Vorschlag für das Buchtagging bei amazon

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
WolfgangPu
Beiträge: 37
Registriert: 09.06.2012, 19:19
Wohnort: Köln

Re:

von WolfgangPu (11.07.2012, 11:27)
mtg hat geschrieben:
Ich beobachte diese »Werbe«-Aktion ja nun schon seit geraumer Zeit ... und stelle einfach mal diese Frage in den Raum: Hat durch die - wie ich es empfinde - »Tag-Hysterie« irgend jemand auch nur ein Buch mehr verkauft oder dient das nur der - man verzeihe mir den Ausdruck - mentalen Selbstbefriedigung?

Ich halte diese »Werbe«-Aktion nämlich für keine, sondern lediglich für Selbststreichelei ...


Vorneweg: Ich brauche keine »mentale Selbstbefriedigung« und sicher keine »Selbststreichelei«! Die Streichelei bekomme ich, wenn die Käufer mein Buch gut finden & weiterempfehlen und nicht durch Listenplätze!

Ich hatte die Antwort heute morgen nur deshalb verfasst, da ich (frisch & recht neu hier) von "Eurer" (Ok..die Anderen außer Dir und noch ein paar)
Aktion (ob es etwas bringt oder nicht) gelesen habe und natürlich ebenfalls
mithelfen wollte..wie viele Andere zuvor auch. Wenn es nicht hilft, schaden kann es auf jeden Fall nicht!

Es hatte nur einen faden Beigeschmack, wenn ich ca. 4h darin investiert
habe und dann merke, dass ich diese Zeit auch sinnvoller hätte nutzen
können, weil fast einseitig...und ganz im Gegenteil...jetzt nachträglich in die Schiene "Selbstbeweihräucherung" für all die "erfolglosen Buch-auf-den
Markt-bringer" geschoben werde!
Ok, ich hefte ich es nun unter "Gewonnene Erfahrung" ab & bin still! zwinker::

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (11.07.2012, 11:29)
Man kann nicht wissen, warum die Leute was kaufen und wie sie es gefunden haben und ob es an den Tags liegt. Mich streichelt das nicht, denn ich wüsste nicht, was ich von den Tags persönlich habe.
Ich mache einfach alles, was man so machen kann und meine Erfahrung ist, dass manche Geschichten einfach laufen und andere nicht.
Was richtig was bringt, ist, wenn man in den Kathegorien des eigenen Genres in die obersten 20-40 Ränge kommt, denn da klicken die Leute drauf und diese Suche ist sehr beliebt. Das macht sich bemerkbar und manchmal kaufen die Leute danach eine ähnliche andere Geschichte von mir, weil es ihnen gefallen hat. Vieles ist und bleibt Spekulation, da auf Amazon die Verkaufszahlen Stunden später erst angezeigt werden.

Wo Tags was bringen können: bei Büchern, die ganz weit vorne sind und die getagged wurden, bekommen die Kundern zu sehen "ebenfalls mit XXX getagte (wie schreibt man das eigentlich???) Produkte": und dann eine Liste, in der das eigene Buch auftaucht. Kann was bringen, muss aber nicht.
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5623
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (11.07.2012, 11:35)
WolfgangPu hat geschrieben:
Es hatte nur einen faden Beigeschmack, wenn ich ca. 4h darin investiert habe und dann merke, dass ich diese Zeit auch sinnvoller hätte nutzen können...

Das meine ich ja ... Zeit in eine an und für sich sinnlose Sache zu investieren, hat - für meine Begriffe - immer einen faden Beigeschmack.

Aber ich will den fröhlichen Taggern nicht die Freude verderben ... aber man darf ja noch hinterfragen, gell? zwinker::

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 1702
Registriert: 22.06.2008, 18:48
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Cornelia (11.07.2012, 19:08)
mtg hat geschrieben:
Ich halte diese »Werbe«-Aktion nämlich für keine, sondern lediglich für Selbststreichelei ...


Hallo,

zunächst einmal halte ich das taggen nicht für eine "Werbe"-Aktion, sondern für eine Möglichkeit, dass das meine Bücher bei anderen Büchern erscheinen, die mit den eingestellten Begriffen getagt sind.

Ich selbst habe bei meiner Büchersuche über die Funktion schon Bücher gefunden und auch gekauft, die unter dem Hinweis liefen: "Bücher die ebenfalls mit ... getagt wurden".

Für jeden der neu kommt, ist es ein ziemlicher Aufwand, möglichst alle Anwesenden zu taggen, deswegen ist es wohl auch besser das Feld von hinten nach vorne durchzuarbeiten. Am Ende sind die zur Zeit aktiven zu finden.

"Selbststreichelei" ist das taggen nun gar nicht. Warum soll ich mich gestreichelt fühlen, wenn mein Buch Begriffen zugeordnet wird.
Manche scheinen das Begriffezuordnen mit dem "gefällt mir" zu verwechseln.
Taggen ist keine Meinungsäußerung und kann damit auch nicht zur Selbststreichelei oder Selbstbeweihräucherung werden. Wertende tags für Bücher die ich nicht kenne setze ich persönlich zum Beispiel auch nicht.

Viele Grüße
Cornelia

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3436
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (11.07.2012, 20:42)
Perchta hat geschrieben:
Daß diese Aktion verkaufsfördernd ist, glaube ich auch nicht. Aber hey. Wenn ich mal Zeit habe, warum nicht. Die Leute freuen sich. Und womöglich hat am Ende tatsächlich jemand was davon. angle:


Sehe ich auch so. Ich schaue mir öfter mal die hier im Forum erwähnten Bücher an. Und seit ich weiß, dass es viele glücklich macht, bestätige ich dabei auch die Tags. Das kostet mich nur ein paar Sekunden und schadet niemandem. (Nein, ich erwarte keine Gegenleistung.)

So gezielte Aktionen wie diese hier haben allerdings schnell einen Effekt wie ein Kettenbrief: Früheinsteiger haben im Zweifelsfall mehr davon als Späteinsteiger. Aber einige revanchieren sich trotzdem gewissenhaft, habe ich den Eindruck. Vielleicht muss man jetzt in der Urlaubszeit nur ein bisschen mehr Geduld haben.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Sven Thoemen
Beiträge: 61
Registriert: 06.07.2011, 19:19

bitte um tag bestätigung

von Sven Thoemen (12.07.2012, 18:43)
----------------------------------------------------
Der Adler, der auf einem Kaktus saß
und eine Schlange verspeiste
http://www.adler-kaktus-schlange.de

Benutzeravatar
Isautor
Beiträge: 1452
Registriert: 29.10.2011, 14:02

Re:

von Isautor (12.07.2012, 19:53)
Möglich, dass ich blind bin, aber ich sehe deine Tags nicht.
Seid gegrüßt,



Isautor



Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 1099
Registriert: 08.12.2009, 17:35
Wohnort: die Mords-Eifel

bitte mein neues Buch taggen

von Manu (25.09.2012, 18:29)
Liebe Kollegen,

bitte mein neues Buch KATZENFEUER auf amazon taggen:
http://www.amazon.de/Katzenfeuer-Samtpf ... 400&sr=8-4

Vielen Dank im Voraus

Manuela

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4983
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (25.09.2012, 18:54)
Hallo Manu, schon erledigt!



Da kann ich mithalten! Ich hab nämlich auch was am Start: das Finale der Ronar-Trilogie. Ich bitte euch ganz herzlich um Klicks:

http://www.amazon.de/Ronar-Drei-%C3%84h ... 946&sr=8-1

Liebe Grüße,

Anke

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (25.09.2012, 19:02)


Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (25.09.2012, 19:28)
Alles klar, Alfred, das letzte Buch hat noch keine Tags.

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4983
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (25.09.2012, 19:33)
Alfred und Thomas sind erledigt. cheezygrin

Benutzeravatar
alfred.dworak
Beiträge: 209
Registriert: 21.01.2010, 08:13
Wohnort: östlich von München

Re:

von alfred.dworak (25.09.2012, 19:42)
Thomas Becks hat geschrieben:
Alles klar, Alfred, das letzte Buch hat noch keine Tags.


Danke für den Hinweis. :wink: Aber jetzt hat es welche! thumbbup

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 1702
Registriert: 22.06.2008, 18:48
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Cornelia (25.09.2012, 19:47)
Hallo,

alle Bücher getagt.

Viele Grüße
Cornelia

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.