Erfahrungen mit Literaturwettbewerben?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (20.01.2008, 13:37)
Hallo Skipteuse,

erst einmal vorweg eine Bitte: Koenntest du naechstes Mal die Zitatfunktion benutzen? Sonst wird es nahezu unverstaendlich.

skipteuse hat geschrieben:
Wow, welche Gebiete?


Rumaenien und Polen. Beide habe ich werbemaessig bereits angekuendigt und die Internetadressen sind auch schon reserviert.

Schreibst du für einen festen Verlag/ Auftraggeber? Und du lebst nur vom Schreiben? Toll!


Fuer verschiedene Abnehmer, aber ausschliesslich Sachtexte. Nur vom Schreiben lebe ich schon lange nicht mehr. Das Berufsbild hat sich doch gravierend veraendert und mit dem heutigen kann ich mich nicht mehr identifizieren.

Als zweites bzw. drittes Standbein sind deshalb barrierefreies Webdesign und das Setzen von Buechern hinzugekommen.

Ich versuch nebem meiner Arbeit und dem Uniabschluss gerade an zwei weiteren Romanen (Junge in Berlin der 40er und 50er und das Leben als "Musikerfrau"), ansonsten hab ich große Lust, mal wieder Erzählungen und Kurzgeschichten zu schreiben. Manhcmal hab ich auch so "Lyrikanfälle" (Gelungene Anagrammgedichte und Haikus z.B. finde ich sehr spannend...)
Hab aber noch tausend Ideen, vor allem belletristische angle:


Da muss man dir wohl weniger Ideen als Zeit zu ihrer Umsetzung wuenschen :-) Hoert sich jedenfalls alles sehr spannend an.

Vielleicht stellst du mal Texte von dir im Forum vor?

Einen schoenen Sonntag,

Heinz.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (20.01.2008, 13:43)
Hallo Skipteuse,

skipteuse hat geschrieben:
hallo heinz, hab nochmal geschnorchelt auf deinen seiten- ist ja wirklich spannend mit osteuropa... vermutlich auch viel recherchearbeit...
wie lange hast du da im schnitt für einbuch benötigt, falls man das sagen kann? :P


Zum einen kenne ich die Laender natuerlich relativ gut, aber der Rechercheaufwand ist trotzdem enorm. In der Slowakei ist es z.B. noch ueblich, dass Museen ihre Oeffnungszeiten auch waehrend der Saison mehrmals aendern.

Da die Buecher immer nebenher laufen, laesst sich die Zeit nicht genauer beziffern. Aber ganz grob gerechnet koennte es auf ein Jahr hinauslaufen, wenn ich mehr oder weniger jede freie Minute am Manuskript sitze.

Beste Gruesse,

Heinz.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (20.01.2008, 16:23)
hallo heinz!
ok, sehr interessant, ca. ein Jahr, wenn man quasi eine achtstundentag nur für dieses manuskript hat... ich drück dir die daumen für die reisebeichte, äh so schnell bekommt ein wort eine andere bedeutung dank nur eines einzelnen fehlenden buchstabens: REISEBErICHTE natürlich!
das würde mich auch sehr reizen, allerdings eher künstlerisch-belletristisch angehaucht, wenn ich es mir aussuchen könnte.

war gerade beim kaffeetrinken bei oma. sie hat wieder total verrückte, traurig-schöne und skurrile "Dorfgeschichten" erzählt. wenn ich es schaffe, notier ich nach solchen gesprächen einige brocken, die hängen geblieben sind, hab schon wieder ein neues projekt ... ;-)
ich find es einfcah wahnsinnig spannend, was andere generationen so erlebt und zu erzählen haben - da werden wir "weichgespülten sesselpuper" :wink: manchmal ganz blass vor schreck und staunen. andere zeiten, andere sitten ...

Liebe verregneten Gruß :shock::

PS. eine leseprobe findest du breits unter angenehme-vorstellung.de. weitere auszüge könnte ich dann hier bei interesse bei text belletristik einstellen, oder?

PPS. Dieses Zitatproblem versuch ich gerade zu lösen.. Danke für den Hinweis ;-)

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (20.01.2008, 17:22)
Hallo Skipteuse,

skipteuse hat geschrieben:
war gerade beim kaffeetrinken bei oma. sie hat wieder total verrückte, traurig-schöne und skurrile "Dorfgeschichten" erzählt. wenn ich es schaffe, notier ich nach solchen gesprächen einige brocken, die hängen geblieben sind, hab schon wieder ein neues projekt ... ;-)


Aufzeichnen. Ist zwar muehselig, weil die meisten Menschen ploetzlich ganz anders reden, wenn irgendwo ein Mikrophon zu sehen ist, aber versuchen wuerde ich es trotzdem.

PS. eine leseprobe findest du breits unter angenehme-vorstellung.de.


Stimmt, da habe ich mich schon mal umgesehen und weder mit Firefox noch Opera etwas lesen koennen :-( Schade.

Beste Gruesse,

Heinz.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (20.01.2008, 18:26)
Oh, sorry, ist für firefox optimiert, aber unser Web-Spezi ist so ein Flash-Fan, dass manchmal... vielleicht, wen du etwas wartest. Ansonsten: ich stelle es einfach mal hier zu Textvorstellung ein, allerdings ist es ein längerer Part an Auszügen, die auch noch nicht endgültig und fehlerfrei sind! Ich eröffne ein Thema bei der Autorenlounge, da ist erstmal nicht dem gesamten world wide web "ausgesetzt"... :P
Also, nur für den ersten Eindruck...

Freu mich über dein Interesse

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.