Niemand da zu Mitternacht

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 821
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Niemand da zu Mitternacht

von ricochet (10.03.2012, 08:46)
Niemand da
zu Mitternacht.
Tote Hände
sprechen Bände.
Sind es meine
oder seine?
Tasse leer
trinkt keiner mehr.

Hör nach draußen,
wer da geht.
Ich war es,
ich bin es.
Blinde Augen,
still verweht.

Tief allein
bei dämmrig Schein.
Zeichen an der Wand
bleiben unerkannt.

Es ist, als
riefe ich nach dir.
Was tu ich hier?
Was tu ich hier?
Fenster offen,
lässt hoffen.
Texte mit Pfiff.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3500
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (10.03.2012, 09:16)
Sehr schön. Dein Gedicht gefällt mir wirklich sehr.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

SarahSarah
Beiträge: 42
Registriert: 01.03.2012, 12:20
Wohnort: Mönchengladbach

Re:

von SarahSarah (13.03.2012, 16:02)
Niemand da zu Mitternacht... Ich dachte es hätte etwas mit dem Chat zu tun. Statt dessen ein Gedicht.
Wie schön!!!!! Hat mir gefallen. :wink: :wink:

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 821
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (13.03.2012, 16:27)
Besten Dank euch beiden für die Rückmeldung. Eine Erinnerung an meinen Sohn, von dem ich seit über einem Jahr weder etwas gesehen noch gehört habe. :cry:

LG


rico
Texte mit Pfiff.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3500
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (13.03.2012, 17:25)
Das tut mir sehr leid. Wenn er als vermisst gemeldet ist, dann weiß ich leider nichts Tröstliches zu sagen. Wenn er den Kontakt unterbrochen hat, dann hilft es Dir vielleicht, wenn ich Dir erzähle, dass das in meinem engen Umfeld bisher dreimal vorgekommen ist. Inzwischen besteht der Kontakt aber in allen drei Fällen wieder. Manchmal hilft die Vermittlung durch eine Person, die beide Seiten schätzen.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 821
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (14.03.2012, 06:54)
Monika K. hat geschrieben:
hilft es Dir vielleicht, wenn ich Dir erzähle, dass das in meinem engen Umfeld bisher dreimal vorgekommen ist. Inzwischen besteht der Kontakt aber in allen drei Fällen wieder.


Ja, das wird auch hier so sein. Bis dahin schreibe ich meine Gedichte, Kurzgeschichten, Novellen, Romane. Und danach schreibe ich meine Gedichte, Kurzgeschichten, Novellen, Romane. cheezygrin cheezygrin

LG

rico
PS: Danke für die aufmunternden Worte.
Texte mit Pfiff.

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (24.03.2012, 15:27)
Kopf hoch, er wird sich wieder melden.
Das Gedicht ist räumlich ebenso knapp gehalten wie es gut ist, da es die Enge (d)einer Not widergibt.
Besonders gefällt mir die Verwischung der Grenzen zwischen dem Ich und dem er. Stark.

Herzlicher Gruß,
Peter

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 821
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (24.03.2012, 15:38)
Besten Dank, Peter. Durch positive Rückmeldungen aus deiner Feder fühle ich mich besonders geehrt, bin ich doch erklärter Fan deiner Lyrik. An deine Klasse komme ich einfach nicht heran. Sage ich neidlos. thumbbup

LG


rico
Texte mit Pfiff.

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.