BoD-Rezensionsexemplare

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 68
Registriert: 12.04.2007, 11:35
Wohnort: bei Stuttgart

BoD-Rezensionsexemplare

von Axel (10.01.2008, 09:10)
Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit den BoD-Rezensionsexemplaren? Ist die Anforderung wirklich kostenlos? Mein Problem damit: ich selbst kann sie nicht anfordern, bin mir aber auch nicht sicher, wie ich a) die Leute erreiche, die solche Rezensionen schreiben und b) wie ich sie dazu bewegen kann, sich ein Rezensionsexemplar zu bestellen.

Vielleicht hat mir ja jemand einen Tipp, wie ich diese Rezensionsexemplare als Marketinginstrument einsetzen kann, ohne zum Spammer zu werden.

Grüße
Axel

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (10.01.2008, 10:23)
wie ich sie dazu bewegen kann, sich ein Rezensionsexemplar zu bestellen.

Wenn ich eine Rezi schreiben sollte und mir das Buch noch selber bestellen muss, würde ich dankend ablehnen.

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (10.01.2008, 10:33)
Wir haben pro Buch im Schnitt rund 10 Reziexemplare die sich die Journalisten selber bestellen und Reziexemplare die wir eingeben mit der Adresse und den anderen Angaben fuer den Journalisten der das Buch benoetigt.
Weiter verschicken wir aus eigenen Bestaenden in eiligen Faellen (soweit wir unser eigenen Bestaende dann schon haben) diese machen nochmals rund min. 15 Stueck aus.
Ich verschicke pro Buch rund 800 Mails an Fachjournalisten (je nach Thema handgemacht ausgesucht und direkt persoenlich angeschrieben) zudem in den Pressemiteilungen (dafuer gibt es auch kostenlose Bords) verweisen wir auch auf die Rezensionsexemplare.
Journalisten die sich interessieren aber selber nicht bestellen wollen, schicken uns dann einfach eine Mail mit den gleichen Angaben die BoD dafuer benoetigt.
Probleme kann es hoechstens mal geben, weil der Journalist lange auf sein Exemplar warten muss, dann hilft meist die sehr nette Frau Kuenzel von der Presseabteilung weiter, ohne die BoD viele Probleme haette. Ich hoffe sehr BoD weiss die Dame zu schaetzen thumbbup.
PvO, viele Massenmedien lassen die Volontaere diese Aufgabe erledigen.
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (10.01.2008, 14:12)
Boh, 800 mails, da steckt eine Menge Arbeit drin! :shock::

Axel, es kostet dich wirklich nichts. Ich habe die regionalen Zeitungen angeschrieben und noch ein paar Fachzeitschriften. Einige haben die Rezensionsexemplare bestellt. In dringenden Fällen habe ich sie selbst verschickt, wenn ich Glück habe, bekomme ich sie von BoD ersetzt.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
andihaller
Beiträge: 284
Registriert: 10.04.2007, 19:29

Re:

von andihaller (11.01.2008, 06:39)
obwohl ich in meiner seite auf die BoD-Rezensionsexemplaren hinweise und verlinkt habe, wurden 2 rezensionsexemplare direkt bei mir angefordert. natürlich habe ich die anfragenden nicht an BoD verwiesen, sondern die exemplare schnell und direkt versendet.

aber angenehm zu hören, das BoD schnell und unkompliziert mit den BoD-Rezensionsexemplaren verfährt.

gruß
andi
Meine persönliche Linkempfehlung: http://www.hint-horoz.de

matthiasgerschwitz

Re:

von matthiasgerschwitz (11.01.2008, 08:56)
andihaller hat geschrieben:
... aber angenehm zu hören, das BoD schnell und unkompliziert mit den BoD-Rezensionsexemplaren verfährt.


Bei dem Einen ist es so, beim Anderen so ... :(

Matthias

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (11.01.2008, 12:18)
Nun ja, sehr schnell ist es nicht (dauert auch 1 - 2 Wochen) und unkompliziert nicht immer (nur wenn es sich eindeutig um Presse etc. handelt). Aber Frau Künzel ist sehr gesprächsbereit.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Charmant666
Beiträge: 8
Registriert: 10.07.2007, 20:06
Wohnort: Kreis Aachen

Re:

von Charmant666 (17.01.2008, 09:08)
Apropos Rezensionsexemplar: Kennt jemand von euch einen Herrn von Wietersheim? Bitte keine Google-Infos ;) Aber ich würde mich freuen, wenn jemand von euch schon mal persönlich mit ihm zu tun hatte und mir z.B. sagen kann, für wen oder was er schreibt. Danke schön
Freundliche Grüße
Kathrin Hansen & ihre Viererbande

Der neue Ratgeber aus dem Tierschutz: Vertrauen & Sicherheit

kagul
Beiträge: 29
Registriert: 23.05.2007, 19:49
Wohnort: Schweinfurt

Re:

von kagul (24.01.2008, 18:58)
Ich rezensiere selber Bücher. Nicht mal für einen von den "ganz großen". Aber auch ich fülle kaum Bestellformulare dafür aus. Meist langt ja ein Wink an Autor oder Verlag und schwupps liegt das Werk im Briefkasten.

Ich denke, bei Leuten, die echt bei großen Zeitungen arbeiten, darf man nicht viel Eigeninitiative erwarten, damit die ein Buch kriegen. Wenn die eine Email schicken "können Sie mal schicken" sind das vier Worte mehr, als in den meisten Fällen. Als Autor muss man in diesem Bereich dann leider zu Kreuze kriechen (ich hab als Autor und Rezensent wenigstens die Chance auf etwas Rache :-))) und notfalls auch mal aus dem eigenen Bestand schnell was schicken, wenn Zeit Geld ist (z.B. bestimmter Sendetermin im Radio usw.)

Weiterleiten von Original-Journalien-Emails an BoD funktioniert übrigens auch. In der Signatur haben sie ja alle ihre Adresse stehen.
NachRussland-Reihe - etwas andere Russlandbücher
www.russland-buecher.ru

Meine Autorenseite für Belletristik (Fantasy-Märchen):
www.geschichten.ru

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (24.01.2008, 22:01)
kagul hat geschrieben:
Weiterleiten von Original-Journalien-Emails an BoD funktioniert übrigens auch. In der Signatur haben sie ja alle ihre Adresse stehen.


Danke für den Tipp! Frau Künzel lässt ja bekanntlich mit sich reden.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (31.01.2008, 11:27)
Hier einmal ein dickes Lob für FrauKünzel von BoD!

Einer Journlistin war das Bestellen des Rezensionsexemplares wohl zu aufwändig... Und da ich noch keine eigenen Büche rin Händen halte, schrieb ich an BoD, die auch wirklich schnell und positiv geantwortet haben, dass sie den versand übernehmen. Super - bliebt nur zu hoffen, dass es auch wirklich passiert - möglichst fix natürlich ... :P

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (31.01.2008, 11:43)
Rezensionsexemplare werden mir ohne Anforderung von den Verlagen zugesandt. Ich selber bestelle keine. Es gibt aber hin und wieder BoD-Autoren, von denen ich Bücher erhalte. Eine Garantie für eine Rezension gebe ich allerdings nicht, schließlich ist das bei der Angebotsmenge und den Platzverhältnissen in den (von mir bedienten) Zeitschriften auch gar nicht möglich. So schaut's jedenfalls praktisch aus.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.