Erfahrungen mit BOD

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Bellavenezia
Beiträge: 208
Registriert: 15.09.2010, 20:43
Wohnort: im Norden und im Süden

Takallay

von Bellavenezia (04.04.2013, 13:06)
Hallo Takallay,
ich kann euch so gut verstehen!
Hier im Forum sind nette Leute anzutreffen. Leider sind viele von ihnen seltsamerweise von BOD überzeugt und lassen keinerlei Kritik zu. So manch einer hat das Forum wieder verlassen, was in einigen Fällen schade war.

Voller Elan habe ich vor einiger Zeit begonnen, mein Buch bei BOD zu entwerfen.
Dabei ist es auch geblieben. Ich nutze BOD nur noch, um sehen zu können, wie es aussehen könnte. So wie mein Probebuch ausgefallen ist, war an einen Verkauf nicht zu denken. Es sah aus wie eine billige Broschüre (und so sehen viele BOD-Bücher aus, die ich bislang in der Hand hatte!).
Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt nicht. Der Service stimmt nicht. Die Qualität eignet sich höchstens für Romane. Hat man viele Fotos, ist BOD ungeeignet und viel zu teuer. In meinem Fall hätte ich das Buch für 28 € anbieten müssen. Kauft doch keiner! Jetzt kommt es für unter 15 € auf den Markt.

Mein Buch ist noch immer nicht erschienen, aber nun dauert es nicht mehr lange. Die Verzögerung kam durch Frust wegen BOD, dann durch Absturz meines Computers, Umzug, Auslandaufenthaltes. Also alles zusammen, aber ohne BOD wäre ich viel weiter.
BOD hat mir fast die Lust genommen, es weiter zu versuchen, aber nun habe ich (nach über zwei Jahren!) neuen Mut gefunden.

Ein Drucker in der Nähe von Hamburg wird erstellen, ich verlege selbst und eine ISBN-Nummer kann ich auch beantragen. Da ich über meine eigene Homepage vermarkte, brauche ich den Service nicht.

Schreibt eure 300 € ab oder reicht Klage ein. Auf Verständnis braucht ihr weder hier im Forum, noch bei BOD zu hoffen. Das ist kein Verlag, das ist kein Dienstleister, lediglich eine Druckerei, die man besser an jeder Ecke findet.
Ich wünsche euch viel Glück und viel Erfolg mit eurem Buch! Lasst euch nicht entmutigen und nicht mundtot machen!
Liebe Grüße aus dem Norden
Bellavenezia

Takallay
Beiträge: 11
Registriert: 14.03.2013, 14:10
Wohnort: Wien

Liebe Bellavenezia !

von Takallay (06.04.2013, 18:17)
Danke.
Du bist die erste im BoD Forum, die uns wahrnimmt. :D
BoD ist echt schrecklich. Sie verweigern jetzt vollkommen die Kommunikation mit uns. Wahrscheinlich vertragen sie keine Kritik. :cry:

Wir haben noch nicht ganz aufgegeben, dass sie uns das nicht vorhandene Service nicht auch noch voll verrechnen. Mal sehen!
Werde noch einmal versuchen in ein Gespräch zu treten.

Aber für 300 Euro klagen? Vielleicht sollte man das echt.

Wir haben auch einen Erfahrungsbericht gemacht und ihn entsprechend verpostet. thumbbup
Und wir werden auch auf unsrer Webseite weiter berichten.
http://www.kallay.at/item/unsere-erfahrung-mit-dem-verlag-bod-gmbh.html


Alles Liebe!

Benutzeravatar
Bellavenezia
Beiträge: 208
Registriert: 15.09.2010, 20:43
Wohnort: im Norden und im Süden

Re:

von Bellavenezia (06.04.2013, 18:33)
BoD ist gut, um auszuprobieren, ein Buch zu gestalten. Für mehr ist diese Firma nicht zu empfehlen.
Meine "netteste" Erfahrung mit BoD: Mein Computer hat seinen Geist aufgegeben und ich hatte nicht gespeichert (selbst Schuld :( ). Für mein Buchprojekt brauchte ich meine Fotos, die ich bei BoD hochgeladen hatte. Ich war bereits zahlende Kundin, musste trotzdem für die Bereitstellung meiner eigenen Fotos 130€ bezahlen!
Soviel zum Kundendienst.
Und das ist nur ein Beispiel. Never ending story. Aber es muss tatsächlich Leute geben, die sich damit zufriedengeben.
Ich würde für 300€ klagen!
Viele Grüße
Ute

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re: Takallay

von Sir Adrian Fish (06.04.2013, 18:59)
Bellavenezia hat geschrieben:
Leider sind viele von ihnen seltsamerweise von BOD überzeugt und lassen keinerlei Kritik zu. So manch einer hat das Forum wieder verlassen, was in einigen Fällen schade war.


Na ja, könnte es nicht auch sein, dass der Eine oder Andere vielleicht auch die eine oder andere positive Erfahrung mit BoD gemacht haben könnte? Ich würde BoD nicht in den Himmel loben wollen, und sicherlich könnte man einiges anders lösen, habe aber bisweilen immer die Leistung erhalten, die mir versprochen wurde und für die ich unterschrieben habe.

Wer diese Forum über einen längeren Zeitraum beobachtet und fleißig mitliest wird feststellen, dass es mehr als eine Handvoll BoD-Kritiker gibt - die allerdings oft auch den Weg suchen, auftretende Probleme zu versachlichen.

Und es ist leider häufig so, dass sich eine Vielzahl der Probleme hätten vermeiden lassen, wenn sich die Leute intensiver mit dem Thema BoD auseinandergesetzt hätten. Sei es nun die Vertragsgestaltung, die von BoD angebotene, oder eben nicht angebotene, Dienstleistung etc.

Bellavenezia hat geschrieben:
Für mein Buchprojekt brauchte ich meine Fotos, die ich bei BoD hochgeladen hatte. Ich war bereits zahlende Kundin, musste trotzdem für die Bereitstellung meiner eigenen Fotos 130€ bezahlen!
Soviel zum Kundendienst.


You get what you pay for! Der Umstand ist sicherlich ärgerlich, und wäre von BoD nett gewesen, wenn sie dir kostenlos die Fotos bereitgestellt hätten, aber hast du dir mal überlegt, was da ggf. für ein Aufwand hinter steckt, um die entsprechende Daten für dich bereitzustellen? Mann sollte das Ganze auch immer in Relation setzen. Wenn du die Bilder auf einem Datenträger gespeichert hättest, der einen Defekt gehabt hätte, dann hättest du vermutlich das Vielfache für die Wiederherstellung bezahlt. BoD hätte das bereitstellen der Daten ja auch ablehnen können.

Benutzeravatar
AngelikaL
Beiträge: 77
Registriert: 17.03.2013, 14:03

Re:

von AngelikaL (06.04.2013, 19:00)
Ich kann die Meckerei nicht nachvollziehen. Das liegt sicherlich daran, dass ich nicht weiß, wie es ist, wenn man wie Ihr, Bildbände veröffentlicht oder Bücher mit sehr vielen grafischen Elementen. Möglicherweise hat man dabei Ansprüche, die ein "Books on Demand"-Verlag nicht leistet in der einfachsten Ausführung.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, das ich nun seit dieser Woche in den Händen halten darf. Natürlich muss man höllisch aufpassen, keine Fehler zu machen. Es ist da niemand, der einen korrigiert. Und ich habe gebangt, ob das fertige Buch tatsächlich so sein würde, wie ich es mir vorgestellt habe. Klar, es gab die Vorschau, aber irgendwie war ich mir doch sehr unsicher, wie es nachher tatsächlich aussehen würde. Ich habe bisher noch keine Erfahrungen sammeln können.

Mein Buch ist sicher nicht fehlerfrei, aber ich habe eine Schrift und Schriftgröße gewählt, die gut lesbar ist, die Zeilenabstände sind okay, das eine Schwarzweißbild im Inneren ist einwandfrei. Für das Cover habe ich eine Vorlage genommen, das sicher schon 10.000 andere Leute vor mir gewählt haben, aber für's Erste finde ich es gut. Das Ganze sieht verdammt professionell aus (außer den winzigen, klitzekleinen Patzer, dass das Kapitel 1 nach dem Vorwort auf einer geraden Seite beginnt).

Und ich bin sooooo stolz auf mich! cool5
Zuletzt geändert von AngelikaL am 06.04.2013, 19:08, insgesamt 3-mal geändert.
LG Angelika

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5908
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Liebe Bellavenezia !

von Siegfried (06.04.2013, 19:05)
Takallay hat geschrieben:
Danke.
Du bist die erste im BoD Forum, die uns wahrnimmt. :D


cheezygrin cheezygrin cheezygrin
Ich liege vor Lachen am Boden!
cheezygrin cheezygrin cheezygrin

Die erste im BoD Forum, die euch wahrnimmt?
Ihr müsst echt Wahrnehmungsprobleme haben. Da gibt es einen Thread, in dem seit Mitte März drei Seiten lang mit euch diskutiert wird. Schon vergessen?

Und nun behauptet ihr, niemand hätte euch wahrgenommen - bis jetzt?
Ehrlich?
Es scheint Parallelwelten zu geben ...
Oder Probleme im Erkennen der Realität ... cheezygrin

cheezygrin cheezygrin cheezygrin
Ich dreh mal eben eine Runde vor Lachen auf dem Teppichboden!
cheezygrin cheezygrin cheezygrin

BoD ist echt schrecklich. Sie verweigern jetzt vollkommen die Kommunikation mit uns. Wahrscheinlich vertragen sie keine Kritik. :cry:

Und was ihr auf eurer Webseite da an Vorwürfen getextet habt, das ist hier im Forum geklärt worden - samt Angaben der Paragrafen aus dem BGB. Aber das scheint euch einen feuchten Kehrricht zu scheren. cheezygrin Wenn BoD nicht antwortet, dann reagiert ihr darauf mit völliger Beratungsresistenz. Was für ein Witz! cheezygrin

Moment ... Moment ... ich muss wieder auf die Auslegeware und eine Runde Ablachen ...

cheezygrin cheezygrin cheezygrin

So, wieder da!

Ich bleibe bei meiner Aussage: Nur Jammern bringt's nicht. Geht endlich zum Anwalt und lasst die Sache gerichtlich klären, wenn ihr davon so überzeugt seid. Die Gerichtskosten liegen bei ca. 75,- Euro zzgl. Kosten für die Unterlagen (Streitwert 300,- Euro). Der Anwalt kostet für das Gerichtsverfahren etwa 90,- Euro. Kosten kann man recherchieren. Bei Aussicht auf Erfolg zahlt das notfalls die Rechtsschutzversicherung. Im Erfolgsfall zahlt man gar nichts. Also los und Hintern hoch. Klagt, klagt, klagt!

So, und nun lach ich noch eine Runde ...

cheezygrin cheezygrin cheezygrin

Ihr seid echt spaßig!

cheezygrin cheezygrin cheezygrin

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (06.04.2013, 19:13)
@Siegfried...
...du bist soooo gemein!!!

Takallay
Beiträge: 11
Registriert: 14.03.2013, 14:10
Wohnort: Wien

Lieber Siegfried!

von Takallay (06.04.2013, 19:29)
Bist Du BoD?
Sprichst Du im Namen von BoD?

Es gab viele Kommentare, zweifelslos. Doch sind das, wie Deiner jetzt, die offizielle Antwort von BoD? Oder seid ihr nur User, die ihre persönliche Meinung schreiben. Zumindest so habe ich es verstanden.

Zumal ich mich frage, wer hier beratungsresistent ist, denn auf viele Punkte finden wir keine Antwort. Doch dafür einige Verunglimpfungen, wie Deiner, respektarmer Beitrag, wo Du Dich über uns lustig machst.

Sprichst Du im Namen von BoD?

Wenn ja, dann möchte ich Dich bitten, dass ich Deine Kommentare, als (erste) offizielle Kommentare verlinken bzw. auch in unseren Blogrolls zitieren darf.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5908
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Lieber Siegfried!

von Siegfried (06.04.2013, 19:44)
Takallay hat geschrieben:
Bist Du BoD?
Sprichst Du im Namen von BoD?

Es gab viele Kommentare, zweifelslos. Doch sind das, wie Deiner jetzt, die offizielle Antwort von BoD? Oder seid ihr nur User, die ihre persönliche Meinung schreiben. Zumindest so habe ich es verstanden.


Ich bin nicht BoD.

Ich spreche auch nicht im Namen von BoD.

Ich bin ein User hier im BoD-Forum. Aber erklär mir bitte mal, warum du auf die Idee kommst, ich sei BoD oder spreche im Namen von BoD. Vermutlich, weil du deine eigenen Beiträge nicht liest:

Takallay hat geschrieben:
Du bist die erste im BoD Forum, die uns wahrnimmt.


Im BoD Forum (ich wiederhole: BoD Forum!) haben mehrere Leute auf eure Kommentare reagiert. Es gibt einen Unterschied zwischen BoD und dem BoD Forum, falls das noch nicht aufgefallen ist.

Behauptest du also weiterhin, dass im BoD Forum niemand euch wahrgenommen hat? Dass niemand mit euch diskutiert hat?

Wenn ja ... dann habe ich morgen am Sonntag Muskelkater vom Lachen.

cheezygrin cheezygrin cheezygrin

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5908
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (06.04.2013, 19:55)
Sir Adrian Fish hat geschrieben:
@Siegfried...
...du bist soooo gemein!!!


Ich bin gemein? cheezygrin

Wenn jemand fünf Mal behauptet, er müsse 300 Euro zahlen für keine Leistung, und ich erkläre ihm vier Mal, dass die 300 Euro nicht für eine Leistung, sondern als Schadenersatz zu zahlen sind gemäß §252 BGB ...

§ 252
Entgangener Gewinn

Der zu ersetzende Schaden umfasst auch den entgangenen Gewinn. Als entgangen gilt der Gewinn, welcher nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge oder nach den besonderen Umständen, insbesondere nach den getroffenen Anstalten und Vorkehrungen, mit Wahrscheinlichkeit erwartet werden konnte.


... dann helfen nur Gemeinheiten, die weh tun. Denn wer nach mehrmaligem Erklären es noch immer nicht versteht, der scheint nur durch Schmerzen zu lernen (Kindern kann man unendlich oft erklären, nicht die heiße Herdplatte anzufassen - sie lernen es erst dann, wenn sie sich schmerzhaft daran verbrannt haben).

Von daher bin ich in diesem Zusammenhang gerne soooo gemein! Anders scheint es nicht zu gehen! cheezygrin

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5908
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Liebe Bellavenezia !

von Siegfried (06.04.2013, 20:11)
Takallay hat geschrieben:
Wahrscheinlich vertragen sie keine Kritik. :cry:


Wie sieht es mit eurer Kritikverträglichkeit aus?

Ich habe einen Kommentar auf eurer Webseite gepostet. Mal sehen, ob ihr die notwendigen Eier in der Hose habt, den Beitrag freizuschalten.

Takallay
Beiträge: 11
Registriert: 14.03.2013, 14:10
Wohnort: Wien

Wir verabschieden uns von BoD und nun auch von diesem Forum

von Takallay (06.04.2013, 21:22)
Zitat Siegfried:
... dann helfen nur Gemeinheiten, die weh tun. Denn wer nach mehrmaligem Erklären es noch immer nicht versteht, der scheint nur durch Schmerzen zu lernen


Wir werden hier mit "Schmerzzufügung" bedroht und "Gemeinheiten" werden vom Forumsmitglied "Siegfried" als ein legitimes Mittel angesehen um seinen Standpunkt zu verteidigen!

Wir empfinden das als verbale Gewalt und Beleidigung.

Darüber hinaus empfinden wir den Umgangston in diesem Forum viel zu oft als aggressiv und jenseits der Grenze des höflichen Umgangs.

Das ist leider nicht das erste Mal, dass wir als lächerlich dargestellt werden oder beschimpft werden.

Aus diesem Grund verabschieden wir uns aus diesem Forum und werden nicht mehr auf Kommentare reagieren.

Wen es interessiert, wie es sich bei uns weiter entwickelt, der kann es hier nachlesen: www.kallay.at/item/unsere-erfahrung-mit ... -gmbh.html

Benutzeravatar
Großstadtpoet
Beiträge: 313
Registriert: 05.06.2010, 09:20
Wohnort: Bremen

Re: Wir verabschieden uns von BoD und nun auch von diesem Fo

von Großstadtpoet (06.04.2013, 21:39)
Takallay hat geschrieben:
Wir werden hier mit "Schmerzzufügung" bedroht und "Gemeinheiten" werden vom Forumsmitglied "Siegfried" als ein legitimes Mittel angesehen um seinen Standpunkt zu verteidigen!

Wir empfinden das als verbale Gewalt und Beleidigung.

Leute, kommt mal klar. Wer sich derart lächerlich macht wie ihr, der muss damit rechnen, dass zynische Äußerungen und Sticheleien als Reaktion kommen. Das Wort "Schmerzen" im Zitat von Siegfried ist metaphorisch gemeint und nicht als Drohung derart zu verstehen, dass er bald mit nem Baseballschläger vor eurer Tür steht. So eine Lesart ist erneut lächerlich.
Ihr werdet damit leben müssen, dass es Menschen gibt, die mit BoD gute Erfahrungen gemacht haben. Des Weiteren gibt es Personen, die sich ganz unabhängig von vorhandenen oder nicht vorhandenen eigenen Erfahrungen mit BoD einfach kompetent zu den hier geposteten Beiträgen äußern. Wenn euch das alles nicht passt, ist hier vielleicht der falsche Ort für eure subjektiven Hasstiraden auf einen Dienstleister, von dessen Angebotsdimension ihr eventuell ganz einfach eine falsche Vorstellung habt.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5908
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Wir verabschieden uns von BoD und nun auch von diesem Fo

von Siegfried (06.04.2013, 22:18)
Takallay hat geschrieben:
Wir werden hier mit "Schmerzzufügung" bedroht und "Gemeinheiten" werden vom Forumsmitglied "Siegfried" als ein legitimes Mittel angesehen um seinen Standpunkt zu verteidigen!


Ich habe nicht gedroht- ich habe den Kommentar eines Dritten "du bist ja soooo gemein" erläutert.

Eine Drohung zielt auf eine Aktivität in der Zukunft - hier haben die "Gemeinheit" und die "Schmerzen" aber bereits stattgefunden. Von daher ist der Begriff "Bedrohung" völlig daneben.

Takallay hat geschrieben:
Wir empfinden das als verbale Gewalt und Beleidigung.


Es steht euch frei, darauf zu reagieren.


Takallay hat geschrieben:
Darüber hinaus empfinden wir den Umgangston in diesem Forum viel zu oft als aggressiv und jenseits der Grenze des höflichen Umgangs.


Das hängt vermutlich damit zusammen, dass ich bei euch das Gefühl habe, gegen eine Wand zu reden. Wenn ihr fünf Mal behauptet, Geld für etwas zu zahlen, was keine Leistung darstellt, und ich euch vier Mal unter Angabe der Rechtsquelle erkläre, dass es nicht um Leistung, sondern um Schadenersatz geht, dann führt euer Verhalten zwangsläufig zum Konflikt (verbaler Art).

Takallay hat geschrieben:
Aus diesem Grund verabschieden wir uns aus diesem Forum und werden nicht mehr auf Kommentare reagieren.

Wen es interessiert, wie es sich bei uns weiter entwickelt, der kann es hier nachlesen: www.kallay.at/item/unsere-erfahrung-mit ... -gmbh.html


Darf ich da posten? cheezygrin

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (07.04.2013, 00:29)
So sind sie halt die Wiener. Ein empfindsames Völkchen.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.