Gut gelaufen, Thisbe! – Ida Obersteyns Tagebuch 2011

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (13.03.2012, 15:32)
Vielen Dank, Anke!

Das Problem habe ich übrigens auch. cheezygrin

Gruß, Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (13.03.2012, 17:33)
Da muss ich auch sofort was denken ...

"Chantal, tu ma die Omma winken!"

"Tu ma dat Jacqueline aus die Sonne, dat verreckt sonst."

"Justin, komma wech von die Regale da."
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (13.03.2012, 19:42)
Isautor hat geschrieben:
"Tu ma dat Jacqueline aus die Sonne, dat verreckt sonst."


Das arme Mädel in meiner Geschichte wurde aber leider Jaqueline getauft. Eltern können so grausam sein! Hier handelt es sich nämlich ausnahmsweise um einen Insider-Gag und nicht um einen Tippfehler. Ich frage mich ja, ob der Standesbeamte bei der echten Jaqueline schon so abgestumpft war, dass er das damals widerspruchslos eintrug. Oder wusste er das auch nicht besser? Zumindest hat sie jetzt keinen Massennamen. Allerdings hat sie dafür viel zu buchstabieren in ihrem Leben. Arme Kleine! angle:
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Latika
Beiträge: 114
Registriert: 18.05.2011, 17:57
Wohnort: Hamburg

Re:

von Latika (13.03.2012, 19:51)
Ich habe bei der Leseprobe sehr viel gelacht, super!

Viel Erfolg! thumbbup

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (14.03.2012, 08:35)
Latika hat geschrieben:
Ich habe bei der Leseprobe sehr viel gelacht, super!

Viel Erfolg! thumbbup


Vielen Dank, Latika!

Eben habe ich gesehen, dass man in der Leseprobe bei Libri sogar noch die "Tagebucheinträge" vom ganzen Februar und ein paar Tage vom März lesen kann. Amazon ist da viel geiziger.

Gruß, Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Prof. Elsenbrink
Beiträge: 189
Registriert: 05.07.2011, 23:45
Wohnort: Berlin

Erste Rezension

von Prof. Elsenbrink (18.03.2012, 05:22)
Normalerweise kaufe ich ja keine Bücher von Autoren, die ihr Werk bei BoD oder ähnlichen Verlagen veröffentlichen. Man hört einfach zu viel Schlechtes. Zum Beispiel, dass das alles gescheiterte Hilfsschriftsteller mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche seien, die – von „richtigen“ Verlagen zu recht in die Wüste geschickt – ihren literarischen Sondermüll dann eben auf diese Weise verklappen. Und teuer obendrein. Die reinsten Mondpreise sollen sie für ihre stümperhaften Machwerke fordern – das hört man immer wieder. :twisted:

Aber jetzt habe ich zum ersten Mal mein ehernes Prinzip gebrochen. cheezygrin
Und mittlerweile sogar schon eine kleine Rezension verfasst.

Hier ist sie bereits zu lesen:
http://www.buechereule.de/wbb2/thread.p ... adid=65809

Bei amazon müsste sie demnächst freigeschaltet werden ...


LG
Thomas

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (18.03.2012, 12:26)
@ Prof. Elsenbrink
Normalerweise lese ich ja keine Rezensionen zu Büchern, die bei BoD oder ähnlichen Verlagen veröffentlicht wurden. Man hört einfach zu viel Schlechtes. Zum Beispiel, dass das alles Freunde, Verwandte oder Schuldner mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche seien, die – vom Autor unter Androhung von Liebesentzug oder Zwangsvollstreckung gezwungen – ihren schmeichlerischen Sondermüll dann auf diese Weise verklappen müssen. Und mit vielen Sternen obendrein. Die reinsten Mondbewertungen sollen sie für diese stümperhaften Machwerke abliefern – das hört man immer wieder.

Aber jetzt habe ich zum ersten Mal mein ehernes Prinzip gebrochen und Deine Rezension mit großer Freude gelesen. Vielen Dank für die Bewertungen bei Amazon und Büchereule! Ich freue mich sehr, dass Dir das Buch so gut gefallen hat.

Damit, dass meine Kaspereien in diesem Forum irgendwann einmal zu einer Amazon-Bewertung führen könnten, habe ich schon gerechnet. Allerdings dachte ich da eher an viermal einen Stern als billiger Racheakt einer empfindlichen Person (+ 3 Sockenpuppen).

Liebe Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

ThomasF
Beiträge: 803
Registriert: 17.10.2011, 09:42

Re:

von ThomasF (22.03.2012, 21:31)
Herzlichen Glückwunsch (wenn auch etwas verspätet) zu deinem humorvollen Buch! thumbbup
Die Leseprobe macht Lust auf mehr. :D

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (23.03.2012, 10:45)
Vielen Dank. Nachzügler sind in diesem Forum doch gern gesehene Gäste, weil sie den alten Thread noch einmal ganz nach oben hieven. angle: Also besser hätte ich das selbst auch nicht machen können. thumbbup
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

ThomasF
Beiträge: 803
Registriert: 17.10.2011, 09:42

Re:

von ThomasF (23.03.2012, 16:06)
Gern geschehn. :D

Und noch einmal: Hau-ruck! Und oben isser, der Thread.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (23.03.2012, 16:14)
Vielen Dank, das machst Du ausgezeichnet.

Aber jetzt begehe ich den riesigen Anfängerfehler und antworte gleich. Besser wäre es zu warten, bis der Thread mindestens auf Platz 6 abgerutscht ist, um ihn mit der Antwort noch einmal selbst auf Platz 1 zu katapultieren. Aber vielleicht lerne ich das ja noch mit der Zeit. angle:
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

ChrisTo
Beiträge: 83
Registriert: 21.08.2011, 13:05
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von ChrisTo (28.03.2012, 08:41)
Also Monika,

die Farbe des Covers ist gar nicht so schlecht. Bei Tageslicht tatsächlich braun - ich finde es sehr angenehm und gar nicht scheißbraun - aber abends im Bett bei gemütlicher Beleuchtung, da sieht es hübsch rotbraun aus, mit mehr Tendenz ins Rötliche, fast schon ein bißchen rotrotbraun, mit einem kleinen Touch aubergine, also irgendwie rotauberginebraun oder so. Jedenfalls schön.

Inhaltlich hält es, was die Leseproben versprechen, ich habe schon viel gelacht und bin erst bei Ende März angelangt.

Ich werde berichten.

Sonnige Grüße

Chris

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (28.03.2012, 09:19)
Juhuhhh, ich habe noch eine zufriedene Leserin! Trallala! bash:

Chris, Du bist etwas ganz Besonderes! Du gehörst zu dem kleinen, erlesenen Kreis der Besitzer meines Buchs. Denn das hat nicht jeder! Das ist keine Massenware, die in jedem Bücherregal steht! angle:

Ich hoffe, Du hast beim Lesen mindestens den gleichen Spaß, den ich beim Schreiben hatte.

Liebe Grüße,
Monika

P.S.: Ich hasse Brauntöne. Aber ich kann inzwischen gut mit dem scheußlichen Cover leben, weil ich mir immer wieder sage: Dadurch ist der Inhalt auf jeden Fall besser als das Äußere, denn alles ist relativ. angle:
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (31.03.2012, 19:32)
Heute kam dein Buch bei mir an und ich würde sagen, die Farbe ist rotbraun und sieht aus, wie das Cover des ebooks an meinem Bildschirm.

Ich habe schon ein bißchen drin rumgelesen. Aber ich hatte nicht so viel Zeit, denn meine Freundin Corinna hatte mich eingeladen. Sie hat ein neues Hobby. Das heißt "Working Cowhorse Intown". Konnte ich mir erst nix drunter vorstellen. Jedenfalls lassen die dabei eine Horde junger Bullen in der Fußgängerzone beim Karstadt frei. Die rennen dann rum und machen alles platt. Corinna und andere Cowhorser jagen die Bullen dann zu Pferde und wenn sie einen mit dem Lasso erwischen, dann lassen sie sich vom Pferd fallen und werfen den Bullen zu Boden, wo er dann gefesselt wird. Für mich ist das aber nichts, denn ich kriegs immer in den Rücken, wenn ich mich vom Pferd fallen lasse. Hab ich Corinna auch gesagt, aber sie ist da ja ganz anders.
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (31.03.2012, 20:49)
Das Thema Coverfarbe scheint wirklich sehr ergiebig zu sein. Mich hat es auch schon zu einer satirischen Kurzgeschichte für mein Buch und zu einer Satire für dieses Forum inspiriert (Upload morgen). Eigentlich sollte ich BoD also dankbar sein. thumbbup

Das Hobby Deiner Freundin scheint ja noch exotischer zu sein als Nordic Cocooning. Allerdings frage ich mich bei so Veranstaltungen immer, ob die Verletzungsgefahr für Mensch und Tier nicht ein bisschen zu hoch ist. Heute habe ich mir mal die Homepage von Eurem Ponyhof angesehen. (Ich interessiere mich eben für alles außer Autos und Sport.) Ihr scheint ja großen Wert auf den sorgfältigen Umgang mit den Tieren zu legen. Da kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, wie Du ein Tier auf den Boden wirfst und fesselst.

Ich hoffe, Du hast viel Spaß beim Lesen. Und ich bin gespannt, wie Deine gnadenlose Kritik ausfallen wird. Ein bisschen Bammel habe ich schon, wenn ich ehrlich bin. :shock::
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.