erkennt man wie es sich mit der Lagerung verhält. Nur wenige BoD Titel sind bei Amazon auf Lager. Für die Mehrzahl wird eine Lieferzeit von mehreren Wochen angezeigt. Ähnlich verhält es sich im Katalog bei Libri.
Amazon und Libri entscheiden nämlich selbst darüber welche Bücher sie auf Lager nehmen, nämlich nur Topseller und zwar unabhängig vom Verlagsnamen.
Also da ist meiner Meinung nach das Konzept von Shaker Media effizienter, denn die Bücher sind schneller beim Kunden. Darüber hinaus gibt es noch einige interessante Optionen im Autoren - Account, die ein individuelles Publizieren ermöglichen. Wir vergleichen gerne gemeinsam weiter und diskutieren darüber.

Gruß, MeierJ thumbbup
Kleine Checkliste für die richtige Verlagswahl



• Probedruck des Buchblocks und des Covers ist kostenlos

• Vorrat meines Buches beim Verlag im Normalfall verfügbar

• Download des Inhalts wird als Option angeboten

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (11.01.2008, 01:11)
Hallo MeierJ,

selbst wenn die BoD-Bücher nicht auf Lager sind (mein Tanzroman glücklicherweise meistens schon), so sind sie immerhin gelistet, zu finden und für geduldige Käufer auch dort zu beziehen.
Einige Interessenten waren auch schon schlau genug, nach meiner Website zu suchen, nachdem sie die Lieferzeit meines Vorlesebuches bei Amazon entdeckten. Sie bestellten dann direkt bei mir und bekamen mit Signatur portofrei geliefert.

BoD würde es ohne mich nicht schlechter gehen, und wenn mir was nicht passt, dann tue ich das kund. Doch für mich ist es die eindeutig bessere Wahl.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

MeierJ
Beiträge: 42
Registriert: 02.12.2007, 20:58
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von MeierJ (11.01.2008, 09:12)
Hallo,

also die Bestellmöglichkeit direkt beim Autor ist eine gute Sache und Autoren die es so auf der eigenen Homepage anbieten finde ich vorbildlich. Super!
Für den Autor ist dann das Kriterium bzw. der Vergleich des Bezugspreises für die Autorenexemplare beim Verlag wichtig.

Und hinsichtlich der Lieferzeit eines Buches über den Buchhandel (inkl. Amazon) finde ich eine schnelle Auslieferung sehr wichtig. Ich denke mancher Kunde wird von einer Lieferzeit von mehreren Wochen abgeschreckt und kauft dann ein ähnliches Buch eines anderen Autors (Sachbuch, Rateger etc.). Also das ist schon ein entscheidendes Kriterium.

Gruß, MeierJ thumbbup
Kleine Checkliste für die richtige Verlagswahl



• Probedruck des Buchblocks und des Covers ist kostenlos

• Vorrat meines Buches beim Verlag im Normalfall verfügbar

• Download des Inhalts wird als Option angeboten

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (11.01.2008, 09:20)
Hallo MeierJ,

wie sind denn eigentlich Deine Erfahrungen mit BoD oder anderen Verlagen? Wie lange musst Du im Schnitt warten, wie bist Du mit dem Service zufrieden? Wie sind Deine Verkaufserfolge? Hast Du ein Sachbuch oder einen Roman verfasst? Und wie kalkulierst Du?

Beste Grüße
Matthias

MeierJ
Beiträge: 42
Registriert: 02.12.2007, 20:58
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von MeierJ (11.01.2008, 10:38)
Judith hat geschrieben:
..Nehmen wir meinen Tanzroman. Ich wähle das Format, das meinem am nächsten liegt. Mein Buch hat 132 Seiten sw, Verkaufspreis 8,90 Euro, Marge liegt bei 1,23 Euro...



Hallo,

also bei mir zeigt der BoD Kalkulator für deinen Roman mit 132 Seiten als Preis pro Autorenexemplar einen Betrag von EUR 9,18 pro Expl. an. Der Kalkulator des von dir erwähnten Verlages Shaker Media jedoch lediglich EUR 6,49 pro Autorenexemplar an.

vgl. http://www.shaker-media.eu/de/Kalkulati ... usgabe.asp

Also es empfiehlt sich immer selbst nachzurechnen.

Gruß, MeierJ thumbbup
Kleine Checkliste für die richtige Verlagswahl



• Probedruck des Buchblocks und des Covers ist kostenlos

• Vorrat meines Buches beim Verlag im Normalfall verfügbar

• Download des Inhalts wird als Option angeboten

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (11.01.2008, 10:49)
Liebe Leut, ich versteh manche Kalkulation eh nicht mehr recht.
Ich hab z.B: bei BoD mein neues Buch vorgestern in Auftrag gegeben: Columbo Tiel 2. Verkaufspreis 11,90 EUR (136 S. inkl. 21 Farbseiten), meine Eigenexemplare bis 25 Stk. sollen mich über BoD nun mehr kosten als im Laden: 12,40 EUR - hab ich mich in der Eile nur verguckt oder kann mir das einer erklären?
???
Hm, lieben Gruß erstmal...

PS. ich find die Listung in möglichst vielen Onlineshops auch sehr wichtig. Ob es aber wichtiger als eine gute Verfügbarkeit ist, da bin ich mir selbst noch nicht sicher angle:

Benutzeravatar
Wana
Beiträge: 18
Registriert: 07.01.2008, 18:21
Wohnort: Hamm

Re:

von Wana (11.01.2008, 11:07)
ein Buch von 136 Seiten mit 21 Farbseiten kostet in der Herstellung 12,44 Euro
www.scholt.com/html/meinebucher
es ist nicht immer alles so, wie es den Anschein hat

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (11.01.2008, 11:22)
MeierJ hat geschrieben:
bei mir zeigt der BoD Kalkulator für deinen Roman mit 132 Seiten als Preis pro Autorenexemplar einen Betrag von EUR 9,18 pro Expl. an. Der Kalkulator des von dir erwähnten Verlages Shaker Media jedoch lediglich EUR 6,49 pro Autorenexemplar an.

Vorsicht beim Vergleich von Äpfeln und Birnen!
Der angegebene BoD-Preis ist incl. MwSt., der Shaker-Preis exkl. MwSt.. Abgesehen davon ist bei BoD die Rabattstaffel für Autorenexemplare wesentlich günstiger.

MeierJ - wie war das nochmal bei Deinem Buch?

Beste Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (11.01.2008, 11:51)
Hallo Barbara,

dass man besser keine Einzelexemplare bei BoD bestellt ist bekannt, zudem noch 6,40 Euro Porto hinzukommen. Der Arbeitsaufwand ist so hoch, dass sie wohl auf diese Art und Weise teure Einzelbestellungen verhindern wollen. Da bestellst du lieber im Buchhandel, dann bekommst du noch deine Marge in Höhe von 1,43 Euro. Ab 25 Exemplaren zahlst du dann nur noch 8,03 Euro.

Matthias, MeierJ ist vermutlich Unternehmensberater der Firma Shaker Media. Doch hat sich schon oft gezeigt, dass wir auf derartige sture, einseitige, platte und gar verfälschende Antworten eher ablehnend reagieren, deshalb tut er "seiner" Firma mit seinen Postings hier sicher keinen Gefallen! :twisted:

Ich habe übrigens bei meinem Preisvergleich bezüglich der Autorenexemplare ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine Menge ab 100 Exemplare handelt. Außerdem muss natürlich auch das Papier (90g) berücksicht werden.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.