Ich brauch ein paar gute Tipps :-)

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Mike Bergemann
Beiträge: 31
Registriert: 17.12.2012, 19:00
Wohnort: Berlin

Ich brauch ein paar gute Tipps :-)

von Mike Bergemann (18.12.2012, 13:52)
Hallo liebe Leute. Seit August ist mein Roman "Söhne und Töchter des Feuers" am Markt. Bisher halten sich die Verkaufszahlen stark in Grenzen. Ich vermute, das hat mit dem Preis zu tun (dabei hab ich schon den günstigsten Preis ausgewählt). Flyer, Poster, Facebook-Gruppe etc. hab ich alles schon hinter mir. Hat noch jemand ein paar zündende Ideen? Ich hoffe, dass das mit dem eBook demnächst besser klappt, wenn der Preis angezogen ist.

Mit welchem Mitteln erziehlt ihr den größten Erfolg?

Ich danke euch,
Mike.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5534
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (18.12.2012, 13:54)
Hi MIke,

hier gibt es einen Thread »Wer nicht wirbt, stirbt ...« - der strotzt vor Ideen. Nimm ihn mal zur Brust - da wirst Du bestimmt fündig!

LG aus Chlbg - Matthias

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4960
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (18.12.2012, 14:01)
Genau, Matthias, den hab ich gerade vor ein paar Tagen noch rausgesucht, und hier ist er:
http://www.bod.de/autorenpool/wer-nicht ... t6902.html

Hallo Mike,

oben wirst du jede Menge Anregungen zu cleveren, witzigen und manchmal auch ein bisschen verrückten Marketing-Methoden finden.

Ich persönlich würde dir zusätzlich zu dem, was du jetzt machst, erstmal ans Herz legen, auf jeden Fall Lesungen durchzuführen und Kontakt zu Rezensenten in Printmedien und im Internet zu suchen.

LG, Anke

Benutzeravatar
Mike Bergemann
Beiträge: 31
Registriert: 17.12.2012, 19:00
Wohnort: Berlin

Re:

von Mike Bergemann (18.12.2012, 14:23)
Danke für den Hinweis. Ich wühle mich mal da durch ;)

Andreas Adlon
Beiträge: 269
Registriert: 28.01.2012, 12:06

Re:

von Andreas Adlon (18.12.2012, 16:21)
Ein ebook für 18,99 Euro?

Wenn du nicht gerade Ken Follett, Nele Neuhaus oder Sebastian Fitzek heißt, sprich einen Namen als Bestsellerautor hast, kannst du werben bis du schwarz wirst, das wird nichts.

Kling hart, ist aber die Realität.

Benutzeravatar
Mike Bergemann
Beiträge: 31
Registriert: 17.12.2012, 19:00
Wohnort: Berlin

Re:

von Mike Bergemann (18.12.2012, 16:35)
Andreas Adlon hat geschrieben:
Ein ebook für 18,99 Euro?

Wenn du nicht gerade Ken Follett, Nele Neuhaus oder Sebastian Fitzek heißt, sprich einen Namen als Bestsellerautor hast, kannst du werben bis du schwarz wirst, das wird nichts.

Kling hart, ist aber die Realität.


Ist halt nicht wirklich ein markttauglicher Preis. Aber leider nicht von mir festgelegt. Daher hoffe ich, dass das mit der Preisanpassung demnächst etwas besser läuft. Noch besser wäre aber ein Preis von unter zehn Euro.

Andreas Adlon
Beiträge: 269
Registriert: 28.01.2012, 12:06

Re:

von Andreas Adlon (18.12.2012, 17:04)
Das ist mir schon klar, der Preis kommt von BoD, weil die die noch teureren gedruckten Bücher verkaufen wollen.

Die Frage ist, ob es sich lohnt, dich aus dem BoD Knebelvertrag rauszukaufen?

Benutzeravatar
Mike Bergemann
Beiträge: 31
Registriert: 17.12.2012, 19:00
Wohnort: Berlin

Re:

von Mike Bergemann (18.12.2012, 17:12)
Andreas Adlon hat geschrieben:
Das ist mir schon klar, der Preis kommt von BoD, weil die die noch teureren gedruckten Bücher verkaufen wollen.

Die Frage ist, ob es sich lohnt, dich aus dem BoD Knebelvertrag rauszukaufen?


Da bin ich auch am überlegen. Ich versteh einfach nicht, warum man nicht sagt, das eBook z.B. für 9 € zu verkaufen und jede Seite verdient 3 Euro. Das wäre fair und marktgerecht. Mir gehts es ja in erster Linie darum, das die Leute lesen können, was ich geschrieben hab. Das dem Geldverdienen ist nur zweitrangig. Aber so wird das glaub ich nichts. Mal sehen.

Andreas Adlon
Beiträge: 269
Registriert: 28.01.2012, 12:06

Re:

von Andreas Adlon (18.12.2012, 17:28)
selbst 9 Euro sind für ein ebook viel zu teuer!

Warum?

Ein Taschenbuch kostet zwischen 8 und 12 Euro. Dieses Taschenbücher können aber noch mehr Menschen lesen, Familie, Freunde... ebooks kannst du nicht übertragen, es sei denn, du leihst deinen Reader aus...

Benutzeravatar
Mike Bergemann
Beiträge: 31
Registriert: 17.12.2012, 19:00
Wohnort: Berlin

Re:

von Mike Bergemann (18.12.2012, 17:31)
Ich hatte überlegt, das Buch in zwei Teile zu spalten, um einen besseren Preis zu machen, aber dazu konnte ich mich nicht durchringen.

Andreas Adlon
Beiträge: 269
Registriert: 28.01.2012, 12:06

Re:

von Andreas Adlon (18.12.2012, 17:45)
gar keine schlechte Idee :)

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.